Brustvergrößerung

Brustasymmetrie - Kostenübernahme der KK

tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden


Brustasymmetrie - Kostenübernahme der KK

Hallo! *:)

Ich bin 19 Jahre alt und habe seit der Pubertät eine asymetrische Brust, die immer schlimmer wurde.

Momentan habe ich links ein A- und rechts ein C-Körbchen.

Die Probleme, die man damit im Alltag und überhaupt hat, brauche ich glaube ich garnicht erwähnen.

Ich denke doch, das kann man sich denken.

Auf jeden Fall möchte ich damit nicht weiter leben, ich fühle mich viel zu sehr eingeschränkt.

Bin jetzt seit August letzten Jahres daran bei meiner KK (Techniker Krankenkasse) eine Kostenübernahme durchzusetzen.

Es lief wie folgt ab:

Antrag auf Kostenübernahme ca. September 2009 wurde gestellt mit Fotos, eigenem "Bericht" über die Asymetrie, Gutachten von plastischem Chirurgen und Gynäkologen.

War auch beim medizinischen Dienst.

Wurde November 2009 dann auch abgelehnt.

Widerspruch eingereicht mit Begründung und (leider) Gutachten von meiner früheren Psychotherapeutin (Meine Eltern wollten das unbedingt, dachten es bring was, leider interessiert die KK das einen Dreck was für psychische Probleme man damit hat - ich wusste das, war aber so dumm das Gutachten trotzdem mit zu schicken)

Nun habe ich heute wieder die Ablehnung bekommen.

Ich habe definitiv vor erneut zu Widersprechen.

Nun hätte ich gerne Vorschläge, am Besten von denjenigen, die auch sowas durchgemacht haben oder Ärzte, die sich da vielleicht auskennen, wie ich nun vorgehen sollte.

Nochmal neue Fotos beilegen? Selbst nochmal schreiben? Gutachten von.... ?

ich wäre um jede Hilfe sehr dankbar!! (:


P.S. eine private Finanzierung ist eigtl. nicht möglich.
Trotzdem: Wieviel würde eine Brustkorrektur in meinem Fall in etwa kosten? ich möchte übrigens keine Implantate, sondern mit Eigenfett.


 (0)
   Reagieren   
sunnyxx sunnyxx
Visitor
Beiträge: 7
Privatnachricht senden

hallo tiktak

dein bericht macht mich grad echt traurig :(
ich habe genau dass gleiche Problem und bin auch bei der Techniker Krankenkasse.
ich hab am 16.4 n termin bei nem chirurg und wollte auch auf kostenübernahme bei der krankenkasse hoffen.
aber durch deinen Bericht werd ich grad echt skeptisch ob das geht :(
hast du bist ejtzt was neues mitbekommen?

liebe grüße


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an sunnyxx

Hallo Sunny!

Tut mir leid, dass mein Bericht dich traurig macht :/
Ich hatte da auch eigentlich kaum Hoffnungen mehr, dass es noch klappt.
Mur wurde aber in einem anderen Forum von netten Leuten geholfen meinen erneuten Widerspruch zu formulieren.
Und.. ich wurde vor ein paar Tagen angerufen und die Kostenübernahme ist genehmigt (:

Also: Kopf hoch!
Man muss einfach verbissen sein und darf nicht aufgeben!

Wenn du Hilfe brauchst bei Formulierung der Schreiben, etc. Ich helfe dir gerne!


 (0)
   Reagieren   
sunnyxx sunnyxx
Visitor
Beiträge: 7
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo
habe jetzt am 19.4 meine untersuchung und mein gespräch bei einem chirurgen.
mal sehen was da rauskommt. also bist d uauch bei der TK?
wie ist es bei dir, waslässt du genau machen??
lässt du die mit c dann auch straffen?
weil wenn du nur in eine ein implantat oder eigenfett einsetzt dann sind die vonder form ja unterschiedlich.
was genau übernimmt die TK bei dir?
liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an sunnyxx

Ja, ich bin auch bei der TK.
Der Chirurg hat mit mir besprochen ,dass er Eigenfett vom Bauch nimmt (und somit sogar eine vernarbte Narbe von einer ehemaligen OP gleich mit "korrigieren" kann, in dem er genau da den Schnitt setzt) und dieses Gewebe dann in meine kleinere Brust einsetzt.
Er meinte, eventuell müsste man dann die eine noch angleichen, straffen oder ähnliches. 100pro gleich würden die Brüste aber eh nicht werden, weil 100pro symmetrie gibt es nicht ;)
Und das scheint das zu sein, was die TK zahlt.
In dem Schreiben zur Genehmigung, dass ich von der TK bekommen habe steht auch nichts spezifisches drin. Es steht nur, dass sie keine Sonderkonditionen wie Chefarztbehandlung oder einzelbettzimmer usw. zahlen (also das Übliche)


 (0)
   Reagieren   
sunnyxx sunnyxx
Visitor
Beiträge: 7
Privatnachricht senden

hallo
ich hab am montag ein termin beim chirurgen
ich frag den dann auch mal
wie ist es dann mit dem eigenfett??
musst du dass nicht irgendwann erneuern oder?+
weil silikon muss ja nach 10-15 jahren raus und erneuert werden.
also wenn ich hilfe wegen dem schreiben brauche kann ich dann mit deiner unterstützung rechnen??
gibts was neues?
in welche klinik gehst du den und wann hast den n termin
liebe grüße


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden

Der riesen Vorteil am Eigenfett, ist, dass es eben nicht erneuert werden muss - das ist mir persönlich sehr wichtig.
Ich muss in 10-15jahren nicht nochmal unters messer, einmal und es ist gemacht und bleibt, da es ja eigenes gewebe ist.
Ja klar, du kannst auf jeden Fall mit meiner Unterstützung rechnen, schicke dir auch gerne per Mail meine Schreiben, die ich an die TK geschrieben habe.
Es gibt bisweilen nichts neues. Hab leider erst am 17.5 meinen Termin beim Chirurgen, da wird dann alles nochmal wegen OP besprochen und der Termin gemacht. Operieren lassen kann ich eh erst ab Juni, weil ich momentan im letzten Jahr meiner Ausbildung bin und bald Prüfungen habe.
Ich bin bei Holle&Peek in Frankfurt
Sehr nette Leute da, kann ich nur empfehlen.

mfG


 (0)
   Reagieren   
sunnyxx sunnyxx
Visitor
Beiträge: 7
Privatnachricht senden

hallo
ich hab mein schreiben vom chirurg bekommen kannst du mir mal dein Schreiben schicken wo du an die geschickt hast!
wäre lieb!


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an sunnyxx

Hi sunny!
Ich hatte gestern den Termin und im Juli wird die OP gemacht (:
Hast du schon was bewirkt bei der TK?
Gib mir mal deine e-mail-adresse, dann kann ich dir meine SChreiben schicken ,wenn du soie noch benötigst.


 (0)
   Reagieren   
sunnyxx sunnyxx
Visitor
Beiträge: 7
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

sandra.anhaeuser@gmx.de
echt cool
ja ich hab ein schreiben geschickt und die haben gemeint ich muss noch geduld haben -.-
aber wär cool wenn du mir deine ganzen schreiben mal schicken würdest auch die nach dem du ne absage bekommen hast dass ich weiß wie ich des machen muss
freu mich für dich
bekommst du des jetzt mit eigenfett?
auf welche körbchengröße willst sie den machen lassen


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden

Klar. Nur dafür benötige ich dein e-mail adresse!


 (0)
   Reagieren   
sunnyxx sunnyxx
Visitor
Beiträge: 7
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

sandra.anhaeuser@gmx.de


 (0)
   Reagieren   
Melzicki Melzicki
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden

Ich habe das gleiche Problem und habe auch eine absage bekommen. Meine Frauenärztin hat gesagt ich soll wiederspruch einlegen aber weiß einfach nicht was ich da schreiben soll. brauche dringend hilfe.


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden

hi melzicki!
Ich hab ja nach zwei Widersprüchen endlich die Zusage und kann dir gerne helfen.
gib mir dafür doch bitte deine e-mail-adresse!


 (0)
   Reagieren   
sunnyxx sunnyxx
Visitor
Beiträge: 7
Privatnachricht senden

Ich habe meine assymetrie OP zusage bekommen,
allerdings lasse ich die C brust auf die B bust verkleinern und straffen vielleicht lliegt es auch daran, dass ich gleich eine zusage bekommen habe! willst du deine eine Brust vergrößern lassen oder die große verkleinern bze anpassen lassen?
ich denke, dass ist ein sehr wichtiger aspekt!


 (0)
   Reagieren   
Melzicki Melzicki
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden

Danke das wäre nett.
einalem@hotmail.de
Da meine rechte Brust wirklich sehr klein ist und auch noch die Form hat wie bei einer 13 jährigen, also eher spitz als rund, müsste die kleinere vergrößert werden.


 (0)
   Reagieren   
yourethe0ne yourethe0ne
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden

hey leute :)

ich habe genau das gleiche problem! ich dachte lange zeit , das das doch niemand anderes auch haben könnte! nun macht ihr mir mut!! danke dafür! Meine rechte brust hat A und meine linke C obwohl ich sagen muss das ich manchmal das gefühl hab das es n ding zwischen C/D ist .. und es belastet mich absolut! aber das brauch ich euch ja nicht erzählen :( ihr wisst es ja.. und irgendwie ist langsam der punkt erreicht, wo ich nicht mehr weiter so leben will!

Es wäre toll gleichgesinnte kennen zu lernen und sich auszutauschen!

@tiktak: ich würde mich sehr drüber freuen wenn du dich bei mir melden würdest!

Liebe grüße ..


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden

Hallo (:

ich dachte auch ich wäre alleine damit und hab auch so schnell leider keine gleichgesinnten gefunden..
umso schöner für mich, dass sich hier immer mehr melden (:

hast du also vor operieren zu lassen?

lG


 (0)
   Reagieren   
yourethe0ne yourethe0ne
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden

oh, deine schnelle antwort ist ja toll :) danke!

naja irgendwie halt ichs nichmehr aus :( ständig dieser kontrollzwang zu gucken ob auch alles sitzt, keine schönen oberteile , keine sachen mit ausschnitt :( .. einfach mal nen schönen bikini! ich will das alles nicht mehr! ich möchte mich endlich frei bewegen, ohne das ich angst haben muss das es jmd sieht!!

ich würde mich gern sofort operieren lassen, aber ich kanns nicht bezahlen, wenn die krankenkasse ablehnt! aber ich muss zu geben, bis jetzt hab ich noch nicht den mut gehabt irgendwas zu machen! da man ja im internet sowieso nur liest das es abgelehnt wird usw. :( ! und irgendwie macht mir das keinen mut!

ich hab gelesen du willst es mit eigenfett machen? und willst du denn vergrößern oder verkleinern??

lg :)


 (0)
   Reagieren   
yourethe0ne yourethe0ne
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden

irgendwie hatte ich auch meine mailadresse in den beitrag geschrieben, aber irgendwie wurde die verschluckt!

speechlezz@live.com

also hier noch mal meine adresse, damit ihr mir schreiben könnt, wäre lieb!!!


 (0)
   Reagieren   
sony sony
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 7
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak & sunnyxx!
ich bin froh diese seite entdeckt zu haben, leider viel zu spät!
ich finde es schade, dass es so wenigee seiten zu UNSEREM problem gibt!
tiktak: ich hoffe, dass deine OP super verlief!

ich brauche euere HILFE! bitte!!!!!!

ich bin 25 jahre, und habe eine brustasymmetrie... linke C, rechte gerade so B!

mir gehts deswegen schon seit 7 jahren nicht gut!
jetzt war ich bei einer chirurgin! sie hat mir ungaublich viel mut gemacht & vielleicht auch falsche hoffnung??? sie meinte: kein thema meine krankenkasse zahlt 100% ich bruach nur zwei atteste!
ein attest habe ich von meiner frauenärztin und ein anderes vom allgemeinen mediziner ( dieser meinte, dass meine chancen nicht gut aussehen)

Bitte helft mir! wie habt ihr das hingekriegt????
ich will nun einen antrag bei der AOK stellen, was sollte ich beachten?

ich fühle mich so allein gelassen mit diesem thema! es gibt wenige forume darüber :-( eins hatte ich gefunden... mir hat nie jemand geantwortet! :-(

ich danke schonmal im voraus!

mstar
monistar1985@gmx.de


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an sony

Hi sony!

Ich bin da voll und ganz deiner Meinung, ich finde es auch echt schade, dass man selbst im World Wide Web so unglaublich wenig Infos und Gleichgesinnte zu diesem Problem trifft!

Meine OP verlief übrigens gut (:
Gern berichte ich mal detailliert und poste das auch hier, falls andere Gleichgesinnte diesen Thread hier mal finden sollten.
Ich habe solche Berichte und den Austausch mit anderen Frauen nämlich so gesucht vor meiner OP und will jetzt einfach gern jedem helfen, dem ich helfen kann.

Ja, wie hab ich das hingekriegt.. war n bisschen n Krampf mit der Krankenkasse, war auch bereit gewesen mir die OP einzuklagen, aber soweit kams dann ja zum Glück nicht.
Ich glaube das ist immer eine Sache der Krankenkasse und deren Mitarbeiter, ob sie das genehmigen.
Ich biete dir mal an, all die Unterlagen, die ich an die TKK geschickt hab per Mail zu schicken, wenn du möchtest??
Dann siehste mal, wie ich das angestellt hab und vielleicht hilft es.
Ich schick dir eben mal schon ne Mail, kann die die Sachen aber erst die nächsten Tage zukommen lassen, ist ja doch schon etwas spät jetzt ;)

lG, tiktak


 (0)
   Reagieren   
sony sony
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 7
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

tausend dank!
danke danke danke!
ich fang geich an zu weinen, es ist so unglaublich nett von dir, dass du mir hilfst! und mir die sachen schickst!
es ist echt schwierig! wue du schon geschriebn hast. Jede der die Op schon hinter sich hat, meldet sich einfach nie wieder!

mich freut es auf jeden fall, dass du es hinter dir hast! beneidenswert!
und toll, dass du zufrieden bist!
falls es bei mir klappen sollte habe ich mir schon geschworen, dass ich auch anderen helfen werde!
es ist wirklich schrecklich! man sucht den kontakt, und findet niemanden!

tausend dank nochmal!
endlich mal ein abend, an dem ich mit freunde einschlafen kann!

danke!
ich freue mich auf deine mail!

beste grüße aus Hessen! gn8!

monika :-)


 (0)
   Reagieren   
sony sony
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 7
Privatnachricht senden
Antwort an sony

PS: JA! gerne möchte ich deine unteragen haben!
DANKE
:-)


 (0)
   Reagieren   
yourethe0ne yourethe0ne
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden
Antwort an sony

hey tiktak wärst du so lieb und würdest mir die unterlagen auch per mail schicken! ich würde mich sehr darüber freuen!

ps ich finds auch echt schade, dass man so wenig leute kennen lernt, die das gleiche problem haben, weil es doch einfach schöner wäre zusammen das ganze zu "ertragen" und sich gegenseitig zu unterstützen und erfahrungen usw auszutauschen!!! iwi haben wir ja alle etwas gemeinsam, auch wenns nix schönes ist >.> !!!

ich wünsche euch, das es bei euch allen klappt, ich würde mich freuen, wenn bei mir auch iwann mal klappen sollte.. auch wenns sciher ein langer weg bis dahin werden wird!!


 (0)
   Reagieren   
mia85 mia85
Visitor
Thüringen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hi Tiktak,

würde mich freuen, wenn Du mich auch mit ein paar Unterlagen und Erfahrungen unterstützt. Sitze seid einem Monat vor dem Antrag...*hmpf*...wie können wir das mit der E-Mail Adresse machen? Möchte Sie hier nicht unbedingt öffentlich rein stellen!? Hast Du ne Idee?

Wär Dir echt unendlich dankbar!!!!!


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo ich habe das selbe problem wie ihr ich bin jetzt 20 und hab links 75 D und rechts weniger als ein A körpchen und will unbedingt eine op weist aber gar nicht wie ich das angehen soll wegen der krankenkasse könnt ihr mir da helfen?


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an kata19

hallo mia85!
entschuldige, dass ich erst jetzt auf deinen beitrag antworte.. die letzten male die ich es versucht habe konnte ich mich hier nicht anmelden.. ich hab null ahnung wieso :/ aber jetzt hats ja wieder geklappt :)
ja, wie machen wir das mit der email adresse.. ich will meine auch ungern öffentlich posten, von daher ist das so eine sache. leider kann man hier auch keine PN's versenden. bist du denn in irgendeinem forum vielleicht angemeldet, in dem das mit den PN's geht? wenn ja, könnte man das ja so machen (:


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hi Kata19!!
Klar! ich helfe gerne!
habe auch etliche unterlagen von der sache mit der Kostenübernahme der Krankenkasse, wenn du magst schick ich sie dir gerne per mail, das hilft glaub ich ganz gut.
was ich dir empfehlen würde:
such dir einen plastischen chirurgen, mach einen termin aus und der soll sich das mal angucken und dann einen bericht schreiben. den und fotos von deiner brust von vorne und von den beiden seiten und einem kurzen formlosen schreiben von dir, wieso du operiert werden musst schickste dann an die krankenkasse.
bei dem schreiben achte darauf, nicht zu sagen, dass du dadurch psychische schäden o.ä. hast!! dann zahlt die krankenkasse nicht. denn: "Krankenkassen müssen eine Brustvergrößerung z.B. dann nicht zahlen, wenn die Patientin wegen psychischer Probleme ihre Brust vergrößern oder verkleinern lassen möchte.
Grund: Eine psychische Belastung allein ist kein Grund, um in den gesunden Körper einzugreifen. Eine zu kleine oder zu große Brust wird zudem nicht als Krankheit angesehen. Es gibt keine festgelegte Normgröße oder Normalform für eine Brust. Die Kosten für eine solche Korrektur werden nur bei einem "regelwidrigen und behandlungsbedürftigen Zustand" übernommen. Dieser liegt vor, wenn eine "entstellende Körperform" vorhanden oder Körperfunktionen beeinträchtigt sind. Dies ist z.B. bei einem Wirbelsäulenschaden der Fall."


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo danke das du mir helfen willst ich bin echt froh das mir jemand hilft da ich wirklich keine ahnung hab wie ich das alles anstellen soll meine email adresse ist kataschuster@googlemail.com ist echt toll das du mir das alles zuschickst
wie lang hat es bei dir gedauert bis der antrag durchgegangen ist...? Und weist du was besser ist eigenfett oder implantat?


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an kata19

kommt gleich ne mail mit den unterlagen (: mach ich gern!

hat bei mir bis zur zusage 6 Monate gedauert. hatte aber zuvor auch erst 2 Absagen bekommen und habe dementsprechend zwei mal widerspruch eingelegt.
also ich denke so pauschal kann man das nicht sagen, ich fand in meinem fall eigenfett eindeutig besser. aber das muss jeder mit seinem chirurg zusammen für sich selbst entscheiden.
dazu kommt natürlich auch, dass der chirurg diese technik draufhaben sollte mit dem eigenfett.

eigenfett bedeutet nämlich nicht sich irgendwo fett absaugen und dann in die brust spritzen zu lassen (gibt es zwar auch, aber soviel ich weiß, taugt die methode nix).
sondern es wird ein lappen (so heißt das tatsächlich ^^) irgendwo von deinem körper mit fett und haut abgeschnitten (bei mri der bauch) und dann an und in deine brust vernäht. man sieht narben an der brust und eine große am bauch.
in meinem fall macht mir das nix aus, aber ich kann mir gut vorstellen das dass für andere frauen ein problem sein könnte und sie daher eher implantate bevorzugen.


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Danke für die mail sollte ich dań evtl ein Zum pychologe gehen oder wie du vohrhin gesagt lieber nicht


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an kata19

für die kostenübernahme brauchst du das mit dem psychologen definitiv nicht.
ich war früher bei einem und hab dessen gutachten nur mitgeschickt um zu beweisen, dass es eben nichts mit meiner psyche zu tun hat, weil ich meine damaligen probleme bewältigt hatte.


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Ok danke hab etz n termin ausgemacht hab ihn in Dezember melde mich Dan noch mal nach den Termin und danke noch mal das du mir hilfst


 (0)
   Reagieren   
Dr. med. Jiri Ferra - Perfect Clinic Dr. med. Jiri Ferra - Perfect Clinic
Premium member
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie | mehr Facharzt für Chirurgie
Prag, Tschechien
Beiträge: 20

Hallo Tiktak, die Asymetrie -links A und rechts C ist so gross, dass die Brustvergrösserung mit Eigenfett ist leider nicht möglich. In diesem Fall ist Benutzung einer Augmentation mit Gellimplantat auf der kleiner Seite, oder Brustverkleinerung auf der grösste Seite möglich. Es könnte Zza 50.000.- Kronen kosten.
Mit freundlichen Grüssen Dr. Ferra


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo ich hab noch eine Frage nummy jeder chirog eine KK übernahme an? Also zb privat klinik ? Liebe grüße


 (0)
   Reagieren   
ellie ellie
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hey Tiktak !

Ich hoffe dass du noch aktiv bist hier im forum!

Ich hab deine Einträge gelesen und dass du bei der TK bist... ich hatte heute mein 2.beratungsgespräch... bin 24 und habe links B/C und rechts A und mir sagte die Chirugin dass ich gute chancen hätte dies von der krankenkasse bezahlt zu bekommen.. allerdings hab ich von der TK oft er schlechtes in dieser hinsicht gehört (die Chirugin sagte dass die AOK generell eher gewillt ist solche OPs zu übernehmen..), ich möchte es aber auf jeden fall probieren!! ich hätte das geld zwar gerade so zusammengespart, aber es würde dann für den geplanten umzug etc fehlen... da bei mir das eigenfett leider nicht ausreicht um die kleinere brust damit aufzubauen würde ich mich denke ich für silikon entscheiden (wahrschienlich ein sehr kleines kissen auf der B/C Seite und ein größeres auf der A Seite...)
hat hier jemand erfahrung damit?

Und könntest du mir evtl fragen zu dem vorgang beantworten, wie man das schreiben aufsetzt, das man mit den gutachten zusammen wegschickt ? die gutachten wollte ich mir noch spätestens nächste woche besorgen...

ich hoffe du bist noch immer ab und zu hier im forum unterwegs und könntest mir helfen !!

Vielen Dank und ich hoffe dir geht es gut mit deinem ergebnis !?

Lg,

Ellie


 (0)
   Reagieren   
Ano Ano
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo TIKTAK,

bitte ich habe das gleiche Problem wie du, habe noch mein Mann bei einen Autounfall vor 3 Jahren verloren, habe 2 Kinder - jetzt habe ich nach langen 3 Jahren kennengelernt und ich schäme mich, meine Brüste sind so unterschiedlich. Bitte hilf mir

Meine Email ist, Sylvatank@yahoo.de

Liebe Grüsse aus Hamburg


 (0)
   Reagieren   
guitargirly guitargirly
Visitor
Schleswig-Holstein, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden

hallo ihr Alle :)

ich habe auch das gleiche Problem wie ihr. Ich leide unter starker Asymmetrie der Brüste( links A, rechts gutes C). Ich habe auch schon einen Antrag an meine krankenkasse(AOK)gestellt, doch die will den Eingriff nicht bezahlen. Ich war auch beim Chirugen, der Bilder und genaue Messungen gemacht hat und hab auch eine Ultraschalluntersuchung von meinem Frauenarzt bekommen. Das scheint jedoch nicht zu reichen :(

Für Unterstützung und Hilfe wäre ich sehr,sehr dankbar!

Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an ellie

Hallo ellie!

Ja, ich bin noch aktiv ;)
manchmal kann es nur etwas dauern, bis ich die zeit finde auch zu antworten. sehr stressig alles wieder momentan -.-

Zunächst: mir gehts es super mit meinem Ergebnis :)
man ist gleich selbstbewusster und ich für mich persönlich habe jetzt mit gleichgroßen Brüsten eine viel bessere Lebensqualität.

Klar, beantworte dir gerne Fragen zu dem Vorgang.
Ich schicke dir auch gerne all meine Schreiben, die ich der TK geschickt hab und auch die, die ich von der TK bekommen habe, per Mail, wenn du magst.
Dann siehste schonmal das ganze Prozedere, das da warscheinlich auf dich zukommen wird.
Das erste Schreiben ist eigentlich ganz easy. Du schreibst lediglich, dass du eine Kostenübernahme für die Operation beantragst. Zu dem SChreiben legst du als Anlagen dann optimalerweise das Gutachten bei, Fotos von vorne und von beoiden Seiten und zuletzt noch ein formloses Schreiben deinerseits, wieso du diese OP benötigst. Wichtig ist hierbei, dass du darauf achtest, dass du nicht schreibs,t dass es dich psychisch so sehr belastet, sondern darauf eingehst, dass deine Lebensqualität eingeschränkt ist und dass deine Körperform entstellt ist. Näheres als Hilfestellung kannst du meinem Schreiben entnehmen. Also wenn du magst, poste deine Email-Adresse und ich schicke dir meine Unterlagen :)

lG, tiktak


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Ano

Hallo Sylvanna

erst einmal mein Beileid für deinen Verlust.
Es freut mich für dich, dass du wieder jemanen kennen gelernt hast!
Sowas sollte natürlich nicht zwischen euch stehen. Das tut es aber (nach meiner Erfahrung) auch nicht, wenn er wirklich an dir interessiert ist und nicht nur an deinem Körper. Aber klar, ich kann voll und ganz verstehen, dass du die Asymmetrie korrigieren lassen möchtest.

Ich schick dir mal eben eine Mail, da können wir vielleicht weiter drüber reden :)


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an guitargirly

Hallo guitargirly!

gib nciht auf, nur weil dein erster Antrag abgelehnt wurde!!
Ganz wichtig - bleib dran. Bei mir wurden die ersten beide Anträge abgelehnt und erst beim dritten habe ich die Zusage bekommen.

Es gibt so ein paar Sachen, die man eventuell beachten sollte bei so einem Antrag. Da ich ja nicht weiß, wie deiner ausgesehen hat, kann ich dir nicht sagen, was du vielleicht falsch gemacht hast. Wenn du möchtest helfe ich dir da gerne weiter. Entweder hier, oder per Mail.

Ich biete dir auch an, dass ich dir meine Unterlagen als Hilfestellung schicken würde, wenn du denn magst (:

lG


 (0)
   Reagieren   
guitargirly guitargirly
Visitor
Schleswig-Holstein, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hey tiktak

das wäre echt lieb von dir, wenn du mir helfen und deine Sachen schicken würdest :) Meine E-mail ist guitargirly@freenet.de
Freue mich riesig,dass ich dabei Hilfe bekomme. Alleine wüsste ich nicht,wie ich das machen sollte.


 (0)
   Reagieren   
sparkel sparkel
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hey tiktak,

ich bin 22 Jahre alt und habe ebenfalls ungleiche Brüste.. die kleinere Brust ist ein B/C-Körbchen und die andere ein D Körbchen.. allerdings sind die Brustwarzen auch sehr unterschiedlich.. ich würde mir die größere verkleineren lassen, wenn es zu einer OP kommt.. ich habe mit den Jahren ganz gut gelernt, damit umzugehen, aber jetzt stört es mich enorm und mein Freund hat sich auch gerade von mir getrennt (nicht deswegen aber trotzdem tut es sehr weh).. ich bin auch bei der Techniker Krankenkasse und würde mich wahnsinnig freuen, wenn du mir deine Unterlagen zuschicken könntest, damit ich mal eine Vorstellung von dem bekomme, was auf mich zukommt. Vielen Dank!!!
meine Email: schmidt.n.m10@gmail.com


 (0)
   Reagieren   
Tinchen Tinchen
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak,

zuerst wollte ich mich bedanken und finde es toll wie Du hier mit Rat und Tat zur Seite stehst!
Ich hab das gleiche lästige Problem und war gestern das erste Mal beim plastischen Chirugen. Er meinte, dass die Chancen auf Kostenübernahme wahrscheinlich recht gut stehen aber meine Frauenärztin sollte mir einen Bericht schreiben. Er riet mir dazu in die kleine Brust ein Silikonimplantat einzusetzen und die große Brust normal zu verkleinern. Übernimmt die Krankenkasse auch die Kosten für die kleine Brust? Wenn nicht, wie schaffe ich es, dass sie dieses tut?

Es wäre toll, wenn Du mir auch Deine Unterlagen zusenden könntest :)

tinchen33386@gmx.de

LG, Tinchen


 (0)
   Reagieren   
Kammerflimmern Kammerflimmern
Visitor
Brandenburg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden

Hallo liebe Leidensgenossen,
ich bin 20 Jahre alt und auch ich habe eine Asymmetrie. Habe darüber bis jetzt nur mit meiner Mutter gesprochen sonst mit keinem. Gestern wurde mir einmal wieder bewusst wie abschreckend ich meine Brüste finde. Meine Freundin erzählte mir von einer Klassenkameraden die asymmetrische Brüste hat und diese operieren ließ & seid dem bin ich auf der Suche um Hilfe zubekommen! Seid meiner Brüste "wachsen" habe ich dieses Problem. Sie sid icht gerade groß aber der Unterschied fällt schon ziemlich auf. Das ist für mich echt belastend. Ich hatte bis jetzt keinen festen Freund und um ehrlich zu sein wurde ich mich so auch nicht zeigen wollen. Ich find meine Brüste einfach entstellt! Habt ihr schon mal Situationen erlebt wo ihr einen Freund hattet und er euch darauf angesprochen hat bzw. ihr darüber gesprochen hattet?
Ich war bis jetzt auch noch bei keinem Arzt, ich würde vorher gern einmal mehr über euren Weg erfahren. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ich mir in irgendeiner Art helfen könnten.
@Tiktak: könntest du mir deine unterlagen auch per Mail zuschicken? Wie zufrieden bist du jetzt mit deinem Ergeniss nach der Op?
Ich hoffe das ihr meinen Eintrag lest & mir antwortet.
Bis dahin liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
Kammerflimmern Kammerflimmern
Visitor
Brandenburg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Kammerflimmern

Wenn du mir deine Unterlagen zuschicken würdest dann bitte an: kammerflimmern90@hotmail.de
würde mich echt riesig freuen.

@Guitargirly,
ich bin auch bei der AOK, was genau wolltest du machen lassen? Hast du etwas von Brustverkleinerung oder Vergrößerung geschrieben?

@sunnyxx:
Hast du deine Op jetzt schon hinter dir? Wenn ja, bist du zufrieden mit dem Ergebniss?
Bei welcher Krankenkasse bist du denn?

KOmmt hier eig. jemand aus Brandenburg / Berlin und könnte einen Arzt/Krankenhaus empfehlen?

Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
guitargirly guitargirly
Visitor
Schleswig-Holstein, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an Kammerflimmern

hey Kammerflimmern^^

bei mir soll die kleinere Brust vergrößert und die andere gestrafft werden. Ich hatte letztes Jahr schon einen Antrag dafür zur AOK geschickt, aber die hatte den abgelehnt. Da ich nicht wusste,wie ich einen Einspruch usw richtig schreiben soll, hab ich das erstmal wieder "auf Eis" gelegt. Dank tiktaks Unterlagen weiß ich nun, was ich alles da reinschreiben kann und hab jetzt wieder am 20. einen Termin beim Chirurgen. Der wird dann nochmal einen neuen Bericht schreiben mit den Sachen die laut der AOK gefehlt haben und den ich dann wieder dahin schicken kann.
Wenn du willst,kann ich dir auch meine Unterlagen, die ich bis jetzt hab, schicken. Dann weißt du schonmal, was du ungefähr schreiben musst.
Kannst dich ja über meine Email melden,wenn du willst (guitargirly@freenet.de)

Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
Kammerflimmern Kammerflimmern
Visitor
Brandenburg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an guitargirly

Hab dir ne Mail geschickt.
Wäre klasse, wenn du mir die Unterlagen schicken würdest. Ich wäre dir sehr dankbar.
Liebste Grüße
:)


 (0)
   Reagieren   
Melzicki Melzicki
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden

Hab im September die Krankenkasse gewechselt, familienversichert zu selbstversichert, und bin jetzt bei der Pronova BKK (Betriebskrankenkasse)
Und nun möchte ich es nochmal versuchen und das ich diesmal vielleicht mehr Glück habe wäre es nett wenn ihr mir Eure Unterlagen schicken könntet. Bin mitlerweile 21 Jahre und hab einfach keine Lust mehr, das ist einfach nur frustrierend, da fühlt man sich echt noch wie so ein kleiner Teenie.
Meine EMail-Adresse: Einalem@hotmail.de
Ich würd mich sehr über Antworten freuen.


 (0)
   Reagieren   
Kammerflimmern Kammerflimmern
Visitor
Brandenburg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Melzicki

Sagt mal kann denn jemand ein Plastischen Chirurgen im Kreis Berlin & Potsdam empfehlen?
Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Kammerflimmern

Hallo Kammerflimmern :)
Es ist jetzt 6 Monate her und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Endlich normalgroße Brüste zu haben macht viel aus - vor allem in Hinsicht Selbstbewusstsein!
Ich muss schon sagen, ich hätte mich früher nie getraut mich vor z.B. einem "Fremden", mit dem man beispielsweise einen one night stand haben möchte, komplett auszuziehen, sodass er meine Brüste sehen kann. Aber heut ist das - obwohl man die Narben noch eindeutig sieht, weil es noch dauert bis sie ganz abgeheilt sind - null Probleme mehr.
Fazit: Eine riesige Steigerung der Lebensqualität :)
Auch wenn die OP und die ersten Tage und Wochen danach nicht ohne waren, ich würde es jederzeit wieder tun und kann es nur jedem empfehlen bei der KK darum zu kämpfen, dass es bezahlt wird!
Ich bin gerade am Laptop und meine Unterlagen sind auf dem PC - werde aber später wieder an den PC gehen und sie dir schicken :)
(und den anderen die hier ihre email-adresse gepostet haben auch!)


 (0)
   Reagieren   
EllenLane EllenLane
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo Tiktak :)

toll zu hören, dass du so zufrieden bist. Ich habe genau das gleich Problem auf der einen Seite A und auf der anderen C. Leider war bei mir auch alles bisherige erfolglos. Umsomehr kräftigt es mich zu hören das es bei dir geklappt hat! War die OP den sehr schlimm? Was hattest du für Schmerzen? sehr schlimm und wie lange haben diese angedauert? Wie lange warst du im Krankenhaus? und wie lange krankgeschrieben? Ich weiß sehr viele Fragen, aber ich hoffe das ist okay! Ich würde mich drüber freuen, wenn du so lieb wärst und auch mir die Unterlagen schicken würdest!

Liebe Grüße Ellen


 (0)
   Reagieren   
EllenLane EllenLane
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an EllenLane

achso habe ich vergessen: meine E-Mail wäre EllenLane2@yahoo.de

Danke :)


 (0)
   Reagieren   
Kammerflimmern Kammerflimmern
Visitor
Brandenburg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an EllenLane

Hey super ich freue mich, wenn mir jemand Unterlagen schickt.
Ja, dass mit der länge des Krankenhausaufenthaltes & der Länge der Krankschreibung danahc würde mich auch interessiern!?
Liebe Grüße
:)


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an EllenLane

es kann auf jeden fall klappen, nicht aufgeben! :)
ich hatte ja keine "normale" Brust-Op mit Silikon, sondern eine aufwendigere. Daher weiß ich leider nicht wie das bei einer normalen ist - sicherlich weniger schlimm. Ich habe von meinem Unterbauch Haut und Fett abgeschnitten und an und in die Brust implantiert bekommen.
Daher hat mein Körper viel mehr Belastung, als wenn ich mir nur hätte Silikon implantieren lassen.
War eine lange OP, etwa 6h und ich war insgesamt 10 Tage im Krankenhaus. Wie lange ich krank geschrieben worden wäre danach noch - keine Ahnung leider. War in den Sommerferien, daher brauchte ich keine Krankschreibung.
Schmerzen hatte ich an der Brust und am Bauch. Anfangs schlimme Schmerzen, wirklich schwer aushaltbar. aber dank der Medikation ging es, man gewöhnt sich auch ein wenig daran. Hatte 3 Drainagen und einen Blasenkatheter, weil ich die ersten 3 oder 4 Tage nicht selber aufstehen und auf die Toilette gehen konnte. Mein Kreislauf war auch völlig im Arsch.
ABER das ist mein Verlauf. Jeder Körper reagiert anders und bei mir war es ja auch eine schwerwiegendere OP, als eine normale Brust-OP.
Ich beantworte alle Fragen gerne :)


 (0)
   Reagieren   
Melzicki Melzicki
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Wäre toll wenn du mir deine Unterlagen auch schicken könntest:
Hier nochmal meine Email: einalem@hotmail.de


 (0)
   Reagieren   
ellie ellie
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hey tiktak !!!

vielen dank fuer deine antwort!! ich bin so froh dass es jemanden wie dich gibt, der maedels mit dem gleichen problem hilft !!

war ein paar wochen verreist daher die spaete antwort, aber moechte jetzt diese woche den ersten brief mit den gutachten (vom hausarzt und frauenarzt) losschicken und waere dir wirklcih dankbar wenn du mir deine unterlagen schicken koenntest !! meine email adresse ist elliewiegner@yahoo.de

vielen lieben dank !!!

lieben gruss,

ellie


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an guitargirly

hi kammerflimmern

ich bin auch 20 habe aber eine sehr starke brustasymmetrie links D rechts A und ich habe einen freund hatte auch schon mehrere nur bei den freund wo ich jetzt habe fühle ich mich echt gut :-) ich habe es ihn nach ca 2-3 monaten gesagt es wurde langsam intimer und er wollte immer mein t-shirt aus ziehen oder einfach nur die brüste anfassen und ich hab immer seine hände weggeschoben er war dan sehr verunsichert das hab ich gemerkt also hab ich es ihn einfach gesagt hab zwar ewig um heisen brei herum geredet aber wo es raus war ging es mir echt besser und er findet es gar nicht schlimm :-) ich fühl mich bei ihn soo wohl und er sagt mir auch immer wie schön er meine brüste findet du musst halt einfach jemanden finden den wo du wirklich sehr sehr sehr vertrauen kannst


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an kata19

hi Kammerflimmern

Was mir noch sehr geholfen hatt war CHANGE das ist ein landen findest du in jeder größeren stadt sie sind spezialisiert auf BHs als ich das erste mal da drin war ab ich mich gleich sehr aufgehoben gefühlt :-) und ich muss jetzt nicht mehr diese hässliche silikon einlage von den sanitätshaus tragen wo man sich wirklich sehr unwohl damit fühlt und die ganzen BHs wo man tragen kann aussschauen wie alte omas BHs sondern die haben mir eine ganz normale push up silikon einlage gegeben und zack es sieht perfekt aus der wo nicht weis das ich link D und recht A denkt das meine brüste gleich wären ich kann sogar ausschnitt anziehen und ganz normale biknis ohne die ganze zeit rumzuzupfen ob man was sieht vill hilft dir das ja weiter :-)


 (0)
   Reagieren   
Melzicki Melzicki
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an kata19

Das wichtiste is ja wohl ob man selbst damit zurecht kommt und nicht andere. Und wenn die kleinere einfach so klein ist das da nichtmal ne form zu erkennen ist kann man das wohl kaum selbst toll finden. da fühl man sich eher wie nen halbes Kind.


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an Melzicki

1. Mal hat kammerflimmer gfragt ob von uns eine schon mal ein freund hatte und wie wir damit umgehen und ich hab ihr einfach geschrieben wie ich mich fühle und wie ich in Sachen Freund haben damit umgehe!!!!!!2. Ist es ein langer weg bis die KK genehmigt wird und da ist die Sache mit Change eine gute Sache sich etwas besser zu fühle. Immer hin habe ich eine sehr starke Asymmetrie Links D rechts A und ich weis sehr wohl wie unwohl man sich damit fühlt!!!!!


 (0)
   Reagieren   
kata19 kata19
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an Melzicki

Ohhh sorry ich mein Links habb ich F Links und rechts A vertipp mich oft bei mein iPhone als weis ich sehr wohl worüber ich Rede!


 (0)
   Reagieren   

Hallo, ich habe das gleiche Problem. Ich dachte schon ich bin die einzige die das hat. Ich bin erleichtert, dass es nicht so ist und man hier in diesem Forum über dieses Problem reden kann und Erfahrungen sammeln kann. Bisher habe ich nur mit meiner Mutter darüber gesprochen. Ich schäme mich für dieses Problem.
Ich habe mich endlich dafür entschlossen einen Beratungstermin auszumachen, bisher habe ich mich nicht getraut. Ich wurde noch nie operiert.
@ tiktak: ich stehe auch kurz vor den Prüfungen dieses Jahr, ich weiß nicht ob ich die OP (wenns klappt) davor machen soll oder bessser danach. Wie lange hat es bei dir gedauert bis es geheilt war bzw. dass du wieder arbeitsfähig warst?
Könntest du mir auch die Unterlagen zuschicken, damit ich weiß was auf mich zukommen wird? (bin auch bei TK)-> sall86@gmx.net
Vielen vielen Dank, dass du Hilfst. ;-)


 (0)
   Reagieren   
Krie Krie
Visitor
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an Gänseblümchen

Hallo Leute
Wie ihr euch denken könnt, habe ich das selbe problem.
ich war bereits bei einer chirugin und habe ein gutachten von ihr bekommen. das habe ich brav zur kk (AOK) geschickt. Dann hatte ich sogar relativ schnell MEldung und wurde zu einem Begutachtungstermin bei der MDK gebeten. Da war ich heute und mir wurde direkt gesagt, dass im Gutachten eine Ablehnung stehen wird.
Nun weiß ich nicht, wie ich mein Widerspruch gestalten soll. Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet. (besonders du tiktak ^^)
LG


 (0)
   Reagieren   
Krie Krie
Visitor
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an Krie

Meine Email: E.Krieger1@gmx.de


 (0)
   Reagieren   
Fussel Fussel
Visitor
Hamburg (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hey... du glaubst garnicht wie froh ich bin dieses forum gefunden zu haben!!
und zwar hab ich genau das selbe problem ... im gegensatz zu dir habe ich garkein schimmer wie ich so ein Widerspruch-schreiben überhaupt schreiben soll/kann :(( ... ich wäre dir mehr als dankbar, wenn du mir vielleicht das schreiben mal zu mailen könntest :S ... seit tagen sitze ich hier und überlege wie ich überhaupt anfangen soll.
meine mail adresse = rock_niggel@hotmail.de


 (0)
   Reagieren   
carioca carioca
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo tiktak!

also erstmal tausend dank für deine großartige vorarbeit und deine bereitschaft, anderen weiterhin zu helfen, das würde nich jeder machen... :)

wenn es geht, würde ich dich bitten, mir die unterlagen auch zu schicken?
ich bin 34 jahre alt und die asymmetrie (links sehr gute B, rechts weniger als A) wird von jahr zu jahr schlimmer - und eine OP kann ich mir selber ainfach nicht leisten...

ewig hab ich mir versucht, einzureden, dass mir das nichts macht, aber inzwischen ist ein punkt erreicht, wo ich einfach nicht mehr will!!!

schön zu hören, dass du erfolg hattest und es dir so gut mit dem ergebnis geht - das macht anderen echt viel mut, es auch zu versuchen und sich nicht immer mit den gleichen gutgemeinten aber völlig wirkungslosen sprüchen wie: "so ein quatsch, du bist doch eine hübsche!!" oder "also ich finde das gar nicht so schlimm!" abgeben zu müssen!!
wer nicht selber in der gleichen situation ist, der kann das einfach nicht nachvollziehen...

hier meine email: crazytina@online.de

würde mich über ein antwort wirklich sehr freuen - so lange plag ich mich jetzt damit rum, ich mag nicht mehr!! :)

heerzliche grüße, carioca


 (0)
   Reagieren   
Blueberry Blueberry
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hallo tiktak!
Ich kann gar nicht glauben, dass es noch do hilfsbereite Menschen wie dich gibt...ich war letzte Woche beim Chirurgen, da ich das gleiche Problem wie fast alle anderen auch hier im Forum habe: Tubuläre Brüste. Ich bekomme nun bald ein Gutachten zugeschickt und dann geht es auf in den Kampf mit der KK. Ich bin übrigens auch bei der TK. Deshalb wäre es verdammt hilfreich für mich, mal einen Blick in deine Unterlagen zu werfen...Ich weiß, dass du diese schon an fast alle hier geschickt hast, aber es wäre super toll, wenn du sie mir auch nochmal zukommen lassen könntest.
Ich danke dir ganz doll im Voraus! Toll, wie du das alles gemeistert hast!

LG Blueberry

blueberry01@hotmail.de


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Blueberry

Hi Blueberry und Hi an alle anderen die zuletzt hier gepostet haben!

Zunächst: DANKE! für alle lieben Worte.. es ist toll, wenn man zu hören bekommt, dass man helfen kann und dass es wertgeschätzt wird :)
Ich mache das wirklich unheimlich gerne, weil ich damals leider niemanden gefunden hatte, der mir so behilflich sein konnte.

Ich schicke gleich morgen wenn ich nach hause komme die Unterlagen los!


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an carioca

hi carioca!

auch dir danke für die lieben worte :) das ist balsam für meine seele zu wissen, dass ich helfen kann :)

ich glaub ich muss garnicht erwähnen, dass ich dich voll und ganz nachvollziehen kann, aber ich tu es hiermit mal trotzdem ;)
ich bin immer für einen austausch zu haben! gerne hier oder per mail.. und ich schicke dir meine unterlagen gleich morgen zu!


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Fussel

hey fussel :)
das widerspruchsschreiben ist eigentlich ganz easy zu schreiben. ich schick dir morgen meine unterlagen zu, da sind meine widersprüche drin, nimm das dann doch einfach als Vorlage.
Und guck dir auch ruhig den Rest mal durch, falls du etwas findest, was du bei deinem Antrag nicht mitgeschickt oder erwähnt hattest.. versuch es doch mal mit deinem Widerspruch mitzuschicken bzw. zu nennen.


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo ihr Lieben,
ich habe das gleich Problem wie alle hier und ich habe mir jetzt auch überlegt


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an nana

das Problem beheben zu lassen. Meine Frauenärztin meinte zu mir, dass die KK das auf jedenfall übernimmt bzw. eigentlich auch übernehmen muss, weil das als unästhetisch und abweichend von der Norm gilt. Es erschreckt mich jetzt aber doch ziemlich, dass man so einen Kampf mit der KK hat. Ich bin übrigens auch bei der TK versichert, ich wollte mal fragen, wie lange das bei euch so gedauert hat bis der Antrag durch war.
Liebe Grüße!


 (0)
   Reagieren   
carioca carioca
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo, tiktak!!

vielen dank für deine liebe antwort!
leider hatte ich hier probleme mit dem login und kann dir daher erst jetzt antworten...
ich weiß nicht, ob du die unterlagen schon geschickt hast, bei mir ist jedenfalls noch nichts angekommen...?
will dich auf keinen fall drängen, nur manchmal bleibt ja auch was unterwegs hängen, und wenn denn keiner bescheid sagt, ist auch doof! ;)
also hier nochmal meine andere email, die ist auch nicht so busy:

haushaelterin@online.de

liebe grüße, carioca


 (0)
   Reagieren   
Blueberry Blueberry
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak,

leider habe ich deine Unterlagen noch nicht erhalten... :-(
Meine E-Mail-Adresse "blueberry01@hotmail.de" ist korrekt. Könntest du es vielleicht nochmal versuchen?
Ich habe jetzt das Schreiben vom Chirurgen erhalten, dass ich nun sehr gerne an die Krankenkasse schicken möchte.
Ich danke dir für deine Hilfe und freue mich auf deine Mail!

LG Blueberry


 (0)
   Reagieren   
Krie Krie
Visitor
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an Blueberry

Hallöle
Nach langer Zeit ich wieder. Also mein Antrag wurde beim ersten Mal abgelehnt. Dann hab ich natürlich widerspruch eingelegt. Jetzt habe ich einen zweiten Termin beim MDK. Mal sehen was da rauskommt. Ich werde die OP aber auf jedenfall machen.
Ich war erst echt hoffnungsvoll, weil meine Chirugin gesagt hat, ich wäre die erste, die es nicht bezahl kriegen würde. Dann hat eine Beraterin bei der KK auch gesagt, dass sie sich gewundert hat, dass es nicht direkt bewilligt wurde, nachdem sie die fotos gesehen hat.
jetzt bin ich weniger hoffnungsvoll, weil ich heute was im inet gelesen hab über die Rechtsgrundlage. H ICh warte jetzt aufgeregt auf den nächsten Termin.
Euch viel Glück
LG Krie


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Krie

Hallo,
diesen Link habe ich auch schon entdeckt vor einiger Zeit. Ich glaube man sollte sich davon aber nicht entmutigen lassen.
Meine Fraunärztin meinte wie gesagt zu mir, dass die KK die Kosten übernimmt.
Ich wollte sobald ich keinen Unistress mehr habe einen Termin bei ihr machen und mit ihr besprechen was ich jetzt genau machen muss, damit die KK die OP genehmigt.
Ich denke vorallem irgendwie, dass es auf die Ausprägung der Asymmetrie ankommt.
Im Internet schreibt eine Ärztin, dass solche \"Entwicklungsfehler\" eigentlich übernommen werden müssen.

@Tiktak: Wärst du vielleicht so nett und würdest mir auch die Unterlagen schicken?! Ich will das jetzt endlich mal in die Hand nehmen und aus diesem absolut unwohl fühlen raus.
E-mail: jo-mas@web.de

Lg nana


 (0)
   Reagieren   
Skygirl585 Skygirl585
Visitor
Schleswig-Holstein, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hallo zusammen,
schön zu lesen das man nicht alleine ist. Ich leide auch unter asymetrischen Brüsten. Der Unterschied liegt bei gut 500g.
Dadurch habe ich einen Haltungsfehler der ständig zu Verspannungen und Migräne auf der rechten Seite führt. Die Migräne kommt inzwischen gut alle 1-2 Wochen und ist so stark das nur noch Verschreibungspflichtige Medikamente helfen. Laut Orthopäden hilft hier auch keine Krankengymnastik mehr und er rechnet mit weiteren Schäden an der BWS und HWS und noch öfter Migräne.
Ich hab jetzt meinen ersten Antrag für die Brustverkleinerung auf der rechten Seite bei der Krankenkasse gestellt. Der MDK hat abgeleht…
Anschreiben + Gutachten von Hausarzt, Orthopäden und plastischem Chirurgen habe ich eigereicht. Scheint aber nicht gereicht zu haben.
Ich werde auf den Fall Widerspruch einlegen. Es wäre super klasse wenn mir jemand noch Tipps geben kann was für Gutachten noch helfen würden oder wie man das Anschreiben am besten formuliert.

Tausend Dank schon mal im Voraus.

Ina

skygirl585@yahoo.de


 (0)
   Reagieren   
Cookie19 Cookie19
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo zusammen,

ich bin 19 Jahre alt und leide seit der Pubertät ebenfalls an einer asymetrischen brust. Wie das ist, brauche ich euch ja nicht erzählen.
Schön ist es, zu lesen das man nicht die einzigste mit solch einem Problemen ist:-)

Ich habe auch vor einen eingriff amchen zu lassen, stehe aber noch relativ am anfang. Bis jetzt war ich nur bei meiner Frauenärztin.
Auf der rechten seite habe ich AA bis a und auf der linken Größe B.

Ich frage mich nun wie ich am besten vor gehen soll?
WO und vorallem WIE ich mich am besten über eine Kostenübernahme informieren kann?
Da ich die Kosten aus eigener Tasche nicht bezahlen könnte.

Außerdem habe ich noch eine persönliche frage an alle, die mich sehr interessiert und mir persönlich sorge bereitet.
Habt ihr einen Partner? wenn ja wie geht er damit um bzw. ist er damit umgegangen als er damit konfrontiert wurde?


@tiktak: Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du mir vllt deine Unterlagen zuschicken könntest, damit ich mir das ganze mal anschauen könnte. Da ich im moment noch relativ planlos bin.

Danke schon mal.
Lg








 (0)
   Reagieren   
Sonny1707 Sonny1707
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo!

Ich habe genau das gleiche Problem...
@tiktak: würdest du so lieb sein und mir die Unterlagen auch schicken?


LG Sonja
Sonny1707@web.de


 (0)
   Reagieren   
Sunshine Sunshine
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo ihr lieben!
Diese diskussion läuft ja schon bald ein jahr-trotzdem möchte ich auch mein glück hier versuchen...;) ich leide auch sehr unter meinen unterschiedlich großen brüste(aa-b)n, habe auch riesen respekt und angst vor einer op, aber leider scheint es der einzige weg zu sein, sich aus den ewigen selbstzweifeln zu befreien. Ich mache mir ja doch immer was vor :( ich kann einfach nicht dazu stehen:( ...ich schäme mich sehr, dass ich es jahrelang versucht hab , vor meinem freund zu kaschieren und leider spielen alle aus meiner familie dieses problem auch total
herunter.ich wünschte, ich könnte selbstbewusst damit umgehen.naja, jetzt komm ich mal zum punkt;)...ich wäre dir, tiktak auf jeden fall auch total dankbar, wenn du
mich mit deiner erfahrung auch bereichern könntest-vielleicht könntest du mir auch die unterlagen schicken...?und an alle:meint ihr, man bleibt attraktiv für den mann?ich mag absolut keine künstlichen brüste:(...alles liebe und danke, dass es euch gibt:-) sunshine
(Email:sugababy2001@web.de)


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an Sunshine

puh,ich bin so froh das ich euch und die Seite gefunden hab..
im Netz gibts sonst nicht wirklich was Brauchbares..

also Hi:) ..

Ich hab ein ähnliches Problem wie die meisten hier..unterschiedlich große Brüste..ich schäme mich so und leide darunter sehr -.- .. eine Brust hat Größe A und eine Größe D..

Ich weiß jedoch nicht wirklich wie ich das Problem angehen soll und es bis zur Kostenübernahme schafffe..

tiktak,wärst du so lieb und würdest mir mit deinem Wissen auch helfen?? Könntest du mir deine Unterlagen bitte auch zukommen lassen?? Ich wäre dir sehr dankbar. Adresse ist:Lebensschatten2@hotmail.de.

Und ich finds echt klasse,das du den Leuten hier so hilfst und auch mit deinem Wissen und Erfahrungen uns zur Seite stehst..find ich super.

..eine Frage hab ich noch,du hast geschrieben das es im Gutachten nicht stehen sollte,wenn es zu psychologischen Beeinträchtigen deswegen kommt? N Gutachten hab ich,aber da steht genau das drin.. hm,neu schreiben lassen?

Bin echt für jeden Hinweis dankbar.

lieben Gruss,

ls


 (0)
   Reagieren   
Delfin61 Delfin61
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo,

ich bin auch bei der Techniker Krankenkasse und wollte eine Brustkorrektur nach Brustkrebs. Leider hat die Krankenkasse die Kostenübernahme abgelehnt, da es sich nicht um eine lebensnotwichtige OP handelt und die Narbe und Entstellungen nicht im Dekollete sichtbar sind und zwischenzeitlich keine Ekzeme u.ä. mehr vorhanden sind.
Psychische Gründe zählen nicht.

Ich kann so aber nicht mehr rumlaufen; die Brustwarzen sind nach der OP asymetrisch; die Narbe ist entstellt und zieht ein; die Brustgröße ist ungleich usw.

Insofern wäre ich dankbar, wenn ich Unterlagen, Formulieren für meinen Widerspruch bekommen könnte. Da die Entscheidung der Krankenkasse letzte Woche kam, habe ich nicht mehr soviel Zeit.

Bitte daher um jegliche Form der Unterstützung.

Vielen Dank


 (0)
   Reagieren   
Delfin61 Delfin61
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hallo tiktak,

kannst du auch mir die Unterlagen zukommen lassen?

Habe auch mit der Techniker Krankenkasse Probleme und möchte Widerspruch einlegen.

Danke.


 (0)
   Reagieren   
asta74 asta74
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo ich habe auch gleiches problem mit meine brüste.
Ich habe aber noch mit keinem arzt über eine op gesprochen, bei welchem arzt kann ich denn anfang machen.
danke für rückantwort


 (0)
   Reagieren   
asta74 asta74
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an asta74

hallo ich habe auch gleiches problem mit meine brüste.
Ich habe aber noch mit keinem arzt über eine op gesprochen, bei welchem arzt kann ich denn anfang machen.
danke für rückantwort


 (0)
   Reagieren   
Jenny Jenny
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hey tiktak, ich trau mich kaum zu fragen und möchte dich auch nicht nerven, aber könntest du mir vllt auch deine unterlagen schicken? ich habe schon immer unsymmetrische brüste. Anfangs haben mir alle gesagt "die wächst ja noch" aber mittlerweile bin ich ich 20 und sie sind nochimmer nicht gleich groß. Ich habe rechts kaum ein B-körbchen und links C. ich habe deshalb auch schon schmerzen weil mir der bügel auf der linken seite in die brust einschneidet, da ich versuche BHs zu kaufen, die beiden so in etwa passen.. (klappt ja offensichtlich nicht). Ich bin auch bei der TK, habe aber keine ahnung wie ich das alles anstellen soll um eine Kostenübernahme zu erreichen.
Ich würde mich echt freuen :) meine adresse ist jenny390@web.de

LG Jenny


 (0)
   Reagieren   
Amy83 Amy83
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hi tiktak

kannst du mir auch bitte deine unterlagen schicken ich kämpfe schon seit Jahren darum das mir die AOK die Brust op bezahlt nur absagen habe ich bekommen.Ich bin so unglücklich ich weiß nicht was ich noch machen kann wie ich das der AOK schreiben kann wegen eine Kosten übernahme.Meine linke Brust ist größer und breiter als meine rechte und schmerzen tut sie auch.Ich wa schon vor 2 Jahren bei einen plastichen Chirock er hatt gesagt ich brauche die op auf jeden fall das haben auch ander Ärzte gesagt.Ich habe auch sehr starke rücken schmerzen mir geht es gar nicht gut gerade jetzt wo der Sommer kommt ich kann mir noch nicht mal BHs kaufen ich bin total unglücklich.
Liebe Grüße!


 (0)
   Reagieren   
Nessi Nessi
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo,

ich habe deinen Eintrag hier mit großem Interesse gelesen.
Denn ich habe genau das selbe Problem wie du. Ich hatte auch schon ein Beratungsgespräch bei einem Plastischen Chirurgen gehabt der sagte mir allerdings das man das bei der Krankenkasse zwar versuchen kann aber wenig Hoffnung bestehe. Aber morgen habe ich einen erneuten Termin bei nochmal einem anderen Chirurgen und bin mal gespannt was er mir sagt.
Aber lange Rede kurzer Sinn:-)
Nachdem ich das jetzt von dir gelesen habe, habe ich doch wieder ein wenig Hoffnung schöpfen können. Meine Frage ich jetzt ob du mir ein paar Tipps geben könntest,berzüglich der Antragstellung bei der Krankenkasse. Sprich Formulierungen etc.....

Danke schonmal und Liebe Grüße
V.Sciborski


 (0)
   Reagieren   
Amy83 Amy83
Visitor
Sachsen-Anhalt, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Amy83

Hallo TickTack
hier ist meien e-mail Adresse sandra.amy@live.de ich würde mich freuen wen du schnell mir die Unterlage schicken könntest oder wen hier jemand andere noch Unterlagen hatt wegen kostenübernahme einer Brust OP und auch wie man das schreibt wegen ein Wiederspruch das were sehr hilf reich

Ich Danke schon mal in voraus


 (0)
   Reagieren   
sissi1 sissi1
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 6
Privatnachricht senden
Antwort an Kammerflimmern

Hallo,

ich weiß zwar nicht ob du mittlerweile einen Arzt gefunden hast, bzw. ob du sogar schon deine Op hinter dir hast, wenn nicht kannst du dich aber gerne bei mir melden. Hier meine E-Mail Adresse: jasmin15913@arcor.de

Bitte als Betreff Brust hinschreiben, denn ich bekomme täglich mehere Werbemails und kann so besser unterscheiden.

Viele Grüße


 (0)
   Reagieren   
sissi1 sissi1
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 6
Privatnachricht senden
Antwort an sissi1

Hallo,

auch ich habe eine Brustasymmetrie meine Rechte Brust ist Größe H und meine Linke Brust ist C, also wirklich extrems unterschiedlich.

Habe meinen Antrag bereits gestellt, befürchte aber das er abgelehnt wird, weil ich ein Gewicht von 85kg habe.

Daher meine Frage kann man mir auch die Unterlagen schicken für eventuelle Widersprüche? Meine Mail Adresse: jasmin15913@arcor.de


Vielen Lieben Dank im voraus


 (0)
   Reagieren   
Karamia Karamia
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an Nessi

Wie alle hier, bin ich total froh, dass ich diese Seite gefunden habe. Denn so viel wirklich gute Informationen bekommt man ja nicht im Internet.
Ich wollte auch fragen ob du mir deine Unterlagen zuschicken könntest, tiktak.
Ich finde es im Übrigen super, dass du das anbietest. Für viele ist das bestimmt eine große Hilfe!
Meine Emailadresse: Karamia@gmx-topmail.de

Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
milly19 milly19
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an Karamia

Hallo, ich habe leider genau das selbe Problem, könntest du mir die Unterlagen auch schicken?
Ich wäre dir sehr dankbar.
melzer-stefanie@gmx.de

Lg


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an milly19

Ich hab meine Zusage gestern im Kasten gehabt:) ..beim ersten Anlauf hats geklappt.


 (0)
   Reagieren   
Amy83 Amy83
Visitor
Sachsen-Anhalt, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hallo lebensschatten

Wie hast du nur das gemacht das die KK das übernimmt ich kämpfe schon seit 4 Jahren darum und bei mir sieht man voll den unterschied ich kann mir noch nicht einmal BHs kaufen weil keiner passt den BH den ich schon seit Jahren anziehe ist jetzt kaput gegangen da habe ein knoten rein gemacht weil ich keinen anderen BH habe ich passe ja auch in keinen rein entweder sind die zu groß oder zu klein meine rechte Brust ist auch viel kleiner als die linke. Ich wa auch schon vor 2 Jahren beim Chirocken der hatt auch gesagt das da unbedingt was gemacht werden muß das haben mir auch andere Ärzte gesagt.Kannst du mir bitte sagen wie du das gemacht hast das die KK das übernimmt

lg. Amy83


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Glückwunsch! Das freut mich für dich.
Wie hast du es geschafft und wie groß war/ist der Unterschied bei dir? Bist du zufällig auch bei der Technika Krankenkasse versichert?
Würde mich sehr über ein Antwort freuen.
Lg :)


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hi Amy und Nana,

Danke für die Glückwünsche:) Ich freu mich auch so unglaublich.

Also die eine Brust hat Größe A und die andere Größe D..

Und zum Ablauf.. Meine Frauenärztin hat mich Anfang des Jahres an einen Arzt überwiesen, der n Gutachten erstellte, das war n Arzt in ner Praxis für "minimal invasive Gynäkologie". Meine Frauenärztin kennt ihn wohl und meinte schon bevor ich da war, das wenn er das Gutachten schreibt, es meistens übernommen wird. Nachdem ich da war, hab ich das Gutachten und die Fotos ca.4 Wochen später bezahlt und abgeholt. Das habe ich dann mit nem formlosen Antrag zusammen zur Krankenkasse geschick (per Einschreiben mit Rückschein,damit es auch wirklich in der Fachabteilung landet). Mitte April landete es laut Auskunft der Krankenkasse beim MDK.. im Juni kam der erste Brief,das sie meinen Antrag noch prüfen und mich um Geduld bitten und sich schnellstmöglichst melden.. und jetzt vor ein paar Tagen kam die Kostenzusage. Und im August gehts weiter mit OP-Vorgespräch.

Also ich hab nicht wirklich viel machen müssen. War auch nur zwischendurch einmal bei der Krankenkasse,weil ich etwas ungeduldig war,daraufhin kam dann der erste Brief.

Nein, ich bin nicht bei der Techniker.. ich bin bei der DAK.

Lieben Gruss


 (0)
   Reagieren   
Amy83 Amy83
Visitor
Sachsen-Anhalt, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Ich beneide dich ich könnte wieder anfangen mit Weihnen bei mir klappt es einfach nicht ich habe auch schon einiges versucht ich habe kein Glück ich bin bei der AOK die lehnen jedes mal ap.Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch machen könnte ich bin 27 Jahre und konnte in meinen ganses leben noch kein BH kaufen bei mir hatt noch keiner ein Gutachten erställt von den Ärzte die sagen nur immer alle die können es nicht verestehen warum die AOK das nicht übernimmt.Nur meine Neurologin (Ich habe nehmlich seit meinen 4 Lenbensjahr Epelepsie) hatt was dazu geschrieben und das hatte ich zur AOK geschrieben nach ein paar wochen kamm ein Brieff und da stand drinne das ,das nicht mehr gildet ich bin schon über die ablaufzeit drüber ich soll noch mal beantragen wegen Kostenübernahme.Die wollen nur nicht bezahlen was anderes ist das nicht.Bei Extrem schön hatte ich mich auch schon angemeldet da hatte ich auch kein glück.Und Geldsparen das dauert ich habe noch 2 kleine Kinder da kann ich nicht viel zur seite legen.


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hi Lebensschatten,

das hört sich ja echt nicht sehr kompliziert an.
Ich habe schon ein Gutachten von meiner Frauenärztin und die hat mich zu einem Chirurgen geschickt der Präsident der gesamten Chirurgie von Deutschland ist. Sie meint, dass sein Urteil wohl sehr viel Einfluss hat und die KK dann wohl zahlt. Zu diesem Arzt gehe ich nächste Woche und dann werde ich alles zur KK bringen und hoffen, dass das dieses Jahr noch was wird mit der OP.

Was hast du in dieses formlose Schreiben geschrieben?!
Musstest du eigentlich zu medizinischen Dienst, oder haben die Fotos als "Beweis" gereicht?

Liebe Grüße, Johanna


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

hi Amy, du brauchst dafür ein Gutachten von einem (Schöhnheits)chirurgen..andere Ärzte bringen da nix. Es muss schon ein Facharzt sein. Das Gutachten muss man selbst zahlen! (Ein psychologisches Gutachten kann auch helfen. Bei mir stand auch was wegen der Psyche im Gutachten. Aber bei mir stand es im Gutachten vom Arzt mit drin und meine Krankenkasse weiß von meinem psych. Problemen,also braucht ich da nix extra.) Und zur Not kann auch ein Wechsel der Krankenkasse helfen.

Hi Johanna.
Zumindest bei mir war es nicht kompliziert.
Mit dem Gutachten vom Frauenarzt bist du schon n guten Schritt weiter. Ich glaub, Frauenärzte sind da ne gute und richtige Anlaufstelle.
Ich drück dir ganz doll die Daumen für den Termin beim Chirurgen und wünsch dir natürlich viel Erfolg bei der Krankenkasse. Aber man muss im Auge behalten,das sie nicht zahlen müssen. Leider.

Formloses Schreiben.. weiß nicht mehr so genau.. Name und Daten zu mir (Krankenkassennummer usw.).. und das ich die Kostenübernahme für die OP(hab den Fachbegriff verwendet) beantrage und mich über einen positiven Bescheid freuen würde. Weg damit per Einschreiben + Rückschein!!

Zum medizinischen Dienst musste ich nicht.

Lieben Gruss


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Amy, also ich glaube ohne Gutachten wirst du wirklich kein Glück haben. Meine Frauenärztin meinte, dass gute Gutachten von guten Fachärzten schon nötig sind.

Lebensschatten, müssen die echt nicht zahlen?! Ich meine irgendwann mal gelesen zu haben, dass sobald man ästhetisch sichtbar von der Norm abweicht die KK zahlen MUSS. Naja, ist ja bei dir auch egal du bekommst ja jetzt alles gezahlt. :)

Bekommst du ein "normales" Implantat in die kleinere Brust? Und wird die größere nochmal extra gestrafft, damit es gleich aussieht, oder wie genau sieht der Eingriff bei dir aus?

Lg


 (0)
   Reagieren   
jane jane
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hallo leute,

ich bin Jane, wie alle hier habe ich auch eine Brustasymmetrie und als ob dass noch nicht schlimm genug wäre kommt bei mir noch eine Trichterbrust hinzu.

@tiktak und Co. kann mir einer bei der Antragstellung behilflich sein und mir vielleicht seine Unterlagen zuschicken? Das wäre mir eine große Hilfe, weiß nämlich nicht was ich für den Antrag scheiben soll.

Meine Email lautet janemaus@gmx.net


Lg


 (0)
   Reagieren   
Brina87 Brina87
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hi Tiktak!
Habe grade mit großem Interesse diesen Thread gelesen.
Habe eine Ablehnung durch meine KK AOK wegen einer brustangleichungs Op erhalten!
Nun soll ich Wiederspruch einlegen, was ich auch tun werde, würdest du mir deine Unterlagen per E-mail zukommen lassen?
MFG Brina87
Sabrina1104@web.de


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an Brina87

Hi Johanna,

sorry das ich erst jetzt antworte, aber irgendwie hab ich keine Mail bekommen das auf das Thema geantwortet wurde.. hm, komisch. Na egal.

Ich glaub das mit dem Gutachten sehen wir beide ähnlich..

„Meine Frauenärztin meinte, dass gute Gutachten von guten Fachärzten schon nötig sind.“

Das denk ich nämlich auch. N Gutachten von irgendnem Azrt bringt da nix.

„Lebensschatten, müssen die echt nicht zahlen?! Ich meine irgendwann mal gelesen zu haben, dass sobald man ästhetisch sichtbar von der Norm abweicht die KK zahlen MUSS. Naja, ist ja bei dir auch egal du bekommst ja jetzt alles gezahlt. :) “
Ja, stimmt.. bei mir is es egal : )
Aber die Frage hat mich trotzdem beschäftigt, also hab ich noch mal n bisschen gegooglet und auch was gefunden (zufälligerweise auch von meiner Krankenkasse)..
Ich zitiere mal:

„Wenn jemand unter seinem Körper leidet, ist das kein Grund für eine Operation, ausschlaggebend ist die entstellende Wirkung.
..2004 hatte das Bundessozialgericht geurteilt, dass Frauen eine Brustvergrößerung oder -verkleinerung in aller Regel nicht auf Kassenkosten vornehmen lassen können. Erst wenn eine körperliche Anomalie eine entstellende Wirkung habe, käme unter Umständen eine Operation auf Kosten der Kasse in Betracht.
Die DAK begründet ihre Entscheidung mit: „Dem Antrag kann nicht entsprochen werden, weil eine behandlungsbedürftige Krankheit der Brüste derzeit nicht festgestellt werden kann.“


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Und im Gegenzug dazu hab ich das gefunden:

„guten tag,
bei ihnen handelt es sich um eine entwicklungsstörung einer brust, und nach dem sozialgesetz müssen die kassen die korrektur op bezahlen. in meiner praxis für plastische und ästhetische chirurgie habe ich bis jetzt alle kostenübernahmeanträge bei brustfehlentwicklung durchsetzen können. natürlich handelt es sich dann auch um den größenunterschied selbst, der bei ihnen wohl ganz deutlich zu sehen ist.bitte erkundigen sie sich einmal bei ihrem krankenkassensachbearbeiter. manche kassen machen natürlich immer wieder probleme und wenn ein antrag abgelehnt wird, müssen die patienten einspruch erheben und sich am besten einen spezialanwalt nehmen, der das dann für sie gerichtlich regelt. sollten sie es selbst bezahlen wollen, kostet diese op natürlich nur die hälfte einer brustvergrößerung, bei der zwei brüste betroffen sind, ist klar ,-)
alles gute und viel glück,
ihre dr petra berger „


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

hm..also ich weiß jetzt nicht wirklich, was stimmt. Mir wurde gesagt, es müsse ein medizinisches Problem vorliegen.

… „Bekommst du ein "normales" Implantat in die kleinere Brust? Und wird die größere nochmal extra gestrafft, damit es gleich aussieht, oder wie genau sieht der Eingriff bei dir aus?“
So war es gedacht ja.. und das die größere halt auch noch etwas verkleinert wird. Nur jetzt hat sich die Lage etwas verändert und ich weiß noch nicht so 100%ig was genau gemacht wird. Ich war jetzt zwei Mal beim Vorgespräch und irgendwie is es etwas komplizierter alles zu klären, zu planen usw., so das es noch etwas Geduld braucht, bevor ich komplett informiert bin. Aber ich kann dann gern noch mal hier schreiben.
Sag mal, wie war denn jetzt eigentlich dein Arzttermin???

@jane und Brina87 ..Tiktak antwort nicht, schon nicht seidem ich hier das erste Mal geschrieben hab.

Lieben Gruss



 (0)
   Reagieren   
sommara sommara
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo tiktak,

Mir ist es total unangenehm darüber zu reden... Habe leider das gleiche Problem... Ist schwer damit zu leben und umzugehen! Man schämt sich einfach dafür... Bin auch bei der tk... Könntest du mir vielleicht die unterlagen ebdnfslls zukommen lassen?! Wäre mir eine echte Hilfe...

Hast du eine Idee wie wir die Email Adressen austauschen könnten?!

Vielen lieben dank jetzt schon...

Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hi Lebensschatten,

die Berichte du da gefunden hast hab ich auch mal gelesen. Naja, aber ich finde bei mir und bei dir ja wahrscheinlich auch ist das schon entstellend, solange man keinen BH an hat. Und meine Frauenärztin meinte auch zu mir, dass das ne Entwicklungsstörung bzw. ein Gendefekt ist und so gesehen auf irgendeine Art eine Krankheit.

Ich musste meinen Arzttermin leider verschieben, aber ich geh jetzt nächste Woche Dienstag hin. Ich bin mal gespannt. Ich fühle mich irgendwie immer unwohl wenn sich jemand meine Brüste anguckt. Naja, aber ich will das jetzt einfach alles hinter mich bringen, am liebsten noch dieses Jahr, aber ich fürchte, dass das wohl nichts wird und einfach Wunschdenken ist.

Wann ist denn dein Op-Termin? Ich wäre sooo glücklich, wenn ich jetzt schon einen hätte und alles gut wird. Dann wird das ja bei dir ein relativ großer Eingriff, wenn so "viel" gemacht wird. Musst denn noch stationair behandelt werden oder darfst du direkt wieder nach hause?

Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
Butterblume Butterblume
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo ihr lieben!

ich bin total dankbar das ich diese seite hier heute entdeckt habe und mich auch gleich angemeldet habe :) Ich bin 18 Jahre alt und leide schon seit meinem 12. Lebensjahr unter meiner Brust.
eure berichte kann ich sehr gut nachvollziehen, ich habe auch eine asymmetrie, links ist ein b und rechts ein volles c...dazu kommt noch dass ich eine sogenannte "schlauchbootbrust" habe, wie mir meine frauenärztin sagte. Beide Brüste hängen unschön herunter, es sieht einfac h scheußlich aus und ich schäme mich deswegen sehr...ich war auch schon bei einer chirurgin und die hat an meine Krankenkasse geschrieben, diese wiederrum hat mir geschrieben und Gutachten von verschiedenen Ärzten gefordert, wie Orthopäden und Dermatologen...Aber die meinten, dass ich keine Beschwerden auf dem Sektor habe und sie deswegen kein Attest schreiben könnten...

Jetzt frage ich mich ob das Attest wichtig ist? :(
Zudem muss ich auch einen Bericht schreiben und ich weiß nicht wie ich diesen formulieren soll :(

Es wäre total schön wenn tiktak oder eine, die es geschafft hat, mir Unterlagen zuschicken könnte!:)

Lieben gruß


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an Butterblume

Hey nana :)

Schön dich zu lesen.

Oh ja, ich seh das wie du.. es is schon entstellend.. sehr sogar.: ( und ohne BH – das geht gar nicht. Ich zumindest trag ihn dauerhaft, weil ich mich sonst noch unwohler fühle.

Und deine Frauenärztin kann da schon Recht haben. Mein Arzt meinte auch das es ne Krankheit is.. hab mir aber nicht die Diagnose gemerkt.
Aber is ja jetzt auch nicht mehr so wichtig..früher wäre es vielleicht von Bedeutung und wichtig gewesen.

In der Pubertät hab ich irgendwie immer gehofft, das es nur ne Wachstumsstörung is und sich zum Ende dessen alleine angleicht.. was aber leider nicht so war.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen und denk Dienstag an dich!!

Das du gespannt bist, kann ich gut verstehen. Ich war auch total aufgeregt und nervös.
Und komisch war es auch… ich fühlte mich auch unwohl.. Bei mir ist der Arzt n Mann, was ich nicht soo gut finde, und es ist nicht nur das anschauen lassen der Brüste, sondern auch das fotografieren lassen usw. -.- aber ich dachte/denke, wenn er n guter Arzt ist und mir helfen kann dann muss ich da durch. Schließlich will ich ja das sich was ändert.

Du schaffst das!!


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Deinen Wunsch würde ich jetzt nicht als so absurd betrachten.. bei mir war der Antrag ca. 4 Monate bei der Krankenkasse.. könnte also Ende diesen/Anfang nächsten Jahres was werden.
Deinen Wunsch würde ich jetzt nicht als so absurd betrachten.. bei mir war der Antrag ca. 4 Monate bei der Krankenkasse.. könnte also Ende diesen/Anfang nächsten Jahres was werden.
Hängt natürlich auch davon ab, wie deine Krankenkasse das sieht.
Aber erstmal muss ja das Gutachten gemacht werden und der Antrag eingereicht werden.

..Deine Fragen kann ich beantworten.. weil jetzt hab ich endlich alle Op-Infos :D ..

Die Op ist am 26.9. um ca.8h morgens. :)
Ja, es ist ein relativ großer Eingriff.. sind ja auch zwei Verschiedene..
Es heißt: „Verkleinerung und Straffung der weiblichen Brust rechts“ und „eine Vergrößerungsoperation mit einer Straffungsoperation links“. Wird beides in einem Eingriff gemacht. Ich geh Sonntags ins Krankenhaus, werde Montag früh operiert und muss danach noch 4 Tage stationär bleiben… ich bin aber auch Risikopatient. Normale Patienten können am gleichen Tag oder spätestens einen Tag später gehen.


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Ich hab gestern alle Unterlagen per Post bekommen.. da steht auch drin, was man danach beachten muss.. wie z.B. das es wichtig is sich an ärztliche Anweisungen zu halten wie z.B. Kontrolltermine, ab wann man baden/duschen darf usw.- dann so allgemeine Hinweise wie z.B. das man den BH nach der OP 6 Wochen durchgängig tragen soll weil es für die Wundheilung wichtig is, das man nicht schwer heben darf (auch keine Getränkeflaschen), nix machen darf was Arme und Brustmuskulatur belastet, kein Sport usw.
Ein Rezept für einen BH nach Maß war dabei (den holt man im Sanitätsfachhaus glaub ich.. nennt sich Kompressions BH - kannst ja mal googlen, kostet um die 170€ EINER.. Gott, bin ich froh das ich den nicht selbst zahlen muss). Einweisung war mit bei. Und ein Zetttel mit den wichtigsten Infos.. Op-Termin , Krankenhausadresse, was man mitbringen muss usw. – da steht auch drauf das ich eine Woche vorher für ca.4 Stunden ambulant in das Krankenhaus muss..Blut abnehmen, EKG, Anästhesiesprechstunde, Gespräch mit Stationsschwester usw.

So, mehr fällt mir grad nicht ein..

Lieben Gruss


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hallo Butterblume,

Ich kann so gut verstehen wie du dich fühlst. Aber als Erstes muss ich was los werden, was mir beim lesen deines Beitrages sofort einfiel. In nem anderen Forum hab ich gelesen, das es für unter 20-Jährige ne Möglichkeit ohne Implantate gibt. (Näheres stand da dazu leider nicht, da die junge Dame schon Mitte 20 war. Aber vielleicht kannst du dich ja mal darüber informieren.) .. Das mit dem schämen kenn ich auch.. nicht schön und ziemlich einschränkend in der Lebensqualität.
Das was deine Krankenkasse dir geschrieben hat, finde ich echt komisch. Hast du schon mal mit deiner Chirurgin drüber gesprochen.. weil wenn sie den Antrag stellte, muss sie es ja begründet haben.
Und noch n paar Fragen.. wie hat sie den Antrag gestellt? Hast du dir zeigen lassen, was sie schrieb? Hast du ne Kopie und es dir abgeheftet? Es ist wichtig das du über alle Schritte informiert bist.
Der übliche Weg ist nämlich Frauenarzt- Überweisung zum Facharzt – Termin dort- Gutachten und Fotos werden fertig gemacht, ca 2.Wochen später bezahlt und abgeholt- danach schreibt man Antrag und schickt alles zusammen zur Krankenkasse (vorher alles kopieren und abheften, Antrag per Einschreiben mit Unterschrift weg).. und dann heißt es abwarten.
Ich würde dir wirklich raten, frag deine Ärztin.. bei mir war so n Attest nicht notwendig.
Was steht denn zu dem Bericht schon da?? Also was sollst du denn da rein schreiben? Gibt’s ne Fragestellung? Vielleicht kann man dir ja hier n paar Tipps für diesen Bericht geben.

Aber eins is komisch.. alle Fragen hier nach Tiktak, obwohl sie hier schon lange (mindestens 9 Monate) nicht mehr schreibt und auch nicht mehr reagiert. Na ja,was solls.

Lieben Gruss


 (0)
   Reagieren   
Amy83 Amy83
Visitor
Sachsen-Anhalt, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden

Hay an alle

kann mir irgend jemand helfen ich möchte wieder einen neuen Antrag stellen bei der KK wegen einer Brust op :Ich tue schon seit 4 Jahren darum Kämpfen damit die KK das bezahlt ich fühle mich gar nicht gut in meiner Haut das schlimmste ist das ich keine BHs kaufen kann mein BH ist kaputt gegangen ich habe da jetzt ein Knoten rein Gemacht anders ging es nicht ich habe keinen anderen und der BH ist auch schon ausgeleiert durch meinen sehr großen Brust unterschied tut kein Bh passen ich bin schon füllig vertig deswegen ich versuche immer das so zu kaschieren das es niemand mergt das ich 2 unterschiedliche Brüste habe aber trozdem merken es welche und gucken mich so komich an ich bin froh wen es Winter ist dan kann ich das unter meinen Pollufer kaschieren

lg an alle

ps. ich hoffe das mich irgend jemand ein paar Tipps gibt was ich schreiben kann in den Antrag wegen kosten übernahme.


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an Amy83

Nana, wo steckstn?? bist ja so stumm.

Ach Amy,wenn du bei mir in der Nähe wohnen würdest, würde ich dich direkt unterstützen, aber ich fürchte du bist zu weit weg.
Wie man sowas beantragt, hab ich ja in den letzten Beiträgen zum Teil schon erklärt. Aber ich denke du brauchst persönliche Hilfe..also jemand der das im Alltag mit dir zusammen gemacht.
hm.. wie wäre es wenn du dich vielleicht mal an den sozialpsychiatrischen/sozialmedizinischen Dienst wendest??! Dort sind Sozialarbeiter,die Anträge auch mit einem zusammen ausfüllen und einen unterstützen. Mit mir z.B. hat sich eine sehr nette Sozialarbeiterin um den Antrag für einen Schwerbehindertenausweiß gekümmert. Hat gut gekalppt und hatte auch n gutes Ergebnis..die helfen dir bestimmt.
Oder hast du jemand anderen den du dabei um Hilfe bitten kannst??

..n BH brauchst du aber jetzt unbedingt. Kauf dir einen wo deine große Brust rein passt..klar is bei der kleineren was frei, aber das kann man auch ausfüllen mit..hm, ich weiß nicht wie die Teile heißen.. es gibt so n (darf ich verlinken?ich weiß es nicht.)
s ..nennt sich Silikon-BH-Einsatz..für die erste Not hilft sowas ja vielleicht. Und du hast Recht, bald kommt der Winter..in dem Fall ja auch gut.
Tut mir leid das ich dir nicht mehr helfen kann.

gruss


 (0)
   Reagieren   
sissi1 sissi1
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 6
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hallo,

hatte bereits oben schon meine Hilfe angeboten, ist scheinbar aber Untergegangen.

Kurz zu mir: Ich bin selbst betroffen vom nicht zu kleinem Leiden, mit der Linken Brust von Größe H und der Rechten Brust Größe D-E. Dies Last habe ich bereits seit ich Oberweite bekommen habe.

Vor ein paar Jahren war ich dann mal bei einer "Fachärztin", die mir sagte ich solle doch abnehmen wog damals 94kg und dann würde der Größenunterschied weggehen und ich hätte keine Probleme mehr. Außerdem sagte diese mir, die Krankenkasse bewilligt dies wieso nicht da ich zu Fett sei. (Ihre Aussage). Ich verzweifelte förmlich und so warf ich das Handtuch.

2009 bekam ich dann meine Tochter, die mir leider immer wieder in die Brustgegend tritt mit ihren kleinen Füßchen, natürlich nicht toll aber doch schon bemerkbar. Sie kapiert es leider noch nicht wenn ich sage das es Mama wehtut und so lass ich es über mich ergehen. Aber auch nur dadurch fand ich den Mut wieder erneut bei einem anderen Arzt vorstellig zu werden.

Ich suchte also den Weg zu meiner Frauenärztin, (bei der ich schon lange nicht mehr in Behandlung war) aufgrund der Entfernung aber diesbezüglich hatte ich das meiste Vertrauen zu ihr. Sofort stellte Sie mir eine Überweisung aus, zum Facharzt bei dem ich auch kurze Zeit später vorstellig wurde. Er erstellte mir ein Attest samt Fotodokumentation für die Krankenkasse, desweiteren suchte ich einen Ortophäden auf, der mir wegen meiner nachweislich starken Haltungsschäden Krankengymnastik verschrieb als auch ein weiteres Attest zu meinem Antrag.

Beides reichte ich samt eines persönlichen Anschreiben bei meiner Krankenkassse ein. 3 Wochen später erhielt ich doch Tatsache die Kostenübernahme für die Linke Brust...Die Rechte Brust muss laut Krankenkasse nicht gemacht werden. Allerdings sah das der MDK im 2 Gutachten ganz anders als die Krankenkasse und da ich mit Hilfe des Gerichtes bereits gegen die Krankenkasse vorgehe und es da unter Umständen auch um die zu Große Brust geht, blieb der Krankenkasse nix anders übrig als auch die andere Brust zu bewilligen. Die Gesamte Bewilligung hatte ich nach 5 Wochen daheim.

Ich glaube die Krankenkasse hat sich therapiert gefüllt, ich habe die Sachbearbeiterin (wo man ja als Versicherte eigentlich nicht hinkommt) täglich therapiert mit 100 von Anrufen damit die endlich aus dem Knick kommen. Und es hat gewirkt. Man muss nur am Ball bleiben und sich immer wieder in Erinnerung rufen bei denen.

Wie gesagt gerne biete ich bei der Antragsstellung als auch bei Widersprüchen meine Hilfe an. Meine E-Mail Adresse lautet: jasmin15913@arcor.de


Lg


 (0)
   Reagieren   
Amy83 Amy83
Visitor
Sachsen-Anhalt, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hay lebensschatten

ich habe schon mal eine selikon einlage für den BH gehabt da ging ich noch in der Schule die Brustasymmetrie habe ich ja schon immer gehabt.Und ich hatte mir auch schon jemanden um hilfe gebeten wegen antrag stellen da wa ich auch bei so einen Amt sie hatte das super geschrieben gehabt trosdem haben die das immer wieder abgelenhnt ich bin total verzweiffelt ich weiß nicht was ich noch machen kann die werden immer wieder ablehnen bei mir das ist seit Jahren schon so.Und die Selikon einlagen habe ich ja immer bekommen von der kk aber nach ein paar Jahren habe ich Ausschlag b ekommen und habe die gans weggelassen ich habe mich auch unfohl damit gefühlt.

lg.


 (0)
   Reagieren   
elisa55 elisa55
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hallo zusammen, hallo ticktack,

ich bin 23 Jahre alt und habe auch ein sehr starke asymmetrie (gerade A und C), die sich im Laufe des Wachstums immer mehr verstärkt hat. wie ihr schon rwähnt habt, ist der Alltag nicht so angenehmm, da man sich nicht nur ständig beobachtet fühlt (teils bestimmt einbildung aber auch oft definitiv nicht!), sondern auch keinen normalen BH kaufen kann und beim Kauf von Oberteilen Rücksicht auf Musterungen nehmen muss, die die Asymmetrie zu deutlich hervorheben. Ich war auch schon bei einem Chirurgm der mir geraten hat bei meiner Krankenkasse (TKK) einen Antrag auf Kostenübernahme einzureichenm da ich sehr gute Chancen hätte, dass die Kosten übernommen werden, da es nicht nur ein starker Größenunterschied ist, sondern auch ein Formunterschied (was ja eig der größenunterschied schon mit sich bringt.
Leider habe ich keine Ahnung wie ich diesen Antrag stelle, ohne dass er erstmal abgelehnt wird. Daher würde ich mich freuen, wenn du ticktack, mir auch helfen könntest? Ich wäre dir wirklich sehr sehr dankbar, wenn du mir helfen könntest und würde mich auch über einen privaten Austausch mit anderen, die auch unter disem Problem leiden, freuen!!
Liebe Grüße an euch alle!
Elisa


 (0)
   Reagieren   
elisa55 elisa55
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an elisa55

PS: meine emailadresse ist elisama.mesch@googlemail.com :)


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an elisa55

Hallo ihr, vorallem aber hallo Lebensschatten,

ich habs leider nicht geschafft zu schreiben die letzte Zeit - Unistress. :( Ich war leider immer noch nicht beim Arzt, die hatten mir nen Termin gegeben als der Arzt nciht da war und jetzt hab ich erst nen Termin am 08.11.. Leider, ich würde es grade jetzt gerne schnell alles hinter mir haben. Habe einen neuen Freund und im moment weiß ich noch nicht so genau wie ich ihm das erklären soll, er hat es bis jetzt zwar immer ok gefunden, dass ich meinen BH anbehalten wollte, aber das wird er nicht mehr lange gelten lasse. Ich habe vorallem echt super große Angst, dass er das nicht akzeptiert oder so. Bis jetzt hat mich zwar noch niemand von der Bettkante geschubst, aber ich habe trotzdem irgendwie nen bisschen Angst.
Was für Erfahrungen habt ihr so mit Männern gemacht und wie verhaltet ihr euch immer so?!
Ich würde mich sehr über Erzählungen über Erfahrungen von euch freuen. :) Es ist im Bezug auf Männer einfach noch 1000 mal mehr unangenehm...

@Elisa55: Ticktack antwortet schon lange nicht mehr!!

Lg


 (0)
   Reagieren   
ginageraq ginageraq
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an nana

hallo
ich habe leider auch eun grosses problem mit meiner brust.
kannst du mir eventuell auch die unterlagen zusenden?
Ich möchte einen antrag an die aok stellen und weiss aber nicht wie.
danke im vorraus, meine emailadresse : ginagera@rocketmail.com

gruss gina


 (0)
   Reagieren   
Schokolad Schokolad
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo Mädels,
Ich hab die Unterhaltungen hier mal son bisschen verfolgt.
Ich bin jetzt 20 jahre alt und hab genau das gleiche problem.
habe rechts ca. 80 D und links vllt. ein A körpchen...
Hatte auch schon vor 2 jahren eine Kostenübernahme beantragt und wurde auch prombt abgelehnt und hab leider kein Wiedereinspruch eingelegt und will es nun neu versuchen.
Bitte heir auch um hilfe und evtl. um die Unterlagen.

Vielen dank im vorraus.
gruß.


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hi nana :)
Scheiße eh.. das mit dem Termin ist ja voll schief gelaufen -.-
Ich hoffe das es jetzt am 8.11. klappt, aber es ist natürlich super ärgerlich, weil sich ja dadurch alles in die Länge zieht :( ..
Oh man ey, ich drück dir so die die Daumen, das der Termin gut verläuft.


 (0)
   Reagieren   
mel86 mel86
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an Sonny1707

Hallo,

ich habe auch das gleiche Problem wie Ihr. tiktak ich fände es sehr freundlich von dir wenn du mir deine Unterlagen per E-mail schicken könntest.

Liebe Grüße Mel

m_n_angel@gmx.net


 (0)
   Reagieren   
Tuana Tuana
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak

ich habe genau das selbe Problem nur das ich als Jugendliche stark Übergewichtig war danach 35 KG abgenommen habe,mittlerweile habe ich 3 Kinder und die Brust hängt nur noch wie ein Lappen :( ..Ich habe in der Brust nichts mehr es ist tatsächlich nur die Haut die man fühlt..Das macht mich so kaputt es beeinflusst mein ganzes leben,ich gehe mit meinen Kindern nicht mehr Schwimmen mein Sex Leben ist einfach nur Katastrophe mein Selbstbewusstsein ist am Boden und ich weiss nicht mehr weiter.Ich bin ebenfalls bei der TK und ich würde dich drum beten mir auch deine Unterlagen zu schicken :( das würde mir sehr sehr helfen damit ich wenigstens weiss wo ich anfangen muss.
Meine Emailadresse lautet:babytoana@hotmail.de ich bitte dich mir das zu schicken ich wäre dir ein lebenlang dankbar..

LG


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hi Lebensschatten,

ja war echt ärgerlich, aber ich habe den Termin am 8.11. jetzt sicher und so lang ist es bis da ja nicht mehr. :) Dann klappt das vielleicht trotzdem Anfang nächsten Jahres mit der OP. Ich muss die KK wohl einfach nur genügend nerven.
Wie ist deine OP denn verlaufen, wie ist das Ergebnis?! Die war doch jetzt schon oder?


 (0)
   Reagieren   
Byba89 Byba89
Visitor
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hallo ihr alle!

kann mir bitte auch jemand, der das alles hinter sich hat, die unterlagen schicken? wäre sehr dankbar! meine email adresse ist:

andrea.mimik@gmail.com


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Schokolad

Hi Lebensschatten,

du bist so ruhig geworden. Wie lief deine OP?!
Ich war heute endlich bei dem Chirurgen und ich bekomme die Unterlagen für die KK alle nächste Woche zugeschickt. Der meinte auch direkt, dass die KK das aufjedenfall bezahlen wird. Die haben in dem Krankenhaus wohl schon öfter solche Fälle gehabt. Ich bin also sehr zuversichtlich. :)

Lg


 (0)
   Reagieren   
nini nini
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hallo ihr Lieben, ich will jetzt auch endlich einen Antrag auf Brustangleichung stellen. Das Gutachten von meinem Frauenarzt kann ich morgen abholen. Allerdings weiß ich nicht, was ich den Antrag reinschreiben soll bzw. darf. Nach dem ich mir hier die ganze Seite durchgelesen habe, ist es ja echt schwer die richtigen Worte zu finden, dass die KK den Antrag nicht ablehnt. Kann mir jmd vllt helfen?

LG


 (0)
   Reagieren   
sissi1 sissi1
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 6
Privatnachricht senden
Antwort an nini

Hallo Nini, meld dich doch mal bei mir, ich helfe dir gerne.

Bin aber nur noch bis einschliesslich 26.11. verfügbar danach bin ich im Krankenhaus zur Brustangleichung.

Meine E-Mail: jasmin15913@arcor.de


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an sissi1

Hi Sissi1,

es wäre vielleicht für alle hier hilfreich, wenn du hier ins Forum schreiben würdest wie man so was formuliert. Ich muss nächste Woche, sobald ich den Antrag vom Krankenhaus habe einen eigenen schreiben. Ich würde es also schön finden, wenn du das hier rein schreibst.
Was hat dein Chrirurg denn in den Antrag geschrieben?

Lg Nana

P.S. Nini, ich fürchte nur ein Gutachten vom Frauenarzt reicht nicht. Ich habe auch ein Gutachten von meiner Frauenärztin, aber die hat mich auch direkt ins Krankenhaus zu einem Chirurgen geschickt. Man braucht zusätzlich auch noch Fotos für den medizinischen Dienst von der KK und die werden dann auch im Krankenhaus gemacht.


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hey nana,

ich freu mich das du den Termin jetzt endlich hattest und das war er sagte klingt doch auch sehr gut.. super! :) Ich freu mich sehr für dich und drück dir echt die Daumen. ..und hoffe auch du musst die Krankenkasse ned zu sehr nerven.

Sorry, das ich so ruhig bin. Bin gesundheitlich etwas angeschlagen grad.

..Ja, meine Op war schon.. am 26.09.

Es lief/läuft gut.

Ich berichte mal.. aber es kann bei jedem anders sein, sind nur meine Erfahrungen..

Die ersten Tage waren nicht so schön.. Die Wunddrainagen haben geschmerzt, allgemein die Brust natürlich.. man is sehr müde, erschöpft. ..ich hab viel geschlafen.. konnte die ersten Tage nur den WC-Stuhl nutzen.. mir war ziemlich schwindlig.. und durch den Tubus, den ich während der Op hatte, musste ich beim aufstehen immer stark husten.. und auch der medizinische BH is ne ziemliche Umstellung.. dadurch dass er sehr straff sitzt, hatte ich die erste Zeit Rückenschmerzen. Die Schmerzmittel waren nicht stark genug.. Paracetamol.. und mein Krankenhaus war auch nicht so doll. Sie waren leider unfreundlich.

ABER mein Arzt ist super
..und die Schmerzen usw. hält man aus. Und es wird auch relativ schnell besser.

Nach 4 Tagen wurde ich entlassen, bekam für den Anfang ne zusätzliche Schmerzmedikation bei Bedarf – Novalmin und zusätzlich 3 Wochen lang Antibiotika zur Prophylaxe. Und seitdem hab ich auch regelmäßige Termine bei meinem Arzt.. Wundkontrolle und Versorgung, abtasten, Ultraschall usw. – halt Verlaufskontrolle.
Laut meinem Arzt is das Endergebnis erst zu sehen und die Wundheilung komplett abgeschlossen nach nem halben Jahr.

Seit heute darf ich wieder baden.. vorher nur duschen, was aber auch ungünstig war und wo das nur waschen sich als besser erwiesen hat, da die Nähte zum Teil schlecht heilten.. dadurch das es auch an dem Abschluss vom BH rieb.

Den med. BH muss ich weiterhin Tag und Nacht tragen.. schwer heben und übermäßig verrenken darf ich mich auch nicht.


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten


So jetzt zum Gefühl;

Am Anfang fühlte es sich komisch an.. Es war ungewohnt und fremd.. auf einmal hat man gleichmäßige Brüste und die sind so weit oben (muss das so sein?? fragte ich mich) und ich hatte das Gefühl jeder schaut mir auf die Brüste.
Ich empfand es auch so, das es nicht so wie im TV is.. man is nicht nach ein paar Tagen fit und schmerzfrei, total glücklich und umarmt den Arzt. Ich war echt matsch und fühlte mich am Anfang nicht wohl.. alles war blau und gelb.. zum Teil geschwollen.
Und ich hatte super Angst das dass so bleibt…also das dass Ergebnis zwar besser ist, aber immer noch ungleich.

Ich meine, ich hab ja von so was keine Ahnung.. irgendwie war ich verunsichert, unglücklich.. bis ich mich dann getraut hab den Arzt Löcher in den Bauch zu fragen und sich alles geklärt hat.

Und mittlerweile..

Ich bin total glücklich und mit dem Ergebnis super zufrieden. Es sieht toll aus, is gleichmäßig, schöne Form usw. – kurz um – SUPER!!

Und wie sagte der Arzt beim Termin heute, nachdem ich mich hin stellen sollte..
„Man, das nenn ich mal ne (schöne) Brust. Perfekt!“ ..und die Schwester stand lächelnd daneben.

Und ich finde es auch perfekt. :D

..mehr fällt mir grad nicht ein.. ausser noch, das mir zur Narbenpflege Babyöl empfohlen wurde.

In dem Sinne, lieben Gruss an euch und besonders an dich Nana :)


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten



PS: Ich stimme nana zu und denke auch das ein Gutachten von nem normalen Frauenarzt nicht reicht, Nini. Es muss nämlich von nem Facharzt sein. Der hat bei auch Gutachten und Fotos erstellt und dann natürlich auch die Behandlung übernommen.

Und zum Anschreiben..

Wie gesagt, ich hab nicht viel gemacht.

Erstmal von allem ne Kopie. (..ich hab da das Anschreiben vergessen -.-)

Dann n Brief an die Fachabteilung der Krankenkasse, die für so was zuständig is. Hab ich bei der Krankenkasse erfragt.

In den Brief schrieb ich nicht viel.

Meine Daten.. Adresse, Krankenkassennummer usw. , Daten der Krankenkasse.. Ort und Datum.

N Betreff.. Antrag auf Kostenübernahme der… (Ich hab den Fachbegriff der die Ops bezeichnet aus dem Gutachten genommen und dort hingeschrieben.)

Und dann hab ich geschrieben:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die Kostenübernahme für die (Ich hab auch hier den Fachbegriff der die Ops bezeichnet aus dem Gutachten genommen und dort hingeschrieben.)“

..und keine Ahnung.. irgendwie so, dass ich anbei Gutachten und Fotos sende, mich über ne positive Nachricht freuen würde.

Mit freundlichen Grüßen,

….“


Sorry, bin mir da nicht mehr so sicher.. aber viel hab ich nicht geschrieben, aber ich glaub, das Anschreiben is auch nicht sooo wichtig.. wichtiger sind die Sachen vom Arzt.

Ach ja, ich hab das alles eingeschickt per Einschreiben mit Rückschein/Unterschrift.
War mir sicherer, man weiß ja nie.


 (0)
   Reagieren   
Kesch Kesch
Visitor
Niedersachsen, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

hey. ich habe am 29.11 erstmals einen termin bei meiner frauenärztin und habe echt angst davor, ich habe schon richtig angst überhaupt jemanden das zu zeigen geschweige denn enge shirts zu tragen, in die disco gehe ich immer seltener weil egal was ich anziehe man sieht es. ich meine gut ich habe einen super freund der mich bei allem unterstützt.. aber trotzdem tierische angst.. vor allem vor einer op.. bei mir ist es ein unterschied von.. links a-b und rechts d.. also ist schon heftig. und so langsam wird meine rechte brust auch taub ich weiß zwar nicht ob das damit zusammen hängt aber irgednwie glaube ich es. und dabei bin ich erst 20...

ps.. ich finde es auch super ich suche schon soo lange nach einer seite die mir hilft.. danke :*


 (0)
   Reagieren   
Kesch Kesch
Visitor
Niedersachsen, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an Kesch

keiner mehr da?:(


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Kesch

Hi Kesch,
ich hatte auch immer richtig Angst davor es irgendjemandem zu zeigen bzw. eigentlich hatte ich keine Angst ich habe mich nur immer schrecklich doll geschämt. Nachdem ich es dann meiner Frauenärztin gezeigt hatte und mich lange mit ihr unterhalten habe, viel diese Scham vor ihr ab und sie hat mir dann auch an einen Chrirugen überwiesen und mir gesagt welcher am besten ist und bei wem sie denkt, dass ich da in guten Händen bin.
Vor dem Termin bei dem Chirurgen war ich auch nochmal sehr aufgeregt, aber als ich dann da war und er sich das angeguckt hat und mir dann von Fällen von ihm erzählt hat bei denen das genau so war habe ich mich wohl gefühlt. Man muss einfach im hinterkopf behalten, dass die Ärzte einem einfach helfen und das für die es nicht unbedingt außergewöhnlich ist so etwas zu sehen.
Nimm einfach deinen Mut zusammen und zeig es dir. Sobald du dann Hilfe bekommst fühlst du dich einfach sehr viel besser. :)
Lg Nana


 (0)
   Reagieren   
Kesch Kesch
Visitor
Niedersachsen, Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an nana

erstmal dankeschön, ja ich war da schonmal weil wie gesagt ich ja auch so ein knubbel fühle und sie is einmal kurz mit der hand drüber und meinte denn da is nix aber ich weiß nicht. wenn ich es meiner mutter zeige sagt sie nur joa hast ja bald nen termin. ja mein freund ist der einzige der mich unterstützt vor dem schäme ich mich auch nicht mehr soo schlimm..
ne freundin von mir hat auch das gleiche problem nur bei ihr ist das nicht so extrem.. ich hab halt nur einfach angst das es nix zu machen gibt oder ich das alles selber bezahlen muss das kann ich nicht.. oder was is wenn was schiefgeht? danke für deine lieben worte nana..


 (0)
   Reagieren   
JJ_Mami JJ_Mami
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hallo Tiktak,


ich bin sehr froh, dass ich auf diese Seite gestoßen bin.Meistens liest man nur: "Über Kasse kann man das vergessen " Aber ich war auch immer der Einstellung, dass man das mit viel Ehrgeiz evtl doch schaffen kann.
Und es freut mich dies von dir gelesen zu haben.
Ich habe 2 Kinder habe beide gestillt und habe dadurch auf einer Seite eine Cup-Größe verloren und auf der anderen gleich 2. Habe also nun auf der rechten Seite 75 A und auf der linken 75 B. War schon beim Gyn, Allgemeinarzt und beim Chirurgen.Habe von allen Atteste bekommen. Nun muss ich meinen formlosen Antrag formulieren. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir dabei evtl helfen könntest bzw du mir deine Unterlagen auch mal zusenden könntest, damit ich mir davon ein wenig abschauen könnte.
Das wäre wirklich sehr lieb.

Vielen Dank schon mal

GLG JJ_Mami


 (0)
   Reagieren   
JJ_Mami JJ_Mami
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an JJ_Mami

Natürlich freue ich mich auch über Hilfe von jedem anderen hier.Habe noch nicht alles gelesen und habe gerade gesehen , dass es ja schon mehrere geschafft haben.Super, das freut mich wirklich für euch. Evtl kann ich das Thema heute Abend komplett lesen.Meine Tochter hängt sich gerade wie ein Affe an mich :-) Meine kleine Maus :-)

GLG


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an Kesch

irgendwie is keiner mehr da


 (0)
   Reagieren   
Gucki Gucki
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an JJ_Mami

Hallo!
Ich bin auch ganz neu hier und leide schon seit frühester Jugend unter dem "Wachstumsstopp" meiner Oberweite (bin dort gerade mal bei AA und auch noch ungleich)... nun habe ich demnächst einen Termin zum Gespräch in Münster und der Doc sagte am Telefon was von Attest und Krankenkasse.... aber ich habe nun schon oft gehört (und einmal auch schon kurz angefragt bei der KK: Da sagte man mir dreister Weise, ich könne ja die weniger kleine Brust verkleinern lassen, damit sie genauso winzig ist wie die andere, wenns mich stört...), dass es nicht/selten übernommen wird.
Da ich es mir aber nur sehr schwer leisten kann, ich aber total darunter leide nun mein Hilferuf.....
Kann mir jemand hier die nötigen Unterlagen zugänglich machen, die ich für einen Versuch bei der Techniker KK brauche? Und vielleicht auch, wie man einer Ablehnung widerspricht? ich möchte es wenigstens versuchen, denn das ist für mich unheimlich viel Geld und ein Lebenstraum!

Meine Mail : aiaiai@partyheld.de (Bitte nicht zu ernst nehmen die Mailadresse, ich wollte nur nicht meine Hauptadresse offenlegen wegen meiner Kollegen...)

Lieben Dank!

Bittebitte *schnüff*


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an Gucki

Schade das du mir nicht mehr geschriebn hast nana..


 (0)
   Reagieren   
Antwort an lebensschatten

Hallo zusammen!

Ich frage mal ganz vorsichtig, dann ich habe schon diverse Foren durchforstet, aber irgendwie nie einen Fall wie meinen gefunden... Vielleicht kennt ja eine von euch dieses Problem?

Ich leide auch unter einer Brust-Asymmetrie, allerdings handelt es sich bei mir nicht um eine Entwicklungsstörung. Ich bin jetzt 21 und hatte eigentlich immer ein A/B-Körbchen und war auch sehr zufrieden damit. Bis vor 2 1/2 Jahren waren sie in etwa gleich, bzw. waren die Unterschiede für mich nicht relevant. Dann fing jedoch meine rechte Brust "wieder an zu wachsen", bzw wurde sie stetig größer. Jetzt ist sie beinahe ein C-Körbchen, die Form ist ganz anders... Sogar mit BH fällt es auf, je nachdem, was für Kleidung ich trage.
Es ist allerdings weniger das Aussehen, was mich stört, als das Gefühl. Die größere Brust fühlt sich an wie ein Fremdkörper, weil sie ja erst nachträglich gewachsen ist. Es fühlt sich an, als würde diese Brust gar nicht zu mir gehören.
Ich war vor 1 1/2 Jahren bei der Frauenärztin, da hatte ich noch nicht so ein Problem damit, aber innerhalb des letzten Jahres ist der Unterschied noch größer geworden. Ich habe echt Angst davor, wie das weiter gehen soll. Werde jetzt nochmal zur Frauenärztin gehen. Vor allem bin ich mir nicht sicher, ob die Krankenkasse eine Verkleinerung bezahlen würde, eben weil es wohl kaum eine Entwicklungsstörung sein kann...

Ich dachte, ich frage mal, ob es vielleicht jemanden gibt, der dieses Problem auch hat.

Liebe Grüße,
Vogelbeere


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

??? nicht mehr da,nana??


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hallo,
doch ich bin noch da! Lag nur ne Woche im Krankenhaus (Mandel-Op) und dann kam der ganze Weihnachtsstress.
Das Krankenhaus hat mir leider immer noch nicht die Unterlagen geschickt. Die haben angeblich im moment einen Engpass ... bla bla bla!
Wie geht es dir denn? Hast du dich schon an das "neue Lebensgefühl" gewöhnt? Das was du geschrieben hast hört sich einfach so unglaublich toll an. Ich bin echt ein bisschen neidisch, aber ich kann hoffentlich auch ganz bald operiert werden. Bei mir will der Arzt nur irgendwie zwei Ops machen. Eine um die kleinere Brust zu vergößern und dann nen halbes Jahr später, wenn man weiß welche Position die Brust hat soll die andere "normale" Brust angepasst werden (verkleinert, gestrafft), damit es gleich aussieht.
Liebe Grüße, Nana


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden

Hallo Leute,
ich habe eure discussion schon seid längerem verfolgt. Wir ihr euch gerade denken könnt, geht es mir in dieser hinsich leider auch nicht anders. Aber bevor ich es vergesse, ich wünsche euch allen noch ein frohes neues jahr 2012, mögen alle Herzenswünsche in Erfüllung gehen.

lg sophie


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Sophie

Hi, sagt mal, hat schon jemand erfahrung für Brustvergrößerung mit Eigenfett gemacht?

lg Sophie


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Sophie

Hi ihr lieben, ich bin es noch mal.
Mal eine Frage, ich habe eine Brustasymmetrie zwischen Größe A und C. Da ich mich mit dem Gedanken (falls die KK zahlt) nicht anfreunden kann, mir Implantate reinmachen zu lassen, dachte ich eher an Eigenfett. Nun würde ich gerne wissen, ob hier jemand schon damit Erfahrung gemacht hat oder mir seine Meinung dazu äußern kann!!!
Würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße Sophie

Ps: Schreibe das hier noch mal und ausfühlicher.


 (0)
   Reagieren   
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA


Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
platinum member Basic member
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Linz, Wien, Österreich
Beiträge: 85

Antwort an Sophie

Sehr geehrte Sophie!

Es handelt sich hierbei um eine gute Methode, die jedoch nur zur Zufriedenheit führt, wenn die Patientin genau über das Ergebnis Bescheid weiß.
Im Prinzip ist diese Methode ideal, wenn jemand eine Fettabsaugung in Erwägung zieht und dabei auch eine geringe Veränderung der Brust nicht schlecht wäre. Bei der Eigenfettvergrößerung bleiben realistischerweise nur etwa 30-50% der bei der Operation eingebrachten Menge letztendlich über. Dieses Volumen bleibt dann aber üblicherweise permanent. Ausserdem handelt es sich hierbei dann um Ihr körpereigenes Gewebe!

mbG,
G Huemer


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA

Guten Abend Herr Dr. Georg Huemer,

vielen Dank für Ihre Antwort. Kann es jedoch nicht passieren, das es beim Eigenfett zu einer abstoßung des Körpers kommt und diesen unverzüglich vollständig abbaut? Und welche Operationstechnik bzw. welche Schnitte würden wo angesetzt werden? Jedenfalls hätte man bei dieser Technik wohl ein Ergebnis bis in die Ewigkeit, was hingegen bei einer Implantation für einen Erneuerungsprozess von ca. alle 10 bis 15 Jahren heißen würde.
Wäre das Verhältnis am Schluss u.a des Ausgleichs der Größe, aber auch der Ästhetik fast parallel? D.h man würde die A Größe in C Größe ummodellieren und die andere Brust so belassen, wäre das so des Regelsatz?

Vielen Dank im Vorraus

Mit freundlichen Grüßen

Sophie


 (0)
   Reagieren   
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA


Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
platinum member Basic member
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Linz, Wien, Österreich
Beiträge: 85

Antwort an Sophie

Sehr geehrte Sophie!

Eine Abstossung im eigentlichen Sinn kann es bei einer Eigenfettinjektion nicht geben. Eine Infektion könnte natürlich schon zu einem Verlust des transplantierten Fettgewebes führen. Dies kommt jedoch äußerst selten vor. Bei der Op handelt es sich um eine Kombination aus einer klassischen Fettabsaugung, bei der an den Regionen, an denen es Fettgewebe zu "holen" gibt (z.B. Bauch, Hüften, Po oder Oberschenkel) eine Absaugung durchgeführt wird. Hier resultieren jeweils einzelne kleine Stiche. Das aufbereitete Fettgewebe wird dann steril durch meist 2 kleine Stiche in der Unterbrustfalte in die Brust eingebracht.
Zur Herstellung der Symmetrie der Brüste ist es natürlich wichtig, welche Schritte zu setzen sind (z.B. Größe, aber auch Durchmesser und Position der Brustwarze) - da kann man ohne eine genaue Kenntnis ihrer Anatomie schwierig definitiv Auskunft geben.
Auf jeden Fall muss man bei der Operation die kleinere Brust deutlich grösser machen, damit dann im Endeffekt eine annähernde Symmetrie über bleibt!

beste Grüße,
G Huemer


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hi Nana,

Sorry das ich mich erst jetzt melde. Erst warst du krank, dann ich. :( . Ich hoffe du hast die Mandel-OP gut überstanden., und ja, natürlich hat man um die Weihnachtszeit weniger Zeit. Verstehe ich auch. ..
Das du die Unterlagen immer noch nicht hast, ist echt krass. Kannst du sie nicht persönlich abholen??
..Mir geht’s wieder besser. Hatte Probleme mit der Niere/Blase, aber geht jetzt wieder. Das neue Lebensgefühl.. es ist immer noch etwas komisch. Aber es is schön.. definitiv n klasse Gefühl :D . ..gibt nur noch n kleineres Problem. Die eine Narbe heilt nicht gut zu. Da der medizinische BH eng/straff ist, drückts. Und dadurch heilts nicht richtig. Geht zum Teil wieder auf. :( ..bis jetzt wird’s mit Salben usw. behandelt.. alles abkleben mit Pflastern, aber irgendwie wird das nix, obwohl ich eigentlich ne gute Wundheilung habe.
Aber na ja. Ich denke das wird auch noch. Hab am Donnerstag wieder n Termin bei meinem Arzt, mal sehen was der dazu sagt.
Ich versteh dich.. aber ich drück dir echt die Daumen, das du auch bald operiert werden kannst. Ich wünsch es dir wirklich sehr, das es klappt.
Hm.. hab bei dir das erste Mal davon gelesen das man das auch in zwei Ops machen kann.. klingt.. ja, keine Ahnung. Bei mir wurde es in einer Op gemacht.. und es ist sehr gleichmäßig.
Aber wenn das auch funktioniert, warum nicht. Hauptsache es wird n gutes Ergebnis und du bist dann glücklich damit, da ist der Rest doch dann egal, oder? :)

Wie gehts dir?? Wie ist der akuelle Stand bei dir?
Lieben Gruss,ich denk an dich,
LS


 (0)
   Reagieren   
Byba89 Byba89
Visitor
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an Sophie

Hallo ihr lieben!

Guten Tag Herr Dr. Georg Huemer, könnten Sie mir vielleicht helfen?

Mich interessiert nur eine Frage: gibt es eine Methode der Brustvergrößerung, bei der man in der Zukunft ein Kind stillen kann? Ich habe jetzt schon eine Tochter, sie habe ich meistens mit einer Brust gestillt, weil meine zweite Brust so klein ist, das dort nur 5-10 ml Muttermilch pro Mahlzeit produziert werden konnte.... deswegen musste ich entweder ganz abstillen, damit es mit der Asymmetrie nicht schlimmer wird, oder nur mit einer Brust stillen, was ich eigentlich gemacht habe, da mir das sehr sehr wichtig war.

also meine Frage besteht darin, ob man nach der Op weitere Kinder stillen könnte und wenn ja, wie wird dann meine Brust aussehen, wenn ich wieder nur mit einer Seite stillen werde, da es bei der anderen Seite dieses "Brustgewebe" nicht gibt, die Muttermilch produzieren soll.

Vielen Dank im Voraus! würde mich über Ihre Antwort sehr freuen!

Lg, Viktoria


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA

Einen schönen guten Tag Herr Dr. Georg Huemer,
ich möchte mich für Ihre Antworten bei Ihnen herzlichst bedanken.
Und würde Ihnen gerne noch zu diesem Thema welche Stellen.
Mich würde es interessieren, wie es überhaupt zu einer Asymmetrie kommen kann? Mir wurde damals gesagt, das dies Vererbbar sei, ich nur leider dies bisher nicht feststellen bzw. nachverfolgen konnte. Da es auch recht schwierig ist, der Krankenkasse das problem zu erläutern, obwohl es offensichtlich ist, würde ich gerne wissen, wie groß das Preisleistungsverhältnis zwischen der Eigenfettoperation und der Operation eines Silikon ist?
Kann es passieren, das man es seinen eigenen Kindern weiterveerbt?

So, dann möchte ich Sie nicht länger von Ihrer Arbeit aufhalten und wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Sophie


 (0)
   Reagieren   
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA


Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
platinum member Basic member
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Linz, Wien, Österreich
Beiträge: 85

Antwort an Byba89

S.g. Viktoria!

vielen Dank für Ihre Frage!
Prinzipiell schließt keine Operationsmethode die weitere Stillfähigkeit aus. Natürlich besteht ein Risiko, dass Stillen nicht mehr möglich ist.
Am ehesten trifft dies bei einer Verkleinerung/Straffung zu. Bei einer reinen Brustvergrößerung besteht eigentlich kein Risiko, dass man nachher nicht mehr Stillen kann.
Bei der Fetteigeninjektion kommt es natürlich darauf an, wo genau der Operateur das Fett injiziert hat, aber eigentlich sollte Stillen auch möglich sein.

Auf Ihre 2. Frage: ganz generell kann natürlich dei Brustform unter dem Stillen leiden. Wenn nur auf einer Seite Milch produziert wurde, dann ist es bei einem 2. Kind natürlich wahrscheinlich, dass das so wieder passiert. Auch die Veränderung der Brust sollte ähnlich ablaufen, wie beim 1. Kind.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und verbleieb mit den besten Grüßen,
G Huemer


 (0)
   Reagieren   
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA


Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
platinum member Basic member
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Linz, Wien, Österreich
Beiträge: 85

Antwort an Sophie

Liebe Sophie!

Die Asymmetrie ist eine Laune der Natur und daher angeboren, ausser es ist im Brustbereich als Kind operiert worden.
Dass sie dieses Merkmal an Ihre Tochter weitergeben ist dennoch unwahrscheinlich.
Beim Preis ist aus meiner Sicht nicht wirklich ein grosser Unterschied, denn bei der Brustvergrößerung mit Implantat kostet das Implantat zusätzlich einiges (vor allem die hochwertigen) und bei der Eingenfettvariante benötigt man zwar keine zusätzlichen Materialien aber die Operation dauert deutlich länger.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und wünsche noch ein schönes Wochenende!

G Huemer


 (0)
   Reagieren   
Antwort an Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA

Lieber Herr Dr. Huemer,
mich würde interessieren, ob es noch andere Ursachen für eine Brustasymmetrie geben kann. Bei mir setzte die Asymmetrie erst vor 1 1/2 Jahren ein, meine rechte Brust "fing wieder an zu wachsen", nachdem sie zuvor jahrelang "normal" gewesen war. Das spricht nicht für eine angeborene Asymmetrie, oder?
mit freundlichen Grüßen,
Vogelbeere


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA

Guten Abend Herr Dr. Georg Huemer,

vielen Dank für Ihre Information.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.

Mit lieben Grüßen Sophie


 (0)
   Reagieren   
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA


Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA
platinum member Basic member
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Linz, Wien, Österreich
Beiträge: 85

Antwort an Sophie

Kein Problem - ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute!
Mögen Ihre Wünsche in Erfüllung gehen!

G Huemer


 (0)
   Reagieren   
Byba89 Byba89
Visitor
Beiträge: 3
Privatnachricht senden
Antwort an Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer MSc, MBA

Sehr geehrter Herr Dr. Georg Huemer, herzlichen Dank für die Antwort!


 (0)
   Reagieren   
aenigma aenigma
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an Byba89

Hallo allerseits, mit Spannung verfolge ich die Diskussion über die Kostenübernahme. Auch ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich leide ebenfalls unter einer Brustdeformität (tubuläre Brust) und meine private Krankenkasse hat de Kostenübernahme schon einmal abgelehnt. Mein Gynäkologe möchte mir helfen und meinen Widerspruch mit einem erneuten Gutachten, untermauern. Die Krankenkasse riet mir, ich solle den Antrag auch noch bei der Beihilfestelle einreichen, denn wenn die Beihilfe dem Antrag stattgibt, dann müssen Sie auch leisten. Kann mir hier jemand hinsichtlich der Formulierung des Gutachtens und Widerspruchs helfen?


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an aenigma

Hi Aenigma,
mir geht ebenso wie dir. Meine Krankenkasse hatte auch abgelehnt.
Nur konnte ich im Gegensatz zu deinem Gynäkologen, nicht mit meinem darüber sprechen. Deshalb möchte ich meinen jetzt wechseln und zu einer Frauenärztin gehen. In der Hoffnung, das Sie es besser nachvollziehen kann.Mein Hausarzt hatte nur mit dem Kopf geschüttelt und konnte es nicht verstehen, warum die Krankenkasse den Antrag abgelent hatte, obwohl dies offensichtlich ist.
Also zu deiner Frage, ich weiß nur, das man wohl mehr erfolg haben soll in dem man vom Plastischen chirurgen einen Bericht schreiben lässt, sowie Fotos anfertigen lässt und dieser zusammen mit einem kurzen formlosen schreiben von dir an die Krankenkasse schickst. Aber das mit der Beihilfestelle ist mir neu!
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die Kostenübernahme für eine.... OP.

....................
.....................
.....................

Anbei sende ich Ihnen das Gutachten, sowie die Bilder.
Ich würde mich über eine Nachricht freuen.

Mit freundlichen Güßen
......................



Aber leider so ganz genau weiß ich es auch nicht. Ist wirklich schwierig. Schade,das es nicht so was wie ein Buch darüber gibt, mit vielen informationen. So wie ein Buch über Bewerbungen z.B.
Wäre wirklich nicht schlecht.
Naja, ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen.
Wünsche dir noch ein schönes Wochenende. lg Sophie


 (0)
   Reagieren   
aenigma aenigma
Visitor
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an Sophie

Hallo Sophie,
heute gehe ich nochmal zum Frauenarzt. Aber ehrlich gesagt, ich habe nicht viel Hoffnung, dass das etwas bringt. Vielmehr denke ich, dass im Falle der "theoretischen" Kostenübernahme durch die Krankenkasse mit der Hoffnung tausender Frauen gespielt wird, die unter ihrer äußeren Erscheinung leiden. So wie ich im übrigen auch. Ich habe bei meinen ganzen Recherchen nicht ein Gerichtsurteil vom Sozialgericht finden können, welches der Klägerin bezüglich der Kostenübernahme Recht gegeben hätte. Ich denke, dass auf die Krankenkassen Druck ausgeübt werden soll, da die ja immer weniger bezahlen, inzwischen wirds sogar schon schwierig mit Kostenübernahme für eine OP nach Mamakarzinom.
Tausende Frauen rennen doch zu ihrer Kasse und zum medizinischen Dienst und kehren ihr privates Inneres nach außen, nur geschürt von der vagen Hoffnung auf Kostenübernahme. Ich doch auch.
Ich habe mich geschämt, als ich zum Chirurgen marschiert bin und diesem meine Brüste vorgestellt habe. Ich dachte dass mit meiner Einstellung zu meinem Körper was nicht stimmt hatte mich aber dennoch dazu durchgerungen. Dann sagte dieser: "Ganz klar tubuläre Brust" und ich hätte Zitat: "...laut Sozialgesetz ein Recht auf normale Brüste und hier handele es sich um einen anerkannte Brustfehlbildung die von Krankenkassen "meistens" übernommen wird..." "...es kann sein, dass ihre private Krankenkasse etwas rumziggt, aber drei vier Briefwechsel per Anwalt und Sie haben ihr Geld..."
Alle Unsicherheiten und Schamgefühle waren somit wie weggeblasen und ich habe natürlich voller Zuversicht den Antrag gestellt. Das Ende der Geschichte sieht doch so aus. Man lässt die OP dann machen, koste es was es wolle und unabhängig davon was die KK sagt, weil man innerlich gar nicht mehr anders kann. Also ging der Plan doch auf...
Aber vielleicht ist das auch viel zu negativ und alles wird gut, mal sehen.

LG


 (0)
   Reagieren   
Jan84 Jan84
Visitor
Brandenburg, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an JJ_Mami

Hallo ihr lieben Leidensgenossinen :-(,
ich bin sehr sehr froh, das ich auf dieses Forum gestoßen bin! Auch wenn ich nicht unter eine asymmetrischen Brust leide. Jedoch habe ich mit inzwischen 28 Jahren so gut wie gar kene Brust. Wachsen tut da wohl eher nichts mehr- die Hoffnung habe ich aufgegeben! Wir sprechen von einer 70A. Selbst die Push up BH´s dieser Größe holen nichts mehr raus. Also ziehe ich zwei Bh´s über einander an. Bei jeder Bewegung verrutschen sie und ich bin nur am Zuppeln das irgendwie Busen zu sehen ist. Hätte ich keine langen Haare würde man wirklich denken ich wäre ein Junge. Der schmerzhaft Spruch BMW (Brett Mit Warzen) trifft es ziemlich genau. Ich bin sicher, dass jede von euch nachvollziehen kann wie einfallsreich man wird, wenn alle Freundinnen zum See fahren wollen und man sich immer rausredet. Im Wasser versucht man jede Bewegung zu vermeiden weil sich der Bikini mit Wasser vollsaugt und man einen Wasserfall produziert wenn man nach dem Baden das ganze Wasser aus dem Polstern drückt. Top´s findet man nicht in meinem KLeiderschrank, sonst würde ja jeder sehen, das ich zwei BH´s anhabe und mich vermutlich darauf ansprechen. Kleider- daran ist gar nicht zu denken, man sieht aus wie ein Kerl im Nachthemd!
Ich hoffe das es eine von denen, die die Kostenübernahme von der Krankenkasse bewilligt bekommen haben bis hier hin weiter gelesen haben und mir weiter helfen können.
Ich danke euch schon einmal im Vorraus und wünsche uns allen viel Kraft durchzuhalten.
Herzliche Grüße Wenke
Falls mir jemand antwortet, kannst du das gerne an meine E- Mail Adresse schicken sternchen2317@freenet.de


 (0)
   Reagieren   
Antwort an sunnyxx

Hallo sunnyxx,

ich brauche deine Hilfe. Meine Mutter hat den Kostenübernahmeantrag von der Krankenkasse abgelehnt bekommen. Bei deiner Größe von 1,50 m und 56 kg hat sie eine BH-Größe von 80 G. Die Brust wirkt im Vergleich zur Größe und zum zierlichen Körperbau überproportioniert. Die Krankenkasse hat den Antrag mit dem üblichen Blabla abgelehnt.
Deshalb sind wird gerade dabei einen Widerspruch zu schreiben. wirklich eine sehr große Hilfe. Kannst du uns dabei helfen? Es wäre hilflich Vorlagen zu erhalten. Bitte melde dich....


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an shiningrsoe

Es ist normal das sie ablehnen. Die Brust ist zwar groß, aber das ist keine Krankheit. Hier gehts um Asymmetrie..


 (0)
   Reagieren   
Antwort an lebensschatten

Eine Asymmetrie liegt auch vor, der BH-Größen Unterschied beläuft sich auf mind. eine körpchengröße


 (0)
   Reagieren   
Antwort an tiktak

Hallo tiktak,

wäre es möglich mir ebenso die Unterlagen zu der oben geschriebenen Sache zukommen zu lassen. Es geht mir hier insbesondere um die Gutachten, Schriftstücke. Ich bin gerade dabei einen Widerspruch gegen die Ablehnung der Kostenübernahme meiner Mutter zu schreiben.
Wäre wirklich super, wenn du es auf die eli.k@gmx.de Addy schicken könntest. Wenn du es einfach kommentarlos schickst, dann kostet dich das auch nicht viel Zeit. Die Unterlagen und Daten werde ich absolut vertraulich behandeln und nicht weitergeben.

Bitte Antworte mir...


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an shiningrsoe

tiktak antwortet schon ewig nicht mehr..


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an aenigma

Hallo ihr Lieben,

ich bin grade dabei meinen Antrag zur Kostenübernahme für die KK zu schreiben und hab eine Frage. Habt ihr in euren Antrag auch die Diagnose geschrieben oder nur den Namen der Op?
Ich hab es bis jetzt so geschrieben, bin mir aber unsicher, ob das genug ist.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die Kostenübernahme für die angleichende Mammaaugmentation rechts.
Anbei sende ich Ihnen die Gutachten.
Ich würde mich über eine positive Nachricht freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Lg nana


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Ich hab die Diagnose vom Gutachten abgeschrieben.

Hm, sollte man vielleicht schreiben es insgesamt zwei Ops werden?? ich weiß es nicht, aber was ist wenn sie eine op zahlen.. und die zweite nicht.


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Die Diagnose will ich da eigentlich auch noch mit rein bringen, ich weiß nur nicht genau wie. :(
Das mit den 2 Ops steht ausführlich in dem Gutachten beschrieben gehört irgendwie zu dieser behandeln methode.


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

schwierig..

schreib doch das es sich um zwei ops handelt und dies ausführlich im Gutachten erklärt ist..


 (0)
   Reagieren   
rinne72 rinne72
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hi hier ist Nadine aus Berlin, ich habe soeben deinen Beitrag gefunden.Ich bin auch gerade dabei bei der TK eine Kostenübernahme einzureichen,da ich auch eine asymetrie habe und die ist nicht einmal in einem A Körbchen zu messen... Wenn ich das hier so lese habe ich ja bammel das ich eine Absage bekomme.GUtachten liegt mir vom Chirurg schon vor und auch meine Frauenärztin befürwortet diesen Eingriff. Magst Du mir vielleicht mit einigen Tips helfen? Ich würde mich sehr freuen, damit ich nicht schon im Vorfeld was verkehrt mache.. Vielen lieben Dank!! Einen schönen Sonntag wünscht dir Nadine


 (0)
   Reagieren   
rinne72 rinne72
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hi hier ist Nadine aus Berlin ich finde es Klasse wie sich hier alle untereinander helfen.... Ich wäre dir sehr dankbar wenn du mir helfen würdest. Habe jetzt alle Unterlagen vom Chirurg und meiner Frauenärztin zusammen und möchte dies nun einreichen... ich möchte nichts verkehrt machen drum würde ich mich freuen wenn du mir hier ein paar Tips geben kannst. Vielen lieben Dank!! Liebe Grüsse Rene


 (0)
   Reagieren   
Tanja Tanja
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an rinne72

Wie was kann ich dir kein helfen nadine?


 (0)
   Reagieren   
rinne72 rinne72
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Tanja

Hi schön das du nachfragst, ich bin auch gerade dabei eine Antrag für eine kostenübernahme bei der Tk. Einzureichen. Meine frage ist ob jemand weiß wie ich am beste Vorgehen soll ohne gleich eine Ablehnung zu bekommen? Würde mich freuen Tanja wenn du mir ein paar tips geben könntest!! Meine Mail Adresse: hutzel33@gmx.de!!! Würde mich freuen von dir zu hören!!! Liebe grüsse!! Nadine


 (0)
   Reagieren   
Tanja Tanja
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an rinne72

Hast du eigentlich silikone drinen oder machst du das erste mal?


 (0)
   Reagieren   
rinne72 rinne72
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Tanja

Bei mir ist es das erste mal ich habe nichtmal mehr ein A Körbchen !!! Und dann sind sie auch noch unterschiedlich klein!!! Ich hoffe das ich es durch bekomme bei der tk


 (0)
   Reagieren   
Tanja Tanja
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an rinne72

es wahr bei mir genau so die machen halt eine seite mehr gr. als die andere brust aber schreib mir bitte an mein a mail ich gebe dir paar triks


 (0)
   Reagieren   
maxi maxi
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

liebe tiktak! wenn es dich hier noch gibt (auch wenn anonym oder geheim) und wenn du dieses mein posten gerade liest, melde dich BITTE-BITTE unter: maxgalkin@web.de !
brauche SEHR deine hilfe!!!

vielen herzlichen dank im voraus!


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an aenigma

Hallo ihr lieben, da bin ich mal wieder.
Sagt mal, wie kommt ihr eigentlich so im Alltag damit zu Recht?
Wünsche euch ein schönes Wochenende.
Ganz liebe Grüße, Eure Sophie


 (0)
   Reagieren   
Jasyy1995 Jasyy1995
Visitor
Rheinland-Pfalz, Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden

Hallo ihr lieben,
ich hoffe das noch welche aktif in diesem Forum sind. Ich bin 16 Jahre und leide extrem unter meiner Brust.
Wenn ich irgendwo darüber lese, wo Mädchen/Frauen in meinem alter darüber berichten folgt immer nur die Antwort "du bist noch jung, das ändert sich noch", aber das stimmt nicht!
Ich habe einen Unterschied von ca einer Körbchengröße, dabei ist aber noch meine komplete Bindehaut gerissen, ich leide unter Rückenschmerzen etc. und meine Brüste haben wenig- gar keine Form!
Ich habe wahnsinnig angst, dass die Kostenübernahme abgelehnt wird!!! Ich habe wegen diesem Problem schon 2 meiner (ex-)Freunde verlassen, weil ich mich so schäme!
Ich fange jedesmal nur wenn ich daran denke an zu weinen :(
Als ich mal bei meiner KK angerufen und nachgefragt habe, welche Gutachten für eine Kostenübernahme da sein müssen, meinte der Berater ein Psychologischesgutachten wäre nicht schlecht, also was soll ich jetzt machen?!
Bitte antworte mir jemand
Ich habe morgen den Termin bei meiner Frauenärztin, aber die lehnt eigentlich alles ab was das eingreifen von außen betrifft, wie kann ich sie überzeugen???

Bitte antwortet mir jemand!

Lg Jass

( princess_of_me@web.de )


 (0)
   Reagieren   
Jasyy1995 Jasyy1995
Visitor
Rheinland-Pfalz, Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden
Antwort an Jasyy1995

Achja ich hab vergessen zu erwähnen das ich mir die Größere verkleinern lassen will und beide straffen lassen möchte!


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Jasyy1995

Hi Jass,

also ich würde vielleicht einfach mal zu einem Chirurgen gehen und die machen dann ein Gutachten. Ich denke aber, dass du noch warten musst bis du operiert werden kannst, weil die Brust erst mit ca. 18 Jahren ausgewachsen ist. Viele Chirurgen operieren auch erst ab 21.

Wenn deine Frauenärztin dir da nicht helfen will dann würde ich sie wechseln. Ich finde das grade Frauenärzte Verständnis haben sollten und alles tun sollten damit man die Kostenübernahme genehmigt bekommt.

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter. Dass du deine (Ex-)Freunde verlassen hast kann ich nicht verstehen. Man definiert sich doch nicht über seine Brüste sondern als der Mensch der man ist.
Ich habe selber das Problem mit den Brüsten habe aber eine gut funktionierende Beziehung und mein Problem wäre niemals ein Grund zur Trennung.

Lg Nani


 (0)
   Reagieren   
Jasyy1995 Jasyy1995
Visitor
Rheinland-Pfalz, Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hey Nana,

Ja sie will mich nicht unterstützen, sie meinte das wäre alles noch normal und so weiter! Aber sie ist die einzige die dieser Meinung ist! Sie meinte das von Anfang an ohne das gesehen zu haben...
Ja das mit dem warten meinte sie auch und wegen der Trennug, ich habe mich so für mich geschämt das ich es einfach nicht konnte, also mit ihm zusammen zu bleiben.
Als sie das sagte, brach in mir eine Welt zusammen, also nicht wegen dem warten sondern das alles normal sei.
Ich kann und will so nicht leben, es ist wirklich schlimm. Es sieht bei mir so aus, wie bei meiner Mutter und sie ist mitte 40 und hat 2 Kinder bekommen und gesäugt.

Ich werde auch mir eine Meinung von anderen Ärzten einholen!
Danke für die Antwort

Lg


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Jasyy1995

Hi ihr lieben,

also ich würde auch erst mal einen Beratungstermin bei einem Chirurgen vereinbaren. Denn er kann dir dann genaueres zu dieser Diagnose sagen und diese ebenso besser beurteilen.
Ich habe die erfahrung machen müssen, dass wenn man bei einem Frauenarzt Patientin ist und dann auch noch so behandelt wird, als ob alles so selbstverständlich wäre, kein entgegenkommen des Arztes oder ein richtiges Gespräch bzw. verständnis entgegengebracht bekommt, sollte man wirklich überlegen den Frauenarzt zu wechseln, denn dann kommst du nie von deinem jetzigen Stand weg.
Und das mit der trennung der Ex- Freunde, kann ich auch nicht so wirklich nachvollziehen. Denn im Gegenteil, eigentlich ist man doch glücklich, wenn man jemanden gefunden hat, der zu deinem Körper steht und dich so respektiert wie du bist. Klar ist da immer wieder auf ein neues ein ungutes nicht ganz angenehmes Gefühl sich dem Partner so zu präsentieren. Ich selbst habe mich deshalb auch immer wieder etwas naja wie soll ich sagen, hmm... gehemmt oder so gefühlt, ich kann mich dem auch nicht ganz so geben, so wie ich es gerne hätte. Aber jetzt im Moment ist es sowieso egal, denn wir mussten uns leider nach sieben langen Jahren trennen, aber das ist ein anderes Thema. So, ich hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen.
Viele liebe Grüße eure Sophie, bis bald.


 (0)
   Reagieren   
Jasyy1995 Jasyy1995
Visitor
Rheinland-Pfalz, Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden
Antwort an Sophie

Liebe Sophie,
das mit deinem Ex tut mir leid!
Ich habe mich selbst so unwohl bei meinem Ex gefühlt das ich ihn von mir weggestoßen habe, s ist schwer zu erklären....
Das mit dem Arzt werde ich auch wirklich machen, denn meine jetztige FA ist zu jedem so,...
Danke für die Antworten
Lg Jass


 (0)
   Reagieren   
rinne72 rinne72
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hi hie ist Nadine aus Berlin, die TK hat bei mir eine vergrösserung abgelehnt... Kannst du mir mit deinen Unterlagen weiter helfen? Ich wäre dir sehr dankbar Meine Mail : hutzel33@gmx.de Vielen lieben Dank!!!


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Jasyy1995

Hi liebe Jass, wie geht´s dir?
Danke, aber das mit meinem Ex ist endlich Schnee von gestern. Reiten wir nicht länger drauf rum. Also das mit deinem FA würde ich dir schon empf., ist nur halt auch immer wieder schwierig den passenden zu finden, aber hör dich ruhig um. Ist es vielleicht schon ein älterer FA, der in Rente geht oder so?
Sag mal, wie kommst du eigentlich so im Alltag damit zu Recht, falls ich dich fragen darf, wenn nicht, ist auch okey. Also noch eine schöne Woche, ist ja bald Wochenende-
Liebe Grüße Sophie


 (0)
   Reagieren   
Sophie Sophie
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 11
Privatnachricht senden
Antwort an Jasyy1995

Hi liebe Jass, wie geht´s dir?
Danke, das mit der trennung ist endlich Schnee von gestern.
Und schon einen neuen FA gefunden? Ist der alte FA denn schon älter, geht bald in Rente oder so?
Sag mal, wie kommst du eigentlich damit im Alltag zu recht, nur wenn du es mir sagen magst, wennn nicht ist auch okey. Also schöne Woche noch. Lieben Gruß Sophie


 (0)
   Reagieren   
DasElla DasElla
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo Titak

Ich bin 22 und bin auch jeden Tag frustriert, wenn ich mich im Spiegel anschaue. Bin recht Klein (158 cm, hab ein schmales Kreuz und einen zu großen asymmetrischen Busen. Von rückenschmerzen will ich gar nicht erst reden.
Ich bin auch bei der Techniker Krankenkasse und habe schon öfter über einen chirurgischen eingriff nachgedacht. Bin aber eigentlich nciht so autoritär, dass ich mich bei der Krankenkasse durchsetzen kann :/

Könntest du mir auch mal die Unterlagen zuschicken und mir genau erklären, wie ich da am besten vorgehen sollte?
hab hier etwas gelesen und das motiviert mich, es auch mal zu versuchen.
vielleicht hab ich ja glück und hinterher eine große belastung weniger.

Liebe grüße,
Angela

(s1ansaue@uni-trier.de)


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden

Hallo Tiktak :)

Ich bin gerade total froh deinen Beitrag gefunden zu haben. Bin 20 Jahre alt und habe nach Absprache mit meiner Frauenärztin endlich einen Termin beim Chirurgen gemacht. Habe links ein C und rechts ein großes D Körbchen. Die Brüste hängen bei mir auch schrecklich runter. Hoffe das es mit der Krankenkasse bei mir auch klappen wird. War auch in Therapeutischer Behandlung, aber wie ich hier lese, ist es kein guter Grund für die Krankenkasse. Ich würde auch super gerne deine Unterlagen als Hilfe anschauen. Der Beitrag ist zwar schon 2 Jahre her, aber ich hoffe, dass du eventuell eine Mail bekommst und antwortest. :) Würde mich seeehr freuen.

Grüße


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

Hi Kalinka,

Tiktak antwortet nicht mehr!!! Meine Unterlagen sind bei der Krankenkasse, sobald ich eine Nachricht von denen habe. Schreibe ich hier rein was sie sagen. Ich hoffe, dass ich keinen Einspruch erheben muss

Liebe Grüße, Nana


 (0)
   Reagieren   
Melmel Melmel
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an nana

oh maaaan :/
ich bin froh, das ich das hier jetzt gefunden hab,
nur schade das tiktak nicht mehr antwortet.. hab
gestern die absagen von meiner KK bekommen.. die übernehmen
die Kosten nicht :/ weiß gar nich was ich jetzt machen soll..
Einspruch einlegen oder einfach akzeptieren?! hab keine Ahnung :/
für mich ist gestern so n kleine welt zusammengebrochen :/


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hey Nana,

das hab ich mir schon gedacht. Aber vielen Dank für deine schnelle Antwort. Dann drücke ich dir die Daumen :)

Viele Grüße


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

@Melmel

Hey Melmel.
Tut mir leid für dich, dass der Antrag abgelehnt wurde. Aber auf keinen Fall aufgeben! Die Krankenkassen lehnen meistens alles am Anfang ab. Wenn ich hier lese, dass manche wirklich Haltungsprobleme oder ähnliches haben und es noch schlimmer werden kann und die KK lehnt sowas trotzdem ab.. einfach unverständlich. Deswegen muss man dran bleiben bis es klappt. Bei manchen klappt es auch erst beim Dritten mal, aber dann sieht man ja, dass es irgend wann klappt! Ich bin auch schon gespannt wie lange sich das bei mir hinziehen wird.
Wir schaffen das schon ;)


 (0)
   Reagieren   
Melmel Melmel
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

hey kalinka.
danke für deinen lieben worte. tut echt gut, wenn man da gleichgesinnte findet. weil die meisten verstehen das nicht wirklich wie man sich da fühlt. Das die KK das von vornherein meistens ablehnen, hat mein Freund gestern auch gemeint (bin froh, das der mich da so unterstützt, ohne den würd ich das wohl nich so schaffen..)

Hab hald jetzt keine Ahnung was ich weiter tun soll. Was ich schreiben soll oder so.. bin hilflos :/


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an Melmel

Da bin ich auch etwas hilflos, deswegen dachte ich auch mir könnte hier vielleicht jemand helfen, wie man das Ganze formuliert.. Wie z.B Tiktak, die ja 2 Mal Widerspruch eingelegt hat.


 (0)
   Reagieren   
Melmel Melmel
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

jahaa, dachte ich jetzt auch, oder jemand, der von tiktak die unterlagen bekommen hat, damit der uns vielleicht helfen kann :/ aber anscheinend ist da keiner mehr aktiv :/
ich habe jetzt gerade mit meinem Chirurgen telefoniert.. der hat gemeint ich soll das Attest nochmal mitschicken und einfach eine private Stellungnahme von mir persönlich schreiben..

Bei mir ist das mit der Asymetrie nicht ganz so schlimm, wie bei manch anderen hier.. hab links ein A-Körbchen, aber dafür rechts gaaaar nichts.. hab praktisch noch eine Mikromastie dazu.. Bin mittlerweile 22 Jahre und seit meiner Pubertät hat sich gar nix getan bei mir. Dacht jetzt in den letzten Jahren noch immer, das sich vllt. was tut (man will ja die Hoffnung nie aufgeben..) aber so wars wohl nicht.. mittlerweile geht mir des ziemlich an die "Nieren" alles :/ Mein chirurg Hat dann gemeint das ich in der rechten Brust, eigentlich gar keine Drüse hab, oder nur ganz minimal.. deswegen versteh ich auch nicht, wie die KK sagen kann, das das nichts mit Krankheit zu tun hat?! oO


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Melmel

Das tut mir echt leid für dich. :( Wie blöd! Aber Krankenkassen lehnen eigentlich immer erst ab, die haben keine Lust viel Geld für irgendwas auszugeben. Also ich würde einfach dran bleiben und irgendwann werden sie es wohl genehmigen.
Ich hoffe, dass das bei mir nicht so ein Stress wird, aber der Unterschied ist einfach deutlich zu sehen (links b/c; rechts nicht mal a bzw vllt so eben a) und deshalb hoffe ich einfach, dass die schnell ihr ok geben.


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Was habt ihr beiden alles ins erste Anschreiben reingebracht? Also die ganzen Gutachten, Bilder ... und dann euren eigenen Text, wieso ihr diese OP braucht, die ganzen Gründe wieso es euch belastet usw. oder?


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

Ich habe die zwei Gutachten, eins von der Frauenärztin, eins vom Chirurgen bzw. vom Krankenhaus (es haben da 3 Chirurgen unterschrieben) dazu gepackt, aber keine Fotos. Das Krankenhaus hat Fotos gemacht und im Gutachten steht, dass wenn die KK die Fotos haben möchte sie sich ans KH wenden soll. Und dann habe ich ein Anschreiben gemacht. Da steht aber nur drin, dass ich die Kostenübernahme beantrage und wie die Diagnose ist und wie die Op heißt. Und mehr halt nicht, geht die ja nichts an was mich belastet bzw. wo die Probleme liegen. Das steht ja alles ausführlich im Gutachten.


 (0)
   Reagieren   
Melmel Melmel
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an nana

@ kalinka:
ich Hab das gutachten und die fotos mit rein
und einfach so n formloses anschreiben, das ich eben auch die Kostenübernahme beantrage. Schließlich brauchst du ja noch Stoff zum schreiben, falls sie dich ablehnen. Dann kannst du dich im zweiten Anschreiben voll ausleben ;)

@nana:
oh, das tut mir leid :/ da ist der unterschied dann schon wahnsinnig gravierend :/ hoffe auf jeden fall, dass es bei dir beim ersten mal klappt.. :)


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Aaah ok Dankeschön.


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden

Hallo liebe Gleichgesinnte!

Ich bins - tiktak :)

Ich weiß, ich war hier sehr lange nicht mehr aktiv. Ich habe das hier mit der Zeit einfach irgendwie vergessen, es tut mir wirklich sehr leid!

Allerdings habe ich letztens wieder dran gedacht und hier reingeschaut und gesehen wieviele Frauen sich hierauf gemeldet haben. Das zusammen damit, dass ich weiterhin Frauen helfen möchte, die dieses Problem haben hat für mich den Anlass gegeben ein eigenes Forum mit dem Thema Brustasymmetrie zu starten

I
Liebe Grüße!
tiktak


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Wow, ist ja super nett von dir, dass du dich wieder meldest! :)


 (0)
   Reagieren   
Melmel Melmel
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 5
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

Wow tiktak:) jeder hier hat schon auf dich gewartet :))


 (0)
   Reagieren   
honeys1975 honeys1975
Visitor
Niedersachsen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo Tiktak,

bin auch gerade dabei eine Kostenübernahme bei der Tkk zu beantragen und würde natürlich auch wahnsinnig gerne Deine Unterlagen einsehen.
Kann man hier denn auch nicht öffentlich seine E-Mail Adresse austauschen???


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an honeys1975

Hi!

Schonmal viel Erfolg dabei!
Hier kann man seine Email-Adresse leider nur öffentlich teilen.
Der Link zu dem Forum stimmt allerdings und wenn du ihn genau so eingibst findest du auch zum Forum.
Dort hab ich auch bereits meine Unterlagen hochgeladen - probiers nochmal aus!

lg


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo zusammen!


 (0)
   Reagieren   
Kalinka Kalinka
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 9
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

Tiktak, ich hab mich auch auf deiner Seite angemeldet und auch bei Dropbox, um die Dateien anzusehen. Aber wenn ich drauf gehe, steht dort, die Datei sei nicht vorhanden. Dachte erst du hast die Datei noch nicht hochgeladen, aber hast du ja.. komisch


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Kalinka

Hättest das ruhig unter dem Post im Forum schreiben können :)

Habs mir angeguckt und jetzt geändert - es müsste nun gehen!
Wenn nicht, einfach bescheid sagen :)


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Super Idee das Forum!
Ich habe am Freitag einen Brief von der kk bekommen, dass meine Unterlagen zum medizinischen dienst gehen und ich noch etwas Geduld haben soll. Ich hoffe das ist ein gutes Zeichen. :)
Lg Nana


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

das klingt gut. Zumindest bei mir war das ein gutes Zeichen. Ich wünsch dir,das es bei dir genauso ist und drück dir die Daumen dafür.


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Ja, ich bin schon total aufgeregt. Und warte auf den nächsten Brief der KK. Meine Frauenärztin meinte allerdings, dass die KK mir wahrscheinlich erstmal ne Absage schickt, aber ich dann direkt Widerspruch erheben soll und dass die das dann wohl übernehmen.


 (0)
   Reagieren   
book-girl book-girl
Visitor
Hamburg (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 3
Privatnachricht senden

Hallo tiktak und natürlich all die Anderen. :)

Bei mir wurde eine Brustfehlbildung an beiden Brüsten + eine sehr ausgeprägte Assymetrie(zugunsten der re. Brust) festgestellt.

Ich habe mich dann an meine KK gewandt(BKK) mit allem drum und dran.
Kostenübernahme beantragt, Gutachten von 2 pl. Ch. + Fotos geshickt.
Empfehlungen für eine OP von meiner Hausärztin und Gynökologin geschickt.
Eigene Stellungnahme abgesandt.

Dann kam "natürlich" die Ablehnung.

Ich habe ertsmal einen formlosen Widerspruch eingelegt, morgen werde ich gemeinsam mit meinem pl. Ch. an der Begründung bzw. an dem richtigen Widerspruch feilen.
Mal sehen, was dabei rauskommt.

Ich wünsche mir sehr, dass du noch irgendwie zu erreichen bist, ich würde gerne mit dir über deinen Widerspruch reden und hoffe du kannst mir ein paar wichtige (vllt. sogar entscheidende Tipps) geben.

Viele Grüße an dich und an all die anderen Frauen. Gebt nicht auf Mädels!

PS.: Ich bete dafür, dass du mir antwortest. :)


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

ich hoffe für dich, das gleich, der Bescheid kommt.


 (0)
   Reagieren   
Anonym Anonym
Visitor
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo , ich bin 23 Jahre alt leider hab ich immer schon ne sehr kleine brust gehabt also 70 A sogar A eher gesagt mit push ab :( ... wann könnte man diesen eingriff von der KK bezahlt bekommen und wo bekommt man so eine Ärztliche Betätigung das die brust zu kein ist ?

lg


 (0)
   Reagieren   
tiktak tiktak
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an Anonym

Hallo!

Also wenn du nur eine kleine Brust hast und keine Brustasymmetrie bekommst du eine Brustvergrößerung nicht von der Krankenkasse bezahlt.
Es gibt keine "zu kleine" Brust, da es keine festgelegte Normgröße und -form der weiblichen Brust gibt. Jede Brust ist anders ;)
Keine KK wird dir eine Vergößerung bezahlen, Sorry.


 (0)
   Reagieren   
riia riia
Visitor
Rheinland-Pfalz, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden


Habe das ganze schonmal durch... mit Gutachten usw bei der DAK.. die das ganze mit 3 mal Wiederspruch abgelehnt haben...

Deshalb jetzt nochmal der neue Anlauf bei der IKK.
Habe ein Gutachten von einer Klinik und meiner Frauenärtin und bald noch einen Termin beim Chirurgen..

wie hat es bei dir/euch geklappt mit der übernahme??


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an riia

DAK..erster Anlauf


 (0)
   Reagieren   
LALA LALA
Visitor
Hamburg (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo tiktak,
würden Sie mir bitte bitte alle Ihre Unterlagen schicken bezüglich krankenkassenantrag zur brustop? Ich bin gerade dabei Atteste einzuholen und mir fehlt eine Anleitung :) Würde mir so doll helfen. bitte bitte


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an lebensschatten

Hi,
also ich habe jetzt direkt im ersten Anlauf die Zusage meiner KK zur Kostenübernahme bekommen. Es kann also auch direkt klappen und es muss nicht immer zwingend eine Absage kommen.
Lg, Nana


 (0)
   Reagieren   
lebensschatten lebensschatten
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 32
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hey du. Gratuliere! Ich freu mich sehr für dich und wünsch dir alles Gute für die Op.


 (0)
   Reagieren   
anjutka anjutka
Visitor
Schleswig-Holstein, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an nana

Hallo nana, bei welcher kk bist du und wie hast du das geschafft


 (0)
   Reagieren   
LALA LALA
Visitor
Hamburg (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak,
könnte ich die Unterlagen auch bitte per Mail bekommen? Würde mir so unendlich doll helfen. Liebe Grüße

kosmetik-hamburg@web.de

Danke Danke


 (0)
   Reagieren   
Nina Nina
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak :)
ich bin so glücklich und erleichtert das ich auf so viele treffe die genau das selbe problem haben wie ich sie habe, denn endlich fühle ich mich nicht alleine.ich freue mich sehr für dich und all die, die es auch geschafft haben und ein problem weniger haben:) für mich stellt dein glück, ein hoffnungsschimmer dar, das es tatsächlich klappen könnte mit der kostenübernahme. auch ich habe auf der linken seite c/d und rechts a/b, also es ist für mich sehr schwierig überhaupt ein passendes perfekt sitzenden bh zu finden:(
ich selber bin 22 jahre und studentin und das nötige geld fehlt leider, ich habe daran gedacht es über die krankenkasse (AOK) zu versuchen nur wusste ich nicht wie ich da vorgehen soll.
ich war auch beim frauenarzt die mir jedoch sagte ich solle mir "einlagen" anfertigen lassen hahaha nun ja diese antwort zeigte mir eigentlich nur das sie nichts von meinem problem versteht, dannach war ich auch eher unbemüht was das thema anging da ich schon die hoffnung aufgegeben habe als ich bei mehreren chirugen war und die mir die preise genannt haben 5.900 - 8.000€ und sagten das die krankenkasse es ehe nicht übernehmen würde sondern mich nur hinhalten würden und im endeffekt ablehnen würden:(

ich sehe das viele dich darum bitten und du sicher auch selbst viel zutun hast, aber könntest du mir nicht auch diese unterlagen schicken, damit ich weis wie ich vorgehen muss und welche unterlagen ich eventuell benötige ich wäre dir sehr dankbar:)

meine email adresse: sil_bastan_110@hotmail.de

LG :)


 (0)
   Reagieren   
Mibu79 Mibu79
Visitor
Saarland, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an anjutka

Hallo Ihr alle!!

Ich gehöre auch zu euch!!Ganz kurz meine Geschichte:untersch.Brustgröße war schon immer mehr als bei anderen Frauen,nach jedoch 2 Stillzeiten beide über 13 Monate und Trennung vom Partner,dadurch sehr großer Gewichtsverlust,wurde die Sache langsam extrem.Ohne meine Spezialeinlage im Spezial-BH geh ich nicht mehr vor die Tür.
Nun hab ich endlich alle Unterlagen von Gyn und Chiroplast zusammen...ich muss doch bestimmt auch noch selbst etwas schriftliches von mir persönlich schreiben,oder?
Wer kann mir evtl kurz nennen,wie man das so verfasst und was für diesen Antrag wichtig is...meine Kasse ist übrigens die BEK...hat jemand Erfahrung damit bezügl.Kostenübernahme??
Freu mich auf Antwort,
liebe Grüße Mibu


 (0)
   Reagieren   
Ina Ina
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo Tiktak,
Ich weiß deine Op ist mittlerweile schon etwas länger her,
aber ich habe das gleiche Problem wie du. Mein Antrag auf Kostenübernahme wurde abgelehnt, das hat mich emotional so fertig gemacht und ich weiß einfach nicht was ich tun soll.
Kannst du mir vielleicht weiterhelfen und sagen, was man beachten muss, lohnt sich ein psychologisches Gutachten oder wie hast du das ganze angepackt?
Ganz Ganz lieben Dank im Vorraus


 (0)
   Reagieren   
inselfee61 inselfee61
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak,
kämpfe seit Januar mit der IKK. Wurde mit 33 Jahren zu 85% beidseitig Brustamputiert. Mastophatie 2. und 3. Grades. Da es die letzte Vorstufe zu Krebs war, hatte ich Glück. Ich wog damals 42 kg, man konnte somit kein Eigengewebe für den Aufbau verwenden. Ich bekam Silikon. Meine damalige Kasse, AOK, zahlte alles. Auch weitere Untersuchungen (MRT und Implantatwechsel) Bei 2 weiteren Untersuchungen wurden durch das MRT wieder Knoten festgestellt. Sie waren gutartig und sind entfernt worden. Vor 6 Jahren habe ich durch einen Arbeitgeberwechsel auch die Krankenkasse gewechselt. Nun ist ein Implantat undicht. Ich muss auf jeden Fall operiert werden. Das vorab MRT wird verweigert obwohl man keine Mamographie machen kann. Kannst du mir wegen der Formulierung des Widerspruchs bitte weiterhelfen. Bin auch noch auf der Suche nach einem guten Operateur für Eigengewebsverpflanzung (wiege inzwischen 60kg) Danke, Karin


 (0)
   Reagieren   
honeymoon honeymoon
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo tiktak,
ich könnte deine hilfe auch echt gebrauchen.ich habe ebenfalls eine absage (jetzt schon die 2.) von meine kk bekommen bezüglich der kostenübernahme.natürlich werde ich wiederspruch einlegen.vielleicht kannst du mir ein paar tipps geben wie ich den wiederspruch am besten einlegen könnte.
lg honeymoon


 (0)
   Reagieren   
GruffPoHa GruffPoHa
Visitor
Berlin (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hey tiktak,

dein Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber könntest du mir vielleicht auch per Mail erzählen, wie du es geschafft hast, dass die KK das zahlt? Ich habe das gleiche Problem und leide extrem darunter, aber deine Geschichte gibt mir Hoffnung.

Liebe Grüße


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an GruffPoHa

Hi GruffPoHA,

ich denke, dass ich dir auch helfen kann. Ich habe die Zusage der KK bekommen und bin im moment dabei nach einem Termin für die OP zu gucken.
Was hast du denn schon probiert um eine Zusage der KK zu bekommen?

Lg


 (0)
   Reagieren   
kat kat
Visitor
Baden-Württemberg, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo Ihr lieben!Hab heute zum ersten mal das Forum entdeckt,und ich finde es super das es sowas gibt.
Ich kann auch gut deine hilfe benötigen.vor einem jahr hat man bei mir einen Knoten auf der linken Seite festgestellt,der zum glück gutartig ist.Dadurch hat sich meine Brustwarze nach inne gezogen,und es gibt immer entzündungen.zudem hab ich auch eine asymetrie der Brüste!Links B und rechts grad mal ein A.der erste Antrag auf Brustkorrektur wurde abgelehnt.Jetzt hab ich nach meinem Wiederspruch eine einladung zum mdk bekommen.Wie soll ich mich verhalten?!bitte um schnelle Antwort!!!muss nächste woche schon hin.gruss und danke schonmal im vorraus.


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an kat

Hi Kat,
ich weiß nicht so genau, ob ich dir mit deinem Problem gut helfen kann. Ich kann dir nur sagen wie ich mich verhalten habe beim MDK, aber letztendlich ist jeder Arzt anders und entscheidet anders über Dinge.

Ich musste beim MDK als erstes auf jedenfall einen Fragebogen ausfüllen. Darin wurden Dinge gefragt sowie wann fingen die Brüste an zu wachsen, wann war die erste Periode usw. Danach bin ich dann zu dem Arzt ins Sprechzimmer dort hat er weitere fragen gestellt. Ich weiß leider nicht mehr was genau. Zum Schluss werden deine Brüste dann noch genau vermessen, wann wird gewogen und deine Größe wird gemessen. Der Arzt schreibt dann einen Bericht mit seiner Einschätzung und der wird dann an die KK geschickt. So viel zum Ablauf.
Ich habe mich während ich dort war an sich ganz normal verhalten, so wie immer. Ich habe brav alle Fragen beantwortet und habe die Vermessung über mich ergehen lassen. Ich denke, dass man keine bestimmten Tipps geben kann wie man sich verhalten soll. Du kannst vielleicht darauf achten engere Kleidung zu tragen, damit man dir nicht nach sagen kann dass du deine Brust versteckst und man dir ein psychisches Problem anhängt. Letzen Endes entscheidet eh die KK ob sie den Eingriff zahlt oder nicht. Der MDK gibt ihr nur einen Rat.

Bei mir war es so, dass der Arzt bei der MDK einen Bericht geschrieben hat in dem auf 3 Seiten beschrieben steht, dass mir mit einer OP nicht geholfen ist und bei mir andere Möglichkeiten besser wären. Letztendlich hat die KK aber meinen Antrag direkt bewilligt und meine OP wurde somit im ersten Anlauf bewilligt.

Ich hoffe ich habe dir hiermit ein bisschen helfen können. Wenn du fragen hast einfach fragen!!


 (0)
   Reagieren   
EsraA. EsraA.
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hallo Tiktak
Ich bin 18 alt und habe genau das gleiche problem. bei mir ist der größen unterschied ebenfalls imenz 80Glinkebrust --- 80Crechtebrust.
Ich kann das alles nicht mehr mit meinen nerven vereinbaren.
Ich weiß nur das meine ärtzte von 6 tausend euro sprachen..
ich hoffe das du eine lösung findest, den ich habe es aufgegeben, ich habe die 2 te ablehnung bekommen und kann nicht mehr seid ich 12 bin kämpfe ich mit den krankenkassen... viel gück liebe grüße esra


 (0)
   Reagieren   
Anonym Anonym
Visitor
Hamburg (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

hallo sunny,

ich machen gerade das gleiche problem durch, es wäre super lieb wenn du mir bei den formulie´rungen hilfst,
mich haben sie auch abgelehnt, es wäre lieb wenn du mir an meine adresse schrebst metzner-clau@web.de,

ganz,ganz lieben dank!


 (0)
   Reagieren   
engel1978 engel1978
Visitor
Schleswig-Holstein, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

huhu habe das gerade gelesen habe das gleiche problem habe von meiner krankenkasse ne absage erhalten bin bei der bahn bkk und sehr traurig. würde gerne ein paar tips haben .lg sandra


 (0)
   Reagieren   
mamchen mamchen
Visitor
Schleswig-Holstein, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo tiktak,
habe genau das gleiche Problem, kämpfe mit der Krankenkasse schon 2 Jahre.Nun habe ich gestern einen Gerichtstermin gegen die Kasse gehabt.Der Richter hat meinen Antrag abgelehnt.Seiner Meinung nach sollte ich meine Klage zurückziehen und mir einen billigeren Arzt suchen. Mir wurde gesagt,dass die OP ca 4000,--€ kosten soll.Er meinte,das gibt es auch billiger. Eine Frechheit.
Ich habe meine Klage nicht zurückgezogen und gehe in die nächste Instanz.Würde mich freuen,wenn Du mir Unterlagen zuschicken könntest.Liebe Grüße Daniela


 (0)
   Reagieren   
frank5174 frank5174
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo zusammen,
Ich bin gerade dabei einen Widerspruch für meine Schwiegermutter zu schreiben da sie das gleiche Problem hat wie es hier schon angesprochen wurde. Ihr Antrag wurde schon zweimal abgelehnt und sie spricht nicht so gut deutsch. Empfehlung für Sie war eine Psychotherapie. Macht wenig Sinn da sie nicht gut deutsch kann und die Ursache dadurch auch nicht verschwindet.

Hast jemand dazu vielleicht Unterlagen die mir bei dem Widerspruch helfen könnten ?
Wäre toll wenn mir jemand da was schicken könntest, wäre sehr dankbar.
Bitte senden an frank5174@gmx.net


 (0)
   Reagieren   
Sarah Sarah
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo Tiktak,
ich habe das Problem seit ca. 10 Jahren und ich kann auch nicht mehr so leben. Wenn du mir die Unterlagen per Mail schicken könntest wäre ich super dankbar
Vielen Dank im Voraus.
E-Mail: sarah-sunshine11@freenet.de

DANKE


 (0)
   Reagieren   
nachtschatten80 nachtschatten80
Visitor
Niedersachsen, Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden

Hallo,

ich habe eine Brust-Asymmetrie, wobei eine Seite ca. 200ml mehr Volumen hat und hängt.Dabei ist es bestenfalls ein B-Körbchen. Die kleinere Seite hat im oberen Bereich kein Volumen, so dass die Brustwarze nach oben zeigt.Ich kann nur gefütterte Bh´s tragen,muß ständig aufpassen, dass nichts rausrutscht.
Mir wurde jetzt vom Arzt gesagt, dass die Krankenkasse bestenfalls eine Verkleinerung der einen Seite bezahlen würde.
Das käme gefühlt einer Amputation gleich, da ich bei 1,65m ca. 95kg wiege und dann garkeinen Busen mehr hätte.
Stehen die Chancen wirklich so schlecht, dass die Kasse eine Vergrößerung als Angleichung zahlt?


Vielen Dank für Ihre Antwort,
nachtschatten80


 (0)
   Reagieren   
nana nana
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 27
Privatnachricht senden
Antwort an nachtschatten80

Hi Nachtschatten,

also bei mir übernimmt die KK das Angleichen durch ein Implantat. Ich würde einfach einen Antrag bei der KK für die OP stellen. Wer nicht wagt der nicht gewinnt!!! Bei mir hat es direkt beim ersten Versuch geklappt. ;-)

Lg


 (0)
   Reagieren   
Root Root
Visitor
Hessen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo Ihr Lieben.
Gut, dass ich euch gefunden habe.
Heute: Ablehnung der KK auf Brustaufbau.
: /
Ich habe 2 Kinder gestillt und nicht mal mehr A.
Es sind einfach nur Hautlappen. Plus Asymetrie.
Plus die Brustwarzen hängen zusätzlich.
Ich wurde zum MDK nicht mal vorgeladen.
Ich bin sehr enttäuscht.
Als Alleinerziehende war das meine einzige Hoffnung.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen...oder Tips???

Liebe Grüße Root


 (0)
   Reagieren   
Behind Behind
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hallo,

Habe mit 16 Jahren meine brustassymetrie mit einem Implantat ausgleichen ( 125g) lassen...damals war die kostenübernahme der kk (knappschaft) kein Problem, soweit ich mich erinnern kann. Viell. weil ich noch minderjährig war?! Habe schon kurz nach der der op eine kapselfibrose bekommen und lebe seither mit einer weichen hängenden Brust und einer harten stehenden! Da ich keine Schmerzen habe, habe ich es nicht nochmal operieren lassen. Jetzt mit 27 Jahren...also 11 Jahre später...habe ich mein erstes Kind bekommen und Stille sie voll! Mit Anlaufschwierigkeiten...den auf der operierten Seite kommt viel weniger Milch, als auf der nicht operierten (weniger Drüsengewebe?)! Und siehe da mein altes Problem ist wieder da! Z.z. Habe ich ein b-c Körbchen und ein e Körbchen!
Hat jemand Erfahrung mit wiederholter Angleichungs- op?(eine Seite wird ja hängen?!)
Und dazu kostenübernahme? Habe die Krankenkasse auch nie gewechselt!
Danke schonmal im Voraus!
J.


 (0)
   Reagieren   
maja maja
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden

Hi, war hier mal ein Link zum Forum von tiktak (bezüglich der Unterlagen)?
Würde auch gerne einmal reinschauen wollen, da ich eine Absage gekriegt habe :-(


 (0)
   Reagieren   
erdbeere503 erdbeere503
Visitor
Sachsen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo,

ich leide bzw. litt seit meiner Pubertät unter asymetrischen Brüsten.
Mich hat es schon immer sehr gestört diese Fehlbildung zu haben, jedoch habe ich es teilweise einfach verdrängt.
Vor einem Jahr ca., habe ich den Gedanken in die Tat umgesetzt und das Ganze doch mal in Angriff genommen.
Ich war bei verschiedenen Plästischen Chirurgen. Was auch wichtig ist, da jeder PC andere Ansichten hat. (Einer meinte sogar ich könnte nicht stillen, wenn es mal soweit ist, was totaler Quatsch ist!).
Bei einer tollen Chirurgin habe ich mich Anfang Januar super aufgehoben gefühlt. Ihr Vorschlag war, die kleine Brust durch ein Implantat zu vergrößern und die andere zu straffen, da sie sehr hing und auch de Brustwarze größer war. Ich habe die Gutachten und ein kurzes Anschreiben von mir an meine KK ( TKK) geschickt und ca. eine Woche später das GO bekommen(Mitte März). Die Kasse übernahm allerdings nur die Implantat OP. Die Straffung bzw. Korrektur der größeren Brust, musste ich selbst übernehmen. Durch Unterstützung meiner Familie konnte ich das Ganze glücklicherweise finanzieren.
Abrechnungstechnisch war es dann leider nicht möglich beide Seiten in einer OP zu korrigieren und ich musste innerhalb einer Woche 2 mal auf den Tisch.
Trotzdem bin ich froh das es so gelaufen ist. Denn die Implantat OP ist an sich teurer und auch etwas schmerzhafter und vom Eingriff her größer und das Komplikstionsrisiko im nachhinein ist höher ( Nachfolgebehandlungen übernimmt auch die Kasse).

Mir geht es schonwieder richtig gut und wie ihr euch denken könnt, bin ich super zufrieden. Im Moment ist es wie ein Traum!
Jedoch weiß ich, dass ich wirklich Glück hatte.
Ich weiß nicht auf was die Krankenkassen schauen und warum manche so kämpfen müssen. (Ich bin 26 Jahre Ich bin bei der TKK, Studentin und selbst versichert.)
Ich drücke euch allen die Daumen. Wenn ihr Fragen habt zur Antragstellung oder der OP an sich, helfe ich euch gern. Denn wie ihr auch wisst, ist es doch ein sensibles Thema, wozu man im Internet und auch sonst, nicht viel Unterstützung findet.

Beste Grüße


 (0)
   Reagieren   
Lala Lala
Visitor
Hamburg (mit Stadtbezirken), Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden
Antwort an tiktak

Hallo tiktak,
auch ich würde gerne deine Unterlagen zur Antragstellung haben. Auch ich habe eine asymmetrische Brust, habe mich bisher aber nicht getraut, das mit einem Arzt zu besprechen. Brauche ich zwingen ein Gutachten von einem Arzt oder reicht es, wenn ich ein Schreiben mit meinem Anliegen und evt. Fotos zur Krankenkasse schicke? Wie ich hier lese hast du ein eigenes Forum gegründet wo du die Unterlagen hochgeladen hast. Leider kann ich in der Fülle der Nachrichten hier den Link zu diesem Forum nicht finden. Könntest du mir diesen nochmal mitteilen?
Natürlich würde ich mich auch sehr über Hilfe von allen anderen Ladies hier freuen, die das selbe Problem haben. Ich hoffe, dass ich endlich eine Lösung für mein Problem finde. Eine OP kann ich nämlich leider nicht selbst bezahlen, auch wenn ich nur zu gerne würde.
LG Lala


 (0)
   Reagieren   
stella stella
Visitor
Bayern, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo bitte um ihre Hilfe.Habe Antrag gestellt bei AOK für Augmentation,Mein Befund:Schwere Mikromastie bds mit Ptosis Mammae,habe Ablehnung vom MDK bekommen.Meine frage soll ich nur Widerspruch einlegen mit weiteren unterlagen von meinen Frauenarzt der mich seit 20 Jahren betreut?Oder soll ich auf eine Untersuchung vom MDK Arzt Bestehen?Da er entschieden hat ohne mich zu Untersuchen?Vielen Dank im Voraus


 (0)
   Reagieren   
nachtschatten80 nachtschatten80
Visitor
Niedersachsen, Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden

Hallo!
nachtschatten80 hier!
Das Einloggen klappt irgendwie nicht...

Hab gerade einen Anruf von meiner Krankenkasse bekommen:
Der Antrag wurde gleich im ersten Anlauf bewilligt!
Bin vor Freude ganz aus dem Häuschen!!
Hatte mich innerlich schon auf eine Absage eingestellt, gedanklich den Widerspruch formuliert...

Liebe Grüße,
nachtschatten80


 (0)
   Reagieren   
Molly26 Molly26
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 1
Privatnachricht senden

Hallo ich bin ganz neu hier und leide seit meiner Pubertät an einer starken asymetrie, meine linke Brust ist mehr oder weniger gewebe mit einer Brustwarze das wars dann auch. Die Brustwarze ist auch sehr viel kleiner als rechts. Rechts habe ich ein C Cup.
Ich trage seit der jugend ausgleichsprothesen und spezial Bh´s.
Zu dem ganzen kommt das ich starkes übergewicht habe.
Ich hatte 2004 ein gespräch bei einem platischen chirurgen der mit mir zusammen einen kostenantrag stellte. Dieser wurde von der AOK jedoch abgelehnt mit der begründung das ich zu dick sei und erstmal abnehmen müsse und dann quasi als belohnung normale Brüste bekommen würde.
Naja das mit dem abnehmen ist mir bis heute nicht gelungen was wenn die brüste nicht so wären auch nicht mein problem wäre.
Jetzt meine Frage an euch hier wird eine erneute vorstellung bei der kk etwas bringen? Oder heist nein wegen übergewicht für immer nein wenn ich das nicht ändere?
Für mich ist es das erste mal das ich überhaupt im internet nach gleichgesinnten suche mir war nicht bewusst das ich nicht allein bin.
Vielleicht kann mir jemand hier von euch helfen ich würde mich sehr sehr freuen.
LG
Jenny


 (0)
   Reagieren   
nachtschatten80 nachtschatten80
Visitor
Niedersachsen, Deutschland
Beiträge: 4
Privatnachricht senden

Hallo!
Versuch es ruhig wieder!
Bei mir war das kein Thema für die Krankenkasse.
Im Antrag stehen auch 1,65m und 95kg Gewicht.
Solltest du noch mehr Übergewicht haben, kann es sein, dass die Gefahr bei einer OP höher ist.Vielleicht haben sie desshalb abgelehnt?
Mir hat übrigens allein der Besuch beim PC schon geholfen.Er hat mein Problem ernst genommen und im Gegensatz zum ersten PC eine Vergrößerung der kleinen Seite(nicht mal A-Körbchen) empfohlen.Beim ersten hatte ich das Gefühl die Mühe nicht wert zu sein.Der hätte die größere einfach verkleinert...
Jetzt hab ich meine Ernährung umgestellt und bereits 7,5kg abgenommen.

Drück dir die Daumen!
Liebe Grüße,
Nachtschatten80


 (0)
   Reagieren   
maja maja
Visitor
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beiträge: 2
Privatnachricht senden
Antwort an erdbeere503

@erdbeere503: Hallöchen, ich freue mich sehr für dich, daß es geklappt hat und könnte mich auf der anderen Seite gleichzeitig über die Willkür der Kassen total aufregen. Meine ist die AOK. Die Gesundheitskasse. Doch sie sollte sich zu Recht KRANKENkasse schimpfen, denn der Medizinische Dienst dort macht es den Leuten immer wieder seeehr schwierig bis unmöglich etwas durchzusetzen und somit noch kränker! Habe auch eine starke Asymetrie, mindestens 2 Körbchen Unterschied und eine Ablehnung bekommen, da es nicht krankhaft wäre und nur ein kosmetisches Problem blabla...
Würde mich freuen, wenn du dich bei mir melden würdest unter m.temp(at)arcor.de
(alles ohne Leerzeichen dazwischen und \"at in Klammern\" durch @ ersetzen) Grüße


 (0)
   Reagieren   
Diese Diskussion wurde leider geschlossen. Sie können hier keine weiteren Beiträge hinzufügen.

Starten Sie eine neue Diskussion zum Thema Brustvergrößerung (Mammaplastik).