Jennifer Stock
Jennifer Stock
Autorin und Redakteurin mit Erfahrung in Journalismus und Kommunikation. Ihre Artikel drehen sich hauptsächlich um aktuelle Themen, Gesundheit und das Wohlbefinden.
Update 28.12.2020

Übersicht Inhaltsverzeichnis

  • Einführung
  • Was ist ein Jungfernhäutchen?
  • Was ist Hymenoplastik?
  • Gründe für eine Hymenoplastik
  • Für wen ist die Hymenrekonstruktion geeignet?
  • Psychologische Betreuung
  • Auswahl des Spezialisten
  • Wie verläuft das Beratungsgespräch?
  • Vor dem Eingriff
  • Wie wird die Hymenoplastik durchgeführt?
  • Genesungszeit
  • Mögliche Risiken und Komplikationen
  • Wie ist der erste Geschlechtsverkehr nach einer Hymenoplastik?
  • Häufige Fragen
  • Literaturverzeichnis

Einführung

Die Hymenoplastik ist ein intimer rekonstruktiver Eingriff, der der Frau ein intaktes Jungfernhäutchen zurückgeben kann. Für die meisten Frauen mag das Jungfernhäutchen unbedeutend erscheinen, aber es gibt mehrere Fälle, in denen die Jungfräulichkeit wichtig ist, insbesondere in bestimmten soziokulturellen und religiösen Kontexten, in denen die Frau bis zur Ehe Jungfrau sein sollte.

Jungfernhäutchen

Eine von 1.000 Frauen kommt ohne Jungfernhäutchen auf die Welt

Was ist ein Jungfernhäutchen?

Das Wort Hymen kommt aus dem Griechischen und bedeutet: „Häutchen“.

Das Jungfernhäutchen ist eine faserige und halbkugelförmige Membran, die sich im Inneren der Vagina befindet und diese teilweise verschließt und so die Vulvahöhle abtrennt. Sie ist bei jungfräulichen Frauen jenseits der kleinen Lippen sichtbar.

Das Jungfernhäutchen wird mit Jungfräulichkeit assoziiert, weil es beim ersten Geschlechtsverkehr reißt. Das Jungfernhäutchen kann jedoch auch unter anderen Umständen reißen, die nicht mit der sexuellen Aktivität zusammenhängen: bei intensiver sportlicher Betätigung (Gymnastik, Reiten, Schwimmen), aber auch einfach bei der Verwendung von Tampons während der Menstruation, erklärt uns Dr. med. Erhan Demir. Erwähnenswert ist auch, dass 1 von 1000 Frauen ohne Jungfernhäutchen geboren wird.

Hymenoplastik stellt die jungfräuliche Membran wieder her

Hymenoplastik stellt die jungfräuliche Membran wieder her

Was ist Hymenoplastik?

Die Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie definiert die Hymenoplastik oder Hymenrekonstruktion als eine chirurgische Methode zur Wiederherstellung oder Defloration des Jungfernhäutchens und ordnet sie in das Fachgebiet der Vaginalplastik ein. Wenn das Jungfernhäutchen reißt, sind noch mindestens zwei, drei oder sogar mehr Reste dieser dünnen Membran vorhanden. Diese Tatsache gibt den Chirurgen die Möglichkeit, das Jungfernhäutchen zu rekonstruieren. Die Reste des zerrissenen Jungfernhäutchens werden wieder zusammengenäht. Der Wunsch, das Jungfernhäutchen zu rekonstruieren, hat oft einen soziokulturellen Hintergrund, aber auch in Deutschland nimmt die Zahl der Anfragen für solche Operationen ständig zu.

Beim ersten Geschlechtsverkehr nach der Rekonstruktion reißt das Jungfernhäutchen, als wäre es zum ersten Mal passiert, so dass der Partner nicht erkennen kann, dass sich die Frau einer Wiederherstellung unterzogen hat.

Gründe für Hymenoplastik

Die meisten Frauen, die sich einer Hymenoplastik unterziehen, tun dies aus soziokulturellen Gründen

Gründe für eine Hymenoplastik

In einigen Kulturen, Familien oder Religionen ist der soziale Druck auf Frauen, bei der Heirat Jungfrauen zu sein, dermaßen groß, dass einige zu einer Hymenoplastie gezwungen werden. Den einen Frauen geht es um die Ehre, den anderen um ihre persönliche Sicherheit.

Es gibt andere Fälle, in denen Frauen aus psychologischen Gründen auf eine Hymenoplastik zurückgreifen möchten, insbesondere in Fällen sexueller Gewalt, in denen die Frau diese Rekonstruktion möglicherweise benötigt, um weiterzuleben und den ihr zugefügten Schaden und Schock physisch zu beheben.

Es gibt seltene Fälle, in denen sich einige Frauen dieser Intervention unterziehen, um ihrem Partner symbolisch das Geschenk ihrer Jungfräulichkeit für einen emotionalen Neuanfang anzubieten.

Eheschließung

Es gibt Religionen oder Kulturen, die Frauen abverlangen bis zur Eheschließung die Jungfräulichkeit zu wahren

Für wen ist die Hymenrekonstruktion geeignet?

Frauen, die sich einer Hymenoplastik unterziehen, sind Personen, die diesen Eingriff benötigen, um einen Neuanfang zu machen.

Die meisten Frauen, die eine Rekonstruktion des Jungfernhäutchens benötigen, kommen aus einem sozialen Kontext, in dem starker familiärer und religiöser Druck auf die Jungfräulichkeit ausgeübt wird.

Pychologische Betreuung

Wir raten Ihnen, einen Psychologen zu bitten, Sie in diesem Prozess zu begleiten

Psychologische Betreuung

Die Hymenoplastik ist eine rekonstruktive Chirurgie und beeinträchtigt weder die Ästhetik der Vulva, noch bringt sie eine körperliche Verbesserung beim Geschlechtsverkehr. Es handelt sich um eine Operation mit punktueller Wirkung, da das Jungfernhäutchen bereits beim ersten Geschlechtsverkehr wieder zerrissen wird.

Es handelt sich daher um einen sensiblen Eingriff und erfordert oft psychologische Unterstützung, unabhängig von der Motivation der Patientin, diesen Eingriff durchzuführen. Häufig stehen Frauen, die diese Operation benötigen, allein da, ohne dass sie jemand bei ihren Vorhaben begleitet. Der Chirurg muss daher Einfühlungsvermögen zeigen, damit er sich um die Patienten kümmern kann, und es kann ratsam sein, während des gesamten Prozesses eine emotionale Begleitung durch einen Psychologen in Anspruch zu nehmen.

Auswahl des Spezialisten

Für die Auswahl des Spezialisten ist es nicht nur unerlässlich einen Plastischen Chirurgen der Intimchirurgie zu konsultieren, sondern auch eine vertrauensvolle Basis zwischen sich und dem Facharzt zu verspüren.

Um herauszufinden, welche Spezialisierung ein Facharzt absolviert hat, können Sie das offizielle Zentralregister der Bundesärztekammer (BÄK) benutzen. Sie brauchen nur in dieser Suchmaschine ihr Bundesland auswählen und dann den Namen des Arztes angeben. Auch auf der Homepage der Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen empfehlen wir Ihnen eine Recherche zu ihrem Spezialisten zu betreiben.

Bei Ihrem ersten Besuch ist es wichtig, dass Sie sich bei Ihrem Chirurgen wohl fühlen und dass Sie sich Ihrer Wahl sicher sind. Zögern Sie nicht, ihm oder ihr alle Ihre Fragen zu stellen, damit er oder sie Sie hinsichtlich des abzuschließenden Prozesses beruhigen kann.

Beratungsgespräch

Bei Ihrem ersten Besuch sollte Ihr Arzt Sie gynäkologisch untersuchen

Wie verläuft das Beratungsgespräch?

Die Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie unterstreicht die Bedeutung der ersten Konsultation. Der Chirurg wird bei Ihrem ersten Termin Ihren allgemeinen Gesundheitszustand untersuchen, bevor er Ihnen erklärt, welches Verfahren für Ihre Operation ausgewählt wird. Er wird erklären, worin die Technik der Hymenrekonstruktion besteht, wie man sich auf die Operation vorbereitet und welche Behandlung in der postoperativen Phase folgt.

Zögern Sie nicht, alle Ihre Fragen zu stellen und Ihre Bedenken mitzuteilen. Wenn Sie Zweifel oder Bedenken bezüglich des ersten Berichts nach der Operation haben, teilen Sie diese dem Spezialisten mit, denn nur der Arzt kann Ihnen im Detail erklären, was Sie nach der Operation erwartet.

Vor dem Eingriff

Vor dem Eingriff muss 15 Tage lang auf die Einnahme von Aspirin, entzündungshemmenden oder gerinnungshemmenden Mitteln verzichtet werden, um das Risiko von Blutungen zu verringern. Es wird auch empfohlen, 1 Monat lang sowohl vor als auch nach dem Eingriff nicht zu rauchen.

Intimchirurgie Frauen

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Frauen sich für eine Rekonstruktion des Jungfernhäutchens entscheiden

Wie wird die Hymenoplastik durchgeführt?

Die Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie erläutert, dass die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens ein kleiner Eingriff an der vaginalen Eintrittsschleimhaut ist. Sie besteht darin, die verbleibenden Stücke des Jungfernhäutchens durch Schließen der Risse zusammenzufügen. Natürlich darf das Ergebnis nicht dauerhaft sein. Hier werden selbstauflösende Nähte verwendet, um in diesem Bereich keine allergischen Reaktionen der Schleimhaut zu verursachen.

Die Intervention ist aus technischer Sicht kurz und einfach. Sie dauert etwa 30 Minuten und wird in Lokalanästhesie mit Sedierung durchgeführt. Wenn Sie eine Vollnarkose vorziehen, um entspannter zu sein, sollten Sie mit Ihrem Chirurgen sprechen. Es handelt sich um ein ambulantes Verfahren, so dass der Patient nach Abschluss der Operation sehr schnell nach Hause zurückkehren kann.

Dr. med. Erhan Demir ergänzt, dass bei zu wenig Hymenschleimhaut eine spezielle Technik zur Rekonstruktion des Jungfernhäutchens eingesetzt wird.

In diesen Fällen werden kleine Schleimhautläppchen („lokale Mucosalappenplastiken“) präpariert und mit sehr feinen Nähten zu einem "neuen" anatomischen Jungfernhäutchen geformt.

Genesungszeit

Die Operation der Rekonstruktion des Jungfernhäutchens ist schmerzfrei, beruhigt Dr. med. Erhan Demir und im Falle von Beschwerden oder Schmerzen während der postoperativen Operation kann der Arzt Schmerzmittel verschreiben. Der Patient kann noch am selben Tag der Operation nach Hause gehen, und es ist ratsam, sich 1 oder 2 Tage lang auszuruhen, um keine zu abrupten Bewegungen zu machen und die Heilung zu erleichtern. Was die persönliche Hygiene betrifft, so sollte morgens und abends eine sanfte Intimseife verwendet werden.

Die Fäden sind resorbierbar, so dass sie 10-15 Tage nach der Operation von selbst herausfallen. Es ist ratsam, mit der Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten mindestens 1,5 Monate zu warten, damit das Jungfernhäutchen nicht reißt und gut heilen kann.

Es wird auch empfohlen, vor dem ersten Geschlechtsverkehr 1 Monat oder 1,5 Monate zu warten.

intime Situation eines Pärchen

Es ist unmöglich, dass Ihr Partner beim ersten Geschlechtsverkehr weiß, dass Sie eine Hymenoplastik durchlaufen haben

Mögliche Risiken und Komplikationen

Die Erfolgsraten der Hymenoplastik sind sehr hoch. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es jedoch Risiken und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Narkose geben, daher müssen Sie Ihren Arzt ausführlich über alle früheren Pathologien informieren.

Hinsichtlich der Risiken, die mit dem Eingriff der Hymenoplastik verbunden sind, kann es in den ersten Tagen zu Blutergüssen oder leichten Blutungen kommen, aber es gibt keine ernsthaften Komplikationen.

Wie ist der erste Geschlechtsverkehr nach einer Hymenoplastik?

Beim ersten Geschlechtsverkehr kann der Partner nicht zwischen einem operierten und einem intakten Jungfernhäutchen unterscheiden. Wie Dr. med. Erhan Demir betont, ist nach der Operation keine Narbe oder Markierung sichtbar.

Beim ersten Geschlechtsverkehr kann eine leichte Blutung auftreten. Das Ausmaß der Entjungferungsblutung hängt von Person zu Person, von der Membran, der Qualität der Haut und sogar vom Geschlechtsakt selbst ab. Obwohl eine Blutung nicht garantiert werden kann, wird der Partner im Moment der Penetration immer noch Widerstand spüren.

Häufige Fragen

  • Ist die Operation zur Wiederherstellung des Jungfernhäutchens schmerzhaft? Die Hymenoplastik ist kein schmerzhafter Eingriff, doch sollten Sie bei Beschwerden oder leichten Schmerzen nach dem Eingriff Ihren Chirurgen konsultieren, um die am besten geeignete Medikation zu wählen.
  • Wann kann ich nach der OP Geschlechtsverkehr haben? Es ist ratsam, vor dem ersten Geschlechtsverkehr mindestens einen Monat oder anderthalb Monate zu warten, bis die Heilung abgeschlossen ist.
  • Besteht ärztliche Schweigepflicht? Der Chirurg ist an die ärztliche Schweigepflicht gebunden und darf niemandem von Ihrer Operation, weder Ihrer Familie oder Ihrem zukünftigen Ehemann, davon erzählen. Einige Chirurgen haben eine Praxis mit zwei Warteräumen, um eine größere Diskretion zu gewährleisten. Wenn Sie besorgt sind, wenden Sie sich an die Sekretärin, bevor Sie einen Termin vereinbaren.
  • Ist die Narbe sichtbar? Die Narbe der Hymenoplastik ist unsichtbar, und Ihr Partner wird unter keinen Umständen in der Lage sein, zwischen einem jungfräulichen Jungfernhäutchen und einem rekonstruierten Jungfernhäutchen zu unterscheiden.
  • Wann ist der beste Zeitpunkt für die Durchführung einer Hymenoplastik? Am besten führen Sie die Operation in den ersten Tagen nach dem Ende Ihres Menstruationszyklus durch, damit Ihr Körper mehr Zeit hat, sich zu heilen, bevor er wieder mit Blut versorgt wird.
  • Wie erfahre ich, ob die Hymenoplastik funktioniert hat? Sie können sich nach einigen Wochen von Ihrem Chirurgen untersuchen lassen, um sicherzustellen, dass die Heilung gut verläuft. Wenn Sie jedoch die Anweisungen Ihres Chirurgen bezüglich Ruhe- und Erholungszeit für jede Aktivität befolgen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Operation fehlschlägt.
  • Ist es möglich, nach dem ersten Geschlechtsverkehr nicht zu bluten? Wie beim ersten richtigen Geschlechtsverkehr kommt es auch nach einer Hymenoplastik nicht unbedingt zu Blutungen, die nicht garantiert werden können. Die Blutung variiert je nach Person, Schleimhaut und Art des Geschlechtsaktes. Das Jungfernhäutchen selbst ist nicht sehr vaskularisiert. Doch selbst wenn es keine Blutung gibt, wird Ihr Partner bei der Penetration einen Widerstand spüren, der einem ersten echten Geschlechtsverkehr gleichkommt. Einige Chirurgen führen auf Wunsch des Patienten übermäßige Korrekturen des Jungfernhäutchens durch, um eine Blutung nach dem ersten Geschlechtsverkehr zu gewährleisten.

Literaturverzeichnis

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."