Gesichtsformen - Gesichtsimplantate

Eine ästhetische Unausgeglichenheit der Gesichtszüge, eine ungünstige Form oder Größe des Kinns, der Nase oder der Jochbeine sowie eine falsche Kieferausrichtung kann die Erscheinung eines Menschen negativ beeinflussen. Eine Profiloplastik ist ein Weg zu ästhetisch ausgeglichenen Gesichtszügen.

Was sind Gesichtsimplantate (Gesichtsformen)?

Gesichtsimplantate dienen zur Auffüllung unterentwickelter Gesichtspartien und somit zur Erzielung besserer Gesichtsproportionen.

Sie werden z.B. zur Kinnvergrößerung, zur Hervorhebung des Kiefers oder zur Ausformung einer unscheinbaren Nase angewandt. Es gibt viele Implantattypen, aus verschiedenen Materialien. Zur Auffüllung kann auch Eigengewebe, wie z.B. Knochen, Knorpel usw., verwendet werden.

Bei jüngeren Patienten werden durch Implantate v.a. entwicklungsbedingt unausgeglichene Gesichtsproportionen (genetische Disposition, angeborene Mängel) oder Unfallnachwirkungen ausgebessert. Bei älteren Patienten handelt es sich fast ausnahmslos um Korrekturen im Zusammenhang mit der Alterung des Gesichts. Gesichtsimplantate sind oft auch eine Ergänzung zu anderen, operativen Lösungen dieser Problematik, wie z.B. einem Facelift.

Anästhesie

In einigen Fällen reicht eine örtliche Betäubung in Kombination mit Beruhigungsmitteln aus. Im Verlauf der Operation (Einsetzen der Gesichtsimplantate) sind Sie bei Bewusstsein, aber entspannt bis schläfrig und Schmerzunempfindlich. In den meisten Fällen allerdings werden diese Eingriffe unter Vollnarkose durchgeführt.

Operationsverlauf - Gesichtsimplantate

In Abhängigkeit von der Verfahrensart, also hauptsächlich von der Gesichtspartie, in die das Gesichtsimplantat eingesetzt wird, kann die Operation von 30 Minuten bis zu 1 Stunde dauern.

Das Einsetzen von Kinnimplantaten erfolgt meist aus der Innenseite der Unterlippe heraus. Der Schnitt wird zwischen der Wand der Unterlippe und des Kiefers geführt, sodass letztendlich keine Narbe sichtbar ist. Implantate zur räumlichen Hervorhebung der Jochbeine werden in diese Partien meist auch aus dem Mund heraus eingesetzt, und zwar auf dem Weg Oberlippe - Backen. Allerdings kann auch ein Schnitt vor der Ohrmuschel genutzt werden, wenn dieser Eingriff zusammen mit einem Facelift durchgeführt wird. Wenn der Nasenrücken hervorgehoben und fülliger gemacht werden soll, wird das Nasenimplantat über einen bei der Nasenkorrektur üblichen Schnitt (siehe Nasenkorrektur) eingesetzt, also meist innerhalb der Nasenlöcher. Nach dem Eingriff können die Implantate in ihrer Lage mit Hilfe von Heftpflastern oder Verbänden befestigt werden, damit sie sich nicht verschieben und somit problemlos ins umgebende Gewebe einwachsen können.

Sind Sie ein geeigneter Kandidat für Gesichtsimplantate?

Plastische Operationen im Gesichtsbereich können Ihr Aussehen verbessern und Ihr Selbstbewusstsein erhöhen, machen Sie aber weder perfekt, noch bewirken sie, dass die Leute sich Ihnen gegenüber anders verhalten. Bevor Sie sich für Gesichtsformen entscheiden, überdenken Sie Ihre Erwartungen genau und besprechen Sie sie mit Ihrem Chirurg. In vielen Fällen sind die Patienten nach dem Eingriff überrascht, dass die Menschen in ihrer Umgebung nicht wahrnehmen, dass sie sich einer Profilplastik unterzogen haben. Ungeachtet dessen nehmen sie allerdings meist eine Veränderung zum Besseren wahr, müssen sie aber nicht unbedingt einem operativen Eingriff zuschreiben. Geeignete Kandidaten für Gesichtsimplantate sind nicht nur körperlich gesund, sondern auch psychisch stabil und realistisch in ihren Erwartungen.

Vor einer Profilplastik

zakus-kopie
Unterkiefer-Überbis

Schlüsselstelle zur Entscheidung für eine Profilplastik ist die Konsultation mit dem plastischen Chirurg, dem Sie klar und detailliert Ihre Vorstellungen und Erwartungen mitteilen sollten. Falls diese Vorstellungen realistisch sind, erläutert Ihnen der Chirurg, was mit dem Eingriff in Ihrem konkreten Fall erreicht werden kann und geht alle Einzelheiten von Einsetzen der Gesichtsimplantate mit Ihnen durch.

Nach der Terminplanung und vor dem eigentlichen Eingriff muss man sich ausnahmslos einer komplexen voroperativen Behandlung unterziehen, um mögliche gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden, die das Einsetzen der Gesichtsimplantate unmöglich machen würden. Vergessen Sie nicht, sich um Ihre Heimreise zu kümmern. Sie werden auch darüber informiert, wie lange vor dem Eingriff Sie nichts mehr essen und trinken dürfen, und ob es nötig ist, auf bestimmte Arzneimittel zu verzichten, die Sie einnehmen.

Nach der Profilplastik

predkus
Oberkiefer-Überbiss

Nach dem Einsetzen von Gesichtsformen müssen Sie keine stärkeren Schmerzen fürchten, aber seien Sie darauf vorbereitet, dass es nach Eingriffen im Gesicht immer zu kleineren oder größeren Schwellungen, und manchmal auch zur Bildung von blauen Flecken, kommt. Diese Erscheinungen gehen bei richtiger Kühlung und Umwicklung allerdings innerhalb der ersten Tage zurück. In der ersten Zeit nach der Operation müssen Sie sich ausruhen, und eine Rückkehr zum normalen Rhythmus ist, je nach Heilungsgeschwindigkeit, innerhalb von ein bis zwei Wochen möglich. Sämtliche sonstigen individuellen Empfehlungen und Einschränkungen bespricht Ihr Chirurg mit Ihnen.

Wie lange hält das Ergebnis vor?

Das Ergebnis dieses Eingriffs (das Einsetzen der Gesichtsimplantate) ist dauerhaft.

Aktualisiert: 13.03.2014

Spezialist in Ihrer Nähe   

Eingriffe, die andere planen