Anal Bleaching

Der Trend geht immer mehr zur Ästhetisierung des Intimbereichs. Das erklärt auch die steigende Nachfrage nach dem Anal-Bleaching. Bei diesem wird vom Dermatologen eine farbliche Anpassung der Haut des Analbereichs an die des restlichen Körpers vorgenommen. Frauen wie Männer wünschen sich diese nicht-invasive Schönheitsbehandlung. Das Anal bleaching kann ambulant unter Lokalanästhesie durchgeführt werden. Bei den Methoden können Patienten zwischen Laser und Kryotherapie wählen. Doch auch spezielle, von Kosmetikerinnen angebotene Aufhellungscremes zeigen schon Wirkung.

Behandlungsdauer: 45-60 Minuten
Betäubung:  keine oder Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt:

Ambulant

Genesung: Sofort
Effekt: 1-30 Tage
Wirkungsdauer:

Langfristing

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Behandlung
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Keine Stiche, Schnitte und Narben
  • Individuelle Behandlungsoptionen
  • Schmerzarme bzw. -freie Verfahren
  • Besseres sexuales und Selbstwertgefühl
  • Rundum helle Haut

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Bei vielen Menschen ist die Haut im Anal- und Genitalbereich stärker pigmentiert als am restlichen Körper. Durch das Anal-Bleaching findet eine farbliche Anpassung statt. Durch die Laserbehandlung können Narben, Hautrötungen und Schwellungen entstehen.

Da die Kryotherapie noch nicht lange im Einsatz ist, ist über deren mögliche Nebenwirkungen noch nichts bekannt. In den USA ist die Selbstanwendung von bleichenden Cremes längst normal. In Deutschland warnen Ärzte aber davor. Die Haut um den Anus herum ist sehr empfindlich. Die Aufhellungscremes können Juckreiz, Rötungen und Brennen auslösen.

Die Anwendung sollte aus deshalb besser von einem Dermatologen oder einer Kosmetikerin vorgenommen werden. Einige Fachleute vermuten, dass der Wirkstoff Hydrochinon, der in manchen Aufhellungscremes enthalten ist, Krebs verursachen kann. Patienten sollten mit ihrem Facharzt die Behandlung und ihre Risiken daher genau besprechen.

Durchführung der Behandlung

Das Anal-Bleaching mit dem Laser geschieht unter Lokalanästhesie. Meist wird dafür eine Anästhesiecreme aufgetragen Die Behandlung ist dadurch schmerzarm. Durch den Peelingeffekt des Lasers wird die Haut gleichmäßig heller. Zum Abschluss kann noch eine sanfte Bleachingcreme auf den behandelten Bereich aufgetragen werden, um das Ergebnis des Lasers zu verstärken.

Eine Laserbehandlung (wie auch Kryotherapie) regt die Bildung von neuem Kollagen in der Haut an. Dadurch führt diese Methode des Anal-Bleachings zusätzlich zu einem verjüngendem Effekt der Analregion. Kleine Rasiernarben und Pickel verschwinden. Die Haut um den Anus wird gestrafft. Nach vier bis sechs Wochen kann die Lasertherapie wiederholt bzw. weitergeführt werden.

Soll das Anal-Bleaching durch eine spezielle Creme erreicht werden, kann diese Behandlung der Dermatologe oder eine Kosmetikerin durchführen. Die Creme blockiert die Tyrosinase, ein Enzym, das die Pigmentierung der Haut verursacht. Dadurch wird die Haut aufgehellt.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Ob Laser, Kryotherapie oder Creme, der Alltag kann sofort nach der Behandlung wieder aufgenommen werden. Da die Wirkung der Creme nicht dauerhaft ist, muss das Auftragen regelmäßig wiederholt werden, damit die Region um den Anus gebleicht bleibt. Die genaue Nachbehandlung des jeweiligen Anal-Bleachings sollte mit dem Dermatologen besprochen werden.

Kontraindikationen

Akute Hautkrankheiten oder Infektionen im Behandlungsbereich gelten als Ausschlusskriterium für ein Anal-Bleaching.


Quellen:
http://anus-bleaching24.de/
https://www.petra.de/sex/artikel/anal-bleaching-so-funktionierts/

Aktualisiert: 05.02.2020

Sind Sie ein Spezialist für diesen Eingriff? Werden Sie zum Autor der Fachbeschreibung zu diesem Eingriff. Von den Besuchern werden Sie als Experte wahrgenommen, was das Vertrauen potentieller Patienten stärkt. Wollen Sie zum Autor werden? Kontaktieren Sie uns sofort! Beispiel- Fachartikel und Regeln für die Verfassung der Autorentexte.

Anal Bleaching - Neuigkeiten

Häufig gestellte Fragen

  • Für welche Patienten kann Anal Bleaching interessant sein?

    Anal Bleaching ist seit vielen Jahren in der Pornoindustrie populär. Heute interessieren sich für das ästhetische Aussehen des Genitalbereichs auch andere Patientengruppen, insbesondere dann Models oder Tänzer. Haben Sie gewusst, dass sich auch Kim Kardashian kürzlich einem Anal Bleaching unterzog?

  • Wie erfolgt Anal Bleaching?

    Im Rahmen der ästhetischen Intimbehandlung Anal Bleaching werden spezielle Cremes eingesetzt. Diese werden von dem Spezialisten auf die Haut aufgetragen. Dabei werden die gleichen Substanzen wie in der Kosmetikindustrie eingesetzt. Nach ein paar Minuten ist dann die Prozedur fertig.

  • Welche Spezialisten bieten Anal Bleaching an?

    Anal Bleaching zählt zu ästhetischen Eingriffen und sollte daher ausschließlich von ausgebildeten Fachexperten durchgeführt werden. Am häufigsten wird Anal Bleaching entweder von einem Ästhetisch-Plastischen Chirurgen oder von einem Hautarzt vorgenommen. Die Kosten für einen Anal Bleaching werden dabei von der Krankenkasse nicht übernommen. In Amerika kann die Behandlung zwar auch in Kosmetikstudio durchgeführt werden, aufgrund der möglichen Nebenwirkungen sollten sich die Patienten jedoch immer von einem erfahrenen Arzt behandeln lassen.

  • Wie hoch sind die Kosten für Anal Bleaching?

    Anal Bleaching kostet zwischen 600 und 1.000 EUR. Neben der Behandlung müssen die Patienten auch für die spezielle Creme zahlen. Diese Kosten sind in dem Preis für Anal Bleaching in der Regel schon enthalten.

  • Ist das Ergebnis des Anal Bleachings dauerhaft?

    Wenn Sie sich für eine Anal Bleaching-Therapie bei einem erfahrenen Arzt entscheiden, können Sie nach 2 oder 3 Behandlungen mit einem dauerhaften Aufhellungsergebnis rechnen.

  • Welche Risiken sind mit Anal Bleaching verbunden?

    Die Intimregion zählt zu den empfindlichsten Körperregionen. Daher kann es nach einem Anal Bleaching zu Brennen und Irritationen kommen. Infektionsrisiko ist bei guten hygienischen Bedingungen sehr niedrig.

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen