Lippen aufspritzen – Materialien, Techniken und Risiken

Autor:

Volle, schön konturierte Lippen sind der Wunsch vieler Frauen, entsprechen aber oft nicht der Realität. Beim Lippen aufspritzen können Ihre Vorstellungen umgesetzt werden, wobei das Ziel eine natürliche Lippenform passend zu Ihrem Gesicht ist. Dabei können verschieden Materialien in unserer Ästhetikwelt in Berlin angewandt werden.

Wir setzen auf moderne, innovative Behandlungen, die für effektive und lang anhaltende Ergebnisse sorgen. Zur Auswahl stehen:

  • Lippenrandaufbau
  • Oberlippenvergrößerung
  • Ober- und Unterlippenvergrößerung

Zusammen mit Ihnen finden wir die geeignete Behandlungsmethode, die zu Ihrem Typ und Ihren Vorstellungen passt.

Welche Materialien kommen beim Lippen aufspritzen zum Einsatz?

Es gibt verschiedene Materialien, die für eine Lippenvergrößerung infrage kommen:

  • Hyaluronsäure
  • Eigenfett
  • Kollagen

Der Filler Hyaluronsäure wird gerne bei einer Lippenvergrößerung verwendet. Hyaluronsäure hat den entscheidenden Vorteil, dass sie im menschlichen Körper vorkommt. Aus diesem Grund kommt es sehr selten zu Unverträglichkeitserscheinungen gegen den injizierten Wirkstoff. Hyaluronsäure ist extrem gut verträglich und bleibt für einen längeren Zeitraum im Körper. Ein weiterer Vorteil bei einer Lippenvergrößerung mit Hyaluronsäure ist, dass der Wirkstoff eine exakte Modellierung der Lippen erlaubt. So entstehen natürlich wirkende Lippen mit harmonischen Proportionen.

Ebenfalls sehr gut verträglich und lang anhaltend ist das Lippen aufspritzen mit Eigenfett. Vorab werden Ihnen im Rahmen einer Fettabsaugung, auch als Liposuktion bezeichnet, Fettzellen entnommen und im Labor entsprechend aufbereitet. Wie lange der Effekt einer Lippenvergrößerung mit Eigenfett anhält, ist individuell verschieden. In der Regel hält das Ergebnis für mehrere Monate an, kann aber auch noch länger zu sehen sein.

Der Filler Kollagen wird nur selten für eine Lippenvergrößerung genommen. Kollagen kann zu Allergien führen und ist nur bedingt für eine exakte Modellierung der Lippen geeignet. Aus diesen Gründen raten wir zum Lippen aufspritzen mit Hyaluronsäure oder Eigenfett.

lippen
Generell ist das Lippen aufspritzen nur mit geringen Risiken und Nebenwirkungen verbunden.

Welche Techniken zur Lippenvergrößerung gibt es?

Es gibt verschiedene Techniken, die bei einer Lippenvergrößerung angewandt werden können:

  • Fächertechnik mit Mikrokanüle: die Einstiche erfolgen im Bereich des Mundwinkels – Vergrößern von Lippenkörper und Verbesserung der Lippenkontur
  • Fächertechnik mit Nadel: Injektion in die Schleimhaut der Lippen – Aufbau des Lippenvolumens und Verbesserung der sogenannten Marionettenlinien
  • Senkrechte Technik: Senkrechte Injektionen vom Rand der Lippen aus – Korrektur des Volumens und der Lippenschleimhaut
  • Longitudinale Technik: Konturierung des Lippenkörpers und des Lippenrots, was die Mundwinkel mit einschließt
  • Punktuelle Technik: Korrektur der mittleren Lippenregion sowie von bestimmten Bereichen

Risiken beim Lippen aufspritzen

Generell ist das Lippen aufspritzen nur mit geringen Risiken und Nebenwirkungen verbunden. Es kann nach einer Lippenvergrößerung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett zu Schwellungen oder Blutergüssen kommen. Diese lassen sich mit regelmäßigen Kühlungen minimieren. Unter Umständen können sich Knötchen bilden, die nach einiger Zeit wieder verschwinden. Alternativ kann auch eine medikamentöse Behandlung für die Auflösung der Lippenknoten sorgen.

Natürlich kann es bei einer Lippenvergrößerung auch immer zu Infektionen im behandelten Bereich oder zu Unverträglichkeitserscheinungen gegen den eingesetzten Filler kommen. Das Risiko einer Überkorrektur der Lippen, was zu den gefürchteten Schlauchbootlippen führt, ist äußerst gering. Dr. med. Karsten Lange hat sich auf die Lippenvergrößerung spezialisiert und bringt seine ganze Erfahrung sowie Kompetenz in die Behandlung ein.

Aktualisiert: 18.06.2018

Lippenvergrößerung - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen