Mikrodermabrasion

Es lohnt sich
100%
Es lohnt sich
Basierend auf 3 Erfahrungen
Durchschnittlicher Preis
341 €
Durchschnittlicher Preis
Gemäß 70 Spezialisten
  • Nicht erforderlich
  • Kein Krankenhausaufenthalt erforderlich
  • Behandlungsdauer von 1-3 Stunden
  • Keine Ruhezeit erforderlich
  • Sofortige Effekte
  • Vorläufige Ergebnisse

Was ist eine Mikrodermabrasion?

Die Mikrodermabrasion ist ein nicht-invasives Verfahren, das die Ablösung  abgestorbener Epidermis ermöglicht.

Die Mikrodermabrasion ist ein nicht-invasives Verfahren, das die Ablösung abgestorbener Epidermis ermöglicht

Die Mikrodermabrasion ist ein mildes, nicht-chirurgisches Verfahren, das eine schmerzfreie Exfoliation der Epidermis mit Hilfe von Kristallen (oder anderen Substanzen) ermöglicht und zu einer jüngeren, gesünderen und schöneren Haut führt, erklärt Dr. med. Darinka Keil. Wir sprechen von einem Peeling ohne den Einsatz von Chemikalien, wodurch das Verfahren viel weniger aggressiv ist als ein klassisches Peeling.

Zweck dieses mechanischen Peelings - wie auch anderer Peelingbehandlungen - ist es, trockene Epidermis und abgestorbene Zellen zu entfernen, Unebenheiten zu beseitigen sowie Narben und Falten zu glätten, was zur Regeneration der äußeren Hautschichten führt und die Kollagenproduktion stimuliert.

Dr. med. Darinka Keil fasst die Vorteile zusammen: Die Mikrodermabrasion ist eine intensive und sanfte Peeling-Methode, bei der die oberen Zellschichten der Haut mit feinsten Kristallen sanft abgetragen werden. Abgestorbene Hautzellen werden schmerzfrei entfernt, die Talgproduktion der Haut kann wieder normalisiert und die Struktur der Haut verbessert werden. Darüber hinaus wird der Lymphfluss aktiviert, was die Zellneubildung in der Haut anregt. Zusätzlich kann auch die Bildung von Elastin angeregt werden - die Haut wirkt straff und frisch.

Arten der Mikrodermabrasion

  • Aqua Dermabrasion: Die Aqua-Dermabrasion arbeitet auf der Grundlage von medizinischer Kochsalzlösung, destilliertem Wasser und Enzymen. Dr.med. Najib Chichakli sagt, die Methode ist sehr effektiv und fühlt sich auch sehr angenehm an. Während der Behandlung werden Unreinheiten, Verhornungen, abgestorbene Hautschuppen entfernt und gleichzeitig abgesaugt. Nach der Behandlung ist die Haut tief gereinigt und zudem sehr feuchtigkeitsspendend, weich und geschmeidig.
  • Diamant Mikrodermabrasion: Die Diamant-Mikrodermabrasion ist ein modernes, sanftes und tiefes Peeling, bei dem feine Diamantkristalle verwendet werden, um die obere verhornte und abgestorbene Hautschicht zu entfernen. Je nach der zu behandelnden Hautpartie wird ein geeigneter Diamantaufsatz ausgewählt, um das abgestorbene Zellmaterial zu entfernen. Durch ein individuell einstellbares Vakuum werden die Hautpartikel schonend und hauttypgerecht entfernt.
  • Kristall Mikrodermabrasion: Unter Kristall-Mikrodermabrasion verstehen wir die Kombination von mechanischem Abrieb unter Verwendung spezieller Aluminiumoxid-Mikrokristalle und der Einwirkung von Vakuum. Diese Kristalle entfernen auf sehr sanfte und zarte Weise die Mikroschichten abgestorbener Zellen aus der Epidermis und unterstützen so die verstärkte Zellerneuerung und beleben die Hautoberfläche.

Für wen ist eine Mikrodermabrasion geeignet?

Mikrodermabrasionsbehandlung wird bei dunkler Hautfarbe nicht empfohlen

Mikrodermabrasionsbehandlung wird bei dunkler Hautfarbe nicht empfohlen

Der Eingriff kann von Erwachsenen und gesunden Menschen, unabhängig von ihrem Hauttyp durchgeführt werden. Dr.med. Najib Chichakli gibt an, dass die Mikrodermabrasion besonders bei folgenden Punkten hilft:

  • Alterungserscheinungen
  • Verfärbungen
  • winzige, flache Falten
  • Aknenarben
  • unreiner, großporiger und/oder fettiger Haut
  • empfindlicher Haut
  • geröteter Haut (auch bei Couperose)
  • durchs Rauchen geschädigte Haut (Raucherhaut/Grauschleier)
  • sonnengeschädigter Haut
  • Trockenheitsfältchen/trockener Haut

Von der Mikrodermabrasion wird Menschen mit dunkler Haut sowie Patienten, die an akutem Herpes, Autoimmunkrankheiten, entzündlichen Hautverletzungen, Diabetes, der Einnahme von Anti-Akne-Medikamenten, Cortison und der Dauereinnahme von Aspirin leiden, abgeraten, so Dr. med. Alfons Schäfler.

Wie finde ich meinen Chirurgen/Arzt?

Wie finde ich meinen Chirurgen/Arzt?

Suchen Sie sich einen auf Ästhetik spezialisierten Arzt

Wie bei jeder anderen ästhetischen Behandlung ist es immer ratsam, sich an einen auf Ästhetik spezialisierten Arzt zu wenden, sei es ein plastischer Chirurg, ein ästhetischer Arzt oder ein Dermatologe, der jeden einzelnen Fall analysieren und die beste Lösung empfehlen kann. Wir laden Sie ein, Ihre Nachforschungen auf der Website der Ärztekammer Zentralregister der Bundesärztekammer (BÄK) oder der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie anzustellen, um einen zugelassenen und kompetenten Arzt zu finden.

Das Internet kann auch unterstützen, wenn es darum geht, Ihnen bei Ihrer Wahl zu helfen, die Meinungen und Erfahrungen anderer Patienten zu recherchieren, Erfahrungsberichte zu lesen und Vorher-Nachher-Bilder anzuschauen.

Literaturverzeichnis

Bundesärztekammer. [online] Verfügbar unter: <https://www.bundesaerztekammer.de/> [Zugriff vom 03. Juni 2020].

Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. [online] Verfügbar unter: <https://www.dgaepc.de/> [Zugriff vom 03. Juni 2020].

Dr. med. Alfons Schäfler. Mikrodermabrasion: positive Effekte bei verschiedenen Hautproblemen. [online] Verfügbar unter: <https://www.kosmetische-chirurgie-bregenz.at/mikrodermabrasion.html> [Zugriff vom 04. Juni 2020].

Dr. med. Darinka Keil - Beauty clinic. Mikrodermabrasion. [online] Verfügbar unter: <https://www.hautarzt-dr-keil.de/mikrodermabrasion> [Zugriff vom 04. Juni 2020].

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."
Ärzte anzeigen