Anti-Aging-Medizin

Das Ziel der Anti-aging-Medizin ist es, die Lebensqualität im fortgeschrittenen Alter zu erhöhen und zu erhalten. Sie bemüht sich um eine Erhaltung der Lebensenergie, der Bewegungs- und Denkensfähigkeiten des Menschen und seiner mentalen Ausgeglichenheit.

Anti-aging durchleuchtet den Menschen komplex und nutzt einen psychosomatischen Zugang. Für die Anti-aging-Medizin werden auch die Bezeichnungen well-aging, regenerative Medizin und präventive Medizin benutzt.

Die Anti-aging-Medizin umfasst eine ganze Reihe von Fachbereichen, die sich gegenseitig überschneiden. Es handelt sich um die Forschung im Bereich der Genetik, der Chemie und weiter um klinische Fachbereiche wie Endikronologie, innere oder Hautmedizin, aber auch um spezialisierte chirurgische Fachbereiche, zu welchen die plastische Chirurgie und auch die Transplantation von Organen gehören. Sie nutzt auch Physiotherapie und Rehabilitationsmaßnahmen. Anti-aging kombiniert auch die Nutzung alternativer Elemente der Medizin, wie zum Beispiel die traditionelle chinesische Medizin, Ajurveda und Reiki.

Ein erster Besuch in einer Anti-aging-Praxis sollte schon um das 40. Lebensjahr herum verlaufen.

 

Aktualisiert: 24.06.2011

Sind Sie ein Spezialist für diesen Eingriff? Werden Sie zum Autor der Fachbeschreibung zu diesem Eingriff. Von den Besuchern werden Sie als Experte wahrgenommen, was das Vertrauen potentieller Patienten stärkt. Wollen Sie zum Autor werden? Kontaktieren Sie uns sofort! Beispiel- Fachartikel und Regeln für die Verfassung der Autorentexte.

Diskussionen

Besucherthemen Reaktionen Letzte Antwort
Antiaging und Verjüngung  FAQ  5 09.03.2016
Antiaging und Bio  FAQ  3 03.06.2013
Anti-aging und Lebenswandel  FAQ  8 03.06.2013
Alle Diskussionsbeiträge zu Anti-Aging-Medizin