Autorin und Redakteurin mit Erfahrung in Journalismus und Kommunikation. Ihre Artikel drehen sich hauptsächlich um aktuelle Themen, Gesundheit und das Wohlbefinden.

Übersicht Inhaltsverzeichnis

  • Warum wachsen schiefe Zähne?
  • Schiefe Zähne bei Kindern
  • Behandlungen für schiefe Zähne
  • Literaturverzeichnis
Schiefe Zähne können zu Scham und sozialer Ausgrenzung führen

Schiefe Zähne können zu einem erhöhten Schamgefühl führen

Warum wachsen schiefe Zähne?

Es gibt viele Ursachen für unregelmäßiges Zahnwachstum. Einige davon sind genetisch bedingt: Zahnfehlstellungen, Engstand oder Fehlstellung der Zähne sowie ein sehr kleiner Kiefer.

Andere Ursachen sind schlechte Angewohnheiten (z. B. häufiges Knirschen mit den Zähnen oder Vorschieben der Zunge in Richtung der Zähne), insbesondere wenn sie in der Kindheit entwickelt wurden, wie z. B. das Lutschen am Schnuller oder Daumen oder das Trinken aus der Flasche nach dem dritten Lebensjahr.

Es kann auch vorkommen, dass die Zähne durch äußere und traumatische Ereignisse ein schiefes Aussehen bekommen: Verlust von Milchzähnen oder Ausfallen von Erwachsenenzähnen, schlecht ausgeführte Füllungen, schlechte Zahnkronen oder Krankheiten wie Eiterbeulen, Zahnfleischentzündungen oder Tumore im Mund- und Kieferbereich.

Durch Brackets lassen sich Zähne perfekt richten

Durch Brackets lassen sich Zähne perfekt richten

Schiefe Zähne bei Kindern

Kinder haben so genannte Milch- oder Primärzähne. Sie sind die ersten Zähne, die sich im Leben eines Menschen bilden und entwickeln sich während der gesamten Kindheit weiter, bis sie im Alter von 6 Jahren ausfallen und durch bleibende Zähne ersetzt werden.

In vielen Fällen, wenn ein Kind leicht schiefe Zähne hat, richten sich diese mit der Zeit von selbst auf. Das ist jedoch nicht immer der Fall, und dann müssen Zahnspangen eingesetzt werden, um das Wachstum der Zähne zu unterstützen.

Der größte Unterschied zwischen einer kieferorthopädischen Behandlung für Erwachsene und für Kinder besteht darin, dass bei der kieferorthopädischen Behandlung für Kinder nicht nur die Zähne gerichtet werden, sondern auch die korrekte Knochenentwicklung des Kiefers gesteuert wird.

Schiefe Zähne bei Erwachsenen

Sehr oft werden wir zu der Annahme verleitet, dass Zahnspangen nichts für Erwachsene sind. In Wirklichkeit ist das Gegenteil der Fall. Es stimmt zwar, dass es während der Entwicklung und in der Kindheit einfacher ist, gleichmäßige Zähne zu bekommen, aber es stimmt auch, dass die Zähne im Erwachsenenalter ihre Ausrichtung verlieren können, wenn die Weisheitszähne beginnen, aufeinander zu drücken, um ihren eigenen Platz zu schaffen, wodurch ein zuvor als perfekt empfundenes Gebiss ungleichmäßig wird. Kurz gesagt, eine kieferorthopädische Behandlung kann im Kindes- oder Jugendalter genauso effektiv sein wie in jedem anderen Alter: Wichtig ist, dass Sie die Technik finden, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Neben diesem Aspekt ist es auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass man, wenn es um Ästhetik und Selbstpflege geht, soziale Stigmata und damit verbundene Ängste immer beiseite lassen sollte: Egal, ob und wann man sich für eine Zahnspange entscheidet, was wirklich zählt, ist, dass man sich gut fühlt und sich wohlfühlt, besonders beim Lächeln.

Je nach Grad der Schiefstellung wird ihr Kieferorthopäde die richtige Methode für Sie auswählen

Je nach Grad der Schiefstellung wird ihr Kieferorthopäde die richtige Methode für Sie auswählen

Behandlungen für schiefe Zähne

Kieferorthopädische Zahnspangen

Zahnspangen können fest oder flexibel sein. Erstere sind die klassischen Metallspangen, die aus Gummibändern und Brackets bestehen. Der Vorteil ist, dass sie sehr effektiv sind, um gerade und perfekt ausgerichtete Zähne zu erhalten, aber sie machen es ziemlich kompliziert, eine gute Mundhygiene aufrechtzuerhalten, und bei Erwachsenen sind sie vielleicht nicht die bevorzugte Wahl für viele, weil sie unmöglich zu verstecken sind. Flexible Zahnspangen hingegen sind solche, die während der Mahlzeiten abgenommen werden können, jedoch nur zur Korrektur von Zahnfehlstellungen und nicht für schiefe Zähne verwendet werden. Die Dauer bis zum endgültigen Ergebnis ist von Patient zu Patient sehr unterschiedlich und hängt vom Alter und dem Grad der zu korrigierenden Unvollkommenheit ab und kann von mindestens 5 Monaten bis zu maximal 5 Jahren in den komplexesten Fällen reichen.

Linguale Zahnspange

Im Gegensatz zu festen Zahnspangen sind diese Modelle beim Sprechen und Lächeln nicht so gut sichtbar, weshalb sie eine der besten Entscheidungen sind, wenn der Patient ein Erwachsener ist, der keine sehr auffällige Zahnspange haben möchte. Er befindet sich auf der Innenseite der Zähne (d.h. auf der Seite der Zunge) und ist daher von außen nicht zu sehen. Der Vorteil liegt also auf der Hand, außerdem wird der Zahnschmelz besser geschont. In den ersten Tagen kann sich das Sprechen jedoch etwas seltsam anfühlen, da sich die Zunge an den neuen Fremdkörper gewöhnen muss. Auch hier ist es nicht möglich vorherzusagen, wie lange Sie die Zahnspange tragen müssen, ohne vorher einen Spezialisten aufzusuchen.

Invisalign ist die beliebteste Methode zur Begradigung der Zähne

Invisalign ist die beliebteste Methode zur Begradigung der Zähne

Invisalign

Invisalign ist die beliebteste Technik bei Erwachsenen, da es sich um eine unsichtbare Zahnspange handelt. Dieses System basiert auf einer Reihe von durchsichtigen Masken, die auf den Zähnen angebracht werden und in gewisser Weise den Schienen ähneln, die gegen Bruxismus eingesetzt werden. Diese Schienen können während der Mahlzeiten leicht entfernt werden, was den doppelten Vorteil hat, dass sowohl die Mundhygiene als auch die Ästhetik erhalten bleiben. Die Schienen werden von einer Software bearbeitet, und alle zwei Wochen erhalten die Patienten neue, individuell angefertigte Modelle, mit denen sie schiefe Zähne schrittweise ausrichten können. Die Behandlung dauert in der Regel zwischen 6 Monaten und 1 Jahr, aber auch hier ist es ohne Voruntersuchung nicht möglich, den genauen Zeitpunkt zu bestimmen.

Literaturverzeichnis

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."