Bauchdeckenstraffung nach 45kg Gewichtsabnahme, begeistert vom neuen Bauch

Bauchdeckenstraffung nach 45kg Gewichtsabnahme, begeistert vom neuen Bauch

Nach einer Gewichtsabnahme von 45 kg, war meine überschüssige Haut eine Belastung und ich wollte diesen Ballast „abwerfen“. Ich habe mich auf die Suche nach einem Chirurgen gemacht, der diesen Eingriff ohne Vollnarkose durchführt, da ich meinem Körper diese zusätzliche Belastung ersparen wollte. Eigentlich wollte ich zumindest zwei Ärzte aufsuchen, aber gleich nach meinem ersten Beratungsgespräch mit Dr. Pointinger war ich mir sicher, dass ich „meinen“ Chirurgen gefunden habe. Seine ruhige, offene Art und seine Zuversicht haben mir meine Ängste genommen. Außerdem bevorzugt er - wenn möglich - Homöopathie (wie toll!) und so habe ich eine Woche vor der Operation begonnen, meinen Körper mit Arnika Globuli auf den Eingriff vorzubereiten. Ich bin auch eine Befürworterin von ätherischen Ölen, also habe ich auf eigene Faust meinen Bauch mit verdünntem Lavendelöl als Beruhigung täglich einmal massiert. Außerdem habe ich gelesen, dass 50% des Erfolges einer Operation von der Einstellung des Patienten abhängt. Also habe ich visualisiert, dass alles gut und komplikationslos ablaufen wird :-)
Am 19.12. um 18 Uhr war es dann endlich soweit. Aufgeregt war ich schon, aber Dr. Pointinger und sein wunderbares Team (wirklich ein Traum!) haben mir meine Nervosität so gut wie möglich genommen. Um etwa 18:30 war ich im Dämmerschlaf und 1 1/2 später bin ich langsam wieder aufgewacht und mit guter Laune und Weihnachtsmusik empfangen worden :-) Um 22 Uhr war ich dann auch schon wieder zuhause.
Sicherheitshalber habe ich vor dem Schlafen und am nächsten Morgen ein Parkemed genommen. Das wars dann aber auch schon - Schmerzen hatte ich nie! Nur hin und wieder ein kleines Zwicken und Ziehen. Die ersten drei Tage nach der Operation habe ich 3x täglich einen „After Surgery“ Ayurveda-Tee getrunken und die drei Tage darauf einen Entschlackungstee von Dr. Kottas.
Jetzt sind 13 Tage vergangen und ich fühle mich schon sehr gut und mobil. Ich bin begeistert von meinem „neuen“ Bauch und streichle in jeden Tag, um die Heilung zu unterstützen.
Das „Vorher“-Foto ist direkt von vor der Operation (19.12.2017) und das „Nachher“-Foto von heute (1.1.2018). In Zukunft werde ich noch ein paar weitere Fotos hinzufügen, um den Heilungsprozess zu dokumentieren.
Ich bin für Fragen jederzeit offen und kann jeder/jedem Dr. Pointinger nur von Herzen empfehlen!

Beiträge anzeigen17 Beiträge ausblenden17

Hallo Cranberry, dein Bericht ist wie aus dem Traum!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine große OP wie die Bauchdeckenstraffung so einfach und schmerzfrei verlaufen kann!! Wahnsinn!
Ich bin auch ein Fan von alternativen Methoden und glaube daran, dass die Psyche und der Umgang mit eigenem Körper eine große Rolle spielen kann, und dass wir viel selber beeinflussen können.
Wie fühlst du dich jetzt und wie lange bleibt der Pflaster drauf?
Liebe Grüße. Eva

Antwort an Eva

Liebe Eva,

danke der Nachfrage - ich fühle mich sehr gut! :-)
Das Pflaster bleibt noch bis zu meiner nächsten Kontrolle Mitte Jänner drauf, damit die Narbe stressfrei verheilen kann.
Alles Liebe

Antwort an Cranberry

Hallo Cranberry, ich würde gerne noch nach dem Dämmerschlaf fragen ... ist man ganz ohne Bewusstsein oder bekommt man alles mit? Wie hast du es erlebt? Vielen Dank und beste Grüße. Eva

Antwort an Eva

Liebe Eva,
vor dem Dämmerschlaf war ich am meisten nervös, aber ich habe nicht einmal das Einschlafen mitbekommen. Von der OP bekommst du überhaupt nichts mit und du wirst ganz sanft wieder aufgeweckt. Der Anästhesist von Dr. Pointinger ist fantastisch!

Antwort an Cranberry

Liebe Cranberrry, ich glaube, ich verwechsle Dämmerschlaf mit lokaler Betäubung :-) Wenn ich dich richtig verstehe, hat sich für dich Dämmerschlaf genauso angefühlt wie eine Vollnarkose, du bist einfach eingeschlafen... mit dem Unterschied, dass Dämmerschlaf viel schonender für den Körper ist, oder? Entschuldige bitte, dass ich so "blöd" frage :-) LG Eva

Antwort an Eva

Ja genau, du hast es vollkommen richtig verstanden. :-)
Zusätzlich wurde aber noch eine Lokalanästhesie verabreicht und dadurch hatte ich im Nachhinein keine Schmerzen.
Liebe Grüße!

Antwort an Cranberry

Liebe Cranberry, vielen Dank für deine Erklärung!!!
Wärest du bereit, wieder ein Bild zu posten, wenn der Pflaster entfert ist? Damit man die Narbe sehen kann? Schönes WE. Eva

Antwort an Eva

Liebe Eva,
hier schicke ich dir ein Foto von meiner Narbe. So sieht sie 4 Wochen nach der Operation aus. Es sind noch ein wenig Rückstände vom Pflaster zu sehen. Ich bin sehr zufrieden - auch mit dem Nabel! :-)

Hallo Cranberry,
ich hatte am 26.12 meine Bauchdeckenstraffung bei dem wunderbaren Dr. Pointinger! Dein Bericht könnte doch glatt von mir sein 😊. Dr. Pointinger und sein Team sind so nett und liebevoll, man fühlt sich bei ihnen sehr gut aufgehoben. Ich bin genauso wie Du etwa eine halbe Stunde nach der Op nach Hause gegangen, natürlich in Begleitung. Die erste Nacht war etwas unangenehm und ungewohnt, aber durchaus erträglich. Ich nehme täglich Wobenzym Dragees und Arnika globuli und mir geht es wirklich, ohne zu übertreiben, sehr gut.
Dein Bauch sieht toll aus, ich wünsche dir weiterhin alles Gute
Lg

Antwort an Nela

Liebe Nela,

das freut mich sehr, dass bei dir auch alles so positiv verlaufen ist!
Die Wobenzym Dragees habe ich auch probiert, aber mein Darm war nicht so glücklich darüber ;-)
Ich bin sicher, dein Bauch sieht genauso toll aus!!!
Hat dir Dr. Pointinger meine Grüße ausgerichtet? :-)
Alles Gute für dich!

Antwort an Cranberry

Hallo, ja er hat mir deine Grüße ausgerichtet 😊... Ich warte jetzt noch ein wenig ab und werde dann meine Fotos zum Vergleich reinstellen. Schade dass du die Wobenzym Dragees nicht verträgst, mir tun sie gut. Aber auch ohne läuft deine Heilung ja sehr gut! Lg

Antwort an Nela

Super, ich freue mich schon auf deine Fotos!
Schönen Abend!

Antwort an Nela

Wie gehts dir, liebe Nela? :-)

Antwort an Cranberry

Hallo. Danke mir geht's wirklich sehr gut. Die Wunde heilt wunderbar es sieht schon alles viel besser aus. Wie geht's dir?

Antwort an Nela

So gehts mir auch!
Ich habe ein neues Foto hinzugefügt, falls es dich interessiert.
Alles Liebe

Hallo Cranberry
Ist es notwendig lymphdrainage? Und ab wann?
Möchte euch gerne wissen wie lang muss du Mieder tragen?
Danke

Antwort an Duvita

Liebe Duvita,
Lymphdrainage ist (bei mir) nicht notwendig.
Empfohlen wird eine Bauchbinde 3 Wochen zu tragen. Ich werde sie aber ein wenig länger tragen, weil ich mich so sicherer fühle ;-)
Hast du noch Fragen?
Alles Liebe

Arztbewertung

Gesamtbewertung
Umgang mit dem Patienten
Meine Fragen wurden beantwortet
Für mich aufgewendete Zeit
Nachsorge
Reaktionsverhalten auf Telefonanruf oder E-Mail
Professionalität und Freundlichkeit des Personals
Wartezeiten

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe