Was gibt es Neues? Informieren Sie die Community über Ihre Fortschritte

5.01.2018 · Update 14.06.2018

Bauchdeckenstraffung nach 45kg Gewichtsabnahme, begeistert vom neuen Bauch

Es lohnt sich
116459
116460
Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Nach einer Gewichtsabnahme von 45 kg, war meine überschüssige Haut eine Belastung und ich wollte diesen Ballast „abwerfen“. Ich habe mich auf die Suche nach einem Chirurgen gemacht, der diesen Eingriff ohne Vollnarkose durchführt, da ich meinem Körper diese zusätzliche Belastung ersparen wollte. Eigentlich wollte ich zumindest zwei Ärzte aufsuchen, aber gleich nach meinem ersten Beratungsgespräch mit Dr. Pointinger war ich mir sicher, dass ich „meinen“ Chirurgen gefunden habe. Seine ruhige, offene Art und seine Zuversicht haben mir meine Ängste genommen. Außerdem bevorzugt er - wenn möglich - Homöopathie (wie toll!) und so habe ich eine Woche vor der Operation begonnen, meinen Körper mit Arnika Globuli auf den Eingriff vorzubereiten. Ich bin auch eine Befürworterin von ätherischen Ölen, also habe ich auf eigene Faust meinen Bauch mit verdünntem Lavendelöl als Beruhigung täglich einmal massiert. Außerdem habe ich gelesen, dass 50% des Erfolges einer Operation von der Einstellung des Patienten abhängt. Also habe ich visualisiert, dass alles gut und komplikationslos ablaufen wird :-) Am 19.12. um 18 Uhr war es dann endlich soweit. Aufgeregt war ich schon, aber Dr. Pointinger und sein wunderbares Team (wirklich ein Traum!) haben mir meine Nervosität so gut wie möglich genommen. Um etwa 18:30 war ich im Dämmerschlaf und 1 1/2 später bin ich langsam wieder aufgewacht und mit guter Laune und Weihnachtsmusik empfangen worden :-) Um 22 Uhr war ich dann auch schon wieder zuhause. Sicherheitshalber habe ich vor dem Schlafen und am nächsten Morgen ein Parkemed genommen. Das wars dann aber auch schon - Schmerzen hatte ich nie! Nur hin und wieder ein kleines Zwicken und Ziehen. Die ersten drei Tage nach der Operation habe ich 3x täglich einen „After Surgery“ Ayurveda-Tee getrunken und die drei Tage darauf einen Entschlackungstee von Dr. Kottas. Jetzt sind 13 Tage vergangen und ich fühle mich schon sehr gut und mobil. Ich bin begeistert von meinem „neuen“ Bauch und streichle in jeden Tag, um die Heilung zu unterstützen. Das „Vorher“-Foto ist direkt von vor der Operation (19.12.2017) und das „Nachher“-Foto von heute (1.1.2018). In Zukunft werde ich noch ein paar weitere Fotos hinzufügen, um den Heilungsprozess zu dokumentieren. Ich bin für Fragen jederzeit offen und kann jeder/jedem Dr. Pointinger nur von Herzen empfehlen!

22

Kommentare (22)

Hallo Cranberry,
ich bekomme am 25.7.18 eine kleine Bauchstraffung im Dämmerschlaf gemacht.Meine Angst ist nur,dass ich Schmerzen verspüre.
Gruss
Löckchen
Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?
Antworten
Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Hat Ihnen dieser Erfahrungsbericht gefallen? Erzählen Sie uns hier von Ihrer eigenen Erfahrung!

Anzeige

Alle Inhalte auf dieser Seite werden von echten Benutzern des Portals erstellt und nicht durch Ärzte oder Spezialisten.

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.