Wasseransammlung nach Bauchstraffung

Frickerin
20.05.2013 · letzte Antwort: 4.05.2019

Ich habe vor drei Wochen eine grosse Bauch- und Flankenstraffung gemacht. Nun hat sich in meinem Unterbauch Wasser angesammelt und dies schwappt hin und her, wie Wasser in einem Luftballon. Ich trage eine Kompressionshose, die dies hätte verhindern sollen, oder? Was muss ich tun? Gehört dies zum normalen Heilungsverlauf? Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Anzeige

Antworten (11)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
2 Standorte in Hamburg · 3.06.2013
Beste Antwort
Das Ansammeln von Wundwasser im Unterbauch nach einer Bauchdeckenstraffung wird als Serom bezeichnet. Es gehört zu den häufigsten postoperativen Komplikationen nach diesem Eingriff. In der Regel wird Ihr Operateur bei einem Serom zunächst versuchen, das Wasser abzupunktieren. Dies muss alle paar Tage wiederholt werden, bis das Wundwasser nicht mehr vorhanden ist. Zur Prophylaxe einer tiefen Wundinfektion sollte ein Antibiotikum genommen werden. Nur in seltenen Fällen ist (zum Glück) eine operative Revision notwendig.
flag 2 Standorte in St. Gallen, Zürich... · 6.07.2018
Nein ich nicht aber ich arbeite im Team mit einem Plastiker, Dr. Gallenkämper….deshalb haben wir regelmässig mit solchen Problematiken zu tun..
Und wie Sie unten sehen haben alle Kollegen genau so wie ich geantwortet....
Gute Besserung
Ihr Dr. N. Linde
4 Standorte in Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen... · 23.05.2013
Liebe Frickerin,

es handelt sich um ein sogenanntes Serum, also eine Wundwasseransammlung wie Sie sie auch von Schürfwunden o.ä. kennen. Nicht vergessen: die Wundfläche ist innerlich sehr groß und daher ist eine Serombildung nach so kurzer Zeit normal. In der Praxisklinik am Rosengarten punktieren wir diese Serome normalerweise ab und irgendwann läuft einfach nichts mehr nach. Sie können sich schonen und die Kompressionsware konsequent tragen. Der Rest gibt sich. Und bleiben Sie mit Ihrem Facharzt in engem Kontakt - er sollte sich das Serom anschauen.

Herzliche Grüße Ihr Timo Spanholtz
Dr. med. Mathew Muringaseril
2 Standorte in Baden-Württemberg, Niedersachsen... · 22.05.2013
Diese Wundflüssigkeitsansammlung nach einer Bauchdeckenplastik ist normal und sollte punktiert werden. Hierzu am besten den Operateur aufsuchen. Anschließend sollte Kompressionskleidung weiter getragen werden.
Alles Gute!

Grüße aus Hannover

Dr. Muringaseril
Dr. med. Klaus Luttenberger
Karlsruhe · 21.05.2013
Hallo,
es ist zu vermuten, daß sich ein Serom gebildet hat. Dies ist unbedingt und zeitnah zu behandeln, da sich sonst die Gewebeschichten nicht verbinden, es entsteht sonst eine Seromhöhle, vergleichbar mit einem Ballon, die sich immer wieder mit Flüssigkeit füllen kann. Das Serom kann von Ihrem behandelnedn Arzt einfach punktiert werden und damit kann die Flüssigkeit abgesaugt werden.

mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Klaus Luttenberger
Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie
Facharzt für Chirurgie
Mitglied der deutschen Gesellschaft für plastische, rekonstruktive und ästhetischen Chirurgie (DGPRÄC, vormals VDPC)

Ludwig-Erhard-Allee 20
76131 Karlsruhe
Tel. 0721 93519900

www.plastische-chirurgie-karlsruhe.de
Mail: mailto:info@plastische-chirurgie-karlsruhe.de
Dr. med. Petra Berger
2 Standorte in Hessen · 21.05.2013
normaler postoperativer befund: punktieren und kompressionskleidung tragen, vorstellung beim behandelnden arzt.

beste grüsse

dr petra berger, frankfurt/zürich
www.praxis-berger.com
Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel
Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel
Noch keine Bewertungen
4 Standorte in Hessen, Rheinland-Pfalz... · 21.05.2013
Hallo Frickerin,Flüssigkeitsansammlungen,wie geschildert,sehen wir nicht selten nach einer Abdominoplastik.Eine Punktion unter sonografischer Kontrolle ist dann angezeigt.Eine zeitnahe Vorstellung bei Ihrem Operateur ist notwendig !
Mit besten Grüßen
Prof.Dr.Ralf Thomas Michel
www.prof-dr-michel.com
Praxis Dr. Edelmann
Praxis Dr. Edelmann
Frankfurt am Main · 21.05.2013
Fickerin vom 20.05.2013 21:53h

Stellen Sie sich zeitnah bei Ihrem Operateur vor! Gemäß Ihrer Schilderung ist eine Punktion des Seroms angezeigt.

Mit besten Grüßen aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
Dr. med. Dirk Wisser
Bamberg · 21.05.2013
Wenn Sie bereits die Flüssigkeitsansammlung tasten können, ist zu befürchten, dass sich dieses Problem nicht von selbst lösen wird. Sie sollten daher möglichst zeitnah Ihren behandelnden Arzt aufsuchen, der vermutlich die von Ihnen beschriebene Flüssigkeitsansammlung abpunktieren wird. Bei größeren Volumina muss dieser Vorgang in den meisten Fällen mehrfach wiederholt werden. Auf das Tragen der Kompressionsware sollten Sie dennoch nicht verzichten.
Dr.med. Johannes Jeschke
Dr.med. Johannes Jeschke
Noch keine Bewertungen
0 Standorte in · 21.05.2013
Sehr geehrte Patientin,

Derartige Flüssigkeitsansammlungen nach Bauchdeckenkorrekturen resorbieren sich häufig von selbst. Falls es sich um eine große Ansammlung handelt, sollte man diese jedoch unter sterilen Bedingungen punktieren (manchmal auch mehrmals notwendig), um ein besseres "Verkleben" der Gewebsschichten zu erzielen. In der Heilung spielt dabei die Kompression ebenfalls eine wichtige Rolle. Sie sollten sich in jedem Fall bei Ihrem Operateur vorstellen.

Beste Grüße aus Klagenfurt

Dr. Joihannes Jeschke
flag 2 Standorte in St. Gallen, Zürich... · 21.05.2013
Wasseransammlungen nach einer Abdominoplastie sind häufig und normal. Oft handelt es sich hierbei um ein Serum. Die Kompression kann das meistens nicht verhindern, es kommt trotzdem vor.
Mein Ratschlag: nehmen Sie mit Ihrem Chirurgen Kontakt auf, der das punktieren wird. Meistens sind einige Punktionen notwendig, bis sich dieser Hohlraum nicht mehr füllt.
Das kommt gut, benötigt einfach Zeit.
Gute Besserung
Ihr Dr. N. Linde, www.drlinde.com

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Beraten Sie den Patienten