Facelift Video - hervorgehobene Frage

Hallo, nach einem endoskopischen Mittelgesichtslifting im vergangenen Dezember fühlt sich mein Gesicht immernoch anders an. Die Schnitte wurden jeweils in der Mundhöhle und an den Schläfen getätigt. Bei Druckausübung mit dem Finger auf die obere Wangenhälfte fühlt sich mein Gesicht verfremdet an. Gefühle sind aber da. Die verwendeten Fäden sollten sich laut Hersteller nach bis zu 7 Monaten größtenteils resorbiert haben. An der rechten Seite der angehobenen Wange seitlich vom Auge habe ich ein brennen in der Haut. Mal ist es stärker, mal schwächer. Könnte es an den Fäden liegen, dass sich mein Gesicht noch nicht anfühlt wie früher und was dieses brennen verursacht? Wird es sich jemals wieder anfühlen wie es mal war? Wie lange kann das dauern? Ein Jahr? Länger? Der behandelnde Arzt hat mir leider keine klare Antwort geben können bzw. druckst in der Gegend herum. Es dauert wohl seine Zeit.. (im Verkaufsgespräch war die Rede von 3 Monaten). Leider ist der untere Wangenbereich durch die Anhebung eingefallen. Vor kurzem habe ich mir deshalb von einem anderen Arzt Hyaluron initiieren lassen. Der Arzt hatte Schwierigkeiten die Nadel leicht einzuführen und meinte die Haut wäre von innen wohl ziemlich vernarbt. Ebenmäßig sieht das Ganze nun leider auch nicht aus, sondern so als hätte ich Aknenarben an behandelter Stelle im Gesicht. Alles in allem bin ich (wie man unschwer herauslesen kann) ziemlich unglücklich über die Situation/ den Heilungsverlauf und frage mich, ob das alles so normal ist? Legen sich die Dellen der Unterspritzung außerdem noch? Viele Fragen ich weiß - aber ich hoffe dennoch, dass sich jemand ein wenig Zeit nehmen könnte, mir diese zu beantworten. Lieben Dank! Annett M.

Wurde bei Ihnen ein Fadenlifting durchgeführt oder ein operativer Facelift? Wenn es nur Fäden sind, wäre es wichtig zu wissen, ob es resorbierbare/ vollständig abbaubare Fäden sind oder bleibende. Dass sie sich nach so einer langen Zeit immer noch entfremdet und unwohl fühlen, dass ist natürlich belastend für Sie. Daher sollten Sie sich evtl. eine ... weiterlesen

2 Antworten weiterlesen

Hallo. Ich werde dieses Jahr 32 Jahre alt, habe aber seit ich in der Pubertät bin immer stärkere Nasolabialfalten. Bzw erkenne ich an den Poren, dass meine Haut mittlerweile erschlafft.. Ich möchte nicht alle paar Monate Hyaluron spritzen lassen, da die Nasolabialfalten für mich wirklich tief sind. Viele Menschen machen mich darauf aufmerksam, dass mein Gesichtsausdruck unglücklich bzw. verärgert erscheint. Ist es möglich in dem Alter ein Facelift bzw. Mini Facelift durchzuführen? Falls ja, kann man es irgendwann wiederholen?

Eine individuelle Beratung kann natürlich nur im Rahmen einer persönlichen Untersuchung erfolgen. Die Nasolabialfalten werden grundsätzlich durch ein Minfacelift kaum verändert.

3 Antworten weiterlesen

Ich interessiere mich für das so gemannte „Vertikale Lifting“, zumindest wird es so bei Instagram genannt. Ich weiß natürlich, dass diese Plattform nicht unbedingt als seriöses Informationsmedium dienen sollte, doch habe ich da einige Vorher Nachher Bilder mit ausführlichen Beschreibungen gesehen, die mich beeindruckt haben. Vor allem die Punkte, dass beim vertikalen Lifting die Narben im Haaransatz quasi verschwinden, es sich offenbar um einen minimalinvasiven Eingriff handelt und die Straffung „nach oben“ und nicht zur Seite geht, sprechen mich an. Die Ergebnisse wirken unglaublich natürlich, die Gesichter sehen frisch aus, Hals und Kinnlinie sind oft sehr ästhetisch in Form, es wirkt überhaupt nicht „gemacht“. Ein Chirurg hat das Verfahren offenbar sogar zu einer Trademark gemacht. Ich nutze bisher nur Filler und bin damit zufrieden. Ich schrecke auch noch sehr vor so einem großen Eingriff zurück. Der Umstand, dass beim Vertikalen Lifting wohl auch endoskopisch gearbeitet wird und die sich Patienten in einem Dämmerschlaf befinden, klingt für mich nicht so gravierend wie die anderen Verfahren. Nun meine Frage: Ist dieses Verfahren unter dem Namen nur „alter Wein in neuen Schläuchen“ und bereits unter einem anderen Begriff längst etabliert? Gibt es in Deutschland plastischen Chirurgen, die mit diesem Verfahren bereits gute Erfahrungen gemacht haben?

Wahrscheinlich ist damit ein Mittelgesichtslifting gemeint. Also alter Wein in neuen Schläuchen und Marketing.

3 Antworten weiterlesen

Facelifting Bin 46 Jahre Alt, weiblich und suche einen guten Chirurg für ein Facelifting. Wer hat Erfahrungen damit gemacht und sehr gute Aerzte kennt? Danke schön zum Voraus

Hallo Wir müssten uns Ihren Befund einmal ansehen, um festzustellen, ob ein Facelift bei Ihnen schon Sinn macht. Prinzipiell ist (zumindest in Europa) Mitte 40 eher die untere Altersskala, wo damit begonnen wird. Aber, wir haben auch Patienten in dem Alter mit sehr schönen Ergebnisse, sofern die Indikation gestimmt hat. Gern stehen zur Beratung ... weiterlesen

2 Antworten weiterlesen
Wer hat Erfahrung mit Facelift? Tina2001 · 24.02.2021

Hallo Bin w 46 Jahre alt, such Erfahrungen von den anderen Damen die einen Facelifting hatten, und wer kann mir einen guten Arzt empfehlen der Erfahrung hat!

Liebe Patientin, das wichtigste ist eine Analyse Ihres aktuellen Zustandes des Gewebes und der Haut. Am häufigsten werden zwei Faceliftstechniken angewendet. Eine kleinere Variante mit dem sogenannten MACS Lift und eine größere mit einem DEEP Plane SMAS Lift. Meistens sind Damen in Ihrem Alter noch von einem großen Facelift entfernt und benötige ... weiterlesen

2 Antworten weiterlesen

Ich leide schon sehr lange an Hängenden Augenlieder allerdings wird es seitdem ich 30 (aktuell 32 Jahre) bin immer schlimmer und fängt an das Sichtfeld leicht zu beeinträchtigen. Ich überlege ein Endotine Anhebung durchzuführen oder ist eine andere Methode besser, wie ein einfaches Fadenlifting? Wenn ich die Augenbrauen anhebe sieht es deutlich besser aus, leider ist daraus eine Angewohnheit entstanden wodurch falten auf der Stirn entstehen. Für Tipps und Hilfe wär ich wirklich sehr dankbar!!!

Guten Morgen, bei Ihnen scheint tatsächlich schon in jungen Jahren ein Hautüberschuss an den Oberlidern vorzuliegen. Man müsste bei einer Untersuchung auch Ihre Lidfurche untersuchen und schauen, wo die liegt. Auch sieht es so aus, dass vermehrt Fettgewebe hinter dem Ringmuskel am Auge liegen könnte, das man im Rahmen einer Oberlidkorrektur reduzie ... weiterlesen

3 Antworten weiterlesen
Beule nach Sturz beim Kind Gongi · 29.01.2021

Hallo, mein 6-jähriger Sohn hat nach einem Sturz vor ca. 2 Jahren immer noch eine kleine Beule rechts auf der Stirn. Damals entstand ein mächtiger Bluterguss. Die Beule sieht man vor allem, wenn er sich aufregt oder sich anstrengt. Ich hätte nur gerne gewusst: - ob sich die Beule im Laufe des Wachstums noch besser kann - ob ein Eingriff die Beule vollständig verschwinden lassen würde - ob nach dem Eingriff Narben entstehen und wie groß diese ungefähr werden können - ob man einen Eingriff lieber jetzt im Kindesalter oder erst im Erwachsenenalter vornimmt Vielen Dank für Ihre Antworten ! Florian

Diese Fragen wird hier niemand ohne Untersuchung beantworten können. Das Bild ist immer noch noch geeignet. Es ist eine Untersuchung notwendig.

4 Antworten weiterlesen

Zornesfalte entfernen und Augenbrauen anheben. Kann mir jemand einen Erfahrenen Chirurgen empfehlen? Und ist es besser im Ausland den Eingriff durchführen lassen? Wohne für eine begrenzte Zeit in Kanada. Ist eine Fern Diagnose möglich? Zwischen Aufklärungsgespräch und Operation müssen ja 2 Tage dazwischen liegen ist eine online Aufklärung möglich? Nachkontrolle unbedingt notwendig? Ich suche einen Chirurgen der Spezialist für Stirnlift . offene Stirnlift

Augenbrauen- und Stirnlift mit und ohne Deaktivierung des M. corrugator mit und ohne endoskopisch assistierter Operationstechnik - nehme ich seit ca.1990 vor, mary. Organisatorisches klären Sie gerne unter 069-95992041 oder info@praxis-edelmann.de. Beste Grüße aus Frankfurt, Dr. med. Paul J. Edelmann. https://www.praxis-edelmann.de/web/con ... weiterlesen

1 Antwort weiterlesen