Schwellungen nach Faszien- und Knorpel-Transplantation

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

  1. Step 45
  2. Step 46
  3. Step 47
  4. Step 48
  5. Step 49
  6. Step 50
  7. Step 51

Was für Problem möchten Sie genau lösen?

Möchten Sie durch die Operation durch einen Unfall entstandene Probleme lösen?

Haben Sie sich in der Vergangenheit bereits einer Nasenoperation unterzogen? Welcher?

Wann sollte die Operation stattfinden?

Würde Ihnen die 3D-Visualisierung des Ergebnisses nach dem Eingriff bei Ihrer Entscheidung helfen?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach dem Eingriff versichern?

Schwellungen nach Faszien- und Knorpel-Transplantation

Maxhae  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 9 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Hallo,
Ich hatte vor 7 Wochen eine Nasennachkorrekur (geschlossen) bei dem die Nasenscheidewand und Schiefnase begradigt, Ohrknorpel und Faszie transplantiert wurde. Es war ein sehr aufwendiger Eingriff aber ich habe es gut überstanden.
Ich muss dazusagen, dass es die 3. Operation an der Nase war. Ich bin untröstlich, weil Ich nun am Nasenbein einen „neuen Höcker“ bekommen habe; dort und am Übergang zum Knorpeligen Nasenrücken wurde Transplantat eingesetzt.
Ich war bei einem Experten für Nasen-Rekonstruktion und fühle mich in guten Händen.
Aufgrund meiner Unsicherheit bzgl. der unregelmäßigen Schwellung habe ich mich mehrfach an meinen Chirurgen gewandt, der mir immer wieder gesagt hat, dass vor Ablauf von 3 Monaten kein Ergebnis realistisch zu beurteilen sei und dass es noch sehr geschwollen ist.
Ich bin nun unsicher ob meine Ängste, berechtigt, verfrüht oder sogar richtig sind und akut Handlungsbedarf besteht?
Ich bitte um Hilfe.
Dr. Mehdi Dormiani  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hannover
  • 2 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Liebe Maxhae,
Nach drei Eingriffen ist es klar, dass unter anderem die Lymphbahnen stark gelitten haben und mindestens drei oder eher sechs Monate brauchen, um die richtige Drainage für die Abschwellung zu gewährleisten.
Ich glaube, Sie sind in guten Händen und müssen einfach geduldig sein und Ihrem Operateur vertrauen. Wir führen solche Eingriffe der Rekonstruktion regelmäßig in unserer Klinik durch und ich kann nur sagen, dass Sie Glück gehabt haben, dass bei so einem Befund das Ohr als Spender ausreichend war und nicht der Rippenkborpel notwendig wurde.
LG
Dr. Dormiani
Cosmopolitan-Aesthetics
Hannover/ Hamburg
Maxhae  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 9 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Sehr geehrter Herr Dr. Dormiani,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
In der Tat schätze ich mich darüber sehr glücklich, dass nicht noch mehr nötig war. Allerdings wurde mir aus der Leiste Faszie, Unterhautgewebe und hinterm Ohr Knorpel entnommen, was die ersten Wochen doch schmerzhafter war, als gedacht. Ich hoffe einfach weiterhin, dass sich Atmung (denn es lagen durchaus auch gesundheitl. Aspekte im Vordergrund) und Kosmetik im weiteren Verlauf noch verbessern und versuche mich in Geduld zu üben.

Nochmals Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Joachim Dodenhöft  |  Premium member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Karlsruhe
  • 361 Antworten
  • 158 Gefällt mir
Sehr geehrter Maxhae,
Sie sind sicher in sehr guten Händen und sollten Ihrem Operateur weiter vertrauen. Lassen Sie sich nicht verunsichern. Selbst bei sehr genauer Betrachtung haben Sie keinen erneuten "Höcker", sondern bestenfalls eine minimale Erhebung. Sicherlich sind es noch Schwellungen und Sie sollten weiter Geduld haben.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Joachim Dodenhöft,
Facharzt für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Plastische Operationen
Parkklinik, Karlsruhe
 0721... Nr. anzeigen 0721-619394012  Telefonnummer
Maxhae  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 9 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Sehr geehrter Herr Dr. Dodenhöft,

Vielen Dank für Ihre Einschätzung.
Es ist in der Tat noch einiges an Schwellung vorhanden - vor allem frontal ersichtlich.
Mich irritiert allerdings die ungleiche Lichtreflexion, die durch die Erhebung entstanden ist. Dadurch sieht der Nasenrücken etwas eingebeult aus.
Ich hoffe jedenfalls dass sich das durch Rückgang der Schwellungen und leichtes Absinken der Spitze noch ausgleicht.
Denken Sie, dass das zumindest das Nasengerüst nach fast 8 Wochen stabil ist?

Nochmals danke!

Mit freundlichen Grüßen

Antwort an Maxhae

Dr. med. Joachim Dodenhöft  |  Premium member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Karlsruhe
  • 361 Antworten
  • 158 Gefällt mir
Nach 8 Wochen ist das Nasengerüst normalerweise völlig stabil. Und nochmal: Geduld!
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Joachim Dodenhöft,
Facharzt für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Plastische Operationen
Parkklinik, Karlsruhe
 0721... Nr. anzeigen 0721-619394012  Telefonnummer

Antwort an Dr. med. Joachim Dodenhöft

Maxhae  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 9 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Hallo nochmal,

die Schwellungen sind nun weiter zurückgegangen, dennoch ist das Profil noch nicht gerade. Langsam verzweifle ich, da die Erhebung sehr hart ist (ich vermute, dass dort einfach der Knochen sitzt). Mir schwindet langsam die Hoffnung, dass sich das physiologisch überhaupt noch setzen bzw. ausgleichen kann, weil an Höhe kann die Nase an manchen Stellen ja kaum gewinnen...
So ungleichmäßige Schwellungen hatte ich beim vorherigen Eingriff nicht (dort wurde Knorpel in den eingefallenen Nasenrücken transplantiert).
Was haben Sie für Erfahrungen mit dem Heilungsverlauf gemacht?

Freundliche Grüße

Antwort an Maxhae

Dr. med. Joachim Dodenhöft  |  Premium member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Karlsruhe
  • 361 Antworten
  • 158 Gefällt mir
Aus der Ferne läßt sich das nicht beurteilen. Besprechen Sie das mit Ihrem Operateur. Seit meiner letzten Antwort sind gerade 6 Tage vergangen - was soll sich in dieser Zeit denn ändern bzw. Neues ergeben?? Geduld!!!!
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Joachim Dodenhöft,
Facharzt für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Plastische Operationen
Parkklinik, Karlsruhe
 0721... Nr. anzeigen 0721-619394012  Telefonnummer

Weitere Bewertungen

Nasenkorrektur - Rhinoplastik - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe