Peeling

Es lohnt sich
100%
Es lohnt sich
Basierend auf 1 Erfahrung
Durchschnittlicher Preis
929 €
Durchschnittlicher Preis
Gemäß 168 Spezialisten
  • Nicht erforderlich
  • Kein Krankenhausaufenthalt erforderlich
  • Behandlungsdauer von 1-3 Stunden
  • Keine Ruhezeit erforderlich
  • Sichtbare Effekte nach einer Woche
  • Permanente Ergebnisse

Was ist ein Peeling?

Chemische Peelings helfen den Hautton zu verfeinern und die -alterung zu mildern

Chemische Peelings helfen den Hautton zu verfeinern - Foto: Dr. Dr. med. Frank Muggenthaler vor der Behandlung 

Das chemische Peeling ist ein Verfahren der ästhetischen Medizin, das der Regeneration der Haut im Gesicht dient. Das englische Wort "peel" wird wörtlich mit "abschälen" übersetzt, das gut die Behandlungsart widerspiegelt, die darin besteht, die äußere Schicht der Haut zu entfernen, um sie zu regenerieren. Dieser Effekt wird durch die Wirkung der im Peelingprodukt enthaltenen Wirkstoffe erreicht, die in verschiedene Schichten der Dermis und Epidermis gelangen.

Die Wirkung der Behandlung hängt von der Art des Peelings und den darin enthaltenen Wirkstoffen ab. Hier sind die Ergebnisse, die Sie erwarten können:

  • Regeneration und Verjüngung der Gesichtshaut
  • Farbkompensation
  • Verengung der Poren
  • Glätten feiner Linien

Wenn Sie fettige Haut haben, ist das Peeling eine Behandlung für Sie - es reguliert das Niveau der Talgsekretion und verleiht der Haut Glanz und Elastizität.

Die meisten Menschen - sowohl Frauen als auch Männer - die sich entschieden haben, das Peeling auszuprobieren, sind mit dem Ergebnis zufrieden, da die Behandlung keine Schmerzen verursacht und die Effekte je nach Zustand Ihrer Haut bereits nach sehr kurzer Zeit sichtbar sind.

Der Effekt von chemischen Peelings

Schöne Haut dank Peeling - Dr. med. Dagmar Arco

Schöne Haut dank Peeling - Dr. med. Dagmar Arco

Dr. med. Dagmar Arco betont, dass der Effekt des chemischen Peelings beruht auf der Grundlage, dass die Säure eine Läsion bildet und die Haut beginnt, sich zu erneuern. Das Besondere an Peelings ist, dass sie die Haut von innen heraus erneuern, je nach Konzentration der Wirkstoffe. Dadurch wird die Elastizität deutlich erhöht und die Poren werden spürbar verkleinert.

Bei den meisten Peeling-Behandlungen werden ungefährliche, dermatologische Säuren wie Salizyl-, Glykol-, Phenol- oder Trichloressigsäure (TCA Peeling) verwendet. Die Art und Dosis der Säure wird auf den Hautzustand, das Alter und die Anamnese des Patienten sowie auf die von Ihnen gewünschten Effekte abgestimmt.

Arten von Peelings

Nach dem Peeling

Patientin nach dem chemischen Peeling - Dr. Dr. med. Frank Muggenthaler

Dr. Dr. med. Frank Muggenthaler gilt als Pioneer der Peelings und ist Mitglied in der International Peeling Society. Er unterscheidet drei wesentliche Peelings:

  • Oberflächliches Peeling

Das Fruchtsäurepeeling ist ein oberflächliches Peeling und vollzieht sich hauptsächlich mit Alpha-Hydroxysäuren (AHA). Die häufigsten Basen dieser Säuren stammen aus Rohrzucker, Milch, Äpfeln, Zitrusfrüchten und Trauben. Im Gegensatz zu tieferen chemischen Peelings hat ein Fruchtsäure-Peeling nur eine oberflächliche Wirkung auf die Haut. In höheren Konzentrationen und mit kleineren Molekülgrößen stimulieren sie auch die Synthese von Bindegewebe tief in der Epidermis.

Hautprobleme: raue, unreine und stumpfe Haut

Wirkung: Kühlung der Haut, Verfeinerung der Porenstruktur

Stoffe: Alpha-Hydroxysäure (Glykolsäure)

  • Mitteltiefes Peeling

Zu den mitteltiefen chemischen Peelings gehören das klassische TCA-Peeling oder auch Trichloressigsäure-Peeling, sowie die sogenannte BluePeel nach OBAGI (auf Basis von Trichloressigsäure). Beides sind chemische Peelings, die in der Lage sind, feine Linien oder oberflächliche Narben zu glätten, die Hautpigmentierung zu korrigieren und durch Sonne verursachte Zellschäden zu reduzieren.

Hautprobleme: Falten, altersbedingte Hauterschlaffung, Aknenarben

Wirkung: Reduziert Falten, verkleinert die Poren, strafft die Haut

Substanzen: Trichloressigsäure, Glykolsäure

Seltene Nebenwirkungen: Rötung, Narbenbildung

Literaturverzeichnis

Bundesärztekammer. [online] Verfügbar unter: <https://www.bundesaerztekammer.de/> [Zugriff vom 25. Mai 2020].

Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. [online] Verfügbar unter: <https://www.dgaepc.de/> [Zugriff vom 25. Mai 2020].

Dr. med. Dagmar Arco. Chemisches Peeling. [online] Verfügbar unter: <https://www.arco-faltenbehandlung.at/chemisches-peeling/> [Zugriff vom 11. Juni 2020].

Dr. Dr. med. Frank Muggenthaler. Chemisches Peeling. Das Peeling als wirkungsvolles Gesamtkonzept. [online] Verfügbar unter: <https://www.muggenthaler.ch/chemisches-peeling/> [Zugriff vom 11. Juni 2020].

Dr.med. Juliane Habig. Trichloressigsäurepeelings. [online] Verfügbar unter: <https://schoene-haut.info/behandlungen/trichloressigsaeurepeelings/> [Zugriff vom 11. Juni 2020].

International Peeling Society. [online] Verfügbar unter: <https://www.peelingsociety.com/> [Zugriff vom 11. Juni 2020].

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."
Ärzte anzeigen