Hyaloron nach 1,5 Jahren noch immer sichtbar

Juli7022619
4.05.2022 · letzte Antwort: 10.05.2022

Ich habe mir vor 1,5 Jahren bei einer renommierten Ärztin die Lippen aufspritzen lassen. Mein Wunsch waren oben 0,5 und unten 0,2 direkt nach der Behandlung waren die Lippen sehr stark geschwollen über Wochen und blau sowie in alle Richtungen deformiert. Nach Rücksprache mit der zuständigen Ärzten und auf meinen Wunsch wurden mir nach zwei Monaten dreimalig Hylase injiziert daraufhin sah alles etwas besser aus jedoch sah man immer noch, dass das Hyaloron über die Lippe hinaus gerutscht war. Nachdem ich nochmals die Ärztin kontaktierte zog diese einen weiteren Arzt hinzu welcher zu ihrer Klinik gehörte. Beide waren nicht freundlich und meinten Sie sehen keine Problematik und ich würde mir alles einbilden. Somit melde ich mich einmal hier um mir Meinungen von anderen Ärzten einzuholen und gegebenenfalls eine Lösung zu finden. Seit der Behandlung sind nun 1,7 Monate rum und keine Besserung in Sicht. Angeblich sollte sich das Produkt nach spätestens zwölf Monaten abbauen dies ist nicht der Fall. Außerdem hat die Ärztin mir meine Falten neben den Mund Nasolabial aufgespritzt und ich glaube es war zu viel da seitdem meine Backen aufgeplustert wirken und die eigentlichen Falten zwar weniger erscheinen, dafür aber zwei neue Einkerbungen am Mund hervorgerufen wurden. Seit diesem Eingriff sieht mein Gesicht komplett anders aus mein Mund hat eine schnabelförmige Form und mein Gesicht wirkt aufgedunsen. Ich weiß mir nicht weiter zu helfen da die Ärztin mich auch nicht mehr beraten wird. Ich bitte um Hilfe vielen Dank 🙏🏻
Das erste Bild zeigt meine Lippen vor der Behandlung ( im blauen Shirt und mein Gesicht )

Antworten (3)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Premium
Ja, solche Geschichten kommen vor. In der Regel finden man im ursprünglich behandelten Gewebe keine Partikeln von Hyaluronsäure, sondern ein reaktiv "wuchernes" Bindegewebe. Um Ihre Problematik zu beurteilen, müsste ich mir die Sache ansehen. Da Sie in Berlin wohnen, können Sie sich ohne großen Aufwand in meiner Sprechstunde vorstellen. Einen Termin können Sie telefonisch oder per Mail vereinbaren.
Herzlich willkommen
Dr. Tribull
Hallo Juli,
Ich schließe mich dem Kollegen Lang an und denke, dass man die Hyaluronsäure oberhalb des Lippenrotes mit Hylase auflösen sollte, um wieder zu mehr Natürlichkeit zurück zu kommen. Schon auf den ersten Bildern nach der Gabe der Hyaluronsäure sieht man, dass diese zu hoch sitzt für ein natürlich-schönes Ergebnis. Aber das Gute an Hyaluronsäuren ist, dass man mit Hylase alles auflösen und damit meistens sehr gut und schnell korrigieren kann.
Mit freundlichen Grüßen
Dr.. Mark Wolter
Berlin/Zürich
Dr. med. Johannes Lang
Erlangen · 5.05.2022
Hallo Juli,
auf den Bildern sieht es gar nicht nach 0,5 und 0,2 ml aus - sondern nach deutlich mehr!!
Auch die Position der Hyaluronsäure (HS) würde ich mir ganz anders wünschen.
Auf dem ersten Bild habe Sie (meines Erachtens) eine viel schönere und natürlichere Lippenform.
Alles in Allem werden Sie wohl nicht um eine (teilweise) Auflösung der HS herumkommen, weil das Ergebnis, wie es jetzt aussieht nicht so bleiben sollte und die Haut ja so ausgedehnt wird.
Freundliche Grüße aus ErLANGen Dr.med. Johannes LANG

Weitere Fragen suchen

Ähnliche Fragen

Botox
2 Antworten, letzte Antwort: 18.01.2021
Augenlidstraffung
8 Antworten, letzte Antwort: 2.08.2012
Brustrekonstruktion
4 Antworten, letzte Antwort: 29.04.2013
Hyaluronsäure
1 Antwort, letzte Antwort: 11.02.2022
Augenlidstraffung
5 Antworten, letzte Antwort: 27.06.2020
Botox
3 Antworten, letzte Antwort: 22.06.2022
Augenlidstraffung
6 Antworten, letzte Antwort: 17.06.2015
Lippenvergrößerung mit Hyaluronsäure
3 Antworten, letzte Antwort: 16.09.2016
Kinnkorrektur
2 Antworten, letzte Antwort: 19.06.2018

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Beraten Sie den Patienten