Autorin und Redakteurin mit Erfahrung in Journalismus und Kommunikation. Ihre Artikel drehen sich hauptsächlich um aktuelle Themen, Gesundheit und das Wohlbefinden.

Übersicht Inhaltsverzeichnis

  • Was ist ein Schnappfinger?
  • Schnappfinger-Symptome
  • Ursachen für Schnappfinger
  • Behandlungsmöglichkeiten
  • Schnappfinger Operationen
  • Literaturverzeichnis
Schnappfinger bereiten oft Schmerzen für Betroffene

Schnappfinger bereiten oft Schmerzen für Betroffene

Was ist ein Schnappfinger?

Der sogenannte Schnappfinger ist ein schmerzhafter Zustand, der dazu führt, dass Ihre Finger oder Ihr Daumen beim Beugen einschnappen oder blockieren. Es kann jeden Finger oder mehr als einen Finger auf einmal betreffen. Sie können auch beide Hände davon betroffen sein. Man nennt es auch stenosierende Tenosynovitis. Wenn Ihr Daumen betroffen ist, nennt man es Triggerdaumen.

Schnappfinger-Symptome

  • Ein schmerzhaftes Klicken oder Schnappen, wenn Sie Ihren Finger beugen oder strecken. Es ist schlimmer, wenn Ihr Finger stillsteht, und es wird besser, wenn Sie ihn bewegen.
  • Steifheit im Finger, besonders am Morgen
  • Schmerzhaftigkeit oder eine Beule an der Basis des Fingers oder Daumens. Ihr Arzt wird dies als Knötchen bezeichnen.
  • Ein Knacken oder Klicken, wenn Sie Ihren Finger bewegen
  • Ein blockierter Finger, den Sie nicht strecken können

Die Symptome beginnen oft leicht und werden mit der Zeit schlimmer. Es ist wahrscheinlicher, dass es nach einer Periode starker Beanspruchung der Hand auftritt als nach einer Verletzung.

Starke Beanspruchung der Hand verstärkt oft den Zustand

Starke Beanspruchung der Hand verstärkt oft den Zustand

Ursachen für Schnappfinger

In den meisten Fällen entsteht er durch eine wiederholte Bewegung oder eine starke Beanspruchung Ihres Fingers oder Daumens. Es kann auch passieren, wenn Sehnen sich entzünden. Zusammen mit den Muskeln in Ihren Händen und Armen beugen und strecken sie Ihre Finger und Daumen.

Normalerweise gleitet eine Sehne leicht durch das Gewebe, das sie bedeckt (die sogenannte Hülle), dank der Synovialis, einer Membran, die die Gelenke umgibt und sie schmiert. Manchmal kann sich eine Sehne entzünden und anschwellen. Eine langfristige Reizung der Sehnenscheide kann zu Narbenbildung und Verdickung führen, die die Bewegung der Sehne beeinträchtigen. Wenn dies geschieht, zieht das Beugen des Fingers oder Daumens die entzündete Sehne durch die verengte Sehnenscheide und lässt sie reißen oder knacken.

Injektionen sind die häufigste Behandlung gegen Schnappfinger

Injektionen sind die häufigste Behandlung gegen Schnappfinger

Behandlungsmöglichkeiten

  • Ruhen Sie sich aus. Versuchen Sie, den Finger oder Daumen nicht zu bewegen. Möglicherweise müssen Sie sich eine Auszeit von der Tätigkeit nehmen, die das Problem verursacht. Wenn Sie nicht aufhören können, können Sie es mit gepolsterten Handschuhen versuchen.
  • Schiene. Ihr Arzt kann Ihnen eine geben, die den Finger ruhig hält.
  • Dehnungsübungen. Diese sanften Bewegungen können die Steifheit lindern und den Bewegungsumfang verbessern.
  • Entzündungshemmende Schmerzmittel. Ihr Arzt kann Ihnen rezeptfreie Medikamente vorschlagen, die Entzündungen bekämpfen, wie Ibuprofen.
  • Steroid-Injektion. Eine Injektion eines Steroidmedikaments an oder in die Sehnenscheide kann die Entzündung reduzieren und der Sehne ermöglichen, wieder frei zu gleiten. Dies ist die häufigste Behandlung, und sie ist bei den meisten Behandelten für ein Jahr oder länger wirksam. Aber manchmal braucht es mehr als eine Injektion.
Die Handchirurgie ist sehr effektiv in der Behandlung des Schnappfingers

Die Handchirurgie ist sehr effektiv in der Behandlung des Schnappfingers

Schnappfinger Operationen

    Nachdem Ihre Handfläche betäubt wurde, führt Ihr Arzt eine robuste Nadel in das Gewebe um die betroffene Sehne ein. Das Bewegen der Nadel und Ihres Fingers hilft, die Verengung, die die reibungslose Bewegung der Sehne blockiert, aufzubrechen.

    Diese Behandlung kann unter Ultraschallkontrolle durchgeführt werden, so dass der Arzt sehen kann, wo sich die Spitze der Nadel unter der Haut befindet, um sicher zu sein, dass sie die Sehnenscheide öffnet, ohne die Sehne oder nahe gelegene Nerven zu beschädigen. Dieses Verfahren wird in der Regel in der Arztpraxis durchgeführt.

    Durch einen kleinen Einschnitt in der Nähe der Basis des betroffenen Fingers kann ein Chirurg den verengten Abschnitt der Sehnenscheide aufschneiden. Dieses Verfahren wird normalerweise in einem Operationssaal durchgeführt.

    Literaturverzeichnis

    "Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."