Fettabsaugung an Beinen mit 6 cm Unterschied pro Oberschenkel

Miss Sophie

Ich bin 46 Jahre alt und habe mir meinen Traum einer Fettabsaugung ermöglicht. Nach zwei Beratungsgesprächen in anderen Kliniken bin ich durch eine Freundin im Frühjahr 2018 bei Doktor Klesper gelandet. Er ist ein ruhiger Mann, der keine Wunder verspricht und sein Handwerk versteht. Er klärt ausführlich auf, auch über das zu erwartende Ergebnis, objektiv und schonungslos. Nach zwei Beratungsgesprächen haben wir meinen OP Termin geplant. Für Fragen zwischendurch stand ich mit Frau Klesper auch vor der OP schon in engen Kontakt. Dies hat mir auch die Angst, die wohl vor jeder OP im Raum steht, auf ein Minimum reduziert. Am Tag der OP sagte Frau Klesper: „ So jetzt geben Sie die Verantwortung an uns ab und in 3 Stunden haben sie alles hinter sich.“ So habe ich mich eingelassen und die nette OP Schwester Frau Friedrich hat mich, nachdem die zu absaugenden Areale angezeichnet wurden, mit auf die Station genommen. Ich habe mein helles und sehr wohnliches Patientenzimmer bezogen. Dann kam der nette Anästhesist und hat mir alles erklärt. Dann ging es 10 Minuten später schon in den OP. Die OP Schwester war, bis ich eingeschlafen bin, bei mir und hat meine Hand gehalten. Nach der OP war ich noch etwas benommen, bin aber in Begleitung von Schwester Ulrike alleine in mein Zimmer gelaufen. Dort konnte ich mich erst mal richtig ausschlafen. Um mich herum war es ziemlich nass. Das kam von der Lösung die in der OP in meine Beine und meinen Bauch gespritzt wurden. Schmerzen hatte ich keine, bis auf ein Gefühl von starkem Muskelkater. Nachdem ich dann am Mittag mein spätes Frühstück gegessen hatte, konnte ich 5 Stunden nach OP von meinem Mann abgeholt werden und verpackt wie ein Michelin Männchen nach Hause fahren. Frau Klesper rief mich am nächsten Tag an, um sich nach meinem Befinden zu erkundigen. Ich konnte sie auch in den Wochen danach jederzeit auf ihrem privaten Handy anrufen, wenn ich Fragen hatte. Sport konnte ich schon nach drei Wochen wieder machen. Das Ergebnis habe ich schon nach einer Woche erahnt. Es hat sich aber jede Woche etwas getan. Ich hatte anfangs noch viel Wundschwellung. Auf Empfehlung von Frau Klesper bin ich dann zur Lymphdrainage in den Ballancer gegangen. Das ist so eine Art Astronautenhose die sich sanft auf und abpumpt und den Lymphfluss anregt. Nach circa sechs Wochen war das Ergebnis dann zu 100 % sichtbar. Meine Beine sehen endlich so sportlich aus, wie ich sie immer haben wollte. Auf der Waage habe ich fast keinen Unterschied festgestellt, aber meine Hosengröße ist von einer 38 auf eine wohlverdiente 36 geschrumpft . Ich betreibe jetzt noch viel motivierter meinen Sport, weil ich jetzt meine Muskeln sehe, wo vorher 5 cm mehr Speck drüber waren. An Umfang habe ich pro Oberschenkel 6 cm verloren, vor allem am Oberinnenschenkel reibt es jetzt im Sommer nicht mehr. Aber noch zu erwähnen ist, dass das System mit dem Doktor Klesper absaugt, wohl wirklich eines der schonendsten Methoden ist. Die Kanülen vibrieren und mit dieser Vibrationsmethode wird das Gewebe geschont, und es gibt weniger blaue Flecken. Ich kann jedem der ähnliches vor hat nur Mut zusprechen. Ich bin froh diesen Weg mit Doktor Klesper und seinem Team gegangen zu sein. Vielen Dank sagt: Inga

Ich habe heute noch meine Nachher-Fotos…

Miss Sophie

Ich habe heute noch meine Nachher-Fotos von Dr. Klesper erhalten und möchte Euch diese nicht vorenthalten, deshalb füge ich sie nachträglich dazu. Ich bin so mega glücklich über das Ergebnis!!!

Arztbewertung

Gesamtbewertung
Umgang mit dem Patienten
Meine Fragen wurden beantwortet
Für mich aufgewendete Zeit
Nachsorge
Reaktionsverhalten auf Telefonanruf oder E-Mail
Professionalität und Freundlichkeit des Personals
Wartezeiten

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe