13 Punkte für Ihr Beratungsgespräch

Fast jeder hat schon mal über einen ästhetischen oder plastischen Eingriff nachgedacht, oder? Ich zumindest schon :-) Bevor man aber den gewünschten Eingriff vornimmt, sollte man den Arzt seines Vertrauens finden. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Kriterien bei der Arztsuche wichtig sind und wie ein Beratungsgespräch ablaufen sollte.

Der Weg von dem ersten Gedanken bis zu dem eigentlichen Eingriff kann über mehrere Jahre dauern. Je anspruchsvoller der Eingriff ist, desto länger braucht man für DIE Entscheidung. Aber das ist richtig so! Letztendlich geht es hier um den eigenen Körper und diese Eingriffe werden gemacht, damit man besser aussieht und/oder sich besser fühlt. Deshalb macht keine voreiligen Entscheidungen!

Manchmal kann es auch ein bißchen länger dauern, wie zum Beispiel bei unserer Portalbesucherin Maggie - hier können Sie ihre Geschichte lesen.

Fotolia 141563680 Subscription Monthly M
Brustvergrößerung, auf die ich 30 Jahre wartete (Beispielbild)

Arztsuche sollte man nicht unterschätzen

Eine wichtige Phase dabei ist die Arztsuche, man sucht nach Informationen aus den verschiedensten Quellen - meistens jedoch: Freunde und Internet. Unser Portal kann genau hier sehr behilflich sein, man kann sich hier Bewertungen mit Fotos durchlesen und direkt Fachärzte mit Anfragen anschreiben. Bevor man sich aber endgültig für den Arzt seines Vertrauens entscheidet, sollte man mindestens zwei Beratungsgespräche absolvieren. Worauf sollte in diesem Gespräch eingegangen werden und was sollte Ihr Arzt vor Ihnen nicht verheimlichen? Alle wichtigen Punkte werden jetzt vorgestellt.

In puncto Arztsuche sind wir der gleichen Meinung wie unsere Portalbesucherin Tinka71, in ihrer Bewertung beschreibt sie sehr hilfreiche Tipps, nach welchen Kriterien sie ihren Arzt recherchiert hat.  

In dieser Forumfrage wird intensiv zwischen den Portalbesucherinnen und Fachärzten diskutiert, wie man sich verhalten sollte, wenn mehrere Fachärzte zur Auswahl stehen und ein perfektes Ergebnis erzielt werden soll. 

Fotolia 141411242 Subscription Monthly M
Richtiger Arzt für ein perfektes Ergebnis (Beispielbild)

Sie planen einen Eingriff, der nicht auf lebensnotwendigen Gründen basiert, sondern Ihr äußerliches Wohlbefinden verbessern sollte. Sie sollten auch in diesem Fall die Arztsuche nicht unterschätzen. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch bei einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, diesen Titel erreichen Ärzte erst nach 6-jähriger Weiterbildungszeit und unzähligen OPs. Alle anderen Bezeichnungen wie z. B. Schönheitschirurg sind nicht offiziell und diese Ärzte sollte man meiden. Bei Eingriffen am Hals und Kopf wird die Zusatzbezeichnung Plastische Operationen bei HNO-Ärzten akzeptiert. Hier kann als wichtige Hilfestellung bei der Arztsuche die Mitgliedschaft bei einer renommierten Fachgessellschaft, z.B. DGPRÄC, VDÄPC, DGÄPC, bzw. ÖGPÄRC und SGPRAC dienen.

Kurz und knapp gesagt - Ihr Arzt sollte ein Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sein, über jahrelange Erfahrungen und Kollegenempfehlungen verfügen, Patientenberichte einschließlich Bildern vor und nach der OP vorweisen.

Wie verläuft ein Beratungsgespräch vor einem ästhetischen Eingriff?

Es gibt zwei Möglichkeiten bei einem Beratungsgespräch und beide sind akzeptabel - kostenpflichtige und -freie Beratung.

Dieses Gespräch dauert im Durchschnitt 60 Minuten lang. Kurzgespräche von wenigen Minuten sind nicht empfehlenswert, denn in dieser Zeit werden sehr wichtige Themen besprochen:

1. Vorstellung des Arztes, seines professionellen Werdegangs und seiner Spezialisierung im Ästhetischen Bereich

2. Gesundheitliche Voraussetzungen des Patienten (sog. Anamnese)

3. Vorstellung der “Problemzone” durch den Patienten und seine Erwartungen

4. Medizinische Untersuchung des Patienten durch den Facharzt

5. Vorschlag der OP-Lösung

6. Detaillierte Beschreibung des Eingriffes (z. B.: welche OP-Techniken, OP-Geräte, bei Brustvergrößerungen Vorzeigen von verschieden Implantaten, etc.)

7. Vorstellung der OP-Risiken (jede OP trägt gewisses Risiko mit sich!)

8. Dauer des Aufenthaltes in der Klinik/Krankenhaus (falls notwendig)

9. Art der Narkose, Vorstellung des Anästhesisten

10. Dauer der Heilungsphase und damit verbundene Einschränkungen

11. Vorstellung des Nachsorge-Plans

12. Kostenvoranschlag der OP, dabei sollten alle Leistungen inbegriffen sein (einschließlich Narkose, Krankenhaus-Aufenthalt, Nachsorge-Termine, Miederwäsche, etc.)

13. Verfügbarkeit der Arztes vor/nach der OP (per Telefon/E-Mail)

Falls Fragen nach dem Beratungsgespräch offen sind, zögern Sie nicht diese dem Arzt zu stellen! Sie sollten mit einem guten Gefühl aus dem Gespräch gehen. Sie sollten Ihrem Arzt vertrauen, scheuen Sie sich nicht wichtige Informationen über Ihren gesundheitlichen Zustand zu teilen, es geht um Ihre Gesundheit!

Und was sagen unsere Fachärzte und Portalbesucher über die Vorbereitung auf ein Beratungsgespräch, das können Sie hier nachlesen.

doctor medical medicine health 42273
Tipps zur Vorbereitung für ein Beratungsgespräch (Beispielbild)

Haben Sie nach dem Beratungsgespräch Bedenken?

Falls nur kleine Bedenken nach dem Gespräch vorhanden sind, suchen Sie einen anderen Facharzt zur Zweitmeinung auf. Wenn Sie eine dieser Fragen mit “JA” beantworten, dann sollten Sie es als eine Warnung nehmen und unbedingt einen weiteren Facharzt konsultieren.

  • Hat der Arzt keine OP-Risiken angesprochen?
  • Der Eingriff wurde nicht ausführlich erklärt?
  • Hat der Arzt über seine Kollegen schlecht gesprochen?
  • Wurde bei dem OP-Termin gedrängt?
  • Liegt ein großer Kostenunterschied zu anderen Kostenvoranschlägen?
  • Konnte der Arzt seine Berufserfahrung nicht beweisen?
  • Möchte der Arzt bei Ihnen eine neue OP-Methode anwenden?
  • Wollte der Arzt bei dem Beratungsgespräch bereits die erste Anzahlung?

Anhand unserer Erfahrung können wir Ihnen nur raten zwei bis drei Beratungsgespräche zu absolvieren, um eine objektive Entscheidung zu treffen.

Wenn alle oben genannten Punkte geklärt wurden und Ihr Bauchgefühl sagt: " Das ist der Arzt meines Vertrauens", dann haben Sie die beste Arztwahl für sich gemacht!

Aktualisiert: 06.06.2017

Diskussion zum Thema

Eingriffe, die andere planen