Kinderwunsch und Unterspritzung mit Botulinumtoxin

Kinderwunsch und Unterspritzung mit Botulinumtoxin

Nanaluna  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
Guten Tag, ich bin 36 und habe mir gestern zum ersten Mal Botox in Stirn und Zornesfalten injizieren lassen. Da bei uns der Wunsch nach einem zweiten Kind besteht, würde ich gerne erfahren, ob wir einen Zyklus aussetzen sollten oder ob keine Gefahr einer Schädigung im Falle einer möglich eintretenden Schwangerschaft besteht? Die Injektion fand am letzten Zyklustag statt; heute ist der erste Zyklustag. Da ich dieses Jahr bereits eine Fehlgeburt hatte, möchte ich kein Risiko eingehen. Ich freue mich über Ihre Einschätzung.
Dr. med. Kristin Purkott  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hildesheim
  • 170 Antworten
  • 35 Gefällt mir
Liebe Nanaluna,
auf jeden Fall aussetzen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben.

Alles Gute
Dr Kristin Purkott
pur aesthetic

Weitere Bewertungen

Nichtchirurgische Faltenbehandlung - BOTOX® / DYSPORT® - Videos zum Thema

Relevanter Befund

Spezialist in Ihrer Nähe