Lippenkorrektur

Zufrieden mit dem Eingriff 93% Zufrieden mit dem Eingriff Insgesamt 74 Bewertungen

Eine Vergrößerung der Lippen erfolgt entweder durch eine Implantation von Eigengewebe (Fett, Muskeln), die Implantation von künstlichem Material (Kollagen, Hyaluronsäure) - oder unter Verwendung des Eigengewebes der Lippen.

Warum sich einer Lippenkorrektur (Augmentation) unterziehen?

Fall Sie mit der Form oder dem Volumen Ihrer Lippen unzufrieden sind, können Sie sich einem Eingriff unterziehen, der diese Probleme löst. Manchmal kann auch Durchschneiden des Zungenbändchens Bestandteil einer Lippenvergrößerung sein, womit ein besserer Effekt erzielt werden kann. Ein operativer Eingriff hat einen dauerhaften Effekt, während eine Kollagen-, Fett- oder Hyaluronsäureinjektion lediglich kurzzeitig wirksam ist (im Schnitt ca. 6 Monate). Einer Lippenkorrektur unterziehen sich meist Frauen, in Einzelfällen aber auch Männer.

Ablauf einer Lippenkorrektur - Augmentation

Lippenvergrößerung unter Verwendung von Eigengewebe

Falls Ihnen der Arzt empfiehlt, sich einem Eingriff unter Verwendung von Eigengewebe aus anderen Körperteilen zu unterziehen, so wird das Gewebe (Fascien - Muskelbindegewebe oder Unterhaut) meist aus dem Schläfen-, Bauch, Po- oder Oberschenkelbereich entnommen. Da es sich um Eigengewebe handelt, akzeptiert es der Körper problemlos. Nachteil dieses Verfahrens ist eine zusätzliche Narbe an der Gewebeentnahmestelle.

Lippenvergrößerung unter Verwendung von Lippeneigengewebe

Bei diesem Eingriff werden auf der Lippeninnenseite mehrere keilförmige Schnitte geführt und nach der Präparation und Lockerung der umgebenden Schleimhaut wird eine Verschiebung durchgeführt, wodurch eine Erweiterung des Lippenrots erreicht wird. Narben, die später an der Lippeninnenseite entstehen, sind unsichtbar.

Lippenvergrößerung unter Verwendung eines Implantats

Nach Absprache mit Ihnen kann der Arzt die Einsetzung eines Implantats in den Lippenbereich wählen. Meist handelt es sich um Vlies mit einer speziellen Struktur (z.B. Goretex). Menschliches Gewebe akzeptiert diese leicht und umwächst sie ohne Probleme.

Sind Sie ein geeigneter Kandidat für eine Lippenkorrektur?

lipsFalls Ihre Lippen eher flach bzw. Sie unzufrieden mit deren Form sind, können Sie sich der Lippenkorrektur unterziehen. Durch eine Lippenvergrößerung kann deren "volleres" Aussehen erreicht werden - und Ihre Lippen können danach sinnlicher wirken.

Seien Sie aber realistisch in Ihren Erwartungen und diskutieren Sie sie eingehend mit Ihrem Arzt. Es ist wichtig, zu unterscheiden, ob Sie nur unzufrieden mit der Breite des Lippenrots, oder eher mit dem ganzen Lippenvolumen sind. Der Arzt entscheidet, welches Verfahren für Sie am Günstigsten ist - eine Eigengewebstransplantation, die Verwendung von Gewebe aus der Umgebung der Lippen oder das Einsetzen eines Implantats.

Vor der Lippenkorrektur (Augmentation)

Bei der ersten Konsultation mit dem Arzt sollten Sie Ihre Vorstellungen diskutieren. Der Arzt befragt Sie nach Ihrem Gesundheitszustand und nach evtl. Allergien gegen Medikamente. Es kann nötig sein, bestimmte Medikamente auszusetzen, vor allem solche, die Acetylsalicylsäure enthalten (Aspirin, Alnagol, Acylpirin, Mironal usw.). Sie könnten während der Operation eine erhöhte Blutung verursachen. Der Chirurg kontrolliert außerdem den Zustand Ihrer Mundhöhle. Sehr wahrscheinlich muss die Lippenkorrektur verschoben werden, wenn Sie an bestimmten Lippen- oder Mundhöhleninfektionen (z.B. Aphthen, Bläschen, Erkältung, Mandelentzündung) leiden.

Anästhesie

Eine Lippenkorrektur wird meist unter örtlicher Betäubung durchgeführt, kann aber, auf Verlangen des Patienten, auch unter Vollnarkose durchgeführt werden. Wenn Sie eine Vollnarkose wählen, wird man Sie darüber informieren, dass Sie 6 Stunden vor der Operation nichts essen, trinken und rauchen dürfen und evtl. über Nacht im Krankenhaus bleiben müssen.

Nach der Lippenkorrektur (Augmentation)

Die Schnitte werden meist mit unabsorbierbaren Nähten genäht, die innerhalb von 7 - 10 Tagen entfernt werden. In den ersten Tagen nach der Operation kommt es zu starken Schwellungen und einer veränderten Empfindlichkeit in der operierten Gegend. Zur Dämpfung der Schwellungen empfiehlt sich eine Kühlung der Lippen. Zur Vorbeugung von Infektionen muss die Mundhöhle mit verdünntem Mundwasser mehrmals täglich, vor allem nach dem Essen, gespült werden. Zur Vereinfachung des Trinkens können in den ersten Tagen nach dem Eingriff Strohhalme verwendet werden. Es ist empfehlenswert, in den ersten Tagen nach der Operation lediglich breiartige Nahrung zu sich zu nehmen. Der Arzt gibt Ihnen Hinweise, wie Sie sich nach dem Eingriff verhalten sollten.

Ca. 14 Tage nach dem Eingriff sollte mit Druckmassagen begonnen werden. Diese werden durch ein Massieren der Lippen zwischen den Fingern, im Bereich der Narben, durchgeführt. Eine Massage sollte mehrmals täglich erfolgen. Eine Rückkehr an den Arbeitsplatz ist ca. eine Woche nach der Lippenkorrektur möglich.

Wie lange hält das Ergebnis einer Lippenvergrößerung?

Das Ergebnis eines operativen Eingriffs ist in der Regel dauerhaft. Wenn Sie Interesse haben, sehen Sie sich unsere vorher-nachher Photos aus einer Lippenkorrektur an.

Aktualisiert: 30.05.2014

Bewertungen