Liegen nach Botox Zornesfalte

Liegen nach Botox Zornesfalte

Gwenn  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
Ich habe mir vor zwei Tagen Botox gegen meine Zornesfalte bei meiner Hausärztin spritzen lassen. Das Aufklärungsgespräch war nicht sehr ausführlich. Sie sagte mir, ich solle auf Sport und Sauna in den nächsten Tagen verzichten. Ca. eine Stunde nach der Behandlung habe ich mich für ca. 90 min hingelegt. Jetzt habe ich Angst vor Komplikationen... was kann ihrer Meinung nach schlimmstenfalls passieren? Die Wirkung ist bisher nicht eingetreten
Dr. med.univ. Maria Wiedner  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie  |  Wesseling
  • 163 Antworten
  • 81 Gefällt mir
Die Risiken sind insgesamt gering. Es kann vorübergehend zu einem Absinken des Augenlids oder Asymmetrien kommen, aber das würde auch von alleine vergehen. Bei deutlicher Asymmetrie nach 10-14 Tagen, bis dahin sollte die Wirkung da sein, wird ihr Behandler noch eine Korrektur der aktiveren Seite vornehmen.
LIPOCLINIC  |  Premium member  |  Zürich, St. Gallen
  • 145 Antworten
  • 45 Gefällt mir
Liebe Frau Gwenn
entspannen Sie. In der Regel kann gar nichts passieren. Früher hat man dicke Beulen gespritzt, die sich bei Sport oder Hinlegen verschieben konnten. Heute spritzt eigentlich jeder Arzt das Botox sehr konzentriert, so dass gar nichts passieren kann. Meine Patienten dürfen immer sofort wieder ALLES unternehmen inclusive. Sport oder Sauna oder Hinlegen und es ist noch nie etwas negatives geschehen.
Viel Spass mit dem frischen Aussehen....
Ihr Dr. Linde aus der Schweiz, http://www.beautyclinic.ch
Dr. med. Jaroslaw Tribull-Potapczuk  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 1038 Antworten
  • 282 Gefällt mir
Bei der Behandlung der sog. "Zornesfalte" werden insgesamt vier für diesen Efekt verantwortlichen mimischen Muskeln unterspritzt. Das ststistisch höchste Risiko besteht in einer gravitationsbedingten Abwanderung des Botulinumtoxins in Richtung der Augen und einer Lähmung der Lidhebermuskulatur (was Ihnen dann sofort als ein "Hängen" des Oberlides auffiele). Da Sie sich hingelegt haben (hoffentlich in der Rückenlage mit "Kinn höher als Stirn"), dann haben Sie dieser Komplikation entgegen gewirkt, also damit richtig gehandelt. Einige Rückfragen hätte ich nur zu dem rätselhaften Fakt, dass Sie nach 24 Stunden noch keinerlei Auswirkung verspürt haben. Diese ist normalerweise nach 2 Tagen am stärksten sichtbar.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Tribull

Weitere Bewertungen

Nichtchirurgische Faltenbehandlung - BOTOX® / DYSPORT® - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe