Probleme nach Labienkorrektur

Probleme nach Labienkorrektur

minii  |  Visitor  |  Luzern
  • 15 Antworten
Ich hatte ja bereits einen Thread eröffnet wegen meiner einer Schamlippe die nicht sauber verheilte. Ich ging diesen Dienstag zu meinem Operateur, welcher nicht nähen wollte. Wie schon bereits vorher blieb er dabei das es von selbst heilen werde. Das Ergebnis sieht natürlich suboptimal aus aber sein Argument ist und war, dass es ja immernoch besser aussehe als vor der Operation.

Wie dem auch sei. Ich hatte bereits vor dieser Kontrolle wieder GV. meiner Wunde hat es soweit nicht beeinträchtigt. Es hat nie erneut geblutet und ist weiterhin von innen verheilt.
Heute hatten wir wieder GV. Leider Gottes haben wir nicht Feuchtigkeitscreme verwendet und mir wurde die Haut am Damm bis zur einer Schamlippe aufgerissen :-(((((. War bereits im Notfall und dieser Gynäkologe (ein anderer) meinte erneut, dass diese wunde (ist nicht am gleichen Ort wie die Labie) von selbst inner 3-4 Tagen heilen wird. Manchmal komme ich hier mit den Ärzten zur verzweiflung. Nur weil mir die Krankenkasse diese Operation bezahlt wegen "Medizinischer Indikation" scheint sich niemand darum zu kümmern, wie es eines Tages dort unten aussehen wird.
ich habe für 1 Min Stark geblutet dann hat es auch wieder langsam aufgehört und jetzt fass ich mich nicht mehr dort unten an. Wenn jetzt diese wunde am Damm zur Schamlippe wieder verheilt, wird dieses Ähnge gefühl und dieses Kneifen eines Tages wieder aufhören? Die Haut ist durch eine voangegange Geburt eigentlich schon recht gedehnt worden aber es scheint mir, als hätte man sie am Besten lieber komplett entfernt statt dort zugenäht.
Dr. med. Christopher Hanno Wachsmuth  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Leipzig
  • 12 Antworten
Sehr geehrte Frau Patientin,

ich kann Ihre Besorgnis verstehen, gebe aber den Kollegen insofern Recht, als man in einer solch kurzen Frist nach stattgehabter OP derartige Weichteilwunden nahezu immer erst einmal konservativ, d.h. nicht chirurgisch versorgt bzw. behandelt und abwartet. Dies liegt daran, dass man im Gegenteil mit einer zu frühen etwaigen Korrekturintervention zur Befundverbesserung zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt chirurgisch eingreifen würde. Noch ist das Gewebe stark verhärtet, die Wundheilungsabläufe noch in keinerlei Weise zum Stillstand gekommen und eine heilungsinduzierte Entzündungsreaktion des lokalen Gewebes mit Schwellung ist noch im vollen Gange. D.h. man würde zum jetzigen Zeitpunkt nur "Benzin ins Feuer gießen ". Somit heisst es hiermit aus chirurgischer Sicht schlichtweg : Abwarten !!.
Wenn zum späteren Zeitpunkt alles weich bzw. zart geworden ist, die typische Abschwellung erfolgt ist, kann immer noch bequem - und dann zum richtigen Zeitpunkt - jedwede (Narben-)Korrektur erfolgen. Also bitte nicht verzagen, sondern diese Phase mit Geduld abwarten.
Ich hoffe Ihnen damit ein wenig geholfen zu haben
AMC Art Medical Center dr n. med. Artur Śliwiński  |  Premium member  |  Szczecin
  • 696 Antworten
  • 59 Gefällt mir
Liebe Minii

Dies ist ein heikler Bereich des Körpers. und eine chirurgische Intervention ist schmerzhaft. Jetzt ist es Schwellung und alles ist sehr empfindlich und schmerzhaft. Sie müssen sein, Patienten mit der Zeit alles wird zur Normalität zurückkehren und dann können Sie darüber nachdenken eine mögliche Korrektur.

Viele Grüße
minii  |  Visitor  |  Luzern
  • 15 Antworten
Das ist ja genau mein problem. Diese Zeit die wunden laaaaaangsam heilen lässt, nur um dann, wenn es heile ist, wieder zu operieren um es dann wieder lange heilen zu lassen. Und so im idealfall für monate, jahre keinen sex. Schon klar. Ohne mich!
Barekam  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
  • 5 Antworten
Hallo,
aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das die relative Enge, die postoperativ bedingt ist, sich deutlich verbessert und nach ca. 4 Monaten nach OP verschwindet. Das operierte Gewebe wird noch viel elastischer, man müsste nur abwarten und solange das Gewebe noch nicht 100 % ig elastisch ist, Gleitgel benutzen.
Gruß
minii  |  Visitor  |  Luzern
  • 15 Antworten
Vielen Dank für die Antwort.

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe