Verdrehter Harnstrahl nach Labienkorrektur, was tun?

Lenecha
29.06.2021 · letzte Antwort: 21.12.2021

Hallo zusammen. Ich habe im Dezember 2019 eine Labienkorrektur mit Klitorismantelstraffung durchführen lassen. Seit dem habe ich Probleme mit dem Harnstrahl. Er ist verdreht, gespalten und wechselt die Richtungen. Ich war bereits bei meiner Chirurgin diesbezüglich gewesen, sie sagte mir da kann sie nichts mehr machen und sowas kam bisher noch nicht vor. Nun war ich schon bei 2 Urologen, 2 Frauenärtzen und einer Urogynäkologin. Keiner konnte das Problem finden. Hatte jemand sowas schonmal gehört oder einen Rat was ich nun machen soll? Es belastet mich sehr. Ich kann nicht ohne Angst das was schief geht irgendwo hin.

Anzeige

Antworten (2)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Premium
Berlin · 21.12.2021
Sehr geehrte Patientin,

je nach Resektionsfläche der Labien bzw. der Klitorismantelstraffung und anschließender Narbenbildung/Verwachsung/Bindegewebsbildung in diesen Bereichen kann es zu Zugspannungen rings um das Gebiet der Harnröhrenöffnung kommen, welche sodann die Richtung des Urinstrahls bestimmen. Dies ist erfahrungsgemäß schwer zu korrigieren; ggf. kann bei einer stärkeren Vernarbung im Bereich der Harnröhrenöffnung eine Behandlung der Narbe (zB: Laser) erfolgversprechend sein. Dies ist aber ohne eine genauere Untersuchung des Lokalbefundes nur schwer zu prognostizieren.

Beste Grüße,

Dr. Matthias Stroth
Frauenärzte am Potsdamer Platz, Berlin
Hallo es scheinen verwachsungen vorzuliegen - können Sie uns vielleicht Bilder zukommen lassen ?

Mit freundlichen Grüßen
Dr Demir

Verwandte Fragen

ThermiVa® und Schmerzen

FAQ
FAQ
22.05.2018 · letzte Antwort: 17.07.2018

Ist die Behandlung mit ThermiVa® schmerzhaft? Wie viel Zeit sollten sich Patientinnen für eine ThermiVa®-Behandlung reservieren?

Antworten (2)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Dr. med. Gunther Arco
Dr. med. Gunther Arco
Noch keine Bewertungen
0 Standorte in · 17.07.2018
Die Behandlung ist schmerzfrei.

Bitte planen Sie für Ihre Behandlung ca. 35-50 min ein. Für einen optimalen Behandlungserfolg muss die Behandlung bis zu 3 Mal im Abstand von 4-6 Wochen durchgeführt werden.

Weitere Informationen zu ThermiVa finden Sie auf unserer Homepage unter: https://www.aesthetic-center-arco.at/thermiva

Mögliche Komplikationen bei der nicht-invasiven Vaginalstraffung

FAQ
FAQ
25.05.2018 · letzte Antwort: 17.07.2018

Welche Komplikationen können bei der nichtinvasiven Vaginalstraffung auftreten?

Antworten (2)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Dr. med Pirkko Schuppan MRCS
Köln · 25.05.2018
Beste Antwort
Als nichtinvasive bzw. nichtoperative Methode der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie ist ThermiVa® eine äußerst schonende Therapie. Auf eine Narkose sowie das Setzen von Schnitten wird verzichtet. Die Radiofrequenzwellen werden über einen Applikator präzise in das Gewebe abgegeben, dabei kommt es lediglich zu einem Temperaturanstieg, der in sehr, sehr seltenen Fällen als unangenehm empfunden wird. Alles in allem ist die Behandlung mit ThermiVa® risikofrei. Mit welcher Ausfallzeit sollte ich bei der ThermiVa®-Behandlung rechnen? Ein weiterer Vorteil der Vaginalstraffung mit ThermiVa® ist, dass es keine langen Erholungsphasen oder Ausfallzeiten gibt. Die Behandlung erfolgt ambulant, das bedeutet die Patientinnen können ohne Bedenken die Praxis sofort wieder verlassen und ihren gewohnten Alltag aufnehmen. Darüber hinaus sind keine besonderen Maßnahmen in der Nachsorge zu beachten.

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Beraten Sie den Patienten