Brustverkleinerung, 18 Jahre, Migräne verschwunden

Brustverkleinerung, 18 Jahre, Migräne verschwunden

Ich habe mich nach langer Überlegung und trotz, vielleicht sogar wegen meines jungen Alters dazu entschieden, mich hinsichtlich einer Brustverkleinerung beraten zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt litt ich stark unter Migräne die sich durch Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Schmerzen im Kiefer äußerte und durch sehr starke Verspannungen im Nackenbereich ausgelöst wurde. Sowohl durch Massagen als auch durch Krankengymnastik verspürte ich wenn überhaupt nur eine minimale Verbesserung, die außerdem nur sehr kurz anhielt. Schlussendlich litt ich manchmal bis zu drei Mal die Woche unter Migräne, die mich den gesamten Tag ins Bett zwang und somit einen großen Teil meiner Lebensqualität raubte.
Durch das Internet wurde ich auf Dr. Wolfrum aufmerksam und lies mir einen Termin zur Beratung geben. Direkt nach dem Gespräch war ich mir sicher, dass ich die OP von ihm durchführen lassen möchte. Er war sehr freundlich und einfühlsam, er hörte sich ausführlich meine Probleme an und erklärte mir von Vorne bis Hinten das gesamte Prozedere und den Ablauf. Ich habe mich von Anfang an sehr gut Aufgehoben und Ernstgenommen gefühlt und nicht wie ein Produkt auf einem Fließband wie man es von vielen anderen Ärzten so kennt.
Die Verbesserung meiner Beschwerden konnte natürlich nicht garantiert werden, aber trotzdem entschied ich mich für die Operation, da ich auch sonst in vielen Lebenslagen unter meiner zu großen Brust gelitten habe. (Sport, geringes Selbstbewusstsein etc.)
Meine Operation fand am 09.08.16 statt. Diese war zudem meine erste Operation, wodurch ich noch durch zusätzliche Nervosität geplagt wurde, die mir Dr. Wolfrum aber mit seiner ruhigen und sachlichen Art nahm. Die Schmerzen danach waren deutlich geringer als erwartet, und auch die Narben waren hervorragend genäht, ein richtiges Kunstwerk. Es gab keinerlei Probleme mit der Wundheilung und weder hatte ich enorme Schwellungen noch Blutergüsse.
Während dem gesamten Verfahren habe ich mich sehr gut Aufgehoben und Betreut gefühlt. Werder bei der Vorbereitung, der OP selbst oder der Nachsorge hatte ich irgendwelche offenen oder ungeklärte Fragen.

Bis jetzt, fast 5 Monate nach der Operation, habe ich meine Entscheidung nicht ein einziges Mal bereut und bin super zufrieden mit dem Ergebnis. Das Beste an allem ist aber, dass meine Migräne fast vollständig verschwunden ist. Ich habe zwar immer noch Verspannungen im Nackenbereich (durch z.B. schiefes Schlafen, oder einen langen Tag am Schreibtisch), kann diese aber gut mit leichten Übungen wieder lösen. Dass die Verspannungen wieder so stark geworden sind, dass diese die Migräne ausgelöst haben, ist seit der OP erst ein einziges Mal wieder aufgetreten. Absolut kein Vergleich zu vorher!
Sowohl die Operation selber als auch Dr. Wolfrum als Arzt kann ich nur ausdrücklich empfehlen! Er ist ein sehr kompetenter und freundlicher Arzt der sein Handwerk mehr als beherrscht. Vielen Dank nochmal an Sie, dass Sie mich so die Zeit über so gut betreut haben und für dieses wundervolle Ergebnis, das nun perfekt zu meinem restlichen Körper passt!

Beiträge anzeigen2 Beiträge ausblenden2

Hallo saskia 21,

mit Interesse habe ich Deinen Bericht gelesen, erstens weil ich selbst verkleinert bin und zweitens auch Migränikerin bin. Wie wir wissen leiden die meisten Migräniker unter Nackenverspannungen, die oft über den Hinterkopf eine Migräne auslösen können. Ich selbst hatte auch oft diese Nackenbeschwerden, verursacht durch das Gewicht der schweren Brüste und halt den anderen üblichen Beschwerden. Sicher waren die Nackenbeschwerden bei Dir ein starker Trigger, bei mir hat sich migränemäßig nichts großartig verbessert, eher durch ein Ohrpiercing das ich aktuell trage. Ansonsten bin ich nur glücklich damit.
Darf ich noch fragen, ob Du eine KÜ der Krankenkasse hattest oder Selbstzahlerin warst. Wie war denn Deine Ausgangslage und wie ist sie jetzt ? Weiterhin viel Freude im neuen Lebensabschnitt mit den "Neuen" und natürlich auch keinen Kopp.

Grüßle Gaby

Antwort an Katzenfreund

Hallo Gaby,
bitte entschuldigen Sie die späte Antwort. Freut mich, dass auch Ihre Beschwerden veringert werden konnten. Meine Operation, bei der über 1000g entfernt wurde, wurde komplett von meiner Krankenkasse übernommen!

Liebe Grüße Saskia

Arztbewertung

Gesamtbewertung
Umgang mit dem Patienten
Meine Fragen wurden beantwortet
Für mich aufgewendete Zeit
Nachsorge
Reaktionsverhalten auf Telefonanruf oder E-Mail
Professionalität und Freundlichkeit des Personals
Wartezeiten