Brust OP, 350cc/400cc, rund, moderate plus Profil, Asymmetrie perfekt ausgeglichen

Brust OP, 350cc/400cc, rund, moderate plus Profil, Asymmetrie perfekt ausgeglichen

an.ka198612

Lange hatte ich über eine Brustvergrößerung nachgedacht und habe mich in der Klinik am Rhein bei Herrn Dr. Manassa beraten lassen. Ich bin sehr froh, dass ich mich für ihn entschieden habe. Meine Erwartung wurde sogar übertroffen, denn ich hatte eine Asymmetrie und die hat er perfekt ausgeglichen bekommen! Ich bin sehr glücklich, es sieht toll aus und das Dekolleté ist traumhaft! Durch eine 3D Aufnahme, kann man sich einen Überblick verschaffen wie das Endergebnis aussehen kann. Ich finde es super das diese Klinik diese Technik anbietet, da man sich das noch besser vorstellen kann. Menschlich strahlt Herr Dr. Manassa so eine Ruhe aus, dann man wirklich sorgenfrei ist. Bei ihm ist man definitiv sehr gut aufgehoben und fühlt sich verstanden. Ich wurde hervorragend aufgeklärt und er nimmt sich auch die Zeit die man braucht. Ich kann ihn nur wärmstens weiter empfehlen!!

Nun ist meine OP fünf Monate her und…

an.ka198612

Nun ist meine OP fünf Monate her und leider hat sich meine linke Brust unschön verändert. Ich habe ja erwähnt das ich vor der OP eine Asymetrie hatte( Größenunterschied) und nun ist leider doch wieder eine Asymetrie enstanden, jedoch in der Form. In den ersten Monaten war alles perfekt und die sahen ziemlich gleich aus. Jetzt ist es so, dass es mich sehr stört und ich nun doch über eine Korrektur nachdenken muss. Das die Brust bei einer vorherigen Asymetrie nach der OP nicht identisch aussieht war mir bewusst, aber so eine Formveränderung hätte ich nicht erwartet, zumal sehr viele Frauen auch so einen Schritt wagen um sämtliche Asymetrien auszugleichen.

Beiträge anzeigen8 Beiträge ausblenden8
Dr. med. Edouard H. Manassa

Danke sehr für die geschilderte Beobachtung. Ich kann Ihre Enttäuschung verstehen.
Es ist tatsächlich so, dass Patienten, die untere einer Asymmetrie der Brüste leiden auch unterschiedlich Operationsmethoden für die jeweilige Brust benötigen. Das kann dann auch unterschiedliche Entwicklungen nach der Operation zur Folge haben. Dann kann es sein, dass eine Korrektur notwendig ist. Dies bieten wir dann nach 6-12 Monaten an. Bitte vereinbaren Sie einen Kontrolltermin in der Klinik am Rhein damit wir das weitere Vorgehen besprechen können. Herzliche Grüße

Susanne

Hallo an.ka , eine asymmetrische Brust auszugleichen ist anscheinend nur schwer möglich und bei mir hat es auch nur bei der ersten BV mit unterschiedlichen Implantatgrößen funktioniert 🙄 Alles was danach kam , hat es eigentlich nur noch schlimmer gemacht 🙄 Seit 2015 habe ich links ein rundes 350cc High Profil Implantat und rechts ein rundes 440cc Moderate Plus Implantat + Lipofilling, was die Brust, wenn ich von oben herunter schaue wirklich schöner aussehen lässt..... aber das war es dann auch leider schon 🙄 Mein PC meinte aber immer wieder, dass es für meine Verhältnisse ein perfektes Ergebnis ist und ich habe nach jahrelangem Diskutieren erst einmal aufgegeben, ihn von etwas anderem zu überzeugen und versuche irgendwie damit klar zu kommen 🤷🏽‍♀️ Falls irgendwann nochmal wegen einer medizinischen Notwendigkeit eine erneute OP ansteht , werde ich aber ganz anders an die ganze Sache herangehen ,um dieses Problem endgültig mal abharken zu können ‼️‼️‼️ Von einem anderen Arzt hatte ich dann mal eine neue Version gehört und es liegt daran , dass sich mein Körper verändert 💁🏽‍♀️ .... VG von Susanne

Die Antwort anzeigen 6
an.ka198612

Bei mir war es nur ein Größenunterschied von 54g. Das heißt, die eine Brust war was größer als die andere. Meine Ausgangslage war sogar gut und man sagte mir es werden sehr schöne Brüste. Jetzt ist es so, dass meine kleinere Brust jetzt die größere ist. Jetzt habe ich quasi dasselbe Problem mit großen Brüsten aber genau umgekehrt. Wahrscheinlich hätte ich so wie du, auch 2 verschiedene Implantate bekommen müssen.

Antwort an an.ka198612
Susanne

Da sind die Ärzte leider auch unterschiedlicher Meinung :-( Man kann sicherlich eine gewisse Asymmetrie durch unterschiedliche Implantate mindern , aber nie ganz weg bekommen :-( Meine erste BV wurde mit 30 ml mehr auf der kleineren Seite durchgeführt und das Ergebnis war super :-) Jetzt wurden bei mir ja in der Zwischenzeit einige Korrekturen durchgeführt .... rechts öfter als links und dabei ist das ein oder andere Gewebe verloren gegangen , so dass inzwischen ein Unterschied von 90 cc entstanden ist ! Mein PC hat es aber sehr gut hinbekommen und mein jetziger Zustand nach der Entfernung eines Papilloms hat dieses tolle Ergebnis leider wieder negativ beeinflusst , aber ich muß und kann damit ganz gut leben :-) Da es bei dir jetzt nach der ersten BV so ungleich ist und dann noch mit dem selben Volumen der Implantate ist schon irgendwie ärgerlich , zumal ja die vorher kleinere jetzt größer ist ..... sehr seltsam ..... Meine Tochter hatte ja auch unterschiedlich große Brüste und geplant war es eigentlich , gleich große Implantate zu nehmen und nur unterschiedliche Profile zum Ausgleich zu verwenden , was sich aber letztendlich während der OP ganz anders ergeben hat und nun trägt sie unterschiedliche Größen und unterschiedliche Profile ..... Damit ist die vorher größere Brust zwar immer noch etwas größer , aber deutlich weniger auffällig als vorher ! Alles nicht so einfach ....

Antwort an Susanne
an.ka198612

Ja das ärgert mich jetzt irgendwie, dass die kleinere Brust nun die größere ist... mein Pc sagte zwar, das die Asymetrie nie ganz zu 100% verschwindet, aber das nun die größere die kleinere ist... verstehe das nicht. Zumal am Anfang waren die perfekt. Rund und wirklich fast gleich. Da hatte ich mich echt gefreut und leider haben die sich dann so entwickelt mit dem Setzen. Ich würde diese Korrektur schon machen wollen, aber ich habe Angst das ich es noch schlimmer mache. Hatte eh schon so Angst vor dieser OP und bin froh, dass ich es überstanden hab und ohne jegliche Wundheilungsstörung

Antwort an an.ka198612
Susanne

Das kann ich sehr gut aus eigener Erfahrung nachvollziehen und man muss sich wirklich ganz genau überlegen , wie sehr einen die aktuelle Situation stört ! Bei mir war ja die erste Korrektur unvermeidbar , da die Implantate zurück gerufen wurden und bei der Aktion hat mein damaliger Operateur den Fehler gemacht und keine unterschiedliche Größen eingesetzt , was man ganz deutlich gesehen hat :-( 2 Jahre hat er mich dann rum jaulen lassen und dann wurde es ihm anscheinend zu nervig und er hat die rechte Seite korrigiert und durch ein größeres Implantat ausgetauscht und siehe da ... alles war wieder gut ;-) Das das dann ausgerechnet diese schrecklichen, billigen PIP - Dinger waren habe ich erst nach 11 Jahren erfahren , weswegen ja ein weiterer Wechsel unumgänglich war :-( Danach kam dann eins nach dem anderen und nach der Angleichung mit Eigenfett auf einer Seite war für mich fast wieder alles perfekt , was leider nur von kurzer Dauer war , da ein Jahr später eine OP erfolgte , die an sich mit den Implantaten nix zu tun hatte , aber es hat die Optik der Brust leider wieder zum Nachteil verändert :-( Ob eine Korrektur letztendlich eine Verbesserung bringt , kann leider keiner im Voraus versprechen , aber ein guter Operateur wird sein bestes geben und wenn er Zweifel hat , so wie meiner letztendlich , wird er dir davon abraten und da sollte man wirklich über seine Bedenken nachdenken ! Jede OP hat wieder Risiken , in welcher Form auch immer :-( Entscheiden musst du da ganz alleine .....

Antwort an Susanne
an.ka198612

Ich weiß genau was du meinst. Meine Sorge ist halt, dass ich durch eine erneute OP vielleicht alles nur noch schlimmer mache. Klar, eine neue OP bringt wieder Risiken mit sich... das hat er mir auch direkt gesagt. Ich bin deswegen froh das ich wirklich alles einigermaßen gut überstanden hab, obwohl es eine echt lange Prozedur war mit den Schmerzen. Mich da nochmal wieder so schnell unters Messer legen zu müssen war ja nicht mein Plan. Darum bin ich wirklich noch hin und her gerissen mit der Korrektur

Antwort an an.ka198612
Susanne

Es kommt ja immer darauf an , wie die Korrektur vonstatten geht und normalerweise nicht sooo schmerzhaft wie die erste ☺️ Ich persönlich würde erst 1 Jahr warten , denn so lange verändert sich die Brust noch etwas ‼️

Arztbewertung

Gesamtbewertung
Umgang mit dem Patienten
Meine Fragen wurden beantwortet
Für mich aufgewendete Zeit
Nachsorge
Reaktionsverhalten auf Telefonanruf oder E-Mail
Professionalität und Freundlichkeit des Personals
Wartezeiten

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe