Haarentfernung - Laser Haarentfernung

Kämpfen auch Sie regelmäßig mit den dunklen Haaren in den Achselhöhlen, in der Bikini-Zone, an den Beinen oder sogar im Gesicht? Die Standardmethoden wie Rasieren, Depilieren, Entfernung dieser Haare mit einer Pinzette, Wachs oder mit einer Enthaarungscreme sind nur eine temporäre und zusätzlich auch nicht immer schonende Lösung. Die moderne Lasermedizin bietet die Möglichkeit, lästige Haare dauerhaft und ohne schädliche Auswirkungen zu entfernen. Verabschieden Sie sich von Hautirritationen und stundenlangem Rasieren, Enthaaren und Zupfen!

glatte haut

Die Lasertherapie ist heute eine sanfte Methode zur dauerhaften Entfernung unerwünschter Haare 

Was ist Laser-Haarentfernung?

Unerwünschte, angeborene oder erworbene dichte Behaarung (Hypertrichose) wird sowohl von Männern als auch von Frauen oft als kosmetisch störend empfunden, abhängig von der Körperregion und ihren Eigenschaften. Dr. med. Janken Hoffmann gibt an, dass Frauen sich in der Regel eine dauerhafte Haarentfernung im Gesicht, an den Beinen, Achselhöhlen oder in der Bikinizone wünschen. Männer hingegen empfinden dichtes Rücken- oder Brusthaar oft als unangenehm. Zusätzlich können sich Hautreizungen und kleine Pickel beim Rasieren entwickeln und im schlimmsten Fall entzündliche Zysten entstehen.    Ein einfacherer Weg ist die Laser-Haarentfernung.

Das Haar fällt ohne Entwicklung jeglicher Hautreizungen aus und wächst im Regelfall nicht wieder nach. Die Laser-Haarentfernung ist eine Methode der Haarentfernung, die, Sitzung für Sitzung, die Ausdünnung der Haare gewährleistet, ihr Wachstum verlangsamt und ihr nahezu dauerhaftes Wegbleiben garantiert.

Dr. med. Darinka Keil ergänzt, dass einige bisherige Behandlungsmethoden, wie z.B. die Nadelepilation, extrem langwierig und mit dem Risiko einer Narbenbildung verbunden sind oder keinen dauerhaften Erfolg haben. Durch die neuen Fortschritte auf dem Gebiet der Lasertherapie gibt es heute Geräte, die eine sanfte und dauerhafte Entfernung unerwünschter Haare ermöglichen.

laser haare 2
Vor allem schwarze und dunkle Haare lassen sich optimal weglasern

Wie funktioniert die Laser-Haarentfernung?

Die Laser-Haarentfernung nutzt die thermischen Eigenschaften eines hochfrequenten Lichtstrahls. Die Spezialisten Dr. med. Darinka Keil erklärt uns den Prozess:

In wenigen Sekundenbruchteilen wird die Wärme auf das Haar übertragen, was zur Zerstörung der Haarwurzel und der Pilifera führt. Das Haar fungiert als Lichtleiter. Darüber hinaus können winzige Haargefäße durch Hitze zerstört werden und die obersten Hautschichten bleiben intakt. Die Behandlung wirkt am besten bei dunklem, dichtem Haar.

Aufgrund einer Schädigung des Haarsystems oder einer verminderten Blutzirkulation im Haarfollikel verlangsamt sich das Haarwachstum und das Haar wird dünner und hört im Idealfall auf vollständig zu wachsen. Bei jeder Haarentfernungssitzung befindet sich das Haar in einer Wachstumsphase, so dass immer mehrere Sitzungen notwendig sind.

laser haar

Männer lassen sich vor allem ihre Haare am Rücken dauerhaft entfernen - Dr. Sema Seker

Welche Körperstellen können gelasert werden?

Die Laserbehandlung erweist sich laut Experten der dauerhaften Haarentfernung als besonders effizient an folgenden Körperregionen:

  • Gesicht (Oberlippe, Kinn, Wangen, Augenbrauen, Ohren, Nase)
  • Bartlinienkorrektur für Männer (z. B. bei entzündeten, eingewachsenen Haaren im Halsbereich oder hohem Haaransatz über den Backenknochen) und Bartentfernung
  • Hals
  • Achselhöhlen
  • Bikinizone und Genitalbereich komplett
  • Haarentfernung an Armen und Beinen
  • Haarentfernung an Brust und Rücken

Was ist bei einer Haarentfernung mittels Laser zu beachten?

Was ist bei einer Haarentfernung mittels Laser zu beachten?

Die Phasen des Haarwachstums

Es ist wichtig zu wissen, dass die Haare einen Wachstumszyklus durchlaufen, der in 3 Phasen unterteilt ist, von denen jede mehrere Jahre dauern kann. Nicht alle Haare befinden sich zur gleichen Zeit in der gleichen Phase, so dass mehrere Laser-Haarentfernungssitzungen erforderlich sind, um alle unerwünschten Haare dauerhaft zu entfernen. Sie können bis zu 2500 Haarfollikel in 2,5 cm Haut haben, aber nur 100 davon können mit dem Laser behandelt werden. Die drei verschiedenen Stadien des Haarwachstums sind:

Anagene Phase, ist die Wachstumsphase, in der die Wurzel größer und besser sichtbar ist. Dies ist die Phase, in der die Laserepilation am effektivsten ist, da sie die Synthese von Melanin erzeugt. 

Die katagene Phase, ist die Phase der Rückbildung des Haares, in der es sich langsam von der Wurzel löst, bis es sich vollständig löst und ausfällt. Die katagene Phase dauert etwa 1 Woche und die Produktion von Melanin hört auf.

In der Telogenphase ist das Haar inaktiv, so dass es nicht wächst und am Ende des Stadiums ausfällt. Es ist die am wenigsten geeignete Phase für eine Laser-Haarentfernungssitzung.

Da sich nicht alle Haare gleichzeitig in der gleichen Phase befinden und nur mit dem Wachstum der Haare (Anagen) gearbeitet werden kann, sind mehrere Sitzungen notwendig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Zwischen einer Sitzung und einer anderen sollten Sie die Verwendung von Wachs oder andere Haarentfernungen vermeiden, um den Wachstumszyklus nicht zu unterbrechen.

laser haare

Der Laser zerstört die Haarwurzel, sodass dies dauerhaft eliminiert wird

Arten von Lasern

Wie bereits erwähnt, ist die Laser-Haarentfernung am einfachsten bei Personen mit dem größten Kontrast zwischen Haar- und Hautfarbe. Dunkle Haare sind am einfachsten zu entfernen, aber es gibt derzeit viele Lasertypen, die auch in anderen Fällen gute Ergebnisse erzielen. Hier sind die zur Epilation verwendeten Lasertypen aufgeführt:

Alexandrit: Hierbei handelt es sich um einen 810 nm-Laser, der Melanin aus Haaren und Haarwurzeln einfängt; er wird sich nicht nur bei dunklem Haar, sondern auch bei rotem oder blondem Haar als wirksam erweisen; er ermöglicht lang anhaltende Ergebnisse, die nach etwa 5 Sitzungen optimal sind.

Nd:YAG: Er ist für Menschen mit dunkler Haut geeignet; er ist etwas weniger effektiv als ein Alexandrit-Laser, also sollten Patienten darauf vorbereitet sein, mehr Sitzungen durchzuführen.

Dioden: er garantiert ähnliche Ergebnisse wie nach der Behandlung mit einem Alexandrit-Laser, aber der Strahl ist kürzer (755 nm); gute Ergebnisse erfolgen in Kombination mit dem Alexandrit-Laser.

Sopran: ermöglicht die Epilation über einen großen Bereich des Körpers; außerdem verursacht er weniger Schmerzen, weshalb dieser Laser für die Epilation empfindlicher Bereiche wie Leisten oder Achselhöhlen empfohlen wird; er kann bei Personen mit dunkler Haut verwendet werden.

Wer ist der ideale Kandidat?

Menschen mit dunklem Haar und heller Haut sprechen am besten auf eine Behandlung an, bei der ein größerer Kontrast zwischen Haut und Haar besteht. Obwohl es derzeit einen Laser gibt, der bei allen Hauttypen gute Ergebnisse erzielt, ist die Haarentfernung am effektivsten, wenn ein deutlicher Kontrast zwischen der Haut- und der Haarfarbe besteht. Am einfachsten zu entfernen sind dunkle Haare, gefolgt von roten Haaren und dann blonden Haaren, was bei weitem am schwierigsten ist. Für helle Haartypen eignet sich besser die Methode der Nadelepilation. 

Für ältere Menschen mit überwiegend weißem Haar sind Laser keine gute Option, da diese Farbe das Licht reflektiert und das Haar nicht angreift.

Im Hinblick auf das Alter ist es möglich, sich dieser Behandlung ab der Pubertät zu unterziehen, wobei zu berücksichtigen ist, dass aufgrund der für die Adoleszenz typischen hormonellen Veränderungen Haare wieder auftreten können.

candela laser 1

Vorher-Nachher Bild der Haarentfernung in der Achsel - Candela

An wen kann man sich für eine Laser Haarentfernung wenden?

Für eine Haarentfernung mit dem Laser können Sie sich an verschiedene Fachleute wenden, sei es an einen Arzt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie, einen Dermatologen oder einen qualifizierten Kosmetiker. 

Die Laser-Haarentfernung muss von einem Spezialisten durchgeführt werden, die für die Behandlung mit dieser Art von Technologie qualifiziert ist, da es sich nicht um eine einfache Spa-Behandlung handelt. In Deutschland wird die Laserhaarentfernung in Schönheitssalons durchgeführt, aber Sie sollten vorsichtig sein und prüfen, ob der ausgewählte Kosmetologe über die entsprechenden Zertifikate dieser Behandlung verfügt. 

Die Laserepilation kann nur von einer Person durchgeführt werden, die in der Anwendung eines bestimmten Gerätetyps geschult wurde. Zu günstige Preisangebote sollten unseren Verdacht wecken: Ein weit unter dem Durchschnitt liegender Preis kann die Qualität der Behandlung beeinträchtigen. 

In jüngster Zeit sind Haarentfernung mittels IPL (Intensed Pulsed Light) für den Hausgebrauch auf den Markt gekommen. Spezialisten betonen, dass diese weniger effektiv sind als Laser, breite Lichtspektren erzeugen und somit auch das umliegende Hautareal stärker miterhitzen. Darüber hinaus beschreibt die FDA (American Food and Drug Administration) sie als kosmetisch, nicht medizinisch, was ihre Sicherheitskontrolle etwas geringer macht. Wenn Sie sich für den Kauf eines IPL Geräts entscheiden, versuchen Sie, eine bewährte Marke zu wählen und folgen Sie den Anweisungen im Merkblatt.

laser haare 3

Laserbehandlungen haben keine Komplikationen und sind nahezu schmerzfrei

Vor der Laserbehandlung

Die Haut muss für die Laserbehandlung vorbereitet werden. Idealerweise sollte man etwa zwei Wochen lang auf Sonnenbaden und Solarium verzichten, denn die Haarentfernung funktioniert am besten auf ungebräunter Haut, verrät Dr. med. Janken Hoffmann. Vor der Behandlung sollten die betroffenen Stellen rasiert werden.

Dr. med. Daniel Sattler sagt, dass die Patienten das Wachsen und Zupfen für etwa drei Wochen vermeiden sollten. Auch der Haarzyklus des Patienten beeinflusst den Erfolg der Laserhaarentfernung. Daher basieren die Sitzungen darauf. Die Haare müssen bereits aus der obersten Hautschicht ausgetreten sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Dr. med. Darinka Keil fügt hinzu, dass die Haarlänge am Tag der Behandlung etwa 1 Millimeter betragen sollte. Es wird empfohlen, die Haare etwa 1 oder 2 Tage vor dem Eingriff zu rasieren oder mit einer Schere zu kürzen.

Wie verläuft die Behandlung?

Der Laserstrahl wirkt auf die Haarwurzel und verödet sie, um das weitere Haarwachstum zu stoppen. Das umliegende Gewebe wird nicht geschädigt. Das im Laserstrahl gebündelte Licht erzeugt eine sehr hohe Wärme in der Haarwurzel. Dr. med. Daniel Sattler gibt an, dass für ein optimales Ergebnis mehrere Sitzungen erforderlich sind, da die Behandlung auf dem Haarwachstumszyklus basiert. Dieser Zyklus ist in Wachstums-, Übergangs- und Ruhephasen unterteilt. Da sich die einzelnen Haare in unterschiedlichen Phasen befinden, werden die Einzelsitzungen in Abständen von mehreren Wochen wiederholt. In der Regel sind vier bis zehn Sitzungen erforderlich, um das gewünschte Endergebnis zu erzielen. Daher erfordert die gesamte Behandlung etwas Zeit und Geduld, aber das Ergebnis ist es wert. Unerwünschte Haare werden dauerhaft entfernt und die Patienten erhalten langfristig die gewünschte glatte Haut.

Die Einstellung, Leistung und Frequenz des Laserlichts hängt von den Eigenschaften des Haars, dem Hauttyp und eventuellen Hautläsionen oder -unvollkommenheiten ab.

Je nach dem zu behandelnden Bereich variiert auch die Zeit, beginnend bei 15 Minuten für kleine Bereiche und einer Stunde für größere Körperteile. Es wird geschätzt, dass jeder Laserpuls auf eine Fläche von etwa zwei Quadratzentimetern wirkt. Während der gesamten Behandlung sollten Patient und Arzt eine Schutzbrille tragen, um eine Schädigung der Augen durch Laserlicht zu vermeiden.

Bereits ab der ersten Sitzung ist es möglich, die Ergebnisse zu sehen: Nach etwa zwei Wochen nach der Sitzung fallen die behandelten wachsenden Haare aus, ohne dass sie rasiert werden müssen. 

Nach der Anwendung des Lasers sind Rötung und leichte Schwellung normal. Aloe Vera oder Kamille können dazu beitragen, das Spannungsgefühl nach den Sitzungen zu lindern.

candela laser

Es sind normalerweise 4 Sitzungen nötig, um alle Haare zu entfernen - Candela

Nach der Laserbehandlung

Nach der Laserbehandlung kann die Haut eine leichte Rötung und Schwellung aufweisen. Dr. med. Janken Hoffmann sagt, dass die Patienten normal duschen und ihre Haut pflegen können. Sie müssen die behandelten Stellen jedoch für 2-3 Monate vor der Sonne schützen, da es sonst zu Pigmentstörungen kommen kann. Da sich die Haare immer in unterschiedlichen Wachstumszyklen befinden, wird die Laserbehandlung alle 4 - 6 Wochen durchgeführt, bis alle Haare entfernt sind.

Dr. med. Daniel Sattler ergänzt, dass parfümierte Pflegeprodukte zunächst nicht aufgetragen werden sollten, damit die Haut anfangs gut heilen kann. Das endgültige Ergebnis ist einige Wochen nach der Behandlung zu sehen, da die Haare im Haarkanal erst wachsen müssen. Falls erforderlich, kann die Laserhaarentfernung jederzeit wiederholt werden, um das Wohlbefinden des Patienten langfristig zu steigern.

Effekte der Laserbehandlung

Experten betonen, dass die Auswirkungen bereits nach der ersten Sitzung beobachtet werden können. Nach 2 Wochen fallen die Haare, die sich im Wachstumsprozess befanden, von selbst aus. Nach 6-8 Wochen wird das Haar merklich dünner, dann sollten Sie zur nächsten Sitzung gehen. Wie wir bereits erwähnt haben, können bei einer Laser-Haarentfernungssitzung nicht alle Haare zerstört, sondern nur diejenigen, die sich in der Wachstumsphase befinden. 

Es sind in der Regel jedoch mindestens 4 Sitzungen erforderlich, um das Haar vollständig zu entfernen. Die Anzahl der Sitzungen hängt davon ab, welche Körperstelle gelasert wird, die Haarfarbe und der Lasertyp. Die Sitzungen finden alle 4-6 Wochen statt. Bei jeder Sitzung werden etwa 15-20% der Haare entfernt. 

laser haare 1

Keine Rasur und ewig glatte Beine dank Laser Haarentfernung

Kontraindikationen und Risiken

Die Laser-Haarentfernung ist eine sichere Technik, die keine besonderen Kontraindikationen hat. Es gibt jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen, die beachtet werden sollten, und aus diesem Grund ist es immer ratsam, an einer kleinen Stelle des Körpers zu testen, um zu prüfen, wie die Haut auf die Behandlung reagiert.

Das Auftreten eines Erythems ist eine der häufigsten Nebenwirkungen bei zu starker Laserbehandlung und verschwindet innerhalb weniger Tage. Nach der Sitzung kann der Bereich rot und geschwollen erscheinen, aber nach einigen Stunden klingt es wieder ab. 

Laserbehandlungen sind keine invasive Behandlung, wird aber während der Schwangerschaft oder bei Epileptikern nicht empfohlen.

Die Vorteile der Laser-Haarentfernung

Die Vorteile der Laser-Haarentfernung sind vielfältig: 

  • Es ist eine fast schmerzlose Haarentfernung
  • Reduziert den Haarwuchs, die Anzahl und den Durchmesser der Haare, bis sie mit dem bloßen Auge nicht mehr sichtbar sind
  • Von Sitzung zu Sitzung wächst das Haar weniger schnell und tritt erst nach Monaten wieder auf.

Zudem wird die Haut beim Rasieren der Klinge oder beim Wachsen nicht dauernd beansprucht, sie bleibt weich und vermeidet lästige Irritationen wie Follikulitis.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist die Laserbehandlung keine wirksame Methode für weißes oder schlecht pigmentiertes Haar, und nach jeder Sitzung sollte mindestens vier Wochen auf Sonne und UV-Strahlung verzichtet werden. 

Häufige Fragen

Hält das Ergebnis der Laser Epilation dauerhaft?

Die Laserhaarentfernung wird in der Regel mehrmals wiederholt, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Dies ist schliesslich erst sichtbar, wenn das Haar aus dem Haarkanal herausgewachsen ist, was nach der Behandlung einige Wochen dauern kann. Danach wachsen die Haare in der Regel nicht mehr nach. Die Laserbehandlung kann jederzeit problemlos wiederholt werden, wenn in Einzelfällen neuer Haarwuchs auftritt, so Dr. med. Daniel Sattler

Ist die Haarentfernung mittels Laserbehandlung schmerzhaft?

Abhängig von dem Schmerzempfinden des Patienten, kann das Empfinden je nach ausgewählter Körperzone variieren. Jedoch, so sagt Dr. med. Daniel Sattler ist der Schmerz sehr gering, da eine gezielte Kühlung gewährleistet wird. 

Für wen ist die Laser Epilation geeignet?

Das Ergebnis der Laserbehandlung in Bonn variiert je nach Haut- und Haartyp und der gewünschten Körperregion zur Haarentfernung. Je dunkler die Haare und je heller die Haut der Patienten sind, desto erfolgsversprechender ist die dauerhafte Haarentfernung mittels Laser Epilation.

Was muss vor der Laserbehandlung zur Haarentfernung beachtet werden?

Die Behandlungssitzungen werden an den Haarzyklus des Patienten angepasst, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Daher werden Einzelbehandlungen im Abstand von mehreren Wochen durchgeführt. Etwa vier Wochen vor der Laser-Haarentfernung sollte die Haut weder direkt der Sonne ausgesetzt werden, noch sollte während dieser Zeit ein Solarium besucht werden. Darüber hinaus sollten die Haare vor der Behandlung etwa drei Wochen lang nicht gezupft oder gewachst werden, erklärt Dr. med. Daniel Sattler.

Kann die Laser-Haarentfernung während der Schwangerschaft durchgeführt werden?

Einige Laser können auch während der Schwangerschaft eingesetzt werden, aber es ist immer ratsam, mit Ihrem Arzt zu besprechen, ob eine Behandlung ratsam ist.

Kann der Laser an der Brust eingesetzt werden? 

Sie können die Laser-Haarentfernung an der Brust sicher und ohne Risiko und Komplikationen durchführen. 

Kann die Laser-Haarentfernung während des Menstruationszyklus durchgeführt werden? 

Ohne Kontraindikation kann der Patient eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit feststellen. 

Können Nasenhaare mit einem Laser entfernt werden? 

Es hängt von Ihrer Position ab, ob die Haare auf dem Nasenrücken und nicht innen liegen. 

Ist es möglich, eine Laser-Haarentfernung während des Stillens durchzuführen? 

Es gibt keine besonderen Kontraindikationen, aber es ist immer besser, ihren Arzt zu konsultieren.

Ist eine Laser-Haarentfernung an den Beinen möglich, wenn eine Tätowierung vorliegt? 

Der Laser sollte in tätowierten Bereichen vermieden werden. Sie können jedoch den Rest des Beines enthaaren und dabei darauf achten, die Tätowierung abzudecken. 

Literaturverzeichnis

Deutsche Dermatologische Gesellschaft.  [online] Verfügbar unter: <https://derma.de/> [Zugriff vom 29. Juli 2020].

Dr. med. Daniel Sattler. Laserbehandlung zur Haarentfernung | Epilation in Bonn. [online] Verfügbar unter: <https://www.beta-plastische-chirurgie.de/laserbehandlung-zur-haarentfernung-epilation/> [Zugriff vom 29. Juli 2020].

Dr. med. Darinka Keil - Beauty clinic. Dauerhafte Haarentfernung - IPL und Laser.  [online] Verfügbar unter: <https://www.hautarzt-dr-keil.de/dauerhafte-haarentfernung> [Zugriff vom 29. Juli 2020].

Dr. med. Janken Hoffmann. HAARENTFERNUNG MÜNCHEN - DAUERHAFT UND OHNE NEBENWIRKUNGEN.  [online] Verfügbar unter: <https://www.medaesthetic.de/dauerhafte-haarentfernung-muenchen> [Zugriff vom 29. Juli 2020].

 

Aktualisiert: 29.07.2020

Haarentfernung durch Laser - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Armin Walter Mediestetik, skupina klinik 08.12.2012
Zufrieden

Ich habe in dieser Klinik bereits verschiedene Behandlungen durchgeführt. Die Zahnbehandlung war super und völlig schmerzfrei und im Vergleich zu den Schweizerpreisen einfach genial. Sehr kompetente Ärzte. Ebenfalls ... Mehr 

Haarentfernung durch Laser - Preise

Alexander Eisenbrand
Schweinfurt
Preis ab 100 €
gewöhnlich bis 400 €
Alexander Eisenbrand
Preis ab 39 €
Dr. med. Daniel Sattler
Preis ab 35 €
gewöhnlich bis 659 €
Dr. med. Katharina Brüggemann
LIPOCLINIC
Zürich, St. Gallen
Preis ab 100 €
gewöhnlich bis 800 €
LIPOCLINIC
Dr.med. Doris Spreitzer
Baden (AT), Wien
Preis ab 150 €
gewöhnlich bis 700 €
Dr.med. Doris Spreitzer

Haarentfernung durch Laser

94% Zufriedenheit. Insgesamt 249 Erfahrungen.

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen