Rekonstruktive Chirurgie

Es lohnt sich
100%
Es lohnt sich
Basierend auf 4 Erfahrungen
Durchschnittlicher Preis
4.925 €
Durchschnittlicher Preis
Gemäß 12 Spezialisten
  • Lokale Anästhesie
  • Kein Krankenhausaufenthalt erforderlich
  • Behandlungsdauer von weniger als 1 Stunde
  • Keine Ruhezeit erforderlich
  • Sofortige Effekte
  • Permanente Ergebnisse

Was ist die Rekunstruktive Chirurgie?

Die Plastisch Rekonstruktive Chirurgie wird benötigt, wenn die Form und Funktion des Körpers wiederhergestellt (rekonstruiert) werden sollen. Dies ist in der Regel nach einem Unfall, einer Krebsoperation oder bei angeborenen Fehlbildungen der Fall. Plastisch-rekonstruktive Chirurgen korrigieren Haut und Weichgewebe, Muskeln, Sehnen und periphere Nerven sowie Knochen und Knorpel. Sie ermöglichen die Wiederherstellung der Funktion der Gliedmaßen und der Mimik.

Die Rekonstruktive Chirurgie kann alle Altersgruppen betreffen. Vor allem jedoch Brustkrebspatientinnen oder Betroffene einer Mastektomie entscheiden sich im Therapienachgang für eine Rekonstruktionschirurgie. 30 % aller Frauen mit Brustkrebs können aus medizinischen oder persönlichen Gründen nicht brusterhaltend behandelt werden.

Im Folgenden Artikel werden wir Ihnen einen Überblick über die möglichen Operationen und Behandlungen der Rekonstruktiven Chirurgie präsentieren.

Welche Behandlungen umfasst die Rekonstruktive Chirurgie?

Patientin erlitt eine komplette Gesichtsnervenlähmung.

Patientin erlitt eine komplette Gesichtsnervenlähmung - Prof. Dr. med. Holger Gassner

Die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen stellt fest, dass die rekonstruktive Chirurgie auch erfolgreich abgetrennte Gliedmaßen, zum Beispiel nach Unfällen oder Krebs, wieder annähen kann. Mit Hilfe eines Mikroskops und extrem kleiner Instrumente kann der Chirurg sogar einzelne Nervenfasern reparieren. Gerissene Nervenstränge können auch lange nach einem Unfall wieder vernäht werden und sich langsam regenerieren. Das bedeutet, dass selbst Lähmungen und Gefühlsstörungen oft durch mikrochirurgische oder so genannte Ersatzoperationen erfolgreich behandelt werden können.

Zum Bereich der Rekonstruktion gehört auch die Entfernung von Hämangiomen sowie gut- und bösartigen Tumoren der Haut oder der Weichteile. Geschlechtsumwandlungsoperationen bei Transsexuellen sind seltener, stellen jedoch eine besondere Herausforderung für plastisch-rekonstruktive Chirurgen dar. Eines der häufigsten und inzwischen standardisierten Verfahren ist zum Beispiel die Brustrekonstruktion mit Eigengewebe nach Brustkrebsoperationen.

Die Rekonstruktive Chirurgie umfasst:

  • Brustrekonstruktion nach Krebs
  • Angeborene Fehler
  • Reparatur von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
  • Kraniofaziale Missbildungen
  • Handchirurgie
  • Kopf- und Halsrekonstruktion nach Krebs
  • Mund Kiefer Gesichtschirurgie
  • Mikrovaskuläre Chirurgie
  • Korrektur postoperativer Defekte
  • Korrektur posttraumatischer Defekte
  • Entfernung und Rekonstruktion bei Hautkrebs

Brustrekonstruktion

Vorgehensweise einer Brustrekonstruktion - Ethanium Heidelberg.

Vorgehensweise einer Brustrekonstruktion - Ethanium Heidelberg

Dieses Verfahren wird durchgeführt, um die Brüste von Frauen zu rekonstruieren, die eine Brustentfernung oder Mastektomie, oft im Anschluss an eine Krebserkrankung, erfahren mussten. Diese Art der Operation ist aus ästhetischer Sicht besonders belastend, weshalb sich viele Frauen für eine rekonstruktive Operation entscheiden, um das gewöhnliche Aussehen ihres Brustkorbs wiederherzustellen. Die Techniken, die für diese Art von Operation zur Verfügung stehen, sind unterschiedlich. In einigen Fällen ist es ratsam, Silikonprothesen zu verwenden, in anderen ist es möglich, körpereigenes Gewebe zu nutzen, d.h. Gewebe, das aus anderen Körperbereichen wie dem Bauch oder der Hüfte entnommen wird oder auch beide Techniken in Kombination zu verwenden.

Dr. Alexander T. Hamers ist ein erfahrener Spezialist auf dem Gebiet der Brustrekonstruktion und erklärt die wichtigsten Fakten zur Behandlung:

Je nach Ausgangssituation der Patientin ist die Brustrekonstruktion in einem oder zwei Schritten möglich, d.h. gleichzeitig mit der Entfernung des erkrankten Gewebes oder nach einer eventuell notwendigen Strahlen- und/oder Chemotherapie.

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."
Ärzte anzeigen