Verunsicherung nach Straffung?

Verunsicherung nach Straffung?

JoBa  |  Visitor  |  Brandenburg
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo,
aktuell bin ich etwas verunsichert. Ich bin ca. 8 Wochen PO. Meine Ausgangslage war eine hängende Brust, Grad 3. Eine Brust war schon immer größer. Es wurde eine Straffung, mit inneren BH, Verkleinerung des Brustwarzenvorhofs sowie eine Behandlung mit Eigenfett vorgenommen. Ich weiß das sich die Brust noch im Laufe des ersten Jahres verändern wird, aber ich bi verunsichert, über die 'Kante/Beule' in der Brust. Legt sich so etwas noch oder muss eine Korrektur erfolgen? Ich habe bedenken, dass es sich nicht mehr anpasst.

Mit freundlichen Grüßen
Gartenzwerg  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 49 Antworten
  • 39 Gefällt mir
meine Brüste sahen auch unterschiedlich "eckig" aus nach der OP. Das ist bei I-Straffungen durchaus normal am Anfang und gibt sich die nächsten Wochen und Monate. Mein Endergebnis war sehr spät erreicht, die Form und Symmetrie hatte sich auch 1 Jahr post OP immer noch positv verändert.
Gibt Deinen Brüsten Zeit, unter 1 Jahr würde ich nichts korrigieren lassen. Ich weiß Geduld zu haben ist da oft schwierig, aber meist macht man sich doch umsonst Sorgen :-)
Alles Gute Dir
JoBa  |  Visitor  |  Brandenburg
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Gartenzwerg,
danke für deinen ehrlichen Worten. Ich werde mich in Geduld üben 😄

Liebe Grüße
Dr. med.univ. Maria Wiedner  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie  |  Köln
  • 197 Antworten
  • 94 Gefällt mir
Das kommt bei einem inneren BH manchmal vor und legt sich meistens innerhalb eines Jahres. So lange sollten Sie warten, bevor Sie an eine Korrektur denken.
JoBa  |  Visitor  |  Brandenburg
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Dankehallk Frau Dr. Wieder, danke für Ihre Nachricht. Ich werde auch das erste Jahr abwarten und hoffe, dass sich die Brust noch legt.
Dr. med. Hans Bucher  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Nürnberg
  • 1147 Antworten
  • 493 Gefällt mir
Es sieht aus als ob rechts innen noch ein Hautüberschuß besteht.
JoBa  |  Visitor  |  Brandenburg
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Dr. Bücher,
das sind auch schon meine Gedanken als Leihe gewesen. Ich hoffe das sich das eventuell noch etwas anpasst, in dem ersten Jahr!?

Antwort an JoBa

Dr. med. Hans Bucher  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Nürnberg
  • 1147 Antworten
  • 493 Gefällt mir
Wahrscheinlich nicht.
Dr. med. Klaus Ueberreiter und Dr. med. Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin
  • 558 Antworten
  • 263 Gefällt mir
Sie müssen wenigstens ein halbes Jahr warten, da die Form sich ändern wird. Dann sehen beide Brüste wahrscheinlich gleich aus
Mit freundlichen Grüßen
Dku
JoBa  |  Visitor  |  Brandenburg
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Herr Dr. Ueberreiter,
wenn es sich nach 6 Monaten PO nicht angepasst hat, was raten Sie mir?
Mit freundlichen Grüßen

Antwort an JoBa

Dr. med. Klaus Ueberreiter und Dr. med. Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin
  • 558 Antworten
  • 263 Gefällt mir
Den Verlauf beobachten. Wenn sich die Form über sechs Monate ändert, lohnt sich noch weiteres Abwarten bis einem Jahr. Wenn sich nichts oder nur wenig geändert hat, operative Korrektur.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Klaus Ueberreiter
Dr. med. Jaroslaw Tribull-Potapczuk  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 1063 Antworten
  • 311 Gefällt mir
Ja, gute Frage. Eine halbwegs verläßliche Aussage hinsichtlich der entgültigen Brustform kann man jedoch frühestens sechs Monate nach dem Eingriff wagen. Als die "gestalterische Kraft" ist hier vor allem die Gravitation am Werke, die auf das Gewebe einwirkt und zu einer mehr oder weniger "natürlichen" Form verhilft (bzw. verhelfen soll). Allerdings wird sich dabei die Brust auch zwangsläufig ein wenig senken. Die Vorboten dieses Prozesses sind schon auf den mitgeschickten Bildern erkennbar. Die internen Vernarbungen im Brustgewebe (falls bei Ihnen tatsächlich der sog. "innere BH" gemacht worden sei) stemmen sich zwar diesen Prozessen entgegen, können aber bei ungünstigem Verlauf (Achtung Narbenzug) zu unschönen Einziehungen und ähnlichen Unregelmässigkeiten der Brustumrisse führen. Tun dafür oder dagegen können Sie jedoch im Augenbilck nicht viel (später dagegen schon). Mein Rat wäre daher: Warten Sie noch in Ruhe die nächsten vier Monate ab. Hoffentlich habe ich Ihnen damit ein bisschen geholfen. Sollen Sie weitere, oder darüber hinaus gehende Fragen haben, dürfen Sie sich gern auch direkt an mich wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Tribull
Uli  |  Moderator
  • 932 Antworten
Hallo und herzlich Willkommen JoBa!
Du hast ja wirlich schon tolle Antworten bekommen. Ich hoffe,, dass hilft Dir weiter und erleichtert Dir das Abwarten ein wenig. Wir wünschen Dir einen schnellen Heilungsverlauf und senden Dir die besten Grüße
Uli und das Estheticon Team

Weitere Bewertungen

Bruststraffung (Mastopexie) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe