Aknebehandlung Video - hervorgehobene Frage

Hallo liebe Experten, vor einem halben Jahr hatte ich meine erste Brust Op (Vergrößerung UBM) mit Motive was leider zu einem beiderseitigem bottoming out geführt hat. Dies würde im März diesen Jahres mit fast gleich großen (310cc) PU Implantaten der Firma Polytech korrigiert. PU da diese besonders bei bottoming out „Patientinnen“ eine gute Fixierung bieten. Jetzt, knapp 3 Monate post OP zeichnet sich ab: 1 Busen ist wirklich gut geworden u der andere, linke Busen, scheint sich zu einer waterfall deformity zu entwickeln 🙈. Ich kann es fast nicht glauben. Nun meine Frage: Kann sich ein PU Implantat (trotz PU Beschichtung- welche sich ja mit der Zeit auch abbaut) weiter senken? Wenn ja, wann wäre dies realistisch? Könnte es Ggf auch an Hämatomen liegen (da 2. op in kurzer Zeit) weshalb meine linke Brust sich noch nicht gesenkt hat ? Und falls nichts zutrifft wann wäre eine Korrektur OP überhaupt machbar? Ich bin so unzufrieden uns kann es nicht glauben dass ich wieder einmal operieren müsste 😏😞. Ich hoffe es weiß jemand v euch einen Rat .... habt ganz lieben Dank!!!

Noch keine Antwort

Hallo, ich hatte Mitte April eine Bruststraffung in Istanbul vornehmen lassen. Soweit alles gut gelaufen. Seit vier Wochen habe ich mit den Nähten etwas Thema, die sind rot geworden und ich behandle die mit Bepanthen. Ich habe den Eindruck dass der Brusthof gelb wird. Muss ich mir Sorgen machen?

Noch keine Antwort
lilli93

Hallo ! Ich habe ein bestimmtes Bild davon, wie ich mich optisch verändern möchte, und habe eine Menge Operationen die ich gerne durchführen würde. Allerdings, in welcher Reihenfolge wäre all das machbar, und was kann man in "einem" Durchgang erledigen ? Ich weiß das man eine Nasenkorrektur in Kombination mit einem Bullhorn Liplift durchführen kann, aber was ist mit dem Rest ? Des weiteren, ich habe ein unschönes Profil. Mein Gesicht ist oval bis länglich, und nicht sonderlich definiert. Meine Stirn ist abgeflacht und ich hätte sie gerne runder/femininer, um den Effekt einer definierteren Kieferlinie, einer kleinerer Nase, etc noch zu verstärken, obgleich ich nicht weiß ob ich das noch brauchen werde. Was kann man für die Stirn machen ? Ich habe niedrige Augenbrauen, und Schlupflider, meine Augen sind außerdem asymmetrisch. Allerdings sind (bzw waren) die äusseren Augenwinkel angehoben, und ich habe auf Fotos gesehen das bei einigen Leuten eine Blepharoplastik zu Augen die sehr "gerade" sind führten. Ich hätte sie aber gerne größer bzw Länger (sodass meine Augen mehr Platz meines Gesichts einnehmen), weniger Schlupfig, und dennoch leicht Katzenartig. Kann man eine Canthoplastik mit einer Blepharoplastik kombinieren ? (und einem Augenbrauen Lift)

Noch keine Antwort

Schönen guten Abend, Ich habe vor 10 Wochen eine Bauchdeckenstraffung mit rektusdiastase schließung und Fett absaugung machen lassen, am 2 Tag nach der Op wurde ich oberhalb des Bauchnabels punktiert da ich ein ca 250 ml goßes Hämatom hatte. ich war nach der op sehr geschwollen was bis heute noch ist. Jetzt 10 Wochen nach der Op bin ich oberhalb des Bauchnabels, unterhalb der Brust sehr geschwollen, und spüre manchmal einen leichten Schmerz. Kann es wieder ein Hämatom sein? Ist das normal das ich noch viel geschwollen bin? Merkt man es wenn die rektusdiastase Naht aufgeht? Danke

Noch keine Antwort

Guten Abend, vor 8 Tagen hatte ich eine Oberliedstraffung nun bin ich sehr verunsichert da es irgendwie komisch aussieht ich bin mir nicht sicher ob es sich um eine starke Schwellung handelt oder ob zu wenig Haut entfernt wurde. Die Nähte werden erst am Montag entfernt. Ich habe brav gekühlt schlafe fast im sitzen man sieht zwar wieder meine Lieder aber es schaut im Gegensatz zu anderen Ergebnissen komisch aus. Leider kann ich nur ein Foto hochladen. mfg Schuster

Noch keine Antwort

Ich hatte vor knapp vier Monaten eine BV UBM mit Motiva Ergonomix Implantaten, Profil Demi und bin sehr unglücklich. Meine PC wollte an und für sich den Größenunterschied von 20ccm ausgleichen, hat sich dann aber während der OP dagegen entschieden. Leider. Ich finde die totale Asymmetrie ganz furchtbar und bin dementsprechend unglücklich und enttäuscht. Sie meinte, dass meine Brüste noch Recht fest sind und noch ca 8 Monate brauchen bis sie "fertig" sind aber ich kann mir leider kaum vorstellen, dass sich da noch irgendwas zum Positiven ändern wird. Was denken bitte die Experten? Und müsste man ggf auf beiden Seiten einen Implantatwechsel vornehmen, auch um die Form zu optimieren? Ein großes DANKE vorab!

Noch keine Antwort
lyn

Guten Tag Ich bekam meine erste Brustvergrösserung mit 19. Zwischenzeitlich wurden sie mehrmals gewechselt. Bei den letzten bekam ich plötzlich ein Serom, das immerwieder verschwand und kam. Letztes Jahr wurden sie mir dann ersetzt, das Serom kam wieder. Dieses Jahr nochmals und es kam wieder. Mein Arzt möchte es jetzt rausnehmen, nochmals alles reinigen und wieder reintun. Ich glaube aber nicht mehr dran dass es nicht mehr kommt und bin völlig verzweifelt. Wie gehen Sie vor bei wiederholtem Serom? Alcl wurde ausgeschlossen nach Punktion. Medikamente bekam ich nie dagegen.

Noch keine Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich mit folgendem Anliegen an Sie, welches mich sehr belastet. Ich bin 39 alt und und am 17.05.2021 wurde ich das erste Mal an der Nase operiert, aus rein ästhetischen Gründen. Meine Ursprungsnase harmonierte nicht mit den restlichen Proportionen meines Gesichtes (der Nasenrücken und die Nasenflügel waren zu breit und von der Profilansicht war die Nase zu lang). Am Tag der Operation wurde meine Nase verkürzt und veschmälert. Ebenfalls wurden die Nasenflügel neu angepasst und ein Schwung im Nasenrücken mit eingebaut. Ich fühle mich jedoch mit dem kosmetischen Operationsergebnis sehr unglücklich. Mit der Frontansicht meiner Nase kann ich leben. Von vorne sieht meine Nase recht passabel aus. Was mich so belastet ist der Anblick meiner Nase vom Seitenprofil. Der tiefe Schwung in der Nase sieht sehr aufgesetzt und unnatürlich aus. Sicher wird die Nasenspitze im Laufe der Zeit etwas fallen aber ich befürchte der Schwung im Nasenrücken wird bestehen bleiben. Ich habe diesbezüglich sehr starke Schuldgefühle und mache mir große Selbstvorwürfe. Der Schwung in der Nase war zwischen meinem Operateur und mir im Vorfeld geplant (anhand eines Beispielphotos). Aber wie hätte ich wissen/erahnen können, dass es an mir so unnatürlich aussieht und ich mich damit gar nicht gefalle. Sicher sieht ein tiefer Schwung bei einer dünnen sehr feinen Haut sehr grazil aus aber nicht bei einer dicken Haut-so wie in meinem Fall. Im Nachhinein fühle ich mich nicht richtig beraten und aufgeklärt.Ich wusste zum Bsp. nicht, dass es verschiedene Arten von Schwüngen in der Nase gibt. Kleiner minimaler Schwung, mittlerer Schwung, tiefer Schwung etc. Mich beschäftigt die Frage, ist es denn überhaupt möglich den Schwung aus der Nase wieder herauszunehmen ohne dabei die restliche Nase zu verändern? Ich möchte gerne alles übrige so belassen wie es ist nur mit dem Schwung von der Seite kann ich mich nicht anfreunden. Mit welchen Kosten müsste ich in etwa rechnen? Ich weiß,dass ich mich in Geduld üben muss und das erst nach sechs,neun und zwölf Monaten richtige Ergebnisse zu sehen sein werden und man dann über ein weiteres Vorgehen nachdenken könnte. Ich danke Ihnen, dass Sie sich die Zeit genommen haben meine Zeilen zu lesen. Über eine baldige Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar! Freundliche Grüße Briseis

Noch keine Antwort