7,2 Liter Aspirat abgesaugt/ Wieviel Fett ist das?

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

  1. Step 16
  2. Step 17
  3. Step 18
  4. Step 19
  5. Step 20
  6. Step 21
  7. Step 22
  8. Step 23

Wann möchten Sie sich der Fettabsaugung unterziehen?

Welchen Körperbereich möchten Sie sich behandeln lassen?

Haben Sie sich bereits einer Liposuktion unterzogen?

Über welche Methode der Fettabsaugung denken Sie nach?

Was haben Sie bisher versucht, um Ihr Körpergewicht zu reduzieren?

Wie lange versuchen Sie, Ihr Körpergewicht zu reduzieren?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach dem Eingriff versichern?

7,2 Liter Aspirat abgesaugt/ Wieviel Fett ist das?

Reiterin1982  |  Visitor  |  Hessen
Ich hatte vor genau 4 Wochen eine Liposuction per WAL Technik wobei 7,2 Liter Aspirat an den Oberschenkeln (Innen-, Außen-, Vorder- und Hinterseite) und Waden abgesaugt wurden. Obwohl 7,2 Liter anscheinend eine Menge sind bin ich etwas verunsichert weil ich noch kein Unterschied zu vorher sehe :-( es wurde insgesamt 5 Liter Tumesenz Lösung eingespritzt und so wie ich es verstanden habe, zusätzlich die Lösung aus der Absaugen Kanüle. Versteh ich es richtig dass dann nur 2 Liter reines fett weg genommen wurden? Hat jemand mit der Menge Absaug Aspirat Erfahrungen gesammelt? Ist das viel oder wenig? Nach 4 Wochen müsste man doch schon ein Unterschied sehen oder?
Dr. med. Joachim Karl Grab  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Mannheim
  • 499 Antworten
  • 172 Gefällt mir
Guten Morgen,
Ihre Frage kann nur Ihr Operateur beantworten. Sie haben Recht, dass - besonders bei der WAL- Methode - die Menge des Aspirates wenig bis nichts über die Menge des abgesaugten Fettgewebes aussagt. Nach einer gewissen Zeit der Sedimentation trennt sich jedoch der Fettanteil im Auffanggefäss von der wässrigen Phase. Dann kann der Operateur die Menge gut abschätzen, was idealerweise auch dokumentiert sein sollte.
Es ist, nebenbei bemerkt, aber nicht ungewöhnlich, dass auch nach größeren Absaugungen 4 Wochen nach dem Eingriff schwellungsbedingt noch kein großer Unterschied festzustellen ist. Haben Sie Geduld und tragen Sie konsequent Ihre Kompressionswäsche. Das wird in den nächsten Wochen besser!
Herzliche Grüße aus Mannheim und alles Gute!
Dr. med. Joachim Grab
Dr. Christian Kerpen  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 374 Antworten
  • 200 Gefällt mir
Hallo,
diese Frage kann ihn wirklich nur ihr Operateur beantworten. Das die Lipo- Aspirat besteht aus einem wässrigen Anteil und dem Fett wobei eigentlich nur das abgesaugte Fett interessant ist und auch dokumentiert werden sollte.

Beste Grüße aus Hamburg
Ch . Kerpen

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Liposuktion - Fettabsaugung

Dr.med. Rolf Bartsch
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Wien, Baden (AT), 10 Jahre Erfahrung
110 Berichte

Weitere Bewertungen

Liposuktion - Fettabsaugung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe