Was gibt es Neues? Informieren Sie die Community über Ihre Fortschritte

9.01.2018 · Update 23.02.2018

Aufgeregt vor Brustvergrößerung mit 375 g ÜBM

Unsicher mit dem Resultat
Ungefährer Preis: 3.990 €

Über den Spezialisten

Bewertung:
Noch keine Bewertungen
Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Ich habe lange daran gedacht eine Brustvergrößerung vornehmen zu lassen. Um genau zu sein seit ca. 9-10 Jahren. Eigentlich war das schon immer mein Wunsch. Ich war seit ich in die Pubertät kam, immer unzufrieden mit meiner Oberweite. Vor allem mit der Form. Mir fehlt unten relativ viel Volumen, weshalb die Brust leider Gottes unschön spitz zu läuft. :( Viele Jahre hab ich mich geschämt meine Brüste jemandem zu zeigen und auch heute ist es mir noch unangenehm. Die Größe hingegen war eigentlich immer eher Nebensache.. wie gesagt, eigentlich war die Form das Schlimmste. Hab aber die letzten Jahre nie irgendwie daran gedacht sie machen zu lassen, weil ich dachte "Das kannst du dir niemals leisten, leb einfach damit". Dann stieß ich im August 2017 zufällig bei Facebook auf eine Gruppe und war völlig schockiert... SOOO viele Frauen haben sich die Brüste machen lassen. Auch in meinem Alter. Ich dachte immer, dass die wenigsten so einen Eingriff vornehmen lassen. Allein schon wegen des Geldes.. Ab da gings dann so langsam los. Ich hab viel gelesen, viel recherchiert. Manchmal auch etwas "zu" viel.. Man liest ja natürlich nicht immer nur Gutes. Aber was solls, hab ich mir gedacht. Kann ja immer was schief gehen.. und das bleibt bei den Lesern natürlich hängen. Ich steh da einfach drüber und ignoriere das meiste, hab ich gedacht. :) Dann habe ich ganz spontan meiner Mutter davon berichtet. Die war natürlich im ersten Moment ein bisschen geschockt (bin 22 Jahre alt). Aber dann sagte sie, damit hätte sie gerechnet, dass das irgendwann kommt. Sie wusste nämlich, dass ich schon immer darunter gelitten habe. Also haben wir uns ein bisschen zusammen erkundigt und den ersten Beratungstermin in Hamburg im St. Adolf Stift Krankenhaus ausgemacht. Ich war TIERISCH aufgeregt. Hab das alles noch gar nicht so realisiert. Als wir dann da waren, wurden wir super nett empfangen. Das ganze Personal da ist total freundlich, offen und hilfsbereit. Meine Mama war auch begeistert. Der Arzt hat uns alles ganz klasse erklärt und super argumentiert und sich stets bemüht alle Fragen zu beantworten (ich habe immer ziemlich viele Fragen, Bedenken und WirrWarrGedanken bei sowas :D). Später war ich noch einmal mit meinem Vater da, weil er sich auch noch einmal alles erklären und über die Risiken aufklären lassen wollte. Er ist immer sehr kritisch was sowas angeht, sagte aber auch nachdem das Gespräch mit dem Arzt zu ende war, dass er mich (genauso wie meine Mama) da ruhigen Gewissens hingehen lassen würde. Er war also auch total begeistert und hatte keine Angst, mich da in vielleicht falsche Hände zu geben. Dann musste ich einen neuen Termin für das abschließende Gespräch und das Gespräch mit dem Narkosearzt machen. Ich habe immer ca. einen Monat Wartezeit gehabt. Also nicht lange, was ich auch sehr gut fand. Man ist dann ja schon sehr aufgeregt und gespannt und will, dass es dann endlich bald losgeht :). Das letzte Gespräch hatte ich am 13.12.2017 und dort habe ich dann auch direkt den Termin für meine OP ausgemacht. Diese findet nun am kommenden Montag, den 15.01.2018 statt. (Also auch keine ewige Wartezeit für den OP-Termin!) Ich werde dort eine Nacht zur Beobachtung bleiben. Zahle insgesamt 3990,00 € und bin über einen langen Zeitraum gegen eine Kapselfibrose über den Hersteller versichert. Der Hersteller meiner Implantate ist Mentor. Das kann man sich auch alles nochmal auf deren Homepage durchlesen. :) Ich bekomme 375g über den Muskel gesetzt. Den Kompressions-BH musste ich mir allerdings selber kaufen. Finde ich aber nicht schlimm. Man kann ja auch nicht alles haben :D. So und nun warte ich gespannt noch 6 Tage ab und DANN ist es endlich so weit!!!! Ich glaube alle, die schon genauso lange davon träumen und genauso lange unglücklich mit der Größe oder der Form der Oberweite sind, können sich vorstellen wie nervös ich mittlerweile bin. Ich berichte im Anschluss von meinem Ergebnis und hoffe ich konnte hier vielleicht jemandem helfen bzw. vielleicht ein paar kleine Bedenken nehmen. :) Möchte aber natürlich auch niemanden dazu ermutigen das unbedingt machen zu lassen. Viele Grüße an euch da draußen Hannah

22

Kommentare (22)

Liebe Steffi ; genau das ist Rippling. Der Faltenwurf im Implantat. Jedes Implantat macht Rippling, je weicher , desto eher. Das ist völlig normal , störend ist es , wenn man es mangels Gewebeabdeckung sehen kann.
Lieben Gruß Venezia
Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?
Antworten
Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Hat Ihnen dieser Erfahrungsbericht gefallen? Erzählen Sie uns hier von Ihrer eigenen Erfahrung!

Anzeige

Alle Inhalte auf dieser Seite werden von echten Benutzern des Portals erstellt und nicht durch Ärzte oder Spezialisten.

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.