• 10 Antworten
  • 5 Gefällt mir

medipay GmbH

Fragen Sie

Erfahrungen

Erfahrung teilen

Haben Sie Erfahrung mit dem Produkt medipay GmbH gemacht? Helfen Sie Anderen und schreiben Sie, wie zufrieden Sie waren. Vielen Dank!


Folgen Sie uns

Folgen Sie uns an verschiedenen Stellen auf dem Portal und verpassen nie die Neuigkeiten zu diesem Thema.

Ratenzahlung möglich 
Finanzierung 

Profil - medipay GmbH

Unsere Ambition:

"Wir wollen dazu beitragen, dass mehr Menschen ihre individuelle Behandlungsentscheidung für Gesundheit und Wohlbefinden treffen können, indem wir sie kompetent bei der Realisierung ihres Finanzierungswunsches unterstützen."

 
Was ist medipay?

Medipay ist eine zinsgünstige, schnelle und bequeme Ratenzahlungsmöglichkeit für Eigenanteile oder Privatrechnungen bei ausservertraglichen komfort- und randmedizinischen Leistungen für Patienten. Die Höhe der monatlichen Ratenbelastung bestimmen Sie als Patient ganz einfach selbst über die Wahl Ihrer Darlehenslaufzeit. Die medipay Patiententeilzahlung finden Sie schon seit 1997 bundesweit bei immer mehr Partnern und in immer mehr Sparten - von A wie Augenlasern über P wie Plastisch-Ästhetische Chirurgie bis Z wie Zahnersatz.

 
Wie funktioniert medipay?

Ganz einfach! Füllen Sie einen medipay Finanzierungsantrag aus und senden diesen zusammen mit einer Kopie Ihres Personalausweises sowie Ihrer aktuellen Verdienstbescheinigung bzw. eines Rentennachweises direkt an medipay - per Post, Fax oder Mail. Wir prüfen Ihren Finanzierungswunsch noch am selben Tag, erstellen nach erfolgreicher Prüfung den Darlehensvertrag und übernehmen die gesamte Abwicklung bis zur Auszahlung an den Behandler, sobald die Zahlungspflicht eingetreten und von Ihnen bestätigt ist.

 
Wer kann medipay nutzen?

Die Grundvoraussetzungen lauten: Volljährigkeit, Erstwohnsitz in Deutschland, keine negativen SCHUFA-Eintragungen und ein regelmäßiges Einkommen aus Berufstätigkeit oder Rente. Bei Studenten, Azubis oder Hausfrauen kann ggf. ein Elternteil, Kind o. Ehepartner als zweiter DN (Darlehensnehmer) hinzu genommen werden, wenn die vorgenannten Anforderungen dadurch erfüllt sind. Auch Lebensgefährten können als zweite DN eingesetzt werden, wenn sie mit dem Antragsteller in einem gemeinsamen Haushalt gemeldet sind.

 
Die meistfinanzierten Behandlungen

Die größte Zahl an Finanzierungsanträgen verzeichnen wir für Zahnersatzbehandlungen, Plastisch-Ästhetische Eingriffe wie Brustvergrößerungen und Liposuktionen und Augenlaserbehandlungen. Für Hörgeräte, alternativmedizinische Behandlungen, Mentalcoachings oder tierärztliche Eingriffe nimmt die Zahl der Anträge seit einiger Zeit ebenfalls zu. Der breite Bereich Beauty/Kosmetik rundet den Einsatz von medipay in den randmedizinischen Gebieten ab. Ein Auflistung aller medipay Partner finden Sie hier: https://www.medipay.de/de/36/partnersuche/

 
Finanzierung beantragen

Sie möchten gleich von hier aus einen Finanzierungsantrag stellen? Aber gerne! Wählen Sie zwischen händischem und Onlineantrag aus:

 
Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Sie haben noch Fragen? Besuchen Sie unsere Webseite https://www.medipay.de/, rufen Sie uns unter 02241 - 96926-0 an oder schreiben Sie uns eine Mail: info@medipay.de Unsere Geschäftszeiten lauten Mo - Do 9.00 Uhr - 17.00 Uhr und Fr 9.00 Uhr - 15.00 Uhr

Bilder

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Forum

Folgen Sie uns an verschiedenen Stellen auf dem Portal und verpassen nie die Neuigkeiten zu diesem Thema.

Ratenzahlung möglich 
Finanzierung 

Bauchstraffung unumgänglich?

Manu
  • 34 Antworten
  • 16 Gefällt mir
Hallo Nach 2 Schwangerschaften und eine Gewichtsabnahme von fast 30 kilo sieht meine Haut nun so aus. Ich will nicht unbedingt eine Bauchstraffung. Fett habe ich am Bauch nicht mehr viel und wenn ich mich bücke habe ich kein extremen „Haut-Lappen“ das runterhängt. Gibt es eine andere Möglichkeit oder ist eine Bauchstraffung unumgänglich? Danke und liebe Grüsse Mehr 
Dr. med. Katharina Brüggemann
  • 60 Antworten
  • 17 Gefällt mir
Hallo Manu! Nicht immer ist eine operative Bauchdeckenstraffung notwendig. Es gibt heutzutage auch moderne minimal-invasive Methoden. Diese bieten aber nicht alle plastischen Chirurgen an, denn die notwendigen Geräte sind oft sehr teuer und erfordern zudem einen hohen Wareneinsatz pro Eingriff, der den Gewinn des Operateurs schmälert. Eine operative Straffung ist deshalb für den Chirurgen finanziell attraktiver. Bei uns steht jedoch der Patient im Mittelpunkt. Mein chirurgisches Team bietet in Berlin die minimal-invasive Bauchdeckenstraffung mit dem Bodytite oder J-Plasma an. Gern können Sie mir Fotos an mail@capital-aesthetics.de schicken und ich diskutiere Ihren Fall mit den Chirurgen. Wir melden uns dann kurzfristig mit einer ersten Einschätzung zurück. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Katharina Brüggemann

Übergroße Stirnwulst entfernen

Taito13267
  • 1 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt, besitze ich eine übergroße Stirnwulst. Diese würde ich gerne entfernen oder zumindest verkleinern lassen. Die Frage die sich für mich stellt, ist eine OP zwingend notwendig oder kann man auch durch
z.B Hyaluronsäure zufriedenstellende Ergebnisse erreichen? Vom Grunsatz her wie auf dem Bild welches ich aus dem Internet habe.

Ich bedanke mich und wünsche eine schöne Woche.

Mit besten Grüßen
Mehr 
Dr. med. Ulrich Twent
  • 149 Antworten
  • 41 Gefällt mir
Sehr geehrte(r) Patient(in),
Auskunft über ungefähre Kosten geben wir nur in persönlichen e-mails, aber nicht im öffentlichen Forum.
Folgende Therapien führen wir bei Stirnwulst / Überaugenwulst routinemässig durch:

a) Operative Korrektur nach einem unsichtbaren Schnitt durch die Haare von Ohr zu Ohr:
Variante 1: Abschleifen.
Variante 2: Abschleifen und Auffüllung.
Variante 3: Rekonstruktion der Stirn.
Variante 4: Rekonstruktion der Stirn und Auffüllung.

oder bei Angst vor einer OP:

b) Unterspritzung mit Filler Hyaluron. (Muskelhypertrophie ist meist nicht die Ursache, eine Muskelschwächung mit Botox deshalb in der Regel nicht zufriedenstellend.)

Gerne zeigen wir Ihnen Beispiel-Patienten bei denen eine operative Knochenumformung der Stirnhöhlenvorderwand durchgeführt wurde. Die Auswahl der OP-Technik ist häufig vom 3D Röntgen abhängig. Diese Röntgendiagnostik führen wir routinemässig in eigener Praxis duch. Vereinbaren Sie am Besten einen Termin um im Rahmen einer persönlichen Beratung und Untersuchung die für Sie geeignete Methode auszuwählen. In gleicher Sitzung wird in unserer Praxisklinik die 3D Röntgenschichtuntersuchung durchgeführt um die Ausdehnung der Stirnhöhle und Dicke der Wülste auszumessen (DVT, Digitale Volumentomographie).
Eine Ratenzahlung ist nach Bonitätsprüfung möglich. Ratenzahlung bis zu 12 Monate kostenlos (keine Zinsen oder Gebühren).

Beratungstermine können Sie komfortabel online buchen unter:
http://www.doctolib.de/praxis/dorsten/praxisklinik-dr-twent-partner
oder
http://www.mkg-dorsten.de
Unterspritzungen führen wir direkt durch, währen für Operationen müssen gesonderte Termine vor Ort vereinbart werden.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. med. Ulrich Twent
FACE LOFT „Ihr Gesicht in besten Händen“
Praxisklinik für Plastische Gesichtschirurgie
Tel.  0236... Nr. anzeigen 023622029200  Telefonnummer

http://www.face-loft.de
http://www.facebook.com/Gesichtsaesthetik/

Kredit für Nasenkorrektur?

Russki
Hallo ihr Lieben.

Ich denke wirklich schon viele Jahre über eine Nasen Op nach. Habe auch schon einen Arzt in Aussicht. Von einer Bekannten weiß ich, dass er um die 6000€ für eine Nasen Op verlangt.
Ich arbeite Vollzeit und hätte das Geld auch zusammen. Möchte allerdings nicht alles für die Nasen Op ausgeben und dann auf Null sein. Darum überlege ich mir einen Kredit für ca 3000 Euro aufzunehmen. Gibt ja spezielle Kredite für Schönheitsoperationen. So hätte ich nur die Hälfte von meinem Geld verwendet und den Kredit könnte ich Monat für Monat zurück zahlen.

Hat jemand Erfahrungen mit Krediten speziell für Schönheitsoperationen gemacht?

Würde mich über eine Antwort freuen, Anastasia Mehr 
Alice
  • 56 Antworten
Liebe Anastasia !
vielen Dank für Ihre Forumaktivität. In diesem Artikel können Sie mehr Informationen zur Finanzierung finden. Ich hoffe es wird für Sie hilfreich sein !
https://www.estheticon.de/neuigkeiten/finanzierung-der-schoenheits-op
Alles Gute wünsche ich und liebe Grüße
Alice

Sind die Schmerzen sehr stark nach Brustvergrößerung oder aushaltbar?

Ariel
  • 19 Antworten
  • 16 Gefällt mir
Hallo,
ich stehe kurz vor meiner OP zur BV. Natürlich ist mir durchaus bewusst, dass das Schmerzempfinden jeder Person verschieden sein kann. Dennoch bin ich ziemlich verunsichert, wenn ich so von manchen höre, dass die Brustvergrößerung schmerzhafter ist als die Geburt eines Kindes. Wie ging es euch direkt nach dem Aufwachen von der OP? Mich würde auch interessieren, habt ihr direkt nach der OP nur Ibuprofen Infusionen bekommen oder habt ihr auch Opioide bekommen? Mehr 
Ema19
  • 62 Antworten
  • 44 Gefällt mir
@ani wie ich sehe bist du die pro operationspolizei hier
Du schreibt sogar man solle kredit nehmen um so etwas zu finanzieren
Das zb ist deine meinung die fur mich eine horrorgeschichte ist . Ich habe fur mich geredet . Weiter gegeben was mir meine freundinen erzahlt haben und ich rede ihr gar nichts raus. Ich denke aber dass man sich alles genau vorher uberlegen sollte . Ich War mal auch sehr naiv und habe alles geglaubt . Heut weiss ich es besser . Lg

Silikon-bleeding immer möglich?

Ariel
  • 19 Antworten
  • 16 Gefällt mir
Hallo,
mich interessieren brennend einige Fragen.
Bei Beratungsgesprächen hört man ja nie vom sogenanntem Silikon-Bleeding. Im Gegenteil man hört nur, schnittfestes Gel, Gel kann nicht auslaufen ect. Erst im Internet bin ich darauf aufmerksam geworden, dass das sogenannte Bleeding bei ALLEN Implantaten vorkommt, bei den einen Implantaten früher bei den anderen später. Dabei wandern mikroskopisch kleine Teile des Silikon-Füllstoffes (welche natürlich aus Chemikalien bestehen!) allmählich durch die Hülle in die Gewebekapsel um das Implantat. Ehrlich gesagt finde ich das etwas mies, dass diese wichtige Tatsache in Beratungsgesprächen nicht thematisiert wird oder zumindest angesprochen wird.
Zum anderen stellt sich mir die Frage, ob diese mikroskopisch kleinen Teilchen tatsächlich in der Kapsel verbleiben oder von Lymphknoten in der Nähe abgefangen werden??

Und an eventuell Betroffene: Hat jemand persönliche Erfahrung mit Silikon-Bleeding und kann darüber berichten?

Viele Grüße Mehr 
Dr. med. Konstanze Warbanow
  • 64 Antworten
  • 82 Gefällt mir
Hallo Ariel,

obwohl sich in den letzten Jahrzehnten die Silikongelimplantate von ihrer Gelzusammensetzung von 100% Flüssigsilikon zu einem kohäsiveren "schnittfesten" Gel hin geändert haben, beinhaltet jedes Implantat natürlich noch flüssiges Silikon, sonst wäre es nicht formbar. Nach meinem Kenntnisstand, nach 19 Jahren reine ästhetische Chirurgie, besteht daher, wie von Ihnen angesprochen, immer ein gewisses Silikon-Bleeding (Silikon-Schwitzen) nach außen in den Implantat-Kapsel-Zwischenraum und entsprechend der Durchwanderungsmöglichkeit in andere Gewebe auch in das Umgebungsgewebe, sprich Kapsel, Weichteilgewebe, Muskel etc.. Regelmäßig wird Silikongel in Lymphknoten und anderen Organen (z.B. Leber) radiologisch nachweisbar gefunden, auch ohne defekte Implantate. Das Silikongel wird aus in der Natur vorhandenem kristallinem Silicium hergestellt und zu Polydimethylsiloxane verarbeitet. Angeblich werden chemische Zusätze wie Färbemittel, Antioxidantien oder Weichmacher während des Herstellungsprozesses wieder entfernt, aber auch da sind Rückstände denkbar. Das Bleeding ist aber heutzutage verglichen mit den Implantaten der Vorgenerationen erheblich reduziert, dennoch eben vorhanden. Sicher spielt hier auch die Implantationszeit (in der Regel ja 10-15 Jahre) und die Beanspruchung im Körper eine Rolle. Leider wird das, wie Sie auch schon erwähnten, oft verschwiegen bzw. nicht explizit erwähnt. Andererseits ist es die Frage, ob das von bedeutender Wichtigkeit ist, denn andere Risiken zählen viel mehr und ziehen mehr Konsequenzen nach sich.

Allgemein verschleißt jedes Implantat mit der Zeit und wird porös, mürbe und irgendwann defekt. Den Endzeitpunkt, wann es kritisch wird und man das Implantat wechseln sollte, damit aus dem technischen Verschleiß nicht eine Ruptur (Implantat-Riss) und damit ein makroskopischer Silikontransport nach außen geschieht, ist ungewiss und nicht vorhersagbar. Ich denke persönlich, wer einmal Silikon in sich trägt, wird in gewisser Weise immer mit einer bestimmten Menge Silikon "belastet" sein, eventuell auch lebenslang. Es ist fraglich, ob der Körper sich davon selbst befreien kann. Ähnliches gilt ja auch z.B. für Amalgam, andere Schwermetalle, Tätowierfarben. Wer das nicht möchte, der darf sich logischerweise keine Silikonimplantate einpflanzen lassen.

Generell ist das Bleeding ein fraglich bedeutendes Risiko in der Brustimplantatprozedur. Neuerliche Diskussionen um ein Breast Implant Illness Syndrome (Brustimplantat-Krankheit), welche wieder von den USA vorallem von Sozialen Medien ausgehen, verlinken diverse Krankheitssymptome aller Art mit Silikongelimplantaten. Jahrzehntelange immer wiederkehrende Untersuchungen, besonders in Amerika, haben bislang nie einen eindeutigen Zusammenhang zwischen einer definierten Krankheit und Silikongelimplantaten nachweisen können. Ob diese Krankheit wirklich existiert, wird eventuell die Zukunft zeigen.
Letztendlich sind andere Folgen und Nebenwirkungen von Silikonimplantaten relevanter: Folgeoperationen, durchaus mehrere in der Lebenszeit aus unterschiedlichen Gründen wie schmerzhafte Verkapselungen (Kapselfibrose), rupturierte Implantate, ästhetisch nicht (mehr) befriedigendes Aussehen, Auftreten von Seromen (Wundwasseransammlungen), auch nach Jahren!, Implantatdrehungen und andere Fehllagen, Sicht- und Fühlbarwerden der Implantate (Kanten, Falten = Rippling), Hinweise oder Nachweise eines mit den Implantaten vergesellschafteten bösartigen Lymphkrebses (BIA-ALCL) oder das bloße Altern der Implantate und der nach 10-15 Jahren routinemäßig empfohlene Austausch.
Meine Erfahrung sagt: Jede Implantatpatientin denkt ja, sie würde das alles nie treffen, das wären Ausnahmen oder man denkt überhaupt gar nicht an später, ist ja alles sooo weit weg. Der Tag wird jedoch erfahrungsgemäß kommen, und die Frage ist dann nur noch, wann und wo soll die Folgeoperation stattfinden und wer wird sie finanzieren. Und das wird die Patientin sein, denn das sind alles bekannte, hoffentlich vorab aufgeklärte und damit zu erwartende Risiken und die bleiben (leider gerechterweise) auch beim Patienten hängen.

Es ist gut, dass sich solche Frauen wie Sie über das Thema sehr umfassend informieren und sich eventuell fragen, ob all diese Risiken eine Brustvergrößerung mit Silikongelimplantaten wirklich rechtfertigen. Alternativen sind keine Operation oder auch eventuell eine Vergrößerung mit Eigenfettgewebe. Diese Alternativen sollte zumindest eine umfassende Aufklärung beinhalten.
 
Weiterhin viel Glück!
Dr. Konstanze Warbanow
Köln / Aachen

Wadenvergrößerung mit 30

Nandan
Nandan
  • 1 Gefällt mir
Hallo, Ich bin 30, und wurde mit Klumpfuß einseitig (rechts) geboren, daher ist meine Wade komplett unterentwickelt und diese würde ich jetzt gerne operativ anpassen lassen. Zudem habe ich erstmal die Frage ob eher Implantate oder Eigenfett empfohlen werden? Desertieren interssieren mich die Erfahrungen mit Eigenfetttransplantationen im Wadenbereich? Danke vorab.  Mehr 
Leona
  • 1 Antworten
Hallo liebe Nadan ich habe auch das gleiche Problem und mich quält es sehr psychisch hast du den die Operation selbst übernommen oder in Ratenzahlung ich würde mich sehr auf deine Rückantwort freuen
Liebe Grüße
Leona

Wann wieder schwanger nach Bauchdeckenstraffung?

Boogielein
  • 13 Antworten
  • 2 Gefällt mir
hallo ich hatte am 15.7 eine Minibauchdeckenstraffung. Nur der untere Bauch bis Bauchnabel wurde gestrafft und im oberen Bereich Fettabgesaugt. Ab wann darf ich wider Schwanger werden? könnte ich ab Januar 2019 schwanger werden da der Bauch ja erst nach 3 Monaten langsam wächst, Juli 2019 wäre erst 1 Jahr vorbei. Im Internet schreibt eine Dame Sie war nach einen halben Jahr schwanger und es war kein Problem.. Und ja ich hab es mit Absicht die BDS jetzt gemacht da mein Bauch sehr schlimm war und ich mich auch jetzt und in der SSW wohlfühlen möchte. lg Boogielein Mehr 
Boogielein
  • 13 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Vielen Dank für Ihre Antwort. Haben Sie mein vorher nacher Bild gesehen? Ich wollte mich einfach auch jetzt schon schön fühlen.
Mit der Naht kann da nichts grosarrtig passieren oder? Und was wäre denn das schlimmste was passieren könnte , das der Bauch wieder etwas hängt ? So schlimm wie vorher denke ich wird es selbst nicht nach 2 Schwangerschaften mehr kommen...
Ich würde es jeder Frau raten, egal ob es viel oder wenig kostet,( und ich musste die op auch finanzieren) aber was ist Geld , wenn man sich in eigenem Körper nicht schön fühlt.
Man hat ein ganz anderes Lebensgefühl und eine ganz andere Lebenseinstellung..
Schließlich lebt nur einmal :-)
Lg
Venezia97
  • 1578 Antworten
  • 2090 Gefällt mir
Wenn eine ästhetische Operation im Nachgang eine medizinische Behandlung notwendig macht ( Thrombose, Infektion u s.w.), darf die KK den Versicherten angemessen an den Kosten beteiligen. Um dann nicht in eine finanzielle Notlage zu geraten , dafür ist die Folgekostenversicherung in erster Linie gedacht und auch sinnvoll und dieses Risiko kann einem auch nicht der behandelnde Chirurg abnehmen.
medipay GmbH
  • 10 Antworten
  • 5 Gefällt mir
Hallo Angel,
gerne können Sie sich auf unserer Seite grundsätzlich über unsere Finanzierungsmöglichkeiten informieren. Für Fragen zu den notwendigen Voraussetzungen und zu Ihrer individuellen Ausgangssituation stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.
Grüße aus Siegburg
Ihr medipay Team

Leistungsspektrum

Ratenzahlung möglich
Angeborenen Hand-Fehlbildungen Ja
Ästhetische Fußkorrekturen Ja
   Brachymetatarsie Ja
   Hallux valgus -Operation Ja
   Hammerzehe Ja
Augenbrauenanhebung Ja
Augenlidstraffung Ja
   Oberlidstraffung Ja
   Unterlidstraffung (Tränensäcke entfernen) Ja
Augmentation (Vergrößerung) des G-Punktes Ja
Austausch eines Implantats Ja
Bauchdeckenstraffung Ja
   Miniabdominoplastik Ja
Behandlung der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) Ja
Behandlung der Transsexualität Ja
Behandlung von Krampfadern in den Beinen Ja
Beschneidung Ja
BodyLifting Ja
Brazilian-Butt-Lift Ja
Brustasymmetrie OP Ja
Brustrekonstruktion Ja
Bruststraffung (Mastopexie) Ja
   Bruststraffung mit Implantat Ja
Brustvergrößerung Ja
   Brustvergrößerung - Macrolane Ja
   Brustvergrößerung mit B-Lite Leichtimplantaten Ja
   Brustvergrößerung mit eigenem Fett (Lipofilling) Ja
   Brustvergrößerung mit Eigenfett (Stammzellen) Ja
Brustverkleinerung Ja
Dammplastik (Perineoplastik) Ja
Dupuytren'sche Kontraktur Ja
Entfernung eines Doppelkinns Ja
   Fettabsaugung am Kinn Ja
Facelift, SMAS Facelift Ja
Fadenlifting Ja
   3D PDO Mesofadenlifting Ja
   Aptos-Fadenlifting Ja
   Face Lift – Goldene Fäden Ja
Faltenbehandlung (Faltenunterspritzung)
   Lipofilling (Fettinjektion) Ja
Gastrischer Bypass Ja
Gaumenspalte Operation (palatorrhaphie) Ja
Gesäßvergrößerung Ja
Gesichtsimplantate Ja
Gynäkomastie (Vergrößerte männliche Brustdrüsen) Ja
Haartransplantation Ja
Halslifting Ja
Handchirurgie Ja
Herausnahme eines Implantats Ja
Hohlwarzen Ja
Hymenoplastik Ja
Intragastrale Implantation eines Magenballons BIB (BioEnterics Intragastric Balloon -Programm) Ja
Karpaltunnelsyndrom Ja
Laparoskopische Magenbandage Ja
Liposuktion - Fettabsaugung Ja
   Laser-Lipo SlimLipo Ja
   Laser-Liposuktion - CoolLipo Ja
   Laser-Liposuktion - SmartLipo Ja
   Laserlipolyse Ja
   Liposuktion auf Radiofrequenz-Basis - BodyTite Ja
   Tumeszenz Liposuktion Ja
   Ultraschall-Liposuktion Ja
   Vibrations-Liposuktion Ja
   Water-jet–Liposuktion (WAL) Ja
Lippenvergrößerung Ja
   Lippenlifting Ja
MACS Lift Ja
Mastektomie Ja
Minilift - Lifestyle-Lifting Ja
Modellierung des Venushügels durch Liposuktion (Fettabsaugung) Ja
Mommy makeover Ja
Nasenkorrektur - Rhinoplastik Ja
   Nasennachkorrektur Ja
Nicht-invasive Behandlungen der ästhetischen Gynäkologie Ja
Oberarmstraffung Ja
Oberschenkelstraffung Ja
Operation der Stirn mit endoskopischer Methode Ja
Operative Penisvergrößerung (Penisverlängerung) Ja
Otoplastik (Ohrenkorrektur) Ja
Penisverdickung Ja
Plastische Kinnoperationen Ja
Po-Vergrößerung, Wadenvergrößerung (Wadenkorrektur) Ja
Rekonstruktive Gesichtschirurgie Ja
Schamlippenverkleinerung (Schamlippenkorrektur) Ja
Scheidenplastik (Vaginoplastik) Ja
Schlauchmagen-Operation Ja
Septoplastik (Operation der Nasenscheidewand) Ja
Stirnlifting (Stirnstraffung) Ja
Transplantation von Augenbrauen Ja
Transplantation von Augenwimpern Ja
Wangenlifting Ja

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Achtung

  • Orientierungspreise

Artikel

Finanzierung der Schönheits-OP
29.11.2018

Persönliches Schönheitsempfinden, seelisches und körperliches Wohlbefinden, Vitalität - all das rückt bei den Menschen schon...

Partner-Ärzte

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery
15 Berichte

Fragen Sie

Adressen

Adresse
Am Turm 22
53721 Siegburg
Deutschland