• 10 Antworten
  • 6 Gefällt mir

medipay GmbH

  86% Zufriedenheit

 | Insgesamt 21 Erfahrungen

  86% Zufriedenheit

 | Insgesamt 21 Erfahrungen

Bewerten

Fragen Sie

Erfahrungen

Erfahrung teilen

Haben Sie Erfahrung mit dem Produkt medipay GmbH gemacht? Helfen Sie Anderen und schreiben Sie, wie zufrieden Sie waren. Vielen Dank!


Folgen Sie uns

Folgen Sie uns an verschiedenen Stellen auf dem Portal und verpassen nie die Neuigkeiten zu diesem Thema.

Ratenzahlung möglich 
Finanzierung 

Profil - medipay GmbH

Unsere Ambition:

"Wir wollen dazu beitragen, dass mehr Menschen ihre individuelle Behandlungsentscheidung für Gesundheit und Wohlbefinden treffen können, indem wir sie kompetent bei der Realisierung ihres Finanzierungswunsches unterstützen."

 
Was ist medipay?

Medipay ist eine zinsgünstige, schnelle und bequeme Ratenzahlungsmöglichkeit für Eigenanteile oder Privatrechnungen bei ausservertraglichen komfort- und randmedizinischen Leistungen für Patienten. Die Höhe der monatlichen Ratenbelastung bestimmen Sie als Patient ganz einfach selbst über die Wahl Ihrer Darlehenslaufzeit. Die medipay Patiententeilzahlung finden Sie schon seit 1997 bundesweit bei immer mehr Partnern und in immer mehr Sparten - von A wie Augenlasern über P wie Plastisch-Ästhetische Chirurgie bis Z wie Zahnersatz.

 
Wie funktioniert medipay?

Ganz einfach! Füllen Sie einen medipay Finanzierungsantrag aus und senden diesen zusammen mit einer Kopie Ihres Personalausweises sowie Ihrer aktuellen Verdienstbescheinigung bzw. eines Rentennachweises direkt an medipay - per Post, Fax oder Mail. Wir prüfen Ihren Finanzierungswunsch noch am selben Tag, erstellen nach erfolgreicher Prüfung den Darlehensvertrag und übernehmen die gesamte Abwicklung bis zur Auszahlung an den Behandler, sobald die Zahlungspflicht eingetreten und von Ihnen bestätigt ist.

 
Wer kann medipay nutzen?

Die Grundvoraussetzungen lauten: Volljährigkeit, Erstwohnsitz in Deutschland, keine negativen SCHUFA-Eintragungen und ein regelmäßiges Einkommen aus Berufstätigkeit oder Rente. Bei Studenten, Azubis oder Hausfrauen kann ggf. ein Elternteil, Kind o. Ehepartner als zweiter DN (Darlehensnehmer) hinzu genommen werden, wenn die vorgenannten Anforderungen dadurch erfüllt sind. Auch Lebensgefährten können als zweite DN eingesetzt werden, wenn sie mit dem Antragsteller in einem gemeinsamen Haushalt gemeldet sind.

 
Die meistfinanzierten Behandlungen

Die größte Zahl an Finanzierungsanträgen verzeichnen wir für Zahnersatzbehandlungen, Plastisch-Ästhetische Eingriffe wie Brustvergrößerungen und Liposuktionen und Augenlaserbehandlungen. Für Hörgeräte, alternativmedizinische Behandlungen, Mentalcoachings oder tierärztliche Eingriffe nimmt die Zahl der Anträge seit einiger Zeit ebenfalls zu. Der breite Bereich Beauty/Kosmetik rundet den Einsatz von medipay in den randmedizinischen Gebieten ab. Ein Auflistung aller medipay Partner finden Sie hier: https://www.medipay.de/de/36/partnersuche/

 
Finanzierung beantragen

Sie möchten gleich von hier aus einen Finanzierungsantrag stellen? Aber gerne! Wählen Sie zwischen händischem und Onlineantrag aus:

 
Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Sie haben noch Fragen? Besuchen Sie unsere Webseite https://www.medipay.de/, rufen Sie uns unter 02241 - 96926-0 an oder schreiben Sie uns eine Mail: info@medipay.de Unsere Geschäftszeiten lauten Mo - Do 9.00 Uhr - 17.00 Uhr und Fr 9.00 Uhr - 15.00 Uhr

Bilder

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Forum

Folgen Sie uns an verschiedenen Stellen auf dem Portal und verpassen nie die Neuigkeiten zu diesem Thema.

Ratenzahlung möglich 
Finanzierung 

Laser Behandlung der Oberlider/ Empfehlungen zu Kliniken gesucht

alissa_1605
Hallo, ich denke schon lange darüber nach mir mein Oberlid lasern zu lassen, da wie man auf dem Bild erkennen kann, man nicht gerade viel von meinem Augenlid sehen kann und meine Augen nicht gleich sind was mich extrem stört. Kann mir vielleicht jemand einen gute Klinik empfehlen in der man das machen könnte. Ich bin noch jung und verdiene nicht sehr viel Geld, kann man so etwas auch finanzieren? Vielen dank im Voraus Mehr 

PC für zeitnahe Brustvergrößerung im Juni gesucht!

Sabrina
Hallo,

da es aufgrund einer beruflichen Freistellung gut passt, würde ich Mitte Juni gerne meine Brüste vergrößern lassen. Ich hatte bereits zwei Beratungsgespräche, aus denen ich folgende Info für mich mitgenommen habe: Mentor High Profile Implantate UBM 375 - 400cc. Ausgangslage ca. 75B, gewünscht ist ein C/D Körbchen.

Gibt es hier Ärzte die im Juni noch freie Termine haben? Bevorzugt Baden Württemberg / NRW ggf. Hessen. Die OP soll nicht finanziert werden.

Freue mich über Rückmeldung!

Grüße Sabrina Mehr 

9000€, 7-8 Stunden OP Explantation zu viel?

Himbeere01
  • 4 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo,
vor kurzem schrieb ich schon einmal wegen einer Explantation beider Brustimplantate.
Nach fast 1,5 Jahren wurde endlich offenbart was meine Schmerzen/Fieber hervorruft. Ein privater Chirurg machte einen sehr sorgfältigen Ultraschall und konnte so viele Entzündungen aufdecken, so wie Flüssigkeit in Kapsel und außerhalb. Auch die Achsellymphknoten sind stark entzündet und schmerzen stark. Meine rechte Schulter hat sich nun auch entzündet und auch hier ist Flüssigkeit. Teilweise kommt mir auch Flüssigkeit aus dem Hals getropft. Das nächtliche Fieber/Nachtschweiß ist wieder stärker geworden.
Meine Hausärztin wollte mich am liebsten zur Explantation nun einweisen, war aber ratlos zu wem etc. Sie schrieb mir nun ein Attest und zusammen mit den Attesten des Rheumatologens (der auf starke Abwehr gegen das Implantat tippt) und anderer Ärzte, reiche ich dies nun bei der KK ein.
Der Arzt, welcher den gründlichen Ultraschall durchführte riet ebenfalls zur Explantation- hier meine Frage:
Er sagte, dass für ein optimales gesundheitliches Ergebnis in meinem Fall die gesamte Kapsel raus muss, ungeöffnet, da er auch Keime darin vermutet etc., ebenfalls habe sich einiges an Silikon abgerieben, was sonst auch in die Brust weiter gelangen könne. Er sagte er führe soetwas sehr gründlich, Milimiter für Milimeter durch, was natürlich Zeit und damit Geld kostet. Als Patient ist es natürlich schwer zu differenzieren zwischen "Verkaufsgespräch" und Notwendigkeit. Da ich die meiste Zeit schon bettlägrig bin, habe ich aber kein Einkommen mehr/bin Studentin, mein Mann ebenfalls. 9000€ für eine Explantation (mit Nachbehandlung, Narkose, Aufenthalt) aufzuwenden, wird sehr schwierig, auf der anderen Seite ist die Krux diese, dass ich es leid bin von Arzt zu Arzt zu rennen und nicht zu wissen wem ich vertrauen kann. Im Brustzentrum hatte man zuvor mir geraten erstmal kleinere Implantate einzusetzen, was ich fast schon verrückt finde, da ich solche Schmerzen etc. habe, dass ich gesund werden möchte und da ein erneutes Einsetzen von Implantaten wieder zur Katastrophe führen würde.
Ebenfalls sagten mir die Ärzte dort, dass ich "entstellt" aussehen würde, was mir in meiner Situation nicht gerade Mut gab, da ich ja keine andere Wahl habe (Eigenfett nicht für Brustvergrößerung vorhanden). Natürlich wünschte ich ein "aushaltbares" Ergebnis zu haben, eigentlich war meine kleine Brust vorher schön, aber nun fühle ich mich völlig überfordert bei allem was ein Chirurg sagt, filtern zu müssen, ob es nun um Verkauf geht oder man mir wirklich helfen möchte.
Zudem sehen meine Chancen gut aus, dass die KK (TK) die Kosten übernimmt, insofern die OP von einem Vertragsarzt durchgeführt wird. Aber sicher keine 9000€. Der besagte Chirurg hat Kassenzulassung, arbeitet aber privat und ist sicher kein Vertragsarzt der KK. Er begründet alles damit, dass er sehr aufwendig, gründlich etc. arbeitet und er ja nur eine Pauschale der KK bekäme. Ich verstehe seine Argumente. Er erzählte auch von Horrorstorys, was z.B. Brustzentren angehe, dass er Ärzte gesehen hatte, die einfach flott, flott großzügig rauschnitten und kaum Brust übrig ließen, da einfach keine Zeit bliebe. Ich bin deshalb noch ängstlicher, dass ein anderer Arzt auch ungründlich arbeiten könne und zu viel weggeschnitten oder zu viele Reste im Körper blieben, sodass ich weiterhin krank und bettlägrig sein würde etc.
Wie kann ich nun sicher sein?! Mehr 
Dr. med. Friedemann Ruß
  • 333 Antworten
  • 80 Gefällt mir
Die Entfernung von Brustimplantaten wird bei vorliegender medizinischer Indikation von den Kassen grundsätzlich übernommen, erst Recht, wenn der Verdacht auf ein großzelliges anaplastisches Lymphom (ALCL) vorliegt. Wenn Sie die Brustvergrößerung nach 2007 durchgeführt haben hat die Sozialgesetzgebung die Kassen dazu verpflichtet Sie "in angemessener Weise" an den Folgekosten einer ursprünglich nicht medizinisch indizierten Operation - und das war die Mammaaugmentation sicher - zu beteiligen.
Welcher Aufwand bei Ihrer persönlichen OP genau betrieben wird ist für die diagnose- und prozedurbezogenen Fallpauschale zweitrangig. Die Fallpauschale triggert sich aus dem Diagnosecode (ICD: T85.4) und dem Code der operativen Prozedur (OPS: 5-889.1) und liegt aktuell bei 4.686,44€ bei einem zweitägigen Aufenthalt (Fallpauschale DRG: J24B - DRG steht für diagnosis related groups).
Wenn der Operateur eine Kassenzulassung hat und als Belegarzt in einem Vertragskrankenhaus diese Operation durchführt, dann erhält er natürlich nur einen Teil dieser Fallpauschale (in 2019: 450€), sofern er als Honorararzt in einem zugelassenen Krankenhaus diese Operation durchführt bekommt er je nach seinen Vertragskonditionen mit dem Krankenhaus ca. 20%. In beiden Fällen schreibt ein Beleg- oder Honorararzt bei diesem Eingriff rote Zahlen und arbeitet nicht kostendeckend (er hat ja während der Zeit der Operation im Krankenhaus seine eigene Praxis oder ggf. Privatklinik (Personal, Miete etc.) weiter zu finanzieren hat).
Von daher wäre es sicher sinnvoll, dass Sie sich in einem Brustzentrum oder einer Abteilung für Plastische Chirurgie in einem Vertragskrankenhaus vorstellen. Wie Kollege Noah schreibt wird das in vielen Abteilungen sehr gut gemacht.
Wären Sie privat versichert, würde Ihre private Versicherung zusätzlich zu den Kosten der Fallpauschale auch noch die Wahlarztleistung aller beteiligten Ärzte bezahlen - man würde dann durchaus auf einen Gesamtpreis von ca. 9000€ kommen. Daher ist die Ihnen genannte Kalkulation für einen schwierigen mehrstündigen und privatärztlich durchgeführten Eingriff mit einer sog. "em bloc Entfernung" von Kapsel und Prothese durchaus realistisch. Eine medizinische Indikation für eine em bloc Entfernung besteht nur dann wenn ein ALCL vorliegt, das aber vorab diagnostiziert werden sollte.
Das Abrechnungssystem ist hoch komplex und nicht so schnell zu durchschauen; dennoch ist es wichtig, dass diesbezüglich auch im privatärztlichen Bereich Transparenz vorgelegt wird.
Gute Medizin ist nicht zu Schleuderpreisen zu bekommen; von den Fallpauschalen leben nicht nur die Ärzte, auch OP-Personal, Anästhesieschwestern und -pfleger, Stationsschwestern, die Reinigungskräfte, der Verwaltungsapparat, die Damen und Herren in der Instrumentensterilisation - alle werden davon bezahlt damit die Brötchen zu Hause regelmäßig auf dem Tisch stehen.
Wir haben hier in Deutschland noch recht moderate Fallpauschalen - in der Schweiz liegen diese erheblich höher. Eine meiner Kolleginnen hatte sich kürzlich in den Schweizer Alpen eine einfache Knöchelfraktur zugezogen, die in 90 Minuten operativ versorgt war. Preis für die stationäre Behandlung von 4 Tagen: 35.000 CHF! Das ist das andere Extrem.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Friedemann Ruß
https://www.parkklinik.info

Implantatwechsel von übm auf ubm? Warum?

Steffi0910
  • 10 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Halli hallo. Ich wünsche mir einen Implantatwechsel und möchte gerne das 2. mal Dual Plane (ubm) operiert werden. Aktuell sind meine Implantate übm. Ein Chirurg meinte, es sei nicht unbedingt möglich , da die Implantattasche übm vorhanden ist und es könnte dann wieder über dem Brustmuskel rutschen ? Kann mir jemand erklären, wie er das meint ? Ich bin überfragt und jetzt sehr verunsichert 🤔 liebste Grüße , Steffi aus Meck Pomm Mehr 
Steffi0910
  • 10 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Ich danke ihnen. Was könnte der Chirurg damit gemeint haben ? Evtl. dass beim entfernen des Implantates der Brustmuskel strapaziert wird ? Und übernimmt bei einem Wechsel die Kasse einen finanziellen Anteil ? Lg

Asymmetrische Brüste/ Was tun?

Stevie
  • 2 Antworten
Hallo,
ich hatte Anfang Dezember 2019 meine Brustvergrößerung und bin leider super unzufrieden mit dem Ergebnis. Meine Brust war zuvor stark asymmetrisch und ich wollte eine symmetrische Brust haben, weshalb ich mir in die größere (rechte) Brust 150cc setzen ließ und in die kleinere 250cc, jeweils anatomische Implantate. Wenn ich meine Brüste berühre, fühlen sie sich gleich groß an, allerdings sind sie immer noch asymmetrisch und nun unterscheiden sie sich auch noch in der Form. Die zuvor kleinere Brust ist jetzt rund und prall und die zuvor größere Brust sieht aus als würde sie hängen. Ich habe Fotos angefügt, damit sie sich mal ein Bild davon machen können. Ich hatte leider bei den Beratungsgesprächen schon kein so gutes Gefühl bei dem PC, da er nie etwas ausgemessen hat, aber ich habe irgendwie auf sie Handwerk vertraut. Muss ich mich erneut einer OP unterziehen, um die Form der Brüste anzugleichen? Und wenn ja, muss mein PC das übernehmen oder fallen für mich erneute Kosten an?? Mehr 
Anna
  • 58 Antworten
  • 57 Gefällt mir
Ohje, das sieht wirklich nicht gelungen aus.

Dass man anatomische Implantate in so stark unterschiedlicher Größe einsetzt habe ich noch nie gehört und finde ich äußerst seltsam.

Hast du eine Simulation gemacht vorher? Wie sah es da aus?

Auf dem letzten Bild rechts sieht ja auch die Form irgendwie seltsam aus. Als wäre das Implantat zu hoch oder die Brust zu tief.

Was sagt denn dein Arzt dazu? Will er es korrigieren und wenn ja wie und wie stellt er sich das finanziell vor?

Wenn er dir nicht entgegen kommt musst du eh zahlen, dann würde ich aber zu einem anderen Arzt gehen.

Ich wünsche dir alles gute und halte uns gerne auf dem laufenden!

Druckschmerz in der rechten Brust nach Reha-Sportübungen

Aschevogel
  • 39 Antworten
  • 26 Gefällt mir
Hallo zusammen,

folgendes Problem: Vor 2 Monaten wurde mir auf Grund eines Rückenleidens Krankengymnastik verordnet. Bei den Übungen musste ich oft flach auf dem Bauch liegen und auch die Brustmuskeln beanspruchen.
Seitdem empfinde ich an einer Stelle auf der Innenseite der rechten Brust einen Druckschmerz, so als würde man auf einen "blauen Fleck" drücken. Ansonsten habe ich keine Beschwerden; nicht bei Muskelanstrengung wie schwerem Heben, ich kann das Implantat schmerzfrei hin und her bewegen und auch wenn ich die Brust seitlich zusammendrücke, ist alles ok. Nur eben wenn ich von oben auf die Stelle drücke bzw. eine Armbewegung mache, bei der meine Kleidung die Brust flach drückt, fühlt es sich an wie ein blauer Fleck.

Da meine Chirurgin derzeit im Urlaub ist, habe ich nun gestern meine Frauenärztin aufgesucht, weil mir das einfach keine Ruhe gelassen hat.
Der Tastbefund war unauffällig, der Ultraschall ebenfalls ohne Befund. Kein Serom, kein Hämatom, keine Zysten, die Lymphknoten klein -bis auf einen, der mit 1,5 mm etwas größer war als die anderen, aber wohl kein Grund zur Sorge.

Das Implantat sah auch gut aus; die Ränder waren normal, an der Hülle war so auch kein Defekt zu sehen. (Zwischenfrage: Wieso genau ist Ultraschall keine gute Methode, um eine Ruptur festzustellen? Ich fand, man konnte alles super erkennen, auch als Laie..)

Ich fragte meine Ärztin, ob es möglich ist, dass man die Ruptur einfach nur nicht sieht, eben weil ein Ultraschall oft nicht genau ist. Sie hat mir dann die Implantathüllen noch einmal auf dem Monitor gezeigt und gemeint, dass sie "gerade wie eine Autobahnspur" verlaufen und man einen Riss oft als "pilzförmiges Etwas" im Ultraschall erkennt.
Von ihrer Seite aus besteht kein Verdacht, dass etwas nicht in Ordnung ist.
Sie vermutet, dass der Schmerz durch einen überreizten Nerv an der Stelle verursacht wird, ausgelöst durch den Druck, den das Implantat ausübt, da zwischen Impli und meiner eigenen Haut nur 4mm Abstand bestehen.
Ich habe davon noch nie gehört, ist so etwas denkbar? So wirklich beruhigt bin ich nicht...

Da ich ohnehin einen Implantataustausch vornnehmen lassen möchte (das Ergebnis gefällt mir nicht) , möchte ich jetzt ungern Geld für ein MRT ausgeben. Allerdings hatte ich den Austausch aus finanziellen Gründen erst für Mitte nächsten Jahres angesetzt. Mit dem Hintergrund, dass das Implantat ggf. defekt sein könnte, würde ich die OP jetzt vorziehen - vor Oktober/November diesen Jahres wird das aber vermutlich nichts werden.
Sollte das Implantat tatsächlich defekt sein, würde das zu diesem Zeitpunkt reichen?

Schon einmal lieben Dank für eure Antworten.
LG, Aschevogel Mehr 

Welche Größe und Form der Implantate bei kleinem "spitzen" A Cup?

obobanin
  • 2 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo,
letztes Jahr im Herbst habe ich bereits einen Eingriff an meinen Brüsten zur Vergrößerung mittels Lipofilling hinter mir. Leider ist das Ergebnis nicht so wie erhofft und nun erwäge ich doch eine Vergrößerung mittels Implantaten durchzuführen. Im Moment habe ich ein kleines A Cup und hätte gerne ein schönes C.
Darum hätte ich konkret die Frage:
welche Implantatgröße und Form würden Sie für meine Brust empfehlen?
Meine PC meinte sie würde bei meiner eher "spitzen" Brust mit wenig Volumen in den oberen Quadranten auf jedenfalls ein rundes Implantat empfehlen. Ich hätte aber gerne ein möglichst natürliches Ergebnis und habe daher bedenken mit runden Implantaten.
Somit wende ich mich nun an Sie um eine zweite Meinung auf diesem Weg einzuholen. Mehr 
Susanne
  • 4376 Antworten
  • 2154 Gefällt mir
Hallo obobanin , du weißt aber schon , dass man ein Lipofilling mindestens 2 x durchführen sollte , um ein sichtbares Ergebnis zu erhalten !? Deiner Gesundheit zur Liebe solltest du es noch einmal mit Eigenfett versuchen und ich persönlich wünschte mir so eine Brust mit Eigenfett zu haben wie du jetzt !!! Implantate sind nix für die Ewigkeit und ich trage jetzt seit 23 Jahren Implantate und hatte so manche Probleme in der ganzen Zeit mit mehreren Wechseln :-( Finanziell hätte das so manch einen in den Ruin getrieben .... bei mir wurden die Kosten bis jetzt zum Glück immer von meiner Krankenkasse übernommen ! Ist denn von deiner letzten Lipofillingbehandlung so gar nichts übrig geblieben , oder warum ziehst du diese Behandlung nicht noch einmal in Betracht ? Wenn du vorher überhaupt keine Brust gehabt hast und jetzt ein A-Cup wäre das doch schon ein tolles Ergebnis :-)) Wenn allerdings dein Wunsch ein C-Cup ist ..... 2 Größen mehr durch Eigenfett zu bekommen sicherlich eher unrealistisch , aber deswegen das Risiko mit Implantaten einzugehen , wo du überhaupt nicht weißt wie dein Körper auf Dauer damit zurecht kommt ..... überlege es dir bitte nochmal ganz genau !!! Darf ich mal fragen , bei wem du das Lipofilling hast machen lassen ? ( Gerne auch per PN )
VG von Susanne
Seli
  • 10 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Hallo :-)
Vielen Dank für deine Antwort.
Ich bin schon am Überlegen bzgl. einer enbloc Explantation und einem Aufbau mit Eigenfett. Es sind im Moment alles nur grobe Überlegungen, da ein Austausch mit anderen Implantate für mich nicht in Frage kommt. Ich habe eine sehr kleine und auch leider tubuläre Brust. Die Größe hat mich noch nie gestört, jedoch habe ich mich mit der Form nie abfinden können und war sehr, sehr unzufrieden damit.
Ich bin relativ schmal und habe nur kleinere "Fettpölsterchen" an Bauch und Hüfte.. ob das für eine Eigenfettkorrektur ausreicht ist jedoch fraglich.
Ich studiere zurzeit und werde erst in knapp zwei Jahren mein eigenes Geld verdienen. Die Kosten die auf mich zukommen werden sind momentan nicht tragbar für mich. Selbst für das MRT musste ich mir Geld leihen :-( Natürlich würde ich SOFORT die Implantate entfernen lassen aber mache mir auch bzgl. der finanziellen Seite große Gedanken. Selbstverständlich geht die Gesundheit vor - GANZ KLAR! Aber ich habe keine Ahnung wie ich eine Explantation zum jetzigen Zeitpunkt finanzieren soll. Die Preise die ich bisher so gelesen habe schwanken auch sehr stark. Von 3.500 Euro bis 8.000 Euro war alles dabei (klar kommt es auch drauf an, ob eine Straffen etc. von Nöten ist usw..)
Kennt jemand einen guten PC, der enbloc operiert? Ich wohne in Mannheim und habe schon gutes von Frau Dr. Baican gehört. Kennt ihr noch weitere Ärzte?

Liebe Grüße und DANKE im voraus

Brustvergrößerung auf Raten- trotz negativer Schufa?

Juin
Guten Tag,

zurzeit denke ich über eine Burstvergrößerung nach.
Ich bin 28 Jahre - habe keine Kinder - habe SLE.
Ich bin 1,65m - bin schlank treibe relativ viel Sport . Körbchen Größe - 70 A.
Durch eine meiner "Jugendsünden" weißt meine Schufa ein negativ auf.
Dies kann noch etwa 1,5 Jahre dauern bis es aus dieser gelöscht wird.
Ich habe ein Überdurchschnittlich gutes Einkommen und könnte meinen Eltern als Bürgen angeben.
Denken Sie ich habe eine Chance?

Mit freundlichen Grüßen Mehr 
Dr. med. Claudius Kässmann
  • 389 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Juin,

come in and find out :-)
Und Spaß beiseite, ich denke schon dass sich das machen lässt. Natürlich möchten wir auch Sicherheiten haben aber in der Regel klappt das bei uns sehr gut (in erster Linie die OP :-) )
aber auch in den Fällen wo wir sowas mal über eine Finanzierung laufen lasse.
Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören und Sie vielleicht bald einmal in meiner Sprechstunde in Köln oder Bergisch Gladbach sprechen zu dürfen.

Herzliche Grüsse
Dr. Claudius Kässmann
https://www.legeartis-praxis.de/brustvergroesserung-koeln.html#Brustvergroesserung

Brauche einen Kredit

D.x7
  • 2 Antworten
Hallo alle zusammen, da ich Studentin bin und nicht so leicht einen Kredit bekomme um mir meine Traum-OP zu finanzieren, wollte ich fragen, ob es jemanden gibt, der möglicherweise auch einen Privatkredit vergibt, dem ich monatlich dann einen ausgemachten Betrag zurückzahle. Mir wurde ein Kredit bewilligt jedoch nicht die volle Kreditsumme .. weshalb ich eben hier mal fragen wollte, wer vielleicht in der Lage wäre mir das zu ermöglichen. Gerne könnt Ihr eine Privatnachricht schreiben und freue mich schon auf eure Antworten :) LG aus BW Mehr 

Leistungsspektrum

Ratenzahlung möglich
Anal Bleaching Ja
Angeborenen Hand-Fehlbildungen Ja
Augenbrauenanhebung Ja
Augenlidstraffung Ja
   Oberlidstraffung Ja
   Unterlidstraffung (Tränensäcke entfernen) Ja
Augmentation (Vergrößerung) des G-Punktes Ja
Austausch eines Implantats Ja
Bauchdeckenstraffung Ja
   Miniabdominoplastik Ja
Behandlung der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) Ja
Behandlung der Transsexualität Ja
Behandlung von Krampfadern in den Beinen Ja
Beschneidung Ja
BodyLifting Ja
Brazilian-Butt-Lift Ja
Brustasymmetrie OP Ja
Brustrekonstruktion Ja
Bruststraffung (Mastopexie) Ja
   Bruststraffung mit Implantat Ja
Brustvergrößerung Ja
   Brustvergrößerung - Macrolane Ja
   Brustvergrößerung mit B-Lite Leichtimplantaten Ja
   Brustvergrößerung mit eigenem Fett (Lipofilling) Ja
   Brustvergrößerung mit Eigenfett (Stammzellen) Ja
Brustverkleinerung Ja
Dammplastik (Perineoplastik) Ja
Dupuytren'sche Kontraktur Ja
Entfernung eines Doppelkinns Ja
   Fettabsaugung am Kinn Ja
Facelift, SMAS Facelift Ja
Fadenlifting Ja
   3D PDO Mesofadenlifting Ja
   Aptos-Fadenlifting Ja
   Face Lift – Goldene Fäden Ja
Faltenbehandlung (Faltenunterspritzung)
   Lipofilling (Fettinjektion) Ja
Gastrischer Bypass Ja
Gaumenspalte Operation (palatorrhaphie) Ja
Gesichtsimplantate Ja
Gesichtsverschmälerung Ja
Gesäßvergrößerung Ja
Gynäkomastie (Vergrößerte männliche Brustdrüsen) Ja
Haartransplantation Ja
Halslifting Ja
Handchirurgie Ja
Herausnahme eines Implantats Ja
Hodensackstraffung (Hodensackverkleinerung) Ja
Hohlwarzen Ja
Hymenoplastik Ja
Intragastrale Implantation eines Magenballons BIB (BioEnterics Intragastric Balloon -Programm) Ja
Karpaltunnelsyndrom Ja
Laparoskopische Magenbandage Ja
Liposuktion - Fettabsaugung Ja
   Laser-Lipo SlimLipo Ja
   Laser-Liposuktion - CoolLipo Ja
   Laser-Liposuktion - SmartLipo Ja
   Laserlipolyse Ja
   Liposuktion auf Radiofrequenz-Basis - BodyTite Ja
   Tumeszenz Liposuktion Ja
   Ultraschall-Liposuktion Ja
   Vibrations-Liposuktion Ja
   Water-jet–Liposuktion (WAL) Ja
Lippenvergrößerung Ja
   Lippenlifting Ja
MACS Lift Ja
Mastektomie Ja
Minilift - Lifestyle-Lifting Ja
Modellierung des Venushügels durch Liposuktion (Fettabsaugung) Ja
Mommy makeover Ja
Nasenkorrektur - Rhinoplastik Ja
   Nasennachkorrektur Ja
Nicht-invasive Behandlungen der ästhetischen Gynäkologie Ja
Oberarmstraffung Ja
Oberschenkelstraffung Ja
Operation der Stirn mit endoskopischer Methode Ja
Operative Penisvergrößerung (Penisverlängerung) Ja
Otoplastik (Ohrenkorrektur) Ja
Penisverdickung Ja
Plastische Kinnoperationen Ja
Po-Vergrößerung, Wadenvergrößerung (Wadenkorrektur) Ja
Rekonstruktive Gesichtschirurgie Ja
Schamlippenverkleinerung (Schamlippenkorrektur) Ja
Scheidenplastik (Vaginoplastik) Ja
Schlauchmagen-Operation Ja
Septoplastik (Operation der Nasenscheidewand) Ja
Ästhetische Fußkorrekturen Ja
   Brachymetatarsie Ja
   Hallux valgus -Operation Ja
   Hammerzehe Ja
Stirnlifting (Stirnstraffung) Ja
Transplantation von Augenbrauen Ja
Transplantation von Augenwimpern Ja
Wangenlifting Ja

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Achtung

  • Orientierungspreise

Artikel

Finanzierung der Schönheits-OP
29.11.2018

Persönliches Schönheitsempfinden, seelisches und körperliches Wohlbefinden, Vitalität - all das rückt bei den Menschen schon...

Partner-Ärzte

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery
15 Berichte

Fragen Sie

Adressen

Adresse
Am Turm 22
53721 Siegburg
Deutschland