Die brandneuen Aptos-Fäden mit Hyaluronsäure

Autor:

Beim natürlichen Alterungsprozess kommt es gemeinsam mit der Elastizitätsverminderung der Haut, die zur Faltenbildung führt, auch zur Erschlaffung des Gewebes im Gesicht und am Hals. Falls Sie von solchen Änderungen betroffen sind, können Sie auf eine sehr schonende Art der Hautspannung und Faltenglättung zurückgreifen: die Methode des Fadenliftings von APTOS ist für Sie die optimale Lösung. In diesem Artikel erfahren Sie nützliche Informationen über die innovativen APTOS-Fäden.

Das Fadenlifting ist eine aufregende neue Technik um schlaffes Gewebe im Gesicht zu liften und zu straffen. Diese nicht-chirurgische Alternative erfreut sich wachsender Popularität.

Spezielle Fäden werden in die tiefen Gewebeschichten des Gesichts eingeführt und fixiert, wo sie bei korrekter Positionierung einen härtenden und straffenden Effekt hervorrufen. Zusätzlich stimulieren die Fäden die körpereigene Kollagenbildung.

Bez názvu
Gesichtslifting mit APTOS Fäden

Im Vergleich zu chirurgischem Gesichtslifting verursachen die Fäden deutlich weniger Verletzungen. Es bleiben keine sichtbaren Narben. Keinerlei Haut muss weggeschnitten werden. Die Prozedur ist schnell: abhängig von der Anzahl der Fäden 20 bis 40 Minuten und hat ein geringes Infektionsrisiko.

Ein anfängliches Ergebnis ist sofort sichtbar und der Effekt verstärkt sich in der folgenden Zeit, da Kollagen und Elastin sich formen und reifen. Der Effekt des Fadenliftings mit APTOS hält etwa 18 bis 24 Monate, aber manche Patienten berichten sogar von länger anhaltenden Ergebnissen.

Wie fühlt sich das Fadenlifting mit APTOS an?

Ein lokales Anästhetikum wird anfangs injiziert, um sicherzustellen dass sie keinerlei Schmerz während der Behandlung verspüren. Im Anschluss fühlen sie eine leichte Hautspannung. Im Anschluss an die Behandlung können leichte Prellungen und Schwellungen für zwei bis drei Tage auftreten, die mit Eispackungen behandelbar sind.

Das Ziel ist es, nicht nur schlaffes Gewebe zu behandeln, sondern auch den körpereigenen regenerativen Prozess zu stimulieren, der Kollagen produziert und so die Haut verjüngt.

Die APTOS Fäden haben generell eine unterstützende, festigende und aufhellende Funktion für die Haut.

Hyaluronsäure-Fäden der 3. Generation

Die P(LACL)HA Fäden verfügen über eine verbesserte Formel, die zusätzliche Vorteile für die Haut verspricht. Die Elastizität und Textur der Haut ist direkt nach dem Eingriff sichtbar.

 

Elastin

Elastin ist ein Fibrillar-Protein, eines der wichtigsten Bestandteile der interzellularen Hautmatrix. Elastin enthält atypische Aminosäuren, Desmosin und Isodesmosin. Die Struktur des Elastin sichert den Turgor der Haut und ihre Elastizität. Durch die Reaktion des Gewebes (gesteigerter Elastin-Gehalt und in der Haut), sieht das Gesicht jünger und frischer aus.

Kollagen

Kollagen ist im Körper das am häufigsten vorkommende Protein und gibt die Struktur des Gesichts, der Knochen, Muskel und alles anderen verbindenden Gewebes. Der Körper produziert weniger, je älter wir werden, was feine Linien und Falten hervorruft.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der menschlichen Haut. Es wird durch Fibroblast produziert, das den strukturellen Rahmen des menschlichen Gewebes bildet. Hyaluronsäure füllt interzellulare Bereiche und bildet die Umgebung der Körperzellen.

Es ist auch verantwortlich für die Kollagenbildung und schützt alle Elemente der Haut vor freien Radikalen. Hyaluronsäure trägt auch zur Hydrodynamik des Gewebes bei, es ist verantwortlich für die Menge an Wasser in der Haut, was es zu einem idealen Faktor zur Befeuchtung macht.

Jedoch verliert die Haut über die Zeit ihre natürlichen Ressourcen an Hyaluronsäure, was die Arbeit der Fibroblasten beeinträchtigt. Darauf sinkt das körpereigene Kollagen, wodurch die Haut ihr Volumen verliert.

1011687
Anhaltende und progressive Verjüngung

Verbesserung des Tonus und der Festigkeit der Haut dank APTOS

Die Injektion von P(LACL)HA Fäden bietet anhaltende und progressive Verjüngung des Gewebes im Gesicht. Patienten verspüren nach dem Fadenlifting eine graduelle Verbesserung des Tonus und der Festigkeit der Haut.

Solange die Fäden im Gewebe sind, aktivieren sie konstant den körpereigenen Heilungsprozess. Der Körper ist biologisch programmiert so zu reagieren, wenn er fremde Objekte in der Haut wahrnimmt.

Da die Fäden, die unter der Haut platziert werden, sehr dünn sind, nimmt der Patient erfreulicherweise von diesem Vorgang nichts wahr. Die meisten Menschen können die Nähte überhaupt nicht spüren, nachdem die Haut um den Bereich abgeheilt ist.

Kontaktieren sie immer Ihren Arzt für Fadenlifting mit APTOS bevor Sie eine Behandlung vornehmen.

Kontraindikationen vom Fadenlifting mit APTOS

  • Autoimmunerkrankungen
  • Bluterkrankungen (Hemophilia), Antikoagulans Einnahme
  • Kollagenose
  • Ischämische Herzerkrankungen, Hypertension der Arterien zweiten und dritten Grades
  • Entzündungsprozesse, Tumormasse im zu behandelnden Areal
  • Anfälligkeit für Keloid und hypertrophische Narbenbildung
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten
  • Schwangerschaft, Stillzeit
  • Frühere Implantierung nicht-auflöslicher Fäden im Behandlungsbereich
  • Idiosynkrasie auf verwendete Materialien zur Korrektion

Nebenwirkungen bei APTOS-Fadenlifting

Als mögliche Nebenwirkungen können minimale Entzündungen, verbunden mit Schwellungen und Rötungen im Behandlungsbereich für 24-72 Stunden auftreten, daneben zeigen einzelne Patienten allergische Reaktionen sowie kurzzeitige lokale Irritationen an der Wundstelle, Erytheme und Verhärtungen.

Aktualisiert: 16.04.2019

Diskussion zum Thema

Aptos-Fadenlifting - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen