Nasenkorrektur – Damit Ihre Nase zu Ihrem Gesicht passt

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

  1. Step 45
  2. Step 46
  3. Step 47
  4. Step 48
  5. Step 49
  6. Step 50
  7. Step 51

Was für Problem möchten Sie genau lösen?

Möchten Sie durch die Operation durch einen Unfall entstandene Probleme lösen?

Haben Sie sich in der Vergangenheit bereits einer Nasenoperation unterzogen? Welcher?

Wann sollte die Operation stattfinden?

Würde Ihnen die 3D-Visualisierung des Ergebnisses nach dem Eingriff bei Ihrer Entscheidung helfen?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach dem Eingriff versichern?

Autor:

Sind Sie mit Ihrer Nase nicht hundertprozentig zufrieden? Es gibt eine Lösung - lassen Sie sich über Nasenkorrektur informieren. Aus welchen Eingriffen Sie wählen können, wie die Operation durchgeführt wird und weitere nützliche Informationen erfahren Sie in dem Artikel von Herrn dr. Neumann.

Die Nase ist eines der markantesten Merkmale in Ihrem Gesicht und spielt auch bei der Mimik eine große Rolle. Doch, oftmals entspricht die Nase nicht den persönlichen Wunschvorstellungen. Auch funktionelle Beeinträchtigungen, etwa eine verminderte Nasenatmung, können als störend empfunden werden. Eine Nasenkorrektur stellt eine adäquate Lösung dar, die passende Nase für Ihr Gesicht zu kreieren. Möglich sind folgende, operative Eingriffe:

  • Rhinoplastik (primär oder sekundär)
  • Tip-Plastik - Korrektur der Nasenspitze
  • Septumplastik (Korrektur der Nasenscheidewand - funktionelle Indikation)

Welche Art der Nasenkorrektur angewandt wird, ist immer abhängig vom individuellen Befund.

eye 122694 1920

Welche Gründe sprechen für eine Nasenkorrektur?

Eine Nasenkorrektur zählt zu den Eingriffen, die am häufigsten im Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie durchgeführt werden. In den meisten Fällen bedingen ästhetische Gründe den Wunsch nach einer Nasenkorrektur. Sobald die Proportionen im Gesicht von einer Nase mit Höcker oder knolliger Nasenspitze gestört werden, kann über eine Nasenkorrektur nachgedacht werden. Weitere Gründe für eine Nasenkorrektur:

  • angeborene Fehlbildungen oder Formdefekte
  • Funktionsstörung (extrem eingeschränkte Nasenatmung, Schnarchen)

Wie wird eine Nasenkorrektur durchgeführt?

Bei einer Nasenkorrektur wird meist eine Vollnarkose eingeleitet, sodass die Patienten vom eigentlichen Eingriff nichts merken. Je nach Befund können verschiedene Operationsmethoden angewandt werden. Bei der geschlossenen Methode erfolgt die Korrektur von Knochen und Knorpel über das Innere der Nase. Die offene Methode, die zusätzlich noch eine Schnittführung am Nasensteg erfordert, ist umfangreicher. Sie wird meist bei extremeren Formdefekten oder Asymmetrien durchgeführt.

Nach einer Nasenkorrektur muss in der Regel für eine bestimmte Zeitspanne eine stabilisierende Schiene getragen werden. Dies ist wichtig, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Die Nasenschiene wird meist nach 10 – 12 Tagen wieder entfernt und durch einen speziellen Tape-Verband ersetzt.

Welche Risiken und Probleme können bei einer Nasenkorrektur auftreten?

Eine Nasenkorrektur ist ein operativer Eingriff, der mit gewissen Risiken verbunden ist. In der Anfangszeit können Schwellungen auftreten, die sich nicht nur auf die Nase beschränken, sondern sich auch in der Augenpartie zeigen.

Auch Blutergüsse können vorkommen, die ebenfalls auf Augen und Wangen übergreifen. Nachblutungen zählen ebenfalls zu den möglichen Komplikationen einer Nasenkorrektur, sind aber selten. Weitere Risiken oder Probleme, die sich bei einer Nasenkorrektur ergeben können:

  • Infektionen
  • Wundheilungsstörungen
  • Ausbildung von Asymmetrien
  • Loch in der Nasenscheidewand

Um die Risiken auf ein Mindestmaß zu reduzieren, sind die Erfahrung und die Kompetenz des behandelnden Arztes wichtig. Der Patient selbst kann den Heilungsprozess noch mit speziellen Nasenduschen und Salben unterstützen.

Werden die Kosten der Nasenkorrektur von der Krankenkasse übernommen?

Für die Kostenübernahme einer Nasenkorrektur durch die Krankenkasse muss eine medizinische Indikation gegeben sein. Diese muss durch ein Attest belegt werden, welches von einem Facharzt für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde ausgestellt wird. Das Attest muss bei der jeweiligen Krankenkasse mit Bitte um Kostenübernahme eingereicht werden.

Handelt es sich um eine Nasenkorrektur, die aus rein ästhetischen Gründen vorgenommen werden soll, so ist eine Kostenübernahme oder Kostenbeteiligung ausgeschlossen. Bei einem kombinierten Eingriff, der die Ästhetik und Funktion der Nase verbessern soll, ist eine Beteiligung seitens der Krankenkasse möglich. Der Antrag zur Kostenübernahme oder Kostenbeteiligung sollte immer im Vorfeld bei der Krankenkasse eingereicht werden.

Mehrere Informationen hier: plastischechirurgie-muenchen.info

 

Über Dr. med. Peter Neumann

Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie nimmt als Spezialist in der Nasenchirurgie unter anderem Korrekturen der Nasenspitze, Nasenverkleinerungen oder Nasenscheidewand-Operationen in München vor. Daneben können auch Lidstraffungen, Facelifts und vieles mehr erfolgen.

Aktualisiert: 21.12.2020

Autor

Dr. Peter Neumann war viele Jahre der Ärztliche Leiter der Medical One Klinik München Grünwald, bis er 2013 mit Dr. Daniel Thome die Praxisklinik “aesthetic and soul” im Herzen von München gründete. Die Ästhetische Chirurgie des Kopfes, v.a. der Nase und der Brust sind seine Leidenschaft.

Diskussion zum Thema

Nasenkorrektur - Rhinoplastik - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen