Laser-Lipo SlimLipo

Zufrieden mit dem Eingriff 100% Zufrieden mit dem Eingriff Insgesamt 24 Bewertungen

Das Slimlipo Laserverfahren ist eine schonende Methode der laserassistierten Fettabsaugung, die gezielt Fettpolster, unter Schonung des umliegenden Gewebes, mit der Laserenergie zum Schmelzen bringt. Es regt die Kollagensynthese an und führt zu einer strafferen, ebenmäßigeren Haut. Es ist allem für Patienten mit hartnäckigen, störenden Fettpolstern und mit schwachem Bindegewebe, Cellulite geeignet.

smart lipo

Technik

Die Fettabsaugung kann vom Hals bis zur Wade an den unterschiedlichsten Körperregionen durchgeführt werden. Sie wird mit dem Slimlipo Laser in Tumeszenztechnik durchgeführt. Dabei wird vorher eine Lösung auf der Basis von physiologischer Kochsalzlösung, der lokalen Betäubung (Lidocain) und Adrenalin in das abzusaugende Areal infiltriert. Nach einer 20-30 minütigen Einwirkzeit wird das Fett mit der Laserkanüle eingeschmolzen. Die Fettzellen schmelzen ein durch die abgestrahlte Energie des Lasers. Dies ist ein besonders gewebeschonendes Verfahren, da die Fettzellen selektiv entfernt werden, das umgebende Gewebe, bestehend aus Kollagenfasern, jedoch intakt bleibt. Die Energie des Lasers, regt die Kollagenfasern zusätzlich zur festeren Ausbildung an.  Anschließend wird das eingeschmolzene Fettgewebe schonend mit feinen Kanülen abgesaugt. Hierbei sollte in einer Sitzung jedoch die Absaugmenge von 5 l pro Sitzung nicht überschritten werden. Die Eingriffe erfolgen häufig in Lokalanästhesie, aber auch Vollnarkose ist möglich. Dies wird vor allem in Arealen empfohlen, wo in der Vergangenheit eine Fettabsaugung erfolgte.

Die Dauer des Eingriffes beträgt je nach Areal 1-3h.

Der Eingriff wird ambulant durchgeführt. Der Erholungseffekt ist Dank des schonenden Verfahrens deutlich kürzer, die postoperativen Beschwerden deutlich geringer (Schmerzen, Schwellung, Hämatome). Die berufliche Ausfallzeit beträgt je nach Umfang und Region des Eingriffes 3-7 Tage. Die Fäden werden nach 12-14 Tagen gezogen. Das Mieder sollte allerdings für 6 Wochen getragen werden, bei Fettabsaugungen am Hals für 2 Wochen. Die Kontrolluntersuchungen erfolgen regelmäßig postoperativ.

Das vorläufige Ergebnis ist nach 6 Wochen absehbar, das langfristige nach 3-6 Monaten.

Die Fettabsaugung ist kontraindiziert bei Patienten mit einer bekannten genetisch bedingten Gerinnungsstörung, oder in der Vorgeschichte bekannten Thrombose sowie Lungenembolie. Ebenfalls sollten bestehende Hernien vom Allgemeinchirurgen vor einer Fettabsaugung behoben werden.

Fazit

Die Laserlipolyse ist ein schonendes Verfahren der Fettabsaugung, das Ihnen eine zusätzliche Hautstraffung verleiht bei verbesserter Oberflächenkontour.

Publiziert: 02.09.2014