Schweissdrüsenabsaugung wundflüssigkeit nach 10 Tagen

Schweissdrüsenabsaugung wundflüssigkeit nach 10 Tagen

Jessie  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Chirurgische Therapie vom übermäßigen Schwitzen

Hallo, ich hatte vor einandhalb Wochen eine Schweissdrüsenabsaugung .
Seit gestern sind die Fäden gezogen, doch aus der Linken achsel kommt bei leichtem Druck noch etwas wundflüssigkeit raus und wenn die die arme etwas bewege, hört es dich wie ein platschen an.
Ist es normal das nach so vielen Tagen noch wundflüssigkeit raus läuft?

Es ist noch ein kleiner Schnitt unter der linken Achsel der nicht zuwächst und aus dem die wundflüssigkeit läuft.

Bild ist 3 Tage alt
Dr. med. Holger M. Pult  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Dresden
  • 1 Antworten
Hallo!

Blutergüsse in der Haut und leichte Verhärtungen unter der Haut dürfen nach dieser Zeit (10 Tage) noch zu sehen und zu tasten sein. Nicht jedoch Flüssigkeit austreten und eine gluckernde Schwellung in den Achselhöhlen auftreten.
Vermutlich hat sich Wundwasser (Serum) gebildet, was mit einer feinen Nadel abgezogen werden sollte. Anschließende erneut ein leicht komprimierenden Verband anlegen und kurzfristige Kontrollen, damit sich die Haut möglichst rasch an die unterliegenden Gewebeschichten anlegen kann.

Alles Gute und viele Grüße!
Dr. med. Wolfgang Thriene  |  Premium member  |  Facharzt für Allgemeinmedizin der Erwachsenen  |  München
  • 233 Antworten
  • 43 Gefällt mir
Hallo,

eine Wundsekretion nach 3 Tagen ist durchaus noch normal. Geräusche sollten dabei allerdings nicht zu hören sein. Dies spricht für einen Sekretverhalt, also eine Ansammlung von Wundwasser (Serom). Eine adäquate Therapie ist das Anlegen eines Kompressionsverbandes. Punktiert man Serome zu oft, zeigen sie eher die Tendenz des Nachlaufens. Ist der Sekretverhalt allerdings größer, muss man ihn abpunktieren. Regelmässige Kontrollen in Abständen von wenigen Tagen sind unerlässlich, um eine gute Wundheilung zu gewährleisten.

Alles Gute!

Dr. Thriene

Weitere Infos zur Schweissdrüsenabsaugung im München finden Sie unter:

http://www.aesthetic-antiaging.de/behandlung-in-muenchen/schweissdruesenabsaugung/
Tina  |  Visitor  |  Hessen
  • 1 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo,
Ich bin etwa verzweifelt, hatte vor 6 Wochen die schweißdrüsen entfernen lassen aber das schwitzen hat bis heute nicht aufgehört.. ist das normal ? Der Arzt hat zuerst 2 Wochen gesagt danach 4 und jetzt sind 6 .. ?

Antwort an Tina

Dr. med. Wolfgang Thriene  |  Premium member  |  Facharzt für Allgemeinmedizin der Erwachsenen  |  München
  • 233 Antworten
  • 43 Gefällt mir
Hallo,
das ist definitiv nicht normal! Nach einer erfolgreichen OP merken die Patienten den Erfolg, nachdem sie das Kompressionsmieder bzw. -verband nicht mehr tragen müssen. In meiner Praxis ist das nach einer Woche. In Ihrem Fall muss man davon ausgehen, dass die OP keinen Erfolg gebracht hat. Reden Sie nochmal mit Ihrem Operateur.

Alles Gute!

Dr. Thriene
Dr. med. Jürgen Hermann Reus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Karlsruhe
  • 210 Antworten
  • 51 Gefällt mir
Gehen sie zu ihrem Operateur
Gruß Reus

Weitere Bewertungen

Behandlung der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) - Videos zum Thema

Behandlung der Hyperhidrose

93% Zufriedenheit. Insgesamt 41 Erfahrungen.

Spezialist in Ihrer Nähe