Welche sind die häufigsten Komplikationen nach einer Lidkorrektur?

Welche sind die häufigsten Komplikationen nach einer Lidkorrektur?

FAQ
FAQ
  • 155 Gefällt mir
Ich beabsichtige, mich einer Augenlidoperation zu unterziehen, fürchte mich aber ein bisschen vor den möglichen Komplikationen nach der Operation. Welchen Komplikationen begegnen Sie am häufigsten und wie häufig sind sie?
Pap5  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 2 Antworten
Hatte vor drei Wochen eine Unterlidstraffung. Habe jetzt am linken Auge außen mehrere Knoten die man auch so sieht und auffällig sind.Geht das mit der Zeit weg oder bleibt das so? Mein rechtes Auge ist nach dem Eingriff kleiner und bleibt das auch so?
Anonym  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
waltraud, hatte vor 8 Tagen Ober- u. Unterlid Op., gestern Fadenzug. Habe totale Panik. Am rechten Oberlid klaffen die Wundränder auseinander, links an kleiner Stelle auch.
Bitte um schnelle Antwort.

Herzlichen Dank!

Antwort an Anonym

Dr. med. Klaus Lang  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Überlingen
  • 5 Antworten
Sie sollten Ihren behandelnden Arzt aufsuchen, evtl. sollten noch einmal ein paar Nähte gesetzt werden, damit die Wunde wieder adaptiert wird und nicht weiter aufgeht.
mit freundlichem Gruß vom Bodensee

Antwort an Dr. med. Klaus Lang

Anonym  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Lieben Dank auch an Sie, es wurde nochmals genäht und mit Pflasterstreifen fixiert. Hoffe, dass es jetzt gut wird. Noch eins, was war wohl die Ursache?

Freundliche Grüsse

Antwort an Anonym

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Anonym vom  19.0... Nr. anzeigen 19.06.2012  Telefonnummer

Auch wenn die Wundränder im Oberlidbereich etwas klaffen, verheilen die Narben in der Regel unauffällig.
Suchen Sie trotzdem Ihren behandelnden Arzt auf!

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Anonym  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Lieber Dr. Edelmann,

herzlichst Danke für die schnelle Rückantwort. Bin heute nach Kontaktaufnahme mit dem Chirurgen nochmals zu einem Termin erschienen. Es wurde nochmals genäht., Pflasterstreifen darüber, die bis 4 Tage bleiben sollen, dann in einer Woche nochmals Fadenentfernung. Das Lid ist immer noch sehr geschwollen und lässt sich noch nicht gut anheben. Das linke Oberlid wurde auch nochmals verklebt.
Ist es nötig nochmals Doxicillin zu nehmen. Würde es lieber nicht tun!?
Der Chirurg meinte es ist nichts schlimmes. Gehe jetzt vom Besten aus und hoffe es heilt, wie Sie denken problemlos ab.
Freundliche Grüsse

Antwort an Anonym

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Anonym vom  19.0... Nr. anzeigen 19.06.2012  Telefonnummer

Gut so. Wenn Ihr Arzt Ihnen Doxicillin verschrieben hat, dann nehmen Sie es bitte auch.
Wenn eine Heilung nicht ganz komplikationslos verläuft, ist dies natürlich auch mit länger anhaltender Schwellung verbunden. Also in diesem Falle auch nichts beunruhigendes.

Gute Besserung und Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Anonym  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Lieber Dr. Edelmann!
Danke für die kompetente und liebe Begleitung im Forum. Es ist für mich zur Zeit wirklich sehr hilfreich und beruhigend.
Leider tränt nun schon kurz nach dem erneuten Nähen des Oberlides das betreffende Auge. Seit ein paar Stunden ist auch der äussere Augenwinkel hochrot entzündet. Es sieht aus, wie wenn vom Unterlid ausgehend etwas Schleimhaut nach oben über den Lidrand quillt. Vermutlich macht es Sinn, wenn ich morgen einen Termin beim Augenarzt vereinbare, da ich die Op in grösserer Entfernung meines Wohnortes habe machen lassen? Kann dies auch nur eine Folge der nochmaligen Manipulation am Auge sein?

Ganz liebe Grüsse an Sie aus Bayern!

Antwort an Anonym

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Anonym vom  20.0... Nr. anzeigen 20.06.2012  Telefonnummer

Begeben Sie sich in augenärztliche Behandlung an Ihrem Wohnort!

Alles Gute,

Dr. Edelmann.

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Anonym  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Guten Tag Dr. Edelmann,
komme eben zurück vom Augenarzt, nachdem ich heute Morgen mit dem Operateur nochmals telefonierte und dieser schon sehr genervt reagierte, was denn da für Schleimhaut über den unteren Lidrand drücken soll. Wenn ich beunruhigt bin, solle ich doch morgen nochmals kommen. Da mir der Weg zu weit ist, entschied ich mich selbst für einen Augenarztbesuch. Dort wurde mir gesagt, dass es wohl eine allergische Reaktion ist. Die Bindehaut am Unterlid hat eine grosse Blase gebildet. Das Auge wirkt sehr entzündet. Aber Hauptsache es ist nichts gravierendes. Vermutlich lag es an der Desinfektion. Ich habe während des Eingriffes ein starkes Stechen im Auge verspürt und wie mitgeteilt, tränte das Auge schon kurz danach
sehr auffällig.
Zu Ihrer Frage, wo ich mich habe operieren lassen - Das möchte ich nicht so öffentlich machen, evtl. versuche ich, Ihnen dies übers Telefon oder per e-mail mitzuteilen.

Liebe Grüsse und immer wieder Danke!

Antwort an Anonym

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Visitor vom  21.0... Nr. anzeigen 21.06.2012  Telefonnummer

Unsere Antwort auf Ihre Mail konnte nicht zugestellt werden...
Wie wir sehen sind Sie ja nun in guten Händen.

Gute Besserung und herziche Grüße!
fira  |  Visitor  |  Geneva
  • 1 Antworten
fira
hatte vor zwei Wochen eine Ober-Unterlidstraffung.Hatte erst am linken und jetzt auch am rechten Auge unten mehrere Knoten die hart und auffällig sind- was muss man tun? Geht das weg?
Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 817 Antworten
  • 360 Gefällt mir
Hallo, das können ganz normale Folgen der OP im Sinne einer Wundheilung sein oder, in Abhängigkeit von der verwendeten Technik am Unterlid auch etwas anderes. Davon abhängig ist immer auch das weitere Vorgehen: kühlen, Massage, Bepanthen AS sind nicht schädlich. Dennoch sollten Sie unbedingt Ihren Operateur dazu befragen und ihm den Befund auch zeigen.
Beste Grüße
Dr. Sixtus Allert
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
fira vom  11.1... Nr. anzeigen 11.10.2011  Telefonnummer

Es können verschiedene Gründe vorliegen, die man ohne Untersuchung und ohne OP-Bericht nicht näher erörtern kann.
Jedenfalls aber können Sie durch vorsichtige und leichte Massage mit z.B. Bepanthenaugensalbe therapieren.
Am besten ist es immer, sich dem Operateur anzuvertrauen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Paul J. Edelmann

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Ich hatte vor 3 Wochen auch eine Lidstraffung, bei mir haben sich auch Knötchen gebildet.

Antwort an Bonny

Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Was wurde alles gemacht an den unterlidern?und hast du die Knötchen schon deinen PC gezeigt?

Antwort an Spel

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Die Unterlider wurden gestrafft und die Tränensäcke entfernt.
Mein PC hat es schon gesehen, muss am 10.04.wieder hin.
Er meinte nur, er hätte so etwas auch noch gehabt.
An den Oberlider konnten die Fäden gezogen werden, unten leider nicht. Sie sind selbstauflösend.
Könnte eventuell eine Reaktion auf die Fäden sein.

Antwort an Bonny

Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Ja das sind dann immer die gleichen ausreden,ich hatte so etwas noch nie,mir ist so etwas noch nie passiert das ist das erste mal.Ok dann hoffe ich für dich das es schnell wieder weg geht und falls nicht würde ich mir eine 2m Meinung anhören da dein PC nicht ganz ehrlich zu sein scheint.Aber würde mir erstmal keine großen Sorgen machen da man das meines Wissens nach gut behandeln bzw.entfernen kann und 3 Wochen sind ja noch ganz frisch da wird sich noch einiges ändern wenn die Heilung ect.abgeschlossen ist

Antwort an Bonny

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Stellen Sie sich bitte bei Ihrem Operateur vor, Bonny!

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://wwww.praxis-edelmann.de

Antwort an Bonny

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Möglicherweise Nahtmaterial, Bonny.
Stellen Sie sich zur Abklärung ggf. bei Ihrem Plastischen Chirurgen vor!

Beste Grüße aus Frankufrt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Hallo Bonny , wie schaut es inzwischen bei dir aus ? Sind die Knötchen mittlerweile verschwunden ?
VG von Susanne

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Leider nicht, Morgen werden sie geöffnet.
Der Faden löst sich nicht auf und entzündet sich immer wieder.

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Das tut mir sehr leid für dich 😔 Ich wusste gar nicht, dass da selbst auflösende Fäden verwendet werden ....

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Hallo Bonny , viel Glück für heute ✊🏽‼️

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Liebe Susanne, vielen lieben Dank, um 12Uhr geht's los. Lg, Bonny

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Ich werde an dich denken ;-)) !!!
LG von Susanne

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Hallo liebe Bonny , hast du alles gut überstanden ? Ich hoffe es ist erst einmal komplikationslos verlaufen ‼️ LG von Susanne

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Guten Morgen, ja, alles gut überstanden.
Jetzt drück mal die Daumen nächste Woche kommen die Fäden raus, lg Bonny

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Und wie ich das machen werde 😊‼️ Die Chancen stehen bestimmt jetzt besser und an deinen Oberlidern hattest du ja keine Probleme mit den Fäden 😃 Sind diesmal die selben Fäden wie beim Oberlid verwendet worden?
LG von Susanne

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
An den Oberlider hatte ich keine Probleme mit den selbstauflösenden Fäden, unten habe ich jetzt Fäden die müssen gezogen werden

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Ich finde die Fäden die gezogen werden müssen persönlich schöner besser .....bis auf die blaue Farbe 😬

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Hattest du diese Knötchen eigentlich auf beiden Seiten 🙄❓

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Ja, das waren schon Knoten

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
🙈

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Hallo Bonny 🤗, wollte nur mal nachfragen, wie es dir so geht 😃❓ Konntest du schon einen Blick drauf werfen oder bist du verpflastert ❓
LG von Susanne

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Verpflastert, am Donnerstag kommen die Fäden raus

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Hallo Bonny 🤗, bist du die Fäden los geworden 😃❓

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Ja, alles suppi, bin ganz neu, danke

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Das freut mich 🤗‼️

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Hallo Bonny , wie verläuft die Heilung bei dir ? Sind die Knötchen alle weg ?
VG von Susanne

Antwort an Susanne

Bonny  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 10 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Huhu, ja, alles ist weg und super verheilt

Antwort an Bonny

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3877 Antworten
  • 1925 Gefällt mir
Da hat sich die Korrektur ja mehr als gelohnt :-)) Im Endeffekt lag es , wenn ich es richtig verstanden habe, an den Fäden !?
Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir
Knoten nach einer Unterlidstraffung sind nicht üblich. Was wurde genau gemacht ? nur Haut entfernt ? können Sie mir Fotos schicken ? ich kann sonst nichts beurteilen
Dr. med. Raphael Wirth  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Biel, Basel, Bern
  • 49 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Hallo fira
Knoten nach einer Lid-Operation gehören nicht wirklich zu den typischen postoperativen Erscheinungen. Da Sie leider nicht beschreiben welche Art von Operation genau durchgeführt wurde, ist eine Beurteilung sehr schwierig. Sollte es sich nur um Verhärtungen der Narben handlen, können einfach Massagen mittels einer fetthaltigen Creme die Situation beruhigen. Da Sie jedoch äusserst beunruhig scheinen, würde ich empfehlen, dass Sie ihren Operateur aufsuchen.
Freundliche Grüsse
Dr. Raphael Wirth
Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir

danke für die Bilder.
Das scheint mir nicht beunruhigend zu sein. Das sind noch innere Narben, haben Sie einfach ein wenig Geduld,
dass müßte sich von selbst bessern und wieder glätten. Inzwischen vielleicht mit Olivenöl die Fingerkuppe einölen und die Haut über den Verhärtungen sanft masieren, so-5-10 Minuten, 2-3/ Tag.
In 4 Wochen sollte das besser sein.

m fr r

e turkof
Dr. med. Claudius Kässmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bergisch Gladbach, Köln
  • 353 Antworten
  • 106 Gefällt mir
Hallo nach Genf.

Das könnten ggf. beginnende Fettnekrosen sein oder Reaktionen auf Nahtmaterial.
gehen Sie unbedingt nochmals zu Ihrem Operateur/in damit er/sie das beurteilen kann.

MfG aus Köln

Dr. Claudius Kässmann

Lege Artis - Praxis für Ästhetische und Plastische Chirurgie

www.legeartis-praxis.de
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Die Komplikationsrate bei Ober- und Unterlidern ist sehr unterschiedllich.

Im Oberlidbereich kann leicht zu viel Weichteilgewebe entfernt werden (Haut-, Muskel-, Fettgewebe), so dass der Augenbereich (Orbitabereich) hohl wirkt.
Dass zu viel Gewebe entfernt wird, so dass sich das Auge nicht mehr komplett schließen lässt oder nur unter Anstrengung schließen lässt, ist bei einer Oberlidkorrektur eher selten und passiert nur unerfahrenen Operateuren.

Die Unterlidplastik hat eine wesentlich höhere Komplikationsrate. So kann es je nach Operationsverfahren postoperativ verhältnismäßig leicht zu einem Ektropion kommen, d.h. dass das Unterlid nicht am Augapfel anliegt. Dies führt zu einem ständig geröteten und gereizten Auge.

Unerfahrene Operateure sind geneigt, hervorquellende Fettkörper im Oberlid- und im Unterlidbereich (z.B. Tränensäcke) zu entfernen. Dies führt dazu, dass das Auge in einer eingefallenen, hohlen Augenhöhle liegt. Die Lider mögen gestrafft sein, das Auge wirkt trotzdem wie das eines alten Menschen.
Der Operateur muss immer das Ziel haben, Volumen zu erhalten, d.h. die Fettkörper wieder dort hin zu bringen, wo sie im jungen Alter waren. Dies wird z.B. durch Doppelung des Septum orbitale erreicht.

Weitere Einzelheiten lesen Sie bitte unter www.frankfurter-klinik.de/all.

Dr. med. Paul J. Edelmann
sylvia  |  Visitor
  • 2 Antworten
  • 1 Gefällt mir
schön guten abend...ich habe eine ober und unter liedstraffung machen lassen vor knapp 4 wochen ....bei mir ist jetzt der fall eingetreten ,dass das rechte lied nicht mehr am augapfel dran liegt und sehr tränenlaufen,,,,,soll ich vorstellig bei meiner augenärztin werden,oder braucht es einfach nur zeit...mache mir etwas sorgen lg die sylvi

Antwort an sylvia

sylvia  |  Visitor
  • 2 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Sylvi

Antwort an sylvia

Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Hallo grüße dich Sylvia.wie ging es weiter bei dir hoffe du hast eine Lösung gefunden?Wurde bei deiner unterlid op zu Sicherheit auch eine Kanthopexie gemacht?Lg
anonym  |  Visitor  |  Bayern
  • 59 Antworten
  • 36 Gefällt mir
was kann man eigentlich tun, wenn der Chirurg das Fett entfernt hat und das Hohlauge nun da ist? Inwievern kann man das mit Eigenfett wieder auffüllen? Wie schauen da die Komplikationsraten aus?
Dr. med. Axel Neuroth  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 194 Antworten
  • 17 Gefällt mir
AUGENLID-KORREKTUREN --- HÄUFIGSTE KOMPLIKATIONEN
------------------------------------------------------------------------------------
Bei Lidkorrekturen gibt es , sofern ein erfahrener ästhetischer Chirurg die Korrektur versiert ausführt, nicht Extrem-Befunde korrigiert werden müssen und die postoperativen Verhaltens-Anweisungen eingehalten werden, keine häufigen oder gravierenden Komplikationen.
Gelegentlich treten Nachblutungen mit der Folge stärkerer Blutergüsse auf, die intensive Kühlung mit Eiswasser-Kompressen benötigen, sowie ärztliche Kontrollen und weitere Maßnahmen.
Selten treten auch stärkere Narben-Aktivierungen auf, die erfahrene Schönheitschirurgen gut dämpfen können.
Weitere INFOs : XXXXXXXXXXXXXXXXXX
NAC-CLINIC - NEUROTH-AESTHETIC-CENTER - DÜSSELDORF
E-MAIL : XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
PHONE : + 49 (0) 211 - XXXXXXXXX
henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Entschuldigung, aber was heißt "Narben-Aktivierung"?
Ich habe nach meiner Unterlidplastik vor 2 Wochen jetzt eine ca. 3 cm lange bohnenförmige "Beule" im Unterlid, ca. 1-1,5 mm unter der Naht. Die Beule hat die Form der Augen-Ringmuskeln, und ich dachte, vielleicht diese wären hervorgetreten (hoffe jedoch sehr stark, dass dies doch nicht der Fall ist).
Können Sie mir bitte sagen, wovon so etwas kommen kann? Diese Verhärtung, die sich wie ein Muskel anfühlt, ca. 6 Tage nach der OP und 1 Tag nach der Entfernung der Nähte erschienen, vorher war das Unterlid nach Abklingen der anfänglichen Ödemen glatt.
Danke!

Antwort an henig72

Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 676 Antworten
  • 199 Gefällt mir
Das hört sich nach einem Fremdkörpergranulom an. Wenn Ihr Körper gegen das eingebrachte Nahtmaterial eine Reaktion zeigt, kann es zu solchen Verhärtungen kommen. Allerdings sieht man so etwas sehr selten an den Lidern, zumal dort selten mit auftragendem Nahtmaterial genäht wird. Sie sollten sich tatsächlich nochmal an Ihren Operateur wenden. Die üblichen Komplikationen, die auftreten können, sind: Infektionen, Wundheilungsstörungen, Narbenzug und Ektropium.

www.sinis-plastsiche-chirurgie.de

Antwort an Prof. Dr. med. Nektarios Sinis

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Vielen Dank für Ihre Antwort, leider nicht wirklich beruhigend...
Kann es sein, dass nur auf einer Seite (in meinem Fall auf der linken) so eine Reaktion gezeigt wird? Die rechte Seite ist völlig flach.
Was kann man dagegen machen? Eventuell massieren oder ist wieder eine OP notwendig? Ich komme erst am Freitag, den 6.1. wieder zu meinem Arzt und bis dorthin sterbe ich vor lauter Zweifel...
Herzlichen Dank nochmal!
MfG
PS: Ich füge ein Bild in zusammengezogenem Zustand der Augen - so sieht man das Problemchen besser - ein.

Antwort an henig72

Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 676 Antworten
  • 199 Gefällt mir
Sie wissen leider nicht, ob auf der anderen Seite ebenfalls das Nahtmaterial eingebracht wurde, allerdings ist das eher unwahrscheinlich, dass auf beiden Seiten verschieden gearbeitet wird. Für mich sieht das (rein vom Bild her) aus wie eine unspezifische Reaktion, die sich nach zwei Wochen auch mal zeigen kann. Streichen Sie es aus, wie es die Kollegen auch schon empfohlen haben, stellen Sie sich beim Operateur vor und geben Sie der Angelegenheit Zeit. Es liegt keine akute Gefahr für Ihr Auge vor, daher können Sie den Verlauf abwarten und beobachten. Bei kurzfristiger Verschlechterung stellen Sie sich umgehend bei einem Arzt vor.

Mit freundlichen Grüßen

sinis

www.sinis-plastische-chirurgie.de

Antwort an Prof. Dr. med. Nektarios Sinis

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Lieber Hr. Dr. Sinis,
dankeschön für Ihre Antwort!
Am 6.1. habe ich bei meinem Arzt einen Kontrolltermin, dann werde ich ihm die Problematik zeigen, nur bis dorthin wollte ich auch schon mit einer möglichen Behandlung anfangen, auch um vorzubeugen, dass die Beule noch größer wird oder sich verhärtet (und dann ist sie vielleicht gar nicht mehr wegzukriegen).
Die Kompressen, die Hr. Dr. Neuroth empfohlen hat, zeigen jetzt schon eine kleine Wirkung, mir kommt vor, als ob sich der Wulst nicht mehr so prall anfühlt :-) Morgen fange ich die Behandlung mit einer Heparin-Augensabe umgehend an.
Auch Ihnen vielen Dank nochmal für Ihre Hilfe und viele Grüße aus Österreich!

Antwort an henig72

Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 676 Antworten
  • 199 Gefällt mir
Bitte sehr gerne. Versuchen Sie die Ruhe zu bewahren. Durch die lokalen Maßnahmen werden Sie sicherlich eine Besserung vermerken. Beste Grüße

Prof. Dr. N. Sinis/Berlin

Antwort an henig72

Ästhet  |  Visitor  |  Bayern
  • 2 Antworten
Hallo Henig72,
wie ist es Ihnen im Nachhinein noch ergangen mit den Verhärtungen?
Ich habe nämlich das selbe Problem 10 Tage nach der OP.

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Antwort an henig72

Dr. med. Axel Neuroth  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 194 Antworten
  • 17 Gefällt mir
-NARBEN-AKTIVIERUNG-
-NACH LID-KORREKTUR-
-----------------------------------------------------------------------------------------
Vernarbungen können sowohl in der Haut wie auch in der zarten Augenringmuskulatur auf genetischer wie auch auf operativer Basis übermäßig aktiv sein.
Wenn, wie von Ihnen angegeben, sich ein schnitt-paralleler subkutaner Wulst gebildet hat, kann dies auf einer Laser-oder Hochfrequenzstrom-Schnitt- oder Verschorfungs-Technik beruhen , die beide unter Hitzeentwicklung Blutungen stillen, dabei aber leichte Verbrennungen verursachen.
Auf deren Basis kann dann eine stärkere Aktivierung der Heilung/Vernarbung eintreten mit stärkerer Durchblutung, Anschwellung, Verhärtung und Fibrinablagerung.
Diese Fibrinablagerungen sind mittelfristig insofern gefährlich, als daraus eine vermehrte Kollagenfaserbildung resultieren kann, die weitere Störungen in der zarten Augenumgebung auslösen kann.
Deshalb sollte das Ziel sein, das Fibrin schnellstmöglich aufzulösen.
Spezielle Heparin-Augensalben und ggf. weiteres plus feuchte Wärme helfen, die Fibrinablagerungen beschleunigt aufzulösen.
Weitere INFOs : XXXXXXXXXXXXXXXXXX
NAC-CLINIC - NEUROTH-AESTHETIC-CENTER - DÜSSELDORF
E-MAIL : XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
PHONE : + 49 (0) 211 - XXXXXXXXX

Antwort an Dr. med. Axel Neuroth

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Auch für Ihre Antwort vielen herzlichen Dank! Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich bei meinem Wulst um die von Ihnen beschriebene eine Störung handelt, denn es wurde bei der OP ziemlich viel "gebrannt" (ich weiß leider nicht, mit welcher Methode, aber ich wurde unter Lokal-Anästhesie operiert und ich habe den Brandgeruch stark wahrgenommen).
Ich soll also die Wulst mit einer Heparin-Salbe schmieren? Welche ist am besten? Momentan habe ich nur Contractubex, da ist auch heparin drin.
Feucht-warmes Klima, ist z.B. Sauna empfehlenswert?
Wird sich der Wulst noch möglicherweise auflösen oder muss ich mit einer weiteren OP rechnen?
Vielen Dank im Voraus!

Antwort an Dr. med. Axel Neuroth

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Ich füge noch ein Foto bei (das ist der 10-Tage Zustand post OP, heute sind es schon 13 Tage, aber die Schwellung ist gleich geblieben), das hilft vielleicht bei der Diagnose.
Vielen, vielen Dank nochmal!
MfG

Antwort an henig72

Dr. med. Axel Neuroth  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 194 Antworten
  • 17 Gefällt mir
WULSTIGE BANANEN-SCHWELLUNGEN
NACH UNTERLID-KORREKTUR
------------------------------------------------------------------------------------
In Ihrer E-Mail haben Sie soeben angegeben, Contractubex gegen die Schwellungen und zur Narbenvorbeugung am Unterlid anzuwenden.
Davon kann ich aus 30 Jahren Erfahrung als reiner ästhetischer Chirurg nur dringend abraten !!! Da diese bei Anwendung in Augennähe ihrerseits häufig heftigste Schwellungen verursacht.
Desweiteren sollten Sie nur augenverträgliche Heparinsalben-Zubereitungen auf der Basis von weißer Vaseline benutzen.Zur Not vom Apotheker herstellen lassen, falls bei Ihnen in Österreich keine Fertigprodukte mit dieser Zubereitung auf dem Markt sind .
Zusätzlich sollten Sie mindestens 3x täglich je 3x hintereinander für je 3 bis 5 Minuten feuchte Wärme auf den Augen+Unterlid-Bereich aufbringen -in Form von ausgewrungenen feucht-dampfenden Frottee-Handschuh-Kompressen.
Dazu müssen Sie diese kurz mit 60-70 Grad Celsius-heißem Wasser tränken und schraubend auswringen , abschlagen - damit diese nur feucht und nicht nass sind - , das Frottee-"Brikett" und ein trockenes zusammengefaltetes Frotteehandtuch zur Isolation darüber auflegen und für 3-5 Minuten einwirken lassen.
Weitere INFOs : XXXXXXXXXXXXXXXXXX
NAC-CLINIC - NEUROTH-AESTHETIC-CENTER - DÜSSELDORF
E-MAIL : XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
PHONE : + 49 (0) 211 - XXXXXXXXX

Antwort an Dr. med. Axel Neuroth

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Lieber Hr. Dr. Neuroth,
DANKE! :-)
Contractubex wurde mir ausdrücklich empfohlen!! Aber jetzt werde ich es sofort absetzen! Außerdem habe ich noch einfache Ringelblumensalbe für die Nähte verwendet (auch auf Empfehlung vom Arzt).
Bzgl. einer Heparin-Augensalbe werde ich morgen in der Aphotheke nachfragen.
Auch vielen Dank für die Anleitung für die Kompressen, mit dieser Behandlung fange ich noch heute an.
Können Sie mir sagen, wann eine Besserung zu erwarten ist? Und ob der Wulst völlig verschwinden wird?
Dankeschön :-)
MfG

Antwort an henig72

Dr. med. Axel Neuroth  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 194 Antworten
  • 17 Gefällt mir
Es ist mir eine Freude, wenn Sie mit diesen Maßnahmen eine baldige Besserung erzielen. Wenn Sie heuteabend beginnen, sollten Sie bei täglicher Anwendung bis zum Wochenende eine deutliche Linderung haben.
Sie sollten die Behandlung solange fortsetzen - 1 bis 2 Wochen - bis ein voller Erfolg eingetreten ist.
Schauen Sie bitte auf die Zusammensetzung Ihrer Ringelblumensalbe. Sollte sie Wollwachsester enthalten, so sollten Sie auch diese sofort weglassen. Denn es sind die Wollwachsester, die auch bei der Contractubex-Salbe die Probleme in der Augenregion machen - nicht die Wirkstoffe !
Guten Erfolg !
Ihr Dr.Axel Neuroth

Antwort an Dr. med. Axel Neuroth

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Lieber Herr Dr. Neuroth,
vielen, HERZLICHEN DANK!
Heute Abend habe ich die Kompressen schon zweimal angewandt und hoffe sehr, dass sich eine Besserung bald zeigen wird. Ich werde weiterhin berichten.
Ihnen alles Liebe und danke nochmal für Ihre selbstlose Hilfe, sie bedeutet mir sehr viel!
MfG

Antwort an Dr. med. Axel Neuroth

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Hr. Dr. Neuroth,
meine Befürchtung, in Österreich keine Heparin-Augensalbe zu bekommen, hat sich leider bestätigt. Keine, die von mir kontaktierten 8 (!!!) Apotheken, führt diese im Programm. Auch eine Selbstherstellung führen sie nicht durch (sie beziehen sich auf irgendwelche spezifische Hygienebestimmungen, was die Augenpartie betrifft). Ich habe also die Salbe (Parin POS Augensalbe) aus D bestellt und hoffe, mit der Behandlung sehr bald anfangen zu können.
Ich habe jetzt eine Bepanthen Augensalbe gekauft und bis dorthin werde ich die Unterlider damit schmieren (ich hoffe, diese hilft auch etwas).
Die warm-feuchten Kompressen helfen wirklich super, meine "Beule" ist nicht mehr so prall :-)
Viele Grüße nach Düsseldorf!

Antwort an henig72

Dr. med. Axel Neuroth  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 194 Antworten
  • 17 Gefällt mir
Guten Abend Frau Henig,
solange Sie die Heparinsalbe nicht anwenden können, könnten Sie sich eine ernährungsbiologische Unterstützung der Heilvorgänge mit täglich einer frischen Ananas schaffen - am besten die Sorte "GOLDEN SWEET"- , die Sie über den Tag verteilt als Obstsalat immer wieder zwischendurch zu sich nehmen können.
Alternativ können Sie das frei käufliche Medikament Bromelain POS Kapseln nehmen ( täglich 2x1 ).
Weiterhin guten Erfolg !
Dr.Axel Neuroth
XXXXXXXXXXXXXXXXXX
PHONE : + 49 (0) 211 - XXXXXXXXX

Antwort an Dr. med. Axel Neuroth

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Hr. Dr. Neuroth,
vielen, vielen Dank für Ihre Ratschläge, ich werde ALLE fleißig befolgen!
Die Beule geht nach der Anwendung der Warm-Feucht-Kompressen leider nur kurzzeitig etwas zurück, danach wölbt sie sich wieder stark nach Außen :-(
Schöne Grüße aus Wien(nähe)!

Antwort an Dr. med. Axel Neuroth

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Guten Abend, Herr Dr. Neuroth,
bitte entschuldigen Sie mich, dass ich Sie wieder mal mit einer Frage belästige...
Ich hab es nicht ausgehalten und heute Morgen den operierenden Arzt um einen Notfall-Termin gebeten und jetzt war ich nun bei ihm. Er tippt auf innere Blutungen, die das Muskelgewebe anschwellen lassen und sie sollten sich innerhalb von 2 Wochen auflösen. Ich bin zwar kein Arzt, aber das klingt mir irgendwie seltsam und gar nicht "logisch", denn die Nähte wurden am 6. Tag post OP entfernt und damals war noch keine spürbare Wölbung da. Die ist erst am 7. Tag gewachsen bzw. damals fing sie an zu wachsen (innerhalb von 2-3 Tagen wurde sie richtig prall unter der Haut).
Kann es sein, dass die Muskeln erst 7 Tage nach der OP zu bluten anfangen (ohne körperliche Anstrengung, ich habe mich ja äußerst geschont)?
Ich fragte ihn auch bzgl. Fibrinablagerungen, die Sie erwähnten, seine Antwort: sie würden sich nicht so schnell und nicht so plötzlich bilden. Also ich weiß nicht...
Er empfahl mir übrigens eher Kälte-Kompressen, um die innere Schwellung zu mildern.
Ich wäre für Ihre Meinung sehr dankbar!
Viele Grüße nach Düsseldorf!
PS: Eine kleine Erklärung am Rande: paralell zu diesem läuft noch ein Thread über das gleiche Thema, dort habe ich auch mein Problem beschrieben, aber die Moderatoren ließen meinen Beitrag erst später erscheinen, deswegen die doppelte Fragestellung, bitte lassen Sie sich davon nicht irritieren!

Antwort an henig72

Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir
Hallo Henig72

Wenn die Schwellung prall-elastisch ist, beim betasten fast kugelförmig, dann ist es eher ein kl. Bluterguss oder ein Serom (Gewebeflüssigkeit). Letzteres kann man punktieren, das Hämatom erst später. Eine diffuse Gewebeschwellung geht von allein zurück, kalte Kompressen sinf meits nur für die Zeit des Auflegens wirksam, dann reagiert der Körper mit einem rebound. Wirksamer ist hier fettarmer Speisetopfen, 20min, eintrocknen lassen, dann abwaschen. 2-3x/Tag, der entfernt auch die Blaufärbung. Das ist kein Scherz.
Wenn Sie sich sonst sorgen machen, einfach vorbei kommen: bin in Wien

m fr Gr

E Turkof

Antwort an Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Guten Morgen Hr. Dr. Turkof,
dankeschön für die Antwort!
Seit Donnerstag Abend habe ich die Beule (Schwellung oder was auch immer) mit der von Hrn. Dr. Neuroth empfohlenen Heparin-Augensalbe behandelt, die ich in der Zwischenzeit aus Deutschland bekommen habe, aber der Wulst wurde leider gar nicht kleiner. Heute versuche ich es noch mit dem Topfen.
Ich würde sehr gerne bei Ihnen vorbeikommen, soll ich in Ihrer Ordination einfach anrufen? Vielen Dank :-)
MfG

Antwort an Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
DANKESCHÖN, werde mich melden (jetzt sitze ich gerade mit der Topfenpackung an beiden Augen :-D).
Viele Grüße nach Wien!

Antwort an henig72

henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Hr. Dr. Turkof,
ich habe noch keinen Termin bei Ihnen warte noch ein bisschen ab, denn die Schwellung fängt schön langsam an, sich zurückzubilden. Ich weiß nicht, ob das dem Topfen zu verdanken ist, aber ich freue mich jedenfalls :-)
Ich habe jetzt andere Problemchen bekommen: die Nähte entwickeln kleine Knoten und sind jetzt röter, als nach dem Nähteziehen, aber ich denke, es ist normal (hoffentlich) und brauche noch die vollständige Heilung abzuwarten.
Ich werde in Ihrer Ordination in den nächsten Wochen unbedingt anrufen und um einen Termin bitten, denn ich habe außer der Lidplastik auch noch andere "Problemzonen", die ich in nächsten Zeit korrigieren lassen möchte.
Viele Grüße nach Wien!

Antwort an henig72

Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Hallo wie ging es weiter mit deiner Schwellung? Gruß
Augenlider68  |  Visitor  |  Burgenland
  • 6 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo zusammen;-)
hatte am 5.1. die Ober u Unterlidstraffung!Bin kaum noch rot um die Augen! Hab aber am rechten Aug Falten entdeckt,die ich VORHER nicht hattte,wird das noch ?!? Heute,12.12 wurden die Fäden entfernt (zum Glück)! Man sieht noch den Nahtverlauf natürlich o u unten! Werde bei Interesse Fotos einstellen ;-)liebe grüsse
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Augenlider68 vom  12.0... Nr. anzeigen 12.01.2012  Telefonnummer

Warten Sie geduldig den Heilungsprozess von 3-4 Monaten vollständig ab! Die von Ihnen benannten "neuen" Falten werden sich wahrscheinlich relativieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all
FrauBig  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,

ich habe unter beiden Augen nur den Hautüberschuss entfernen lassen, unter einem Auge wurden kleinere Fettablagerungen entfernt. Unter diesem Auge war bis vor ca. einer Woche noch ein Rand vom Bluterguss zu sehen.
Vor allem unter dem Auge ist immer noch eine leichte Schwellung bis zum Wangenknochen zu sehen. Kleine Knötchen an den Augenwinkeln und Lidkante verschwinden zum Glück nach und nach. An den Lidkanten sind keine Narben zu sehen, sie liegen auch am Auge an inzwischen. An den Augenwinkeln ziehen die Nähte noch etwas. Die Taubheit unter den Lider und an den Lidkanten verschwindet auch langsam.
Ein wenig bläulich schimmert es unter den Augenlidern und -winkeln allerdings auch noch, abgesehen davon, das sich ohnehin sehr dünne Haut habe.
Allerdings spüre ich jetzt (dadurch?) immer noch ein leichtes Ziepen oder Stechen, vor allem beim Eincremen (Hyaluron Gel, Bepanthen AS).

Trotz Ananas und Bromelin Tabl. und kühlen heilt alles recht langsam, meinte auch mein PC.
Meine Blutgerinnungswert ist allerdings normal.


Liegt es noch im Rahmen und benötigt so eine "kleine" OP auch Monate, bis das Endergebnis zu sehen ist? Müsste nach 5 Wo. das Ziepen nicht mehr vorhanden sein?
Was kann ich dagegen und gegen die Schwellungen am besten tun?

Vielen Dank.
henig72  |  Visitor  |  Niederösterreich
  • 21 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo,
ich bin zwar kein Arzt, aber meine Augenlidplastik (oben und unten) liegt auch genau 1 Monat zurück, bei mir wurden die Muskeln auch gestrafft, aber nur wenig Haut und Fett entfernt.
Ich habe die gleichen Wehwehchen: leichtes Ziehen und Spannungsgefühl beim Einschmieren und auch bei heftigeren Augenbewegungen (wenn ich die Augen plötzlich groß aufreiße), Schwellung mehr oder weniger (manchmal gar nicht, aber an einigen Tagen ziemlich stark) und eine kitzekleine Verhärtung (Kante) habe ich unter dem linken Auge auch noch, aber diese war am Anfang viel ausgeprägter und bildet sich nun langsam zurück.
Mein Arzt sagt auch, dass das normal sei und ich eben etwas länger für die Heilung brauche. 8 Wochen für solche Mini-Beschwerden sind übrigens ganz normal und die vollständige Heilung dauert bis zu 6 Monate. Also GEDULD! :-)
Viele Grüße

Antwort an henig72

FrauBig  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Also bei mir wurde nicht die umfassende OP gemacht, sondern NUR der Hautüberschuss entfernt und an einem Auge Fettansammlungen unter der Haut entfernt und auch nur am UL operiert.
Deshalb wundert es mich ja, dass es so lange dauert, der Eingriff war ja doch nur oberflächlich....
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Fraußig vom  20.0... Nr. anzeigen 20.01.2012  Telefonnummer

Ihre Schilderung des Heilungsverlaufs liegt in der Norm.
Sie müssen sich in Geduld üben. Cremen Sie die Narben jeden Abend sanft mit Bepanthen Augensalbe ein, massieren dabei mit kreisenden Bewegungen sanft den unteren Lidbereich bis zum Wangenknochen und stellen sich nach 4 Monaten bei Ihrem Plastischen Chirurgen wieder vor.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all
FrauBig  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,

ich habe mir vor 6 Wo. von einem erfahrenen PC den Hautüberschuss an den Unterlidern entfernen lassen.
Unter einem Auge hat er versucht Xanthelasmen zu entfernen, die 4 kleinen flachen Fettablagerungen unter dem Lid weg zu kratzen. Das gelang nicht besonders gut, soll später noch optimiert werden.

Ich hatte trotz Kühlung nach der OP, trotz Anrika Glubuli, Ananas essen und Bromelein Tabl. an den ersten 3 Tagen ewig lange ziemlich große Blutergüsse unter beiden Augen. Auf der Seite, an der wg der Fettablagerungen mehr gemacht wurde, war sogar noch nach über 4 Wochen ein schmaler lila Streifen über dem Wangenknochen zu sehen.
Am Außenwinkel und unter der Lidkante dieses Auges habe ich immer noch stellenweise ein leichtes Taubheitsgefühl und die Narbe ist teilweise noch erhaben.
Ich habe aber auch immer noch seit das Gefühl dort langsam wieder zurück kehrt und teilweise dem gesamten Unterlid wenn ich z.B. Salbe aufstreiche, ein etwas unangenehmes Gefühl, überempfindlich, oder wie ich es beschreiben soll.
Unter dem anderen Auge kaum.
Auch ist das UL immer noch mehr geschwollen (wenig jedoch) , im Vergleich zu dem anderen . Dort ist eher im äußeren Augenwinkel direkt unter dem Augapfel noch eine leichte Schwellung und die Narbe sieht noch ein wenig zusammen gezogen aus.

Nun hatte ich ja eine "kleine" OP, im Vergleich zu den eigentlichen UL-Straffungen.
Ist es denn, kann es normal sein, dass ich noch derartige Beschwerden habe? Beim Entfernen eines Hautüberschusses wird doch aber lediglich die überdehnte Haut weggeschnitten?
Woher kommt die, wenn auch nicht sehr starke Schwellung. Es sieht auch aus, als hätte ich jetzt viel tiefere und bläulich durch schimmerde Augenringe (die ich schon immer hatte), sich aber bis auf den Wangenknochen ziehen. Es sieht gerade unter dem "schlechteren" Auge aus, als wäre noch etwas blau, was aber nicht sein kann m.E, und auch nicht ist.

Mein Arzt, ich war vor 14 Tagen dort, hat gemeint, bei mir würde im Vergleich zu anderen, selbst die die komplette OP hatten, die Heilung sehr langsam voran schreiten. Angeblich soll sich alles noch geben: Die Narben, die Schwellungen, das Taubheitsgefühl.
Doch ich werde nun langsam unsicher...

Was kann die Heilung unterstützen? Ich trage 2x/Tag Hyaluron auf, zur Nacht Bepanthen AS, die ich vorsichtig unter der Lidkante ein wenig einmassiere.

Hilft Lymphmasssage und wie massiert man?

Ich hoffe, es gibt sich alles noch...
Ich bin im April noch einmal zur Kontrolle bestellt.

Vielen Dank.
FrauBig  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo Herr Dr. Edelmann, ich bin mir jetzt gar nicht sicher, ob mir Ihre Antwort galt?
Augenlider68  |  Visitor  |  Burgenland
  • 6 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo an die Ärzte und Gleichgesinnten:-)
OP war am 5.1-dh es ist jetz 25 Tage her!
Habe an beiden Aussenseiten des Auges sowas wie "Taschen", da bleibt die Creme (Ringelblume) und auch alles andere hängen! Ausserdem tränt an dieser Stelle auch das Auge ein bisschen! Vergeht das ? Was hilft dagegen? Bzw:hilft Massage da wirklich?
Danke für Infos :-)
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Augenlider68 vom  30.0... Nr. anzeigen 30.01.2012  Telefonnummer

Vermutlich liegt hier ein Ekropium vor. Das Bild ist leider zu klein, um irgend etwas erkennen zu können.
Ich würde empfehlen, sich bei Ihrem Operateur vorzustellen. Sollte es sich um ein Ektropium handeln, kann dieses sich je nach Schweregrad zurück bilden innerhalb von 6 Monaten. Sollte dies nicht der Fall sein, so müsste eine Korrekturoperation durchgeführt werden. Hierzu gibt es verschiedene Operationsverfahren.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Augenlider68  |  Visitor  |  Burgenland
  • 6 Antworten
  • 1 Gefällt mir
dANKE an Hr.Dr. Edelmann! Dürfte ich Ihnen mein Foto event. an ihre Mailadresse schicken bitte ?
freundl Grüsse
Claudia
Kim  |  Visitor
  • 1 Antworten
Sehr geehrte Ärzte,

gerne versuche ich mich kurz zu fassen:
Weiblich, wohnhaft im Rheinland, 45 Jahre, normalgewichtig,
eitel aber feige mit zunehmend schlimmer werdenden Schlupflidern.

Ich erwische mich immer öfter dabei, dass ich mit den Fingern die Haut am Auge hochhebe.
Würden meine Schlupflider ( linkes Auge schlimmer) mir nicht so langsam die Sicht rauben – eine OP käme für mich nicht in Frage.

Wenn ich mir diesen Höllenritt also zumute, dann darf das Ergebnis auch gerne atemberaubend schön werden.

Der Grund warum ich Panik schiebe ist - bei mir hat noch keine OP funktioniert.
Gallen- OP: 20 cm Narbe, breit, dick, rot.
Sonstige Narben: dick und rot
Selbst die Narbe am Zeh (eingewachsener Nagel) liegt auf.
Bei der Blinddarmnarbe habe ich Glück gehabt – die ist nach 23 Jahren nur noch rot.
Die Wundheilung ist super, die Keloidbildung aber sehr belastend.
Vielleicht verstehen Sie, meine Angst vor einer Lidoperation?
Derzeit fühle ich mich, mit der Wahl zwischen Pest und Cholera, ziemlich alleine ...

Über Ihre ehrlichen Antworten freue ich mich und bin gespannt.

Viele Grüße
die Kim
FrauBig  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,

MItte Dezember 2011 wurde bei mir eine UL-Straffung vorgenommen, nur der Hautüberschuss entfernt.
Die Hämatome um die Augen hielten sich fast 4 Wochen, nicht ungewöhnlich bei mir. Unter dem einen Auge wurde wg.d. Entfernung von kleinen Fettablagerungen am UL mehr mainpuliert und der Bluterguss und die Heilung dauerten länger.
Nach ca. 7 Wochen sahen die UL insgesamt gut gestrafft aus und ich war recht zufrieden.

Inzwischen "schiebt" sich allerdings schon beim Lächeln wieder mehr Haut an den äußeren Augenwinkeln zusammen und die UL sehen auch nicht mehr ganz so geglättet aus.

Können denn die leichten Schwellungen der UL so lange angehalten haben, so dass die Haut straff und glatt aussah? Die Haut kann sich doch kaum in der kurzen Zeit wieder ausgedehnt haben und sich noch nichtwieder vermehrt Fältchen gebildet haben?

Außerdem habe ich dunkle Schatten feine dunkle Pigmentierungen oder Äderchen), die sich besonders an dem Auge, das langsamer geheilt ist, bis Milimeter über den Wangenknochen ziehen. An der Stelle war auch der Bluterguss sehr lange als schmaler dunkler Streifen zu sehen und ich war der Meinung, das gibt sich noch.
Ich hatte schon immer Augenringe, aber vor der OP m.E. nicht so.
Können das noch Folgen der OP sein, die sich noch geben? Inzwischen sind aber schon 2,5 Monate vergangen und ich hatte ja nur eine Entfernung des Hautüberschusses.
Ich pflege die Unterlider seit der OP mit reinem Hylurongel 2x/Tag.

Was kann ich noch tun? Geben sich diese Verfärbungen noch?
Ich bin ein bisschen verzweifelt ...

Herzlichen Dank für Ihre Antworten.
Flora  |  Visitor  |  Bayern
  • 4 Antworten
Hatte vor 3 Monaten eine Lidkorrektur (oben und unten) machen lassen.
Beim rechten Auge ist alles gut gelaufen, aber mit dem linken habe ich von Anfang an Probleme gehabt. Gleich nach der der OP habe ich das Gefühl gehabt, es ist zu viel Gewebe von oben entfernt worden. Da das Auge noch geschwollen war habe ich geduldig abgewartet... Mittlerweile sind die Schwellungen weg. Das linke Auge fühlt sich immer sehr müde an, schließt nur mit Mühe komplett, es sammelt sich oft eine Schicht Tränen auf dem Auge, es brennt und ist auch leicht gerötet. Außerdem habe ich das Gefühl dass es auf der linken Seite etwas nach oben zieht und hab auch Schmerzen an der Stirn, links. Beim letzten Arztbesuch, letzte Woche, hat mich der Operateur zum Augenarzt und HNO-Arzt geschickt und ich soll nach 2 Wochen wieder kommen. Am linken Augen haben sich seit der Op mehrere Krähenfüße - Falten gebildet.
Ich fühl mich von meinem Arzt nicht richtig betreut und möchte hier fragen, ob und wie kann man dieser Fehler beheben. Mir ist auch nicht ganz klar was da schief gegangen ist ... Ich vermute nur, dass das Auge nicht ausreichend schließt...
Könnte ich eine Begutachtung der OP machen lassen? Wo?
Besten Dank im Voraus,

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Flora  |  Visitor  |  Bayern
  • 4 Antworten
Hallo Herr Dr. Edelmann,
vielen Dank für Ihre Empfehlung ! Werde gleich nächste Woche ein Termin vereinbaren.
Jedoch möchte ich wissen, weil ich ein sehr ungutes Gefühl habe...
Falls meine Vermutung sich bestätigt, läßt sich ein zu stark verkürzter Muskel in irgendeiner Form wieder verlängern ?
Wie groß ist der Aufwand, wie lange muss ich wieder Urlaub nehmen bis ich gesellschaftsfähig bin usw...

Schöne Grüße nach Frankfurt,
Flora

Antwort an Flora

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Flora vom  11.0... Nr. anzeigen 11.03.2012  Telefonnummer

Bei einer Standard-Lidkorrektur (hiervon berichteten Sie zuvor) wird der Muskel nicht gekürzt oder gestrafft.
Ich gehe davon aus, dass ggf. zu viel Haut entfernt wurde. In den meisten Fällen behebt sich dieses Problem binnen weniger Monate von selbst, in seltenen Fällen ist eine Korrektur mittels Lappenplastik oder Hauttransplantation notwendig, damit das Auge wieder spannungfrei geschlossen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Flora  |  Visitor  |  Bayern
  • 4 Antworten
das beruhigt mich einigermaßen... Gibt mir Hoffnung :-) ! Es sind bei mir 3 Monaten vergangen und ich dachte, dass nach dieser Zeitspanne alles schon geheilt ist. Das heißt, ich muss noch mehr Geduld haben.

Herzlichen Dank für die Antwort !
Flora

Antwort an Flora

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Flora vom  13.0... Nr. anzeigen 13.03.2012  Telefonnummer 20:34h

Ihre Einschätzung, dass bei einem normal verlaufenden Heilungsprozess nach Ablauf von 3 Monaten keinerlei Probleme mehr auftreten, ist absolut richtig, Flora. Im "Normalfall" gibt es selbst postoperativ bei vorhandener Schwellung keine Probleme, die Augen komplett und spannungsfrei zu schließen.

Bei Ihnen ist das offenbar nicht der Fall und ich würde Ihnen raten, ggf. noch bis zu 2 Monate abzuwarten. Hiernach sollten Sie allerdings problemlos die Augen schließen können.

Alles Gute,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all
Flora  |  Visitor  |  Bayern
  • 4 Antworten
Ich hatte vor 3 Monaten eine Lidkorrektur (oben und unten) machen lassen.
Beim rechten Auge ist alles ok, aber mit dem linken habe ich von Anfang an Probleme gehabt. Gleich nach der der OP habe ich das Gefühl gehabt, es ist zu viel Gewebe von oben entfernt worden, dass der obere Lid zu kurz ist. Da das Auge noch geschwollen war habe ich geduldig abgewartet... Mittlerweile sind die Schwellungen weg. Aber das linke Auge fühlt sich immer sehr müde an, schließt nur mit Mühe komplett, es sammelt sich oft eine Schicht Tränen auf dem Auge, es brennt manchmal und ist auch leicht gerötet. Außerdem habe ich das Gefühl dass es auf der linken Seite etwas nach oben zieht und hab auch Schmerzen an der Stirn, links. Beim letzten Arztbesuch, letzte Woche, sagte mir der Arzt, er kann sich das nicht erklären. Ich soll zum Augenarzt und HNO-Arzt gehen und mit den Befunden nach 2 Wochen wieder kommen. Ich fühl mich nicht richtig betreut deshalb möchte hier fragen wie kann man genau feststellen was da schief gegangen ist; ich vermute nur, dass das Auge nicht richtig schließt(nur durch Zukneifen) weil vielleicht ein Muskel zu kurz ist und der das Lid nach oben zieht.
Das würde auch die neuen Falten ( an der Stirn und linken Auge)erklären... :-(

Wäre sehr dankbar für Ihre Antworten !

Besten Dank im Voraus,
Mc64  |  Visitor  |  Bayern
  • 1 Antworten
Hallo,habe im März eine Unterlidkorrektur vornehmen lassen.Am rechten Auge ist alles O.k nur links stand das Unterlid ab.2 Wochen später musste nochmals eine Kanthopexie durchgeführt werden da sich das Lidband gelöst hatte.Jetzt ist am morgen zwar alles O.k aber je länger der Tag umso mehr hängt das Lid nach unten und das Auge ist voll mit flüssigkeit und voll Rot.Verschwindet das noch?
Dr. med. Julia Berkei  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 74 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Durch die postoperativ auftretende Schwellung im Bereich der Ober- und, oder Unterlider können die Augen evtl. bis auf ca. 1-3 mm nicht mehr geschlossen werden. Dieses Lidschlussdefizit ist innerhalb von 1-2 Wochen im Rahmen der Abschwellung und Entspannung des Gewebes deutlich rückläufig. Um das Auge zu schützen, ist in dieser Zeit eine Augensalbe zur Nacht zu empfehlen.
Zusätzlich zur Schwellung ist eine vorübergehende Blaufärbung der Haut um die Augenlider durch Blutergüsse möglich.

Die im äusseren Oberlidbereich liegende Narbe kann bis zu ca. 3 Monate postoperativ durch Einsprossung von Gefäßen gerötet und leicht verdickt sein. Durch regelmäßige Massage der Narbe lässt sich hier eine deutliche Besserung erzielen. Ggf. kann durch den Einsatz narbenpflegender Salben oder einer Laserbehandlung die Narbe verfeinert und reduziert werden.
Mc64  |  Visitor  |  Bayern
  • 1 Antworten
Hallo Frau Dr.Berkei,
Bluterguss im Auge ist verschwunden.Das anschwellen im laufe des Tages noch nicht.Auch ist das linke Auge nach der 2ten Kanthopexie größer als das rechte Auge(hängt im aussenbereich leicht durch).War zwischenzeitlich beim Augenarzt der meinte ich hätte eine Zyste im Unterlid.Der PC sagt so ein Quatsch da wäre nur eine Wassereinlagerung und schon 3 mal mit einer Spritze punktiert.Nehme zur Zeit eine Augencreme mit Kortison und Antibiotika.Langsam nervt es.......
Dustin  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo und guten Morgen, ich hatte am 02.04.2012 eine Unterlidkorrektur mit allem was dazu gehört- Lidbandkürzung etc. Eigentlich bin ich mit dem Ergebnis sehr zu frieden, aber seit gut einer Woche habe ich unter dem rechten Auge-Richtung-Wange- eine Beule. Es fühlt sich an, als ob diese mit Wasser gefüllt ist. Diese Beule ist auch nicht jeden Tag gleichgroß geschwollen. Ist das normal? Woher kommt das jetzt?

Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 817 Antworten
  • 360 Gefällt mir
Hallo,
auch einige Wochen nach einer Lidstraffung kann es noch zu Schwellungen kommen, z.B. vom Lymphsystem ausgehend. Diese imponieren dann so, wie von Ihnen beschrieben. Sie sollten Ihren Plastischen Chirurgen darüber informieren. Wir empfehlen in solchen Fällen eine Lymphdrainagebehandlung. Es gibt versierte Kosmetikerinnen, die zudem eine Behandlung mit Ultraschall durchführen, womit wir ebenfalls gute Erfahrungen haben.
Beste Grüße
Dr. Sixtus Allert
www.dr-allert.de
Dr. med. Jürgen Tacke  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 8 Antworten
Ihre Operation ist erst vor drei wochen erfolgt. eine unterlidkorrektur ist häufig mit länger dauernden schwellungen, die über den tagesverlauf wechseln, verbunden. ihre schilderung ist zumindest zu diesem zeitpunkt noch nicht besorgniserrregend, allerdings sollten diese schwellungen eine langsam abnehmende tendenz zeigen. in weiteren vier wochen würde ich zumindest eine wahrnehmbare besserung der beschwerden erwarten.
mit besten grüßen
dr. jürgen tacke
Schlumpf69  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
  • 3 Antworten
Hallo Dustin,

ich plane auch in kürze eine Unterlid/Oberlidkorretur, und bin noch auf der Suche nach einem Arzt. Kannst Du mir sagen, wo die OP durchgeführt wurde.

Herzlichen Dank & gute Besserung

Antwort an Schlumpf69

Dustin  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Nachricht erhalten ?
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Dustin vom  23.0... Nr. anzeigen 23.04.2012  Telefonnummer

Herr Dr. Allert hat Ihnen bereits mitgeteilt, dass es nach einer Unterlidstraffung durchaus zu der von Ihnen beschriebenen Schwellung kommen kann.

Durch leichtes Abklopfen mit den Fingerspitzen und Wämebehandlung (3 x tgl möglichst heiße Kompressen) verbessert sich der Befund erfahrungsgemäß auch ohne fremde Hilfe.
Sollten Sie selbst keinen Erfolg erzielen, vereinbaren Sie einen Termin zur Lymphdrainage.

Gute Besserung

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all.
Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir
Das ist wahrscheinlich ein Serom, dass Ihr Operateur abpnktieren kann
Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Grüß dich wie ging es weiter mit deinen kleinen Schwellungen.?
Volkhart Krekel  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kelkheim
  • 217 Antworten
  • 30 Gefällt mir
Eine Unzufriedenheit mit einer Falte des Auges- kleine Korrektur in örtlicher Betäubung erforderlich- in 1-2% der Fälle.
Dustin  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Nochmals vielen Dank für die Reaktion auf meinen Bericht vom 23.04.2012. Leider ist das Problem nach wie vor vorhanden. Es sind jetzt 4 Wochen vergangen und ich habe diese Schwellung immer noch. Hätte ich die OP-Bilder nicht gesehen, würde ich jetzt davon ausgehen, dass die OP ohne großen Aufwand erfolgte. Was nicht dem entspricht. Ich bekomme leider auch keinen Tipp von meinem Arzt-die üblichen habe ich befolgt: Bromelain, kühlen und abwarten. Bin ich zu ungeduldig? Ich bin davon ausgegangen, dass ich nach mehr als 4 Wochen keine "Tränensäcke" mehr habe.Zum besseren Verständnis füge ich ein Bild von heute bei.
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Dustin vom  01.0... Nr. anzeigen 01.05.2012  Telefonnummer

Aus meiner Erfahrung wird sich der Zustand nicht deutlich verbessern. Gerne stellen Sie sich in meiner Sprechstunde vor, damit wir ein sog. "Midfacelift" beprechen können. Hiervon verspreche ich mir eine deutliche Verbesserung des Zustandes.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de/all

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

FrauBig  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo Herr Dr. Edelmann,

ich hatte hier schon mehrmals gepostet, bisher aber leider nie eine Antwort bekommen...

Bei mir wurden Mitte Dezember 2011 die Unterlider gestrafft, d. h. der Hautüberschuss entfernt und dabei (wie ich jetzt erfahren habe) die s. g. Tränensäcke. Der Augenmuskel wurde nicht gestrafft, weil ich mich davor gescheut hatte, ich diese begrenzte OP wollte, der Hautüberschuss mich am meisten gestört hatte.
Die Heilung dauerte ziemlich lange (Hämatome, Schwellungen) und anfangs sah alles recht gut aus, vor allem am rechten Auge, das schon immer besser aussah.
Nun war ich wieder zur Kontrolle und mein PC ist selbst nicht so richtig zufrieden mit dem Ergebnis.
Ich habe, anlagebedingt, etwas tiefer liegende Augen und Augenringe, doch nun sieht das zumindest schlimmer aus, als vor der OP. Die Augenringe scheinen noch dunkler und tiefer als vorher. Auch die Falten am Unterlid scheinen wieder da zu sein, nur der Hautüberschuss fehlt.

Nun möchte mein PC im Herbst noch einmal mit dem modernsten Laser über die Unterlider gehen (es sind ohnehin noch Xanthelasmen unter dem einen Auge zu entfernen, was während der OP nur mangelöhaft gelungen war), um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Geben sich die bläulichen Vertiefungen unter den Augen trotz der länger zurück liegenden OP noch mit der Zeit?
Oder müsste ich mich dazu einer weiteren kostspieligen OP unterziehen?

Mein PC ist ein erfahrener Chirurg, möchte ich noch hinzu fügen.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Antwort an FrauBig

Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir
Hallo Frau Big,

eine Laserbehandlung wird das Problem nicht lösen, denke ich. Ihr PC hat die Tränensäcke entfernt, das wird seit über 60 Jahren gemacht, ist aber seit über 25 Jahren als ungeeignet angesehen, weil wertvolles Volumen entfernt wird. Tränensäcke soll man verwenden, um die Augenringe aufzupolstern (füllen), Diese Idee hatte als 1. Dr. Raul LOEB aus Buenos Aires. Details im Buch Augenlidkorrektur (für Patienten - www.derturkof.at
Jetzt sollten Sie eher Volumen einbringen, mit einer Eigenfetttransplantation (hellt auch die Hat auf) oder durch Wiederholung der 1. OP mit anderem Zugang, man kann oft noch Fett mobilisieren und nach unten umschlagen.

Antwort an Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof

FrauBig  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Turkof,

herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Durch Eigenfett kann das Ergebnis doch aber sicher verschoben sein?
Ich meine, weil es sicher nicht gleichmäßig verteilt werden kann?

Demzufolge müsste eine weitere größere OP erfolgen? Mit weiteren KOsten für mich?

In der Erstberatung wurde mir empfohlen, den Augenmuskel zu kürzen/straffen und mit den Tränensäcken die etwas tief liegenden Augenringe auszupolstern. Geeinigt wurde sich dann nur auf die Entfernung des Hautüberschusses am UNterlid.
Als alles abgeschwollen war, fiel mir auf, dass auch die Tränensäcke verschwunden sind, bis auf ein Minimum unter einem Auge.
Bei der KOnsultation vor eienr Woche habe ich den Arzt gefragt, ob er auch die Tränensäcke entfernt hat, was er bestätigte.
Das hat mich etwas erstaunt.

Obwohl die OP, da ich nur diese "Softversion" wollte, und mein Arzt bereits im Vorfeld meinte, es wird dadurch kein optimales Ergebnis erzielt, ist er mit dem jetzigen Ergebnis unzufrieden, habe ich gemerkt.
Mit dem Laser möchte er die Falten noch etwas glätten.

Was ich nicht ganz verstehe, trotz seienr Erfahrungen ist, warum er die Tränensäcke entfernt hat, obwohl nur eine Straffung geplant war und das Fett dann nicht woanders platziert hat...

Antwort an FrauBig

Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir

Durch Eigenfett kann das Ergebnis doch aber sicher verschoben sein?
DIESE FRAGE VERSTEHE ICH LEIDER NICHT, WAS VERSTEHEN SIE BITTE INTER EINER VERSCHIEBUNG EINES ERGBENISSES ?

Ich meine, weil es sicher nicht gleichmäßig verteilt werden kann?
FETT KANN GLEICHMÄSSIG VERTEILT WERDEN, MEINEN SIE DAS FETT DER TRÄNENSÄCKE ODER DAS FETT EINER FETTTRANSPLANTATION ?

Demzufolge müsste eine weitere größere OP erfolgen? Mit weiteren KOsten für mich?
WAS IMME RNOCH NOTWENDIG IST, KANN ALS ERGÄNZUNGENDE KORRREKTUR EWACHTET WERDEN UND NICHT ALS GROSSE OP; WOBEI DIE KOSTEN OHNE PLANUNG NICHT GENAU GENANNT WERDEN KÖNNEN...

In der Erstberatung wurde mir empfohlen, den Augenmuskel zu kürzen/straffen und mit den Tränensäcken die etwas tief liegenden Augenringe auszupolstern.
WARUM HABEN SIE DIESE VARIANTE NICHT GEMACHT ? IHR ARZT HAT OHNEIHIN DAS RICHTIGE TUN WOLLEN !

geeinigt wurde sich dann nur auf die Entfernung des Hautüberschusses am UNterlid.
SCHADE --- WARUM ??

Als alles abgeschwollen war, fiel mir auf, dass auch die Tränensäcke verschwunden sind, bis auf ein Minimum unter einem Auge.
Bei der KOnsultation vor eienr Woche habe ich den Arzt gefragt, ob er auch die Tränensäcke entfernt hat, was er bestätigte.
Das hat mich etwas erstaunt.
WURDE DAS VORHER NICHT ALS MÖGLICHKEIT ERWÄHNT ?

Obwohl die OP, da ich nur diese "Softversion" wollte, und mein Arzt bereits im Vorfeld meinte, es wird dadurch kein optimales Ergebnis erzielt, ist er mit dem jetzigen Ergebnis unzufrieden, habe ich gemerkt.
Mit dem Laser möchte er die Falten noch etwas glätten.
VERBESSERT VIELLEICHT DAS HAUTBILD ABER NICHT DIE AUGENRINGE


Was ich nicht ganz verstehe, trotz seiener Erfahrungen ist, warum er die Tränensäcke entfernt hat, obwohl nur eine Straffung geplant war und das Fett dann nicht woanders platziert hat

KANN ICH AUCH NICHT SAGEN, VIELLEICHT SENDEN SIE MIR EIN BILD ?
dr.edvin@turkof.com

Antwort an FrauBig

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
FrauBig vom  03.0... Nr. anzeigen 03.05.2012  Telefonnummer 10:57h

An Herrn Prof. Turkofs Beantwortung erkennen Sie, dass auf diesem Wege solch umfangreiche Fragen wie Ihre nicht befriedigend behandelt / beantwortet werden können.
Eine klinische Untersuchung ist notwendig - alles andere ist Spekulation und hilft Ihnen auch nicht weiter.

Gerne schicken Sie mir aussagefähige Bilder an dr.edelmann@praxis-edelmann.de, damit ich in etwa eine Idee vom derzeitigen Befund bekomme und Vorschläge über eventuelle Korrekturmöglichkeiten geben kann.


Mit besten Grüßen aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
www.frankfurter-klinik.de/all

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Nach 4 Wochen?Ich denke das kann 4-5 Monate dauern.Lg
Anonym  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 1 Antworten
Hallo, 
Ich hatte vor 4 Wochen meine Oberlid-OP. Seit drei Tagen erst habe ich "Momente", in denen meine Augen mal abgeschwollen sind. - Zwar nur zeitlich begrenzt, aber jeder kann glaub ich nachvollziehen wie erleichtert ich bin, endlich eine Veränderung zu sehen!

Seit zwei Wochen habe ich eine Zyste im Unterlid und ein Gerstenkorn (klein) am Oberlid rechts. Ich benutze Dexa-Gentamicin (die "wandert" auch zur Narbe) und als einzige Salbe auf dem Lid, (seit knapp einer Woche) eine angerührte "Kühlsalbe" aus der Apotheke, die mein Mann immer nutzt (da soll nichts drin sein, außer Fett?). Bepanthen AS habe ich glaube ich, nicht so vertragen (die Narbe wurde immer -gefühlt- warm).

Verheilt ist die Narbe super, nur ist sie seit zwei Wochen immer knallrot, manchmal richtig blutrot. Ich dachte, das liegt vielleicht an zu viel Mimik (?), aber ich hatte es auch beim aufstehen morgens, - nachts gestikuliere ich ja selten.

Also diese blutrote Narbe macht mir Sorgen - es gab Zeiten, da konnte man die gar nicht sehen. Das hat erst später angefangen.. Warum jetzt noch?

Ich fliege übermorgen in den Urlaub, habe mir eine Sunblocker-Creme für die Augenpartie gekauft - darf ich die anwenden? Nach vier Wochen und trotz der tiefroten Narbe?

Und diese Kühlsalbe, ist die in Okay? Sie schafft richtig Erleichterung und nimmt Spannung raus...

Lieben dank für die Antwort im Voraus!
Alex
julkao  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 2 Antworten
Hallo alle zusammen. nun habe ich es auch gewagt. Die OL Straffung. Am 22.05. war es dann endlich soweit. Ja... Da meine Augen von Anfang an leicht unterschiedlich groß waren, wurde auch dem entsprechend die Nahtlinie gelegt.

Das rechte Auge fühlt sich inzwischen prima, das linke allerdings nicht: Schmerzen und Druck, vor allem beim nach oben gucken, zum Abend hin auch öfter Schwierigkeiten das Lied vollständig aufzuhalten. Auch unter den Augen sind Schwellungen vorhanden, hier aber mehr unter dem rechten.

Und das Beste: die Seitenunterschiede! Auf dem rechten Auge ist nämlich der Abstand zw. Wimpern und Lied-/Nahtfalte doppelt so klein, wie auf dem linken. Und dies ist auch sehr gut zu sehen.

Die Schmerzen sind aber nicht das schlimmste, schlimmer sind immer größer werdende Sorgen, dass diese Unterschiede auch so bleiben. Sind meine Ängste begründet, oder darf ich noch auf eine Besserung hoffen?

Antwort an julkao

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Yulkao vom  07.0... Nr. anzeigen 07.06.2012  Telefonnummer 18:54h

Herr Dr. Edelmann befindet sich bis zum 13. Juni für Interplast-Germany (siehe www.interplast-germany.de oder www.praxis-edelmann.de) in seinem 5. Einsatz in Sibirien, wo er vornehmlich Kinder mit Lippen-, Gaumenspalten und anderen angeborenen Missbildungen im Gesichtsbereich operiert .

Dr. Edelmann kann sich daher derzeit nicht in diesem Forum an der Beantwortung Ihrer Fragen beteiligen.

Sollten nach seiner Rückkehr noch Fragen offen sein, schreiben Sie ihn gerne unter dr.edelmann@praxis-edelmann.de an.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Antwort an julkao

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Herr Dr. Edelmann befindet sich bis zum 11. Juni für Interplast-Germany (siehe www.interplast-germany.de oder www.frankfurter-klinik.de) in seinem 5. Einsatz in Sibirien, wo er vornehmlich Kinder mit Lippen-, Gaumenspalten und anderen angeborenen Missbildungen im Gesichtsbereich operiert .

Dr. Edelmann kann sich daher derzeit nicht in diesem Forum an der Beantwortung Ihrer Fragen beteiligen.

Sollten nach seiner Rückkehr noch Fragen offen sein, schreiben Sie ihn gerne unter dr.edelmann@frankfurter-klinik.de an.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Dr. med. Thomas Hartmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 118 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Bei regelrechter und professioneller Ausführung sind Komplikationen bei der Lidkorrektur sehr selten. Probleme entstehen meist bei der Unterlidkorrektur, wenn zuviel Haut entfernt wurde und sich das Lid nicht mehr an das Auge anlegen kann.
Dr. med. Holger Osthus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Stuttgart
  • 165 Antworten
  • 13 Gefällt mir
Wird die Lidkorrektur von einem Experten durchgeführt, so sind keine schweren Komplikationen zu erwarten. Am häufigsten gibt es (und dies bei fast allen Patienten) direkt nach der OP minimale Nachblutungen und für einige Tage auffällige Schwellungen, die rasch rückläufig sind.
Schlumpf69  |  Visitor  |  Hamburg (mit Stadtbezirken)
  • 3 Antworten
Guten Tag

ich hatte vor 14 Tagen eine Oberlid/Unterlidkorrektur. Ab dem 7 Tag nach der OP bildete sich auf/aus der Naht eine Blase, die bis heute grösser wird und mir Sorgen macht. Am 10 Tag nach der OP ging die Naht daneben auf und wurde von meiner PC getaped. Da sich mein PC derzeit im Urlaub befindet wäre ich über eine kurzfristige Info, worum es sich hierbei handelt bzw. was ich tun kann sehr dankbar. Ein Foto füge ich bei.
Nast11  |  Visitor  |  Hessen
  • 1 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo
Ich habe ihr Bild entdeckt. Ich habe derzeit dasselbe Problem. Ist es bei ihnen von alleine vergangen oder mussten sie etwas machen? Was ist das denn genau?
Dr. med. Alexander Handschin  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 57 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Komplikationen nach Oberlidstraffungen sind sehr selten. Es kann zu einer Schwellung um die Augen kommen, gelegentlich auch mit Blutergüssen, die sich jedoch in der Regel nach einigen Tagen von selber zurückbilden. Zu den weiteren, seltenen Operationsrisiken zählen Asymetrie, Reizung oder Verletzungen am Auge, Die Wundheilung kann, wie bei jeder Operationswunde, verzögert sein. In extrem seltenen Fällen kann es zu einer Störung der Lidschlusses kommen.
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1666 Antworten
  • 263 Gefällt mir
asymmetrie, narben, nicht sehr häufig
Monschau 123  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 7 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo!! Habe mir bei einem wirklich tollen Doc die Unterlider straffen lassen...Grund waren Tränensäcke die entstanden sind, da ich sehr oft morgens Wasseransammlungen unter denn Augen hatte. Über Tag schwellten diese dann ab, aber somit haben sich bleibende "Säckchen" gebildet. Also am 7.1.13 nun meine UL-Straffung für den Preis eines Familienurlaubs , aber egal ich WOLLTE es unbedingt. Sah recht gut aus danach, wie gesagt keine Probleme mit Narben, und Blutergüssen gehabt...Nun haben wir heute den 2.2.13 und ich sehe eigentlich morgens noch verquollener aus wie vorher..Habe wirklich ziemlich Wasseransammlungen unter den Augen, was sehr hässlich aussieht. Lymphdrainage hilft zwar für den Moment, aber am nächsten morgen geht das Spiel von vorne los...Was kann das sein? Geht das noch weg, oder muss ich einfach nur Geduld haben?? GLG Andrea
Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 676 Antworten
  • 199 Gefällt mir
Hallo Andrea! Je nach Schnittführung (durch die Haut oder transconjunctival also auf der Innenseite des Unterlids) kann es zu einer Störung des Lymphabfluss kommen. Sie können zwar mit lymphdrainage die Situation verbessern, allerdings benötigt auch das Zeit. Sie können zusätzlich zur Nacht das Unterlid mit Steristrips antapen, um den Lymphabfluss durch die Zugrichtung schläfenwärts zu entlasten.
Beste Grüße und alles Gute aus Berlin

Prof. Sinis

SINIS - PLASTISCHE CHIRURGIE BERLIN
www.sinis-plastische-chirurgie.de

Antwort an Prof. Dr. med. Nektarios Sinis

Monschau 123  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 7 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Vielen Dank für die netten Tipps....Also, nochmals kurz der PC war jemand, der sogar auf Ihrer Seite angepriesen wird, daher habe ich Hoffnung...Nun wird aber ein Bild von einer Dame(vorherige Beiträge) das ein wenig meinem Zustand ähnelt so beantwortet, als das die Ödeme nicht mehr weggehen!!! Schock!! Beruhigt allerdins hat mich die Antwort von Dr. Edelmann, das ich mich auf ein gutes Ergebnis freuen kann, wenn der PC versiert war. Also nochmals: Er war es!!!, Einfach topp, Privatklinik mit allem Tipp und Tapp..Keine Rötungen, Wunden oder Ergüsse...Ok, es sind also nun 4 Wochen vergangen...warten wir einfach noch die Zeit ab und dann sehen wir weiter...Eine Frage habe ich jedoch noch: Wie sieht das aus, wenn der PC so gar nicht zufrieden ist mit seinem Werk?? Schneidet der dann nochmal nach?? Muss ich das dann gegebenenfalls selber zahlen?? Also meiner war schon recht überzeugt von sich und kann wohl ein schlechtes Ergebniss nicht zu gut leiden;-)) Schreiben Sie mir doch nochmal kurz zurück,ich freue mich auf Antwort und bin ein wenig beruhigt!!! LG Andrea

Antwort an Monschau 123

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Monschau123 vom  04.0... Nr. anzeigen 04.02.2013  Telefonnummer 10:02h


Was meinen Sie mit "...der sogar auf Ihrer Seite angepriesen wird..." Auf wessen Seite, auf MEINER Homepage?

Anspruch auf eine kostenfreie Nachkorrektur haben Sie nicht. Es ist aber sehr gut vorstellbar, dass Ihr Arzt bei entsprechendem Befund sich Ihnen im Falle einer Nachkorrektur auch kulant zeigt.

Einen Nachkorrektur sollte jedoch erst bei abgeschlossenem Heilungsprozess erfolgen - das weiß er natürlich auch.

Also nochmals: Geduld!

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Monschau 123  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 7 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Sorry, nein...habe mich blöd ausgedrückt, der Arzt steht oben rechts deklariert bei"Spezialisten in Ihrer Umbegung" auf der Seite von ESTHETICON....vielen Dank für die Hilfe..Ich bin ein wenig motivierter...
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Monschau123 vom  02.0... Nr. anzeigen 02.02.2013  Telefonnummer 21:55h

Herrn Prof. Sinis Ausführungen und auch seinen Rat des Tapens über Nacht teile ich uneingeschränkt.
Es kommt tatsächlich manchmal vor, dass der Heilungsprozess explizid nach einer Unterlidplastik je nach Umfang der Operation 10-12 Wochen dauern kann.
Außer z.B. sanft klopfenden Massagebewegungen mit Ihren Fingerspitzen, dem Pflegen mit Bepanthensalbe und nächtlichem Tapen können Sie hier nichts tun. Sie brauchen Geduld :-( .
Wenn Sie von einem versierten Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie operiert wurden, können Sie sich auf ein gutes Ergebnis freuen.

Attention: Die bevorstehenden Karnevaltage mit erhöhtem Alkohol-, Nikotinkonsum und langen Nächten könnten vorübergehend zu mehr Schwellung führen...

Trotzdem viel Spaß beim Feiern,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de
Frau Pramie  |  Visitor  |  Sachsen
  • 7 Antworten
Hallo Herr Prof. Dr. Sinis,

Ihre Antwort bzw. die Fragestellung ist auch für mich interessant.
Ich hatte vor über einem Jahr eine UL-Straffung (Schnitt an Lidkante).
Auch meine Augen sind morgens und oft auch noch am Tag etwas geschwollen im UL-Bereich. Tränensäcke habe ich ja nun keine mehr, die wurden entfernt, es sieht aber trotzdem ein bisschen durch die Schwellung so aus, als wären noch kleine da.
Nun hatte ich eine Laserkorrektur (vor 3 Wochen Active o. Deep FX)der UL, weil noch zu viele Fältchen da waren, zu wenig gestrafft und wg Xanthelasmen.
Die Haut ist nur noch partieweise leicht gerötet, schnell geheilt obwohl es am Anfang schlimm aussah, aber... die UL sind noch geschwollen. Stellenweise etwas mehr als vor dem Lasern, wie gesagt, nach der UL OP waren sie das ja schon.

Verschwindet die Schwellung noch?
Die Schwellung betrifft nach dem Lasern auch die UL-Kanten, wirkt sich also auch da aus.

Was kann ich tun? Wie erfolgt eine Lymphmassage?
Wie klebt man die Strips, wäre das auch für mich empfehlenswert?

Danke.
VG
Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 676 Antworten
  • 199 Gefällt mir
Sollte es Ihnen nicht zu weit sein, können Sie sich gerne bei mir in Berlin vorstellen. Dann demonstriere ich Ihnen das mit dem Steristrip gerne nochmal direkt an Ihrem Gesicht. Bezüglich des Lymphdrainage: Es gibt hier spezielle Techniken, die hauptsächlich darauf basieren, das Ödem hin Richtung äußerem Augenwinkel auszustreichen. Diesbezüglich sollten Sie bei einer Ergotherapie in Ihrer Umgebung anfragen, ob es deratige Kompetenzen oder Erfahrung gibt. In Berlin habe ich eine hervorragende Ergotherapeutin, die im Bedarfsfall unsere Patienten bevorzugt behandelt.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Sinis

SINIS - PLASITSCHE CHIRURGIE BERLIN
www.sinis-plastische-chirurgie.de
ullmitt  |  Visitor  |  Wien
  • 3 Antworten
Hallo zusammen, ich hatte vor ca. 6 wochen eine oberlidstraffung, anfangs war ich sehr zufrieden, hatte keine schmerzen und auch keine probleme, nach der nahtentfernung war mein rechtes auge ständig gerötet und geschwollen, ich hatte auch zeitweise ein taubheitsgefühl, ich habe schon alles mögliche probiert, bepanthen augensalbe vitamin d salbe in der nacht, augentropfen ohne konservierungsstoffe, ich persönlich tippe auf eine allergie, ich komm aber nicht drauf wogegen, ich habe dass erst seit der op....vielleicht gings ja jemand ähnlich, wäre für jeden tipp dankbar, auch meine narben sind noch sehr gerötet.....
Dr. med. Dirk Wisser  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bamberg
  • 331 Antworten
  • 12 Gefällt mir
Aufgrund Ihrer Schilderungen liegt die Vermutung nahe, dass zwischen der durchgeführten Oberlidstraffung und Ihren Beschwerden nicht nur ein zeitlicher, sondern auch ein causaler Zusammenhang besteht. Eine Allergie als mögliche Ursache erscheint demnach eher unwahrscheinlich. Konsultieren Sie am besten zeitnah Ihren behandelnden Arzt. Er wird Ihnen hoffentlich eine zielführende Therapie empfehlen können.
Dr.med. Ali Saalabian  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie  |  Wien
  • 253 Antworten
  • 16 Gefällt mir
Guten Tag!

Waren Sie bei Ihrem behandelnden Arzt - interessant wäre was er dazu sagt.
Wenn Sie bezüglich der Allergie auf Nummer sicher gehen wollen, kann ich Ihnen nur empfehlen zu einem Allergologen (in der Regel ein Hautarzt/Dermatologe) zu gehen und eine Testung durchzuführen.
Sollte all dies zu keinem Erfolg führen, würde ich Ihnen eine Vorstellung zur Zweitmeinung bei einem Plastischen Chirurgen nahelegen.
Mit besten Grüßen aus Wien, Dr. Saalabian

Antwort an Dr.med. Ali Saalabian

ullmitt  |  Visitor  |  Wien
  • 3 Antworten
Hallo, ja ich war bei meiner operierenden Ärztin mit meinen beschwerden, sie meinte, alles sei normal und es könne nichts mehr mit der operation zu tun haben, sie schickte mich zum augenarzt, welcher meinte dass das rechte auge nicht ganz schliesst und ich solle auf beiden augen in der nacht eine vitamin d salbe auftragen...habe ich auch gemacht , habe dabei allerdings in der früh immer ein schwindelgefühl gehabt und deswegen aufgehört. Dass skurille an dieser geschichte ist, dass ich in der früh aufstehe und das gefühl habe es ist besser und im laufe des tages hab ich das gefühl dass rechte auge schwillt zu, beim linken ist es nicht so schlimm....@dr.turkov..danke für das angebot vorbeizukommen, ich befürchte allerdings dass ich mir ihre ordination nicht leisten kann!

Antwort an ullmitt

Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir
ist ein Service-angebot, wenn Sie wollen, nehmen Sie ein Buch, wenn nicht auch gut....
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
ullmitt vom  09.0... Nr. anzeigen 09.03.2013  Telefonnummer

Sie berichten von ständiger Rötung und Schwellung Ihres rechten Auges. Bei einer Allergie wären beide Augen betroffen.
Stellen Sie sich zur Untersuchung nochmals bei Ihrem Operateur vor!
Eine Rötung der Narbe zum jetzigen Zeitpunkt ist normal. Man spricht vom "Leben einer Narbe". Unmittelbar postoperativ ist sie unauffällig, dann wird sie rötlich. Diese Rötung wird bei einer Oberlidplastik in der Regel nach 3-6 Monaten wieder verblassen.

Alles Gute aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann
www.frankfurter-klinik.de
Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir
Hallo Ullmitt

Allergie ist deshalb nicht wahrscheinlich, weil dann beide Augen betroffen wären...
Ich tippe eher auf ein lokales Problem. Ich kann Ihnen nur anbieten, mir Ihre Augen zu zeigen, bin morgen in der Ordination, tel  587 ... Nr. anzeigen 587 0000  Telefonnummer ab 0900 erreichbar.
m fr Gr
julkao  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 2 Antworten
Halo Ullmit,

habe mit interesse ihren beitrag gelesen. Meine oberliedstraffung liegt inzwischen zehn monate zurück. Es ist alles bestens. Ergebnis-Top. War allerdings nicht von anfang an so. Bis ich so richtig wieder gesund war, hat es gut sechs monate gedauert.
Angangs hatte ich so ziemlich die gleichen probleme, wie sie diese schildern: nur war es bei mir das linke auge. Vor dem enfernen der fäden war alles o.k., danach: taubheitsgefühl, entzündungen, rötungen und schmerzen überwiegend auf dem linken auge und vor allem zum abend hin waren lange zeit meine begleiter. Am schlimmsten war für mich aber die assymetrie: das rechte auge sah ein paar monate deutlich kleiner, als das linke aus.
Nun, ich habe es überstanden und nie bereut, diesen schritt gemach zu haben. Allerdings, hätte ich am Anfang gewusst, was mich erwartet, kann ich nicht mit sicherheit sagen, ob die op statt gefunden hätte.
Ich denke, sie sollten sich nicht all zu viele sorgen machen, zumindest jetzt noch nicht, da die op bei ihnen ja noch nicht so lange zurück legt. Es braucht halt seine zeit: ein kleiner eingriff für den körper, ein sehr großer aber für die augen.
Verlieren sie nicht den mut, es wird bestimmt besser. Alles gute für sie.
ullmitt  |  Visitor  |  Wien
  • 3 Antworten
Hallo julkao!

Vielen dank für ihren beitrag, dass macht mir ein bissl mut, vielleicht braucht es ja wirklich nur zeit!
Dr. med. Janusz Targonski  |  Basic member  |  Facharzt für Chirurgie  |  Hagen, Dortmund
  • 13 Antworten
Habe mit Interesse den Beitrag gelesen,was m.E. nach schildert eine vernünftige Patientin Einstellung die war offensichtlich vor der Operation gut aufgeklärt. Der postop. Verlauf ist nicht immer so lang mit Beschwerden verbunden,aber nach 6 Monaten sollten Patienten Beschweren frei sein.
dr targonski
Sonnenschein  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 2 Antworten
Hallo,habe vor 4Tagen Ober und Unterlidstraffung machen lassen.Am rechten Auge habe ich auf dem Auge eine große Blase(Chimose).wie lange dauert so was und was kann ich dagegen tun?Sieht schrecklich aus ,bitte um baldige Antwort.
Dr. med. Sven von Saldern  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Augsburg
  • 60 Antworten
  • 11 Gefällt mir
Hallo, eine Chemosis ist lästig und nicht schön, aber vollkommen harmlos. Allerdings können schon einige Wochen vergehen, bis sie sich ganz zurück gebildet hat. Nicht verzweifeln!
Herzliche Grüße,
Dr. Sven von Saldern

Antwort an Dr. med. Sven von Saldern

Sonnenschein  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 2 Antworten
Vielen Dank für Ihre Antwort!Das beruhigt mich zwar,aber gibt es nichts womit ich das "Verschwinden" der Chemosis beschleunigen kann?Cortison hilft nicht wirklich?
konni52  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 1 Antworten
hallo,hatte vor 6 momaten eine unterlidstraffung. Lidränder liegen immer noch nicht vollständig an. In der früh gehts,doch im laufe des Tages steht es wieder mehr ab. Bin ganz traurig und fertig. Mein arzt sagt,es läge sich noch vollständig an,doch ich kann das gar nicht mehr glauben. Natürlich macht er eine Nachkorrektur aber ich soll noch geduld haben. Was kann ich denn wohl als Pflege nehmen? soll nur meine augencreme verwenden. Bitte um Rat.
LG.Konni
Prof. Dr. med. Peter Frank Werner  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 423 Antworten
  • 135 Gefällt mir
Die häufigsten Komplikationen sind: Es wird zu viel, zu wenig oder untergleichmäßig Haut entfernt. Und: Das vorgefallene Fett wird nicht ausreichend beseitigt. Tritt eine solche Komplikation auf, kann sie in einem zweiten Eingriff beseitigt werden.

Prof. Dr. med. Frank-Werner Peter
http://www.beauty-pro.de
Berlin
elana-anna  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 1 Antworten
Hallo,habe am 11.06.2013 wurde bei mir eine Untrelidstraffung OP gemacht.Bis heute ist bei mir alles geschwollen,besonders Oberlider..Morgens nach dem Aufstehen,kann ich fast nichts sehen,weil meine Augen so geschwollen sind. Ist es normal? habe mit meinem Arzt gesprochen,er sagte,ich habe so eine Gewebe,deswegen ist es so...Bitte um Ihre Antwort.LG
diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten

liebe konni und elena,
aus eigener erfahrung kann ich empfehlen:
wenn die lidränder nicht vollständig anliegen hilft tapen mit leukosilk (man kann entsprechend der augenform zuschneiden und nah am unterlid ankleben. am besten übernacht, aber auch tagsüber, wenn man eine sonnenbrille trägt). hilft auch gegen schwellungen, die von lymphabflussproblemen entstehen. zusätzlich massieren mit pflegeprodukten, wie ampullen (von außen nach innen für den lidrandschluss-von innen nach außen für den lymphabluss). gegen rötungen, wenn ein laserpeeling zusätzlich gemacht wurde half bei mir von clinique even better gegen pigmentflecken, die rötungen sind so viel schneller verblasst, da es wie eine art serum ist pflegt es zusätzlich. in der wundheilungsphase, wenn die haut noch sehr trocken ist hilft sehr gut bepanten wund-und heilsalbe, die ich die ersten 2 bis 4 wochen benutzt habe, danach bin ich umgestiegen ins tapen und pflegen mit den oben genannten produkten.
viel glück an alle und viel geduld
diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
liebe konni und elena,
aus eigener erfahrung kann ich folgendes mitgeben,

wenn die lidränder nicht vollständig anliegen hilft tapen mit leukosilk (man kann entsprechend der augenform zuschneiden und nah am unterlid ankleben. am besten übernacht, aber auch tagsüber, wenn man eine sonnenbrille trägt). hilft auch gegen schwellungen, die von lymphabflussproblemen entstehen. zusätzlich massieren mit pflegeprodukten, wie ampullen (von außen nach innen für den lidrandschluss-von innen nach außen für den lymphabluss). gegen rötungen, wenn ein laserpeeling zusätzlich gemacht wurde half bei mir von clinique even better gegen pigmentflecken, die rötungen sind so viel schneller verblasst, da es wie eine art serum ist pflegt es zusätzlich. in der wundheilungsphase, wenn die haut noch sehr trocken ist hilft sehr gut bepanten wund-und heilsalbe, die ich die ersten 2 bis 4 wochen benutzt habe, danach bin ich umgestiegen ins tapen und pflegen mit den oben genannten produkten.
viel glück an alle und viel geduld
zuludog33
zuludog33  |  Visitor  |  Hessen
  • 4 Antworten
Hallo,

ich bin wirklich froh, das Forum gefunden zu haben. Ich bin nämlich mächtig beunruhigt und mein Arzt ist im Urlaub:
Ich hatte vor 4 Wochen bei einem erfahrenen plastischen Chirurgen in unserer Nähe eine Unterlidkorrektur (Schnitt am Lidrand entlang) mit Fettgewebeentfernung. Das rechte Auge heilt wunderschön, nur der linke Lidrand ist so gut wie unbeweglich. Ich kann ihn mit dem Finger kaum einen halben Millimeter nach oben schieben und wenn ich lache und die Muskeln das Lid normalerweise nach oben bewegen, bleibt es links fest unter dem Auge. Kneife ich die Augen zusammen, drückt das Lid das Auge sogar ein Stück nach oben, sodass ich doppelt sehe.
Ist das im Rahmen des Normalen? Was genau ist denn da passiert? Lockert sich das wieder und wird die Beweglichkeit wieder zurück kommen?

Falls nicht: was bedeutet das dann? Kann das korrigiert werden?
Ich bin so unglücklich, weil ich Angst habe, wegen des unbeweglichen Unterlids nicht mehr lachen zu können, ohne erschreckend auszusehen.

Ich wäre sehr dankbar für Euren / Ihren Rat.

Gruß
Barbara
zuludog33
zuludog33  |  Visitor  |  Hessen
  • 4 Antworten
Langsam bin ich ein bisschen beunruhigt, also noch ein wenig mehr als vorher schon, weil so gar keine Antwort kommt. Im gesamten Internet finde ich nichts, das mein Problem beschreibt, und ich habe langsam die Befürchtung, weder andere Patienten noch Ärzte haben das bisher erlebt oder davon gehört. Kann es wirklich sein, dass da bei mir etwas passiert ist, was so völlig neu ist?
Immer lese oder höre ich von Geduld, aber seit 5 Wochen tut sich nichts, gar nichts. Das Unterlid lässt sich nicht nach oben bewegen, nicht einmal mit dem Finger.
Kennt das Problem wirklich niemand? Weiß niemand, wie das behoben werden kann? Oder ob überhaupt? Und was da gerade passiert? Wächst da Gewebe falsch zusammen?
Ich hätte so gerne mein Lachen zurück und wüsste wirklich gerne, ob ich "nur" darauf zu warten brauche oder die Zeitspanne bis zu einem weiteren, korrigierenden Eingriff überbrücken muss.

Bitte sehr um eine Antwort!
Grüße
Barbara

Antwort an zuludog33

diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Liebe Barbara,

ich würde warten, bis dein Arzt wieder vom Urlaub zurückommt, falls es nicht allzulange noch dauert oder alternativ zu einem anderem Arzt gehen, der sich das mal anschaut. Vielleicht drückt eine Schwellung auch auf den Nerv. Aber so oder so hast du immer die Möglichkeit zu einer Nachkorrektur - der Arzt kommt auch in der Regel für die Kosten auf. Manchmal ist eine Nachkorrektur notwendig und das Endergebnis zählt ja auch. Also lass den Kopf nicht hängen.

Lieben Gruß Sandra

Antwort an diamant13

diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Liebe Barbara,

Nachtrag: es könnten auch innere Verklebungen/Vernarbungen sein, entstanden durch den Heilungsprozess, aber das sind halt Mutmaßungen. Ich persönlich würd je nach Gefühl, das Gewebe in Ruhe lassen oder ggf. mit einer Augencreme leicht massieren, um evtl. Verklebungen zu lösen, du merkst ja dann, was dir mehr gut tut und evtl. Erfolge mit sich bringt. Aber besser aufgehoben bist du natürlich bei einem Arzt und sei es alternativ nur ein Hausarzt oder Augenarzt, bis dein zuständiger Arzt wieder vom Urlaub zurück ist. Wie schon erwähnt, eine Nachkorrektur ist auf alle Fälle nach einer gewissen Zeit möglich.

Sandra
zuludog33
zuludog33  |  Visitor  |  Hessen
  • 4 Antworten
Liebe Sandra,

Vielen Dank, dass Du Dir Zeit genommen und Gedanken gemacht hast. "Verklebung" klingt insofern "gut", als das gefühlsmäßig passen könnte.
Du klingst sehr zuversichtlich, was die Möglichkeit einer Korrektur betrifft, das beruhigt mich auch wieder.
Aber kann denn auch eine Vernarbung korrigiert werden, ohne dass es danach schlimmer aussieht? Weißt Du darüber etwas?

Vielen Dank nochmal!
Lieben Gruß
Barbara

Antwort an zuludog33

diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Hallo Barbara,

das ist wie bei äußeren Narben, so kannst du innere Verklebungen durch leichte Fingermassagen oder auch spezielle Geräte, wie z.b. Ultraschall von außen in tiefere Schichten dringen (aber das wäre zu speziell und das solltest du dann mit deinem Arzt nochmal per Rückmeldung abklären, ob das geht)...bis dahin kann es auf alle Fälle nicht schaden, durch leichte kreisende Fingermassage von außen versuchen das Gewebe positiv zu beeinflussen, aber da ich nicht weiß, ob das bei dir die Urssache ist, mach es nur, wenn du das Gefühl hast, dass es dir gut tut. Ich weiß ja auch nicht, ob du evtl. noch Schwellungen hast oder Lymphabflussstörungen. Je nachdem musst du halt auch verschiedene Techniken anwenden...z.b. schauen ob dir auch ein Kühlpad-Auflegen zwischendurch mal gut tut (was aber nicht für die Verklebungen ist, sondern für den Lymphabfluss und die Schwellungen). Was die Korrektur betrifft, das kann sein, dass der Arzt sagt, dass man über den konventionellen Weg nicht weiterkommt, sondern man nochmal operativ eine Nachkorrektur vornehmen muss. Bei mir war das am Oberlid so und ich war mit dem Ergebnis danach sehr zufrieden. Du musst jetzt abwarten und Geduld haben zum einen bis dein Arzt wieder da ist und zum anderem, was er dann sagt, ob es noch am Heilprozess liegt und das dauert halt schon gut 6 Monate beim Unterlid bis das Endergebnis da ist oder ob in deinem Fall nochmal nach-operiert werden muss. So oder so muss es nicht so bleiben und du hast in ferner Zukunft die Chance auf Besserung bzw. dass das Ergebnis dann so ist, wie du es dir vorgestellt hast. Mit anderem musst du dich auch nicht zufrieden geben und wie gesagt, die Ärzte übernehmen auch meist die Kosten der Nachkorrekturen, aber nicht alle. Das musst du dann im speziellen mit deinem Abklären. Ansonsten hast du immer noch die Möglichkeit, ein zweite Meinung einholen zu lassen, wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlen solltest. Hab immer das Endergebnis vor Augen und nicht das jetzige Zwischenergebnis ...das hilft dir sicher weiter. Gras wächst auch nicht schneller,wenn man daran zieht, also hab Geduld und Ausdauer. ;-)

Alles Liebe dir.

Sandra

Antwort an diamant13

diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
Liebe Barbara,

ich hab dir noch eine Empfehlung als Augencreme für außen, die es derzeit bei Amazon sogar als Jubiläumsset gibt. Gib mal als Stichworte ein Jubiläums set Marbert augencreme. Gleich oben das Set, da gibt es sogar einen Anbieter, bei dem es derzeit nicht mal 7 Euro kostet, obwohl die Augencreme normal alleine zwischen 30 und 35 euro kostet. sehr zu empfehlen. ;-)... so das wars ;-)

Antwort an zuludog33

zuludog33
zuludog33  |  Visitor  |  Hessen
  • 4 Antworten
Liebe Sandra,
Ganz herzlichen Dank für die vielen, vielen Gedanken, Tipps und Anregungen!
Ich werde mal weiter leicht massieren (das hat zwar in den letzten zwei Wochen noch nichts bewirkt, aber ich war nicht allzu konsequent. Und 6 Monate ist ja dann doch eine Hausnummer... da komme ich mir nun selbst ungeduldig vor).
Alles andere ist toll verheilt: keine Schwellungen, ich hatte nicht einmal Blutergüsse und das rechte Auge sieht bis auf den kleinen Knoten, wo der subcutane Faden unter der Haut ist, aus, als wäre nie etwas gewesen (nur viel schöner :-)).
Deshalb irritiert mich der Prozess am linken Auge so.
Die Creme werde ich mir besorgen. Vielen Dank für den tollen Tipp!

Überhaupt vielen Dank für alles!

Sei lieb gegrüßt
Barbara
Silked  |  Visitor  |  Hessen
  • 1 Antworten
Unterlidop,

nach der Unterlidop vor 14 Tagen mit Fettverteilung war die Haut auf beiden Seiten glatt. jetzt ist unter dem einem Augen eine Beule entstanden, die druckempfindlich ist. Kann das Fett durch die Lymphdrainage verschoben worden sein? Da sich die Verhärtung ringförmig anfühlt, vermute ich eine Schwellung/ Entzündung des Ringmuskels. Gibt es so etwas? Was kann ich tun?
Danke vorab, Silke
Monschau 123  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 7 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo!! Habe eine Frage: Am 21. 10 bekomme ich meine Unterlider gelasert, da immer noch minimale Beuelen nach der Tränensack-OP zu sehen sind(diese war im JAnuar).Bin ich mit etwas Abdeckcreme nach 1 Woche wieder salonfähig?? GLG Andrea

Antwort an Monschau 123

diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
hallo andrea,

wenn du das laserpeeling meinst, dann dauert das minimal 1, eher 2 Wochen bis die Haut nicht mehr mit spezieller vaseline feucht gehalten werden muss, danach ist sehr wichtig mit pflegeprodukten die haut zu nähren, da sie sehr trocken und sagen wir knittrig und dünn ist. bei mir half da von marbert die augencreme profutura gold(wie weiter oben schon jemandem empfohlen, gibt es derzeit bei amazon ein gutes und wirklich sehr günstiges jubiläums-set) und clinique even better dark spot für die schnellere aufhellung der rötung nach dem laserpeelin. Abdeckcreme - empfehlenswert auch zusätzlich ein grüner abdeckstift zum neutralisieren der rötung -hält die ersten wochen nicht so wie man sich das wünscht, weil die haut pergamentartig ist, aber das wird immer besser. bei mir war die haut dann nach ca. 8 bis 10 wochen fast wieder normal von der oberfläche her..bis auf eine leichte rötung. es kommt immer auf den hauttyp an..man spricht von bis zu maximal 6 monaten bis die rötungen weg sind. wobei ich sagen muss, dass ohne die creme von marbert bei mir normale augencrems anfänglich kaum halfen, den feuchtigkeitsverlust auszugleichen. ich kann sie nur wärmstens empfehlen. ansonsten kannst du alternativ evtl. noch eine sonnenbrille tragen und einfach erklären weshalb. dann kommt einem auch in der regel verständnis entgegen und man ist mitunter gesellschaftsfähig.

liebe grüße, sandra

Antwort an diamant13

diamant13  |  Visitor  |  Bayern
  • 8 Antworten
nachtrag für andrea und barbara:

wichtig: profutura GOLD augencreme. es gibt nämlich noch die profutura augencreme ohne den zusatz GOLD. die andere kenn ich nicht. ;-)

Sandra
angie1709  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 4 Antworten
Hallo allerseits, auch ich hatte vor über 3 Monaten eine Ober- und Unterlidstraffung. Das Ergebnis??? In meinen Augen eine Katastrophe. Unter dem rechten Auge eine bohnengroße Beule, die wohl mit Flüssigkeit gefüllt ist. Unter dem linken Auge, am äußeren Winkel eine Verhärtung. Die Narben am Oberlid sind noch immer gerötet. Eine 10malige Lymphdrainage hat nichts gebracht. Die OP war in Stettin, also für mich nicht direkt um die Ecke. Was könnte ich denn selbst dagegen tun?? Massieren, weiter kühlen, Medikamente, andere Hausmittel??? Zu welchem Arzt müsste ich ggf? Augenarzt? Chirurg?. Würde mich über Antworten sehr freuen.
Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Grüß dich.wie erging es dir weiter hoffe alles zum positiven?
Univ. Prof. Dr. Edvin Turkof  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 971 Antworten
  • 247 Gefällt mir
Bei den Oberlidern:
Asymmetrie, zu viel entfernt (Augen nicht schließbar), seitl. Brauen werden herabgezogen, Nachblutung
Bei den Unterlidern:
Ektropium, Asymmetrie, zu viel Fett entfernt (leeres Auge) , Schwellung, Nachblutung
Dr. Sabine Apfolterer MBA  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien, Baden (AT)
  • 96 Antworten
  • 60 Gefällt mir
Hi,
an sich ist die Augenlidstraffung in geübter Hand eine sehr sichere Operation, die in etwa 30 min dauert und in Dämmerschlaf oder lokaler Betäubung tageschirurgisch durchgeführt werden kann.
Nebenwirkungen können zu Beginn trockene Augen sein. Ursache dafür ist, dass man anfänglich weniger häufig zwinkert und der Lidschluss durch die Schwellung nicht 100%ig ist. Dem kann man z.B. mit Bepanthen Augentropfen gut entgegen wirken und ist nach ein paar Wochen wieder verschwunden.
Ein dauerhaft unzureichender Lidschluss ist extrem selten und sollte bei einer korrekt durchgeführten Lidstraffung nicht vorkommen.
Gerade Frauen fällt beim Schminken oft auf, dass Sie anfänglich die Wimpern nicht spüren. Dies kann bis zu 3 Monaten dauern und verschwindet von selbst.
Je nach Blutungsneigung kann es zu mehr oder weniger starken Schwellungen und blauen Flecken kommen, die sich nach etwa 1 Woche gelblich verfärben und dann gut zu überschminken sind. Ganz weg sind sie bei stärkeren Ausmaß nach 2-3 Wochen. Mit Lymphdrainage kann man Schwellungen gut entgegenwirken. Blaue Flecke kann man mit einer IPL (Blitzlicht)-Behandlung gut entgegenwirken. Sie selbst können zu einer schnellen Heilung beitragen, indem sie 1 Wo vor dem Eingriff blutverdünnende Mittel absetzen und ggf. Arnikaglobuli einnehmen.
Die Narben bei einer Augenlidplastik werden in der Regel sehr schön und sind später kaum mehr sichtbar. Nur ganz selten wird die Narbe etwas sichtbarer. Dann kann man mit einer Cortisonunterspritzung oder mit einer Plasmatherapie eine Verbesserung erreichen.
Einen unverbindlichen Beratungstermin bei mir bekommen Sie unter  01/3... Nr. anzeigen 01/353 1449  Telefonnummer oder unter ordination@dieschoenheitschirurgin.at.
Liebe Grüsse, Dr. Sabine Apfolterer, MBA
www.dieschoenheitschirurgin.at
Seven J.  |  Visitor  |  Noord-Holland
  • 7 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Also wenn ich hier so lese haben ja doch viele Probleme nach einer Augenlidstraffung, das bedauere ich sehr. Meine Ober und Unterlidkorrektur war vor zwei Jahren und es erinnert heute nichts mehr daran ausser auf alten Fotos ;) Ich bin glücklich mit dem Eingriff und würde es immer wieder so machen, alles gut gegangen. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn am Unterlid diese Fettdepots nicht richtig entfernt dass dann die Op nix bringt oder wenn zu viel Haut entfernt wird dann ist es schlecht oder am Oberlid die narbe zu lang ist, dann sieht es auch bescheiden aus.
Spel  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 324 Antworten
  • 129 Gefällt mir
Ja man liest leider sehr viel sehr negatives das ist auch der Grund warum ich mich leider nicht überwinden kann eine unterlidstraffung und was gegen tiefe tränenrinnen machen zu lassen obwohl mich das sehr extrem psychisch belastet und mir meine Freunde am leben nimmt obwohl ich eigentlich ein fröhlicher mensch wäre wenn da nicht dieser Makel wäre aber die Angst das es danach schlimmer als vorher ist ist echt groß besonders weil ich ein kleinen Sohn hab und wenn es danach noch schlimmer werden würde würde ich ganz am Ende sein und das wäre für ihn natürlich auch nicht gut.Es freut mich das bei dir alles gut ging und du glücklich damit bist.Wo hast du es machen lassen.Lg

Antwort an Spel

Seven J.  |  Visitor  |  Noord-Holland
  • 7 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Spel, ich schriebe dir eine PN :) Kopf hoch, bei den meisten zählen die inneren Werte zum Glück noch mehr! Dein Kind liebt dich so wi du bist, das ist die wahre Liebe, für ihn bist du die Schönste!
Mami Fit  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 75 Antworten
  • 13 Gefällt mir
Hallo achten Sie auf Ihre Unterlider ,ich habe von dieser Korrektur ein hängendes Unterlid behalten . Das bedeutet : Dauertränende Augen !!´Ständige bakterille Entzündungen . Knoten in den Augenwinkeln ... ....Ich habe ein kleines Vermögen in der Apotheke nur an Augentropfen gelassen .DAS Wichtigste haben Sie eine Rechtschutzversicherung ,ich habe eine und gebrauche sie auch . Viel Glück. Liebe Grüße Mami Fit

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe