Was sind die häufigsten Komplikationen nach einer Bruststraffung?

Was sind die häufigsten Komplikationen nach einer Bruststraffung?

FAQ
FAQ
  • 155 Gefällt mir
Ich denke über eine Brustmodellierung nach, fürchte aber die Komplikationen nach der Operation. Welche Komplikationen drohen mir und wie häufig sind sie? Können sie irgendwie gelöst werden?
Dr. med. Stefan Schill  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bonn, Gießen, weilburg
  • 173 Antworten
  • 8 Gefällt mir
Wundheilungsstörungen, verbreiterte Narben. Diese können durch entsprechende Narbenpflege z.B. Silikongel oder Silikonpflaster vermieden werden.
Dr. med. Joachim Karl Grab  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Mannheim
  • 453 Antworten
  • 143 Gefällt mir
Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Deshalb ist die häufigste "Komplikation" eine unterschiedliche Vorstellung vom Endergebnis. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Operateur offen über Ihre Vorstellungen und lassen Sie sich Beispiele (möglichst mit Ihrem Ausgangsbefund vergleichbar) zeigen. Das vermeidet Missverständnisse. Lassen Sie sich nicht mit einem "Kein Problem! Ich mach das schon!" abspeisen.
Weitere nicht seltene Komplikationen sind Wundheilungsstörungenund störende Narbenbildungen, die mit etwas Geduld und ggf. einem kleinen Korrektureingriff gut zu beheben sind. In der Regel nicht zu beheben sind Senibilitätsstörungen, die durch eine Nervenverletzung entstanden sind. Davon muss man jedoch OP-bedingte vorübergehende Taubheitsgefühle (z.B. der Brustwarze) z.B. durch Nervendehnungen, Schwellungen o.ä. abgrenzen. Hier - wie übrigens meistens - hilft Geduld.
Dr. med. Thomas Hartmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 118 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Komplikationen nach einer Straffung sind ähnlich geartet, wie nach einer Brustverkleinerung. In der Frühphase können Durchblutungsstörungen, Nachblutungen, Infektionen und Narbenbildungen auftreten, die der Arzt aufklären muss, aber in einer routinierten Hand extrem selten auftreten.
niki45  |  Visitor  |  Hessen
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Mein Arz ist noch eine woche in Urlaub und ich mache mir sorgen, weil ich bei anfassen schmerzen habe. Die OP-bruststraffung, fand vor 4 wochen statt. Die Brüste sind auch zimlich hart, besonders um den Narben herum, und schmerzlich beim druck. Die Narben heilen aber gut.was soll ich machen? bitte hoflich um eine Antwort

Antwort an niki45

Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 681 Antworten
  • 206 Gefällt mir
Machen Sie sich keine Sorgen. Die inneren Wunden heilen deutlich langsamer als die äußere Narbe. Gedulden Sie sich bis Ihr Arzt zurück ist. Solange die Hautwunden geschlossen sind und Sie kein Fieber haben ist alles in Ordnung. Gute Besserung
Sinis

Antwort an Prof. Dr. med. Nektarios Sinis

niki45  |  Visitor  |  Hessen
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
dankeschön, es hat mich beruhigt. Das heisst brauche keine Antibiotika? Kühle mal jetzt die stellen ab und zu mal mit Kühlpäck, weil sie zimlich warm sind und warte bis mein Arzt wieder da ist.
Mfg Niki

Antwort an niki45

Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel  |  Basic member  |  Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  |  Groß-Umstadt, Frankfurt, Offenbach am Main, Erbach
  • 494 Antworten
  • 11 Gefällt mir
Hallo niki 45,die mitgeteilten Beschwerden nach der von Ihnen beschriebenen Operation halten sich im "Normalbereich".Haben Sie noch etwas Geduld.
Mfg Prof.Dr.Ralf Thomas Michel
Dr.med. Klaus Ueberreiter und Dr.med.Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin
  • 447 Antworten
  • 169 Gefällt mir
Bei einem erfahrenen Operateur sind echte Komplikationen sehr selten. Bei weniger Erfahrung sind es meist die Narben oder eine nicht so schöne Form.
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1666 Antworten
  • 263 Gefällt mir
asymmetrie, narben, alles korrigierbar und meist lösbar
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kassel
  • 704 Antworten
  • 315 Gefällt mir
Medizinisch: Blutungen, Hämatome, Wundheilungsstorungen, Gewebedurchblutungsstorungen, Verlust der Stillfahigkeit, absterben der Brustwarze , Brustwarzenhofhaut.,
Ästhetisch : weiterhin starkes Durchhängen, unschöne , verbreiterte Narben, Asymmetrie
Paris  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 6 Antworten
Bitte bitte bitte, jemand soll mir helfen es. Ich wurde am 13.03.13 Istanbul Bruststraffung machen lassen. Direkt nach op war die rechte Brust größer , heiß und juckte sehr. Immer größer wurde die Brust , dreimal so groß wie der rechte hatte das Gefühl das es platzt. Endlich nach 10 Tagen als ich Zuhause war , bin ich ins Krankenhaus gegangen sofort op Entzündung von zwei Wochen und dunkles Blut , 500 cc Eiter + Blut rauS operiert. 14 Tage fürs durch die Vene hochdosierte Antibiotikum bekommen. Jetzt zwei Wochen nach Entlassung hab ich 2 kleine Löcher in der Brustwarzen Rand und dort kommt dickflüssiges Eiter raus. Die Brust ist noch hart juckt ein wenig brennt aber nicht mehr, ich habe Angst große Angst das es nicht besser wird wie kann ich mir helfen? Psychisch geht es mir sehr schlecht , ich bin am Ende fast , mir kommen unschöne Gedanken ins Kopf , ich bereue die op sehr .
( 8 Tage nach op nicht geraucht, seitdem rauche ich wie immer)
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6485 Antworten
  • 1173 Gefällt mir
RE: Was sind die häufigsten Komplikationen nach einer Bruststraffung?
Paris vom  27.0... Nr. anzeigen 27.04.2013  Telefonnummer 00:44h

Die größte Komplikation haben Sie wohl soeben erfahren, Paris:
Eine postoperative Infektion nach einer im fernen Ausland durchgeführten ästhetischen Operation... In Deutschland hätte der Operateur sich um Ihre Weiterbehandlung und Ihre medizinischen Versorung selbstverständlich gekümmert.

Sie können jetzt gar nichts tun, Paris, außer sich in die Behandlung einer/eines Fach/ärztin/arztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie zu begeben, deren/dessen Behandlungsanweisungen folgen - und nach Ausheilungsprozess ggf. eine Korrekturoperation vornehmen lassen.

Alles Gute aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
www.frankfurter-klinik.de
Paris  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 6 Antworten
Was kann ich tun damit endlich die Entzündung aus der Brust verschwindet ? Der Unterschied zwischen den Brüsten ist wie Tag und Nacht .
Wie soll ich weiter gehen? Bitte helfen sie mir?
Dr. med. Christian Schmitz  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Köln
  • 104 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo Paris,
aus der Diskussion und Ihrem Beitrag kann ich nicht ersehen , wann Sie operiert wurden. Sie können mir gerne Bilder und ausführliche Informationen schicken.
info@pure-aesthetics.de
Viel Grüße
Schmitz
Plastischer Chirurg
Hallo Nadine,
Sie können sich gerne bei mir vorstellen oder mir vorab Fotos schicken, falls Sie für so eine Entscheidung auch den WEg nach Köln auf sich nehmen möchten. info@pure-aesthetics.de
Vieole Grüße
Schmitz
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
http://www.pure-plastische-chirurgie.de/brustvergrosserung.html
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6485 Antworten
  • 1173 Gefällt mir
Paris vom  27.0... Nr. anzeigen 27.04.2013  Telefonnummer 14:54h

Suchen Sie zeitnah eine/n Fach/ärztin/arzt für Plastische und Wiederherstellungschirurgie in Ihrer Nähe auf und folgen Sie deren/dessen Behandlungsanweisungen. Dann wird von der medizinischen Seite alles wieder gut. Keine Angst!
Wie das ästhetische Ergebnis nach einer solch massiven Infektion mit Sekundärheilung ausschauen wird und wie dieses zu korrigieren wäre, ist zweitrangig und zur gegebenen Zeit zu besprechen.

Gute Besserung.

Dr. med. Paul J. Edelmann.
www.frankfurter-klinik.de
Dr. med. Eugen Höfter  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  München
  • 107 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Die Postoperative Infektion nach einem Eingriff kann zu einer Komplikation mit schwerwiegenden Folgen werden, wenn man als Patient sich nicht schnell in "erfahrene Hände" und eine seriöse Klinik begibt. Das haben Sie selbst erfahren müssen.
Nach Ausheilung der Infektion kann man das ästhetische Ergebnis fast immer noch verbessern, aber die Kostenübernahme muss geklärt sein.
Bei Eingriffen im Ausland befindet sich auch der Gerichtsstand im Ausland, so dass in der Regel zur Klärung der Frage - ob ein Behandlungsfehler vorliegt - zeitintensive und kostenspielige Korrespondenz durch einen Anwalt mit erheblichen Kosten anfallen können.
In Deutschland sieht die Situation ganz anders aus und es stehen Ihnen hier die Schlichtungsstellen der Landesärztekammern kostenfrei zur Verfügung, um die Frage eines Behandlungsfehlers durch den Arzt oder die Klinik druch ein Gutachten klären zu lassen.
Wie Ihr Beispiel leider wieder zeigt, rechnen sich operative Eingriffe im Ausland nur dann wenn gut ausgeführt und nichts passiert. Bei Komplikationen haben Sie immer die schlechteren Karten und die höheren Kosten, wie Sie nun erfahren müssen.

DR. E. HÖFTER
PLASTISCHE CHIRURGIE AN DER ROTKREUZKLINIK
Volkart Str. 5
D-80634 München
Telefon: +49 (0)89 24 29 48 92
Telefax: +49 (0)89 24 29 48 86
www.dr-hoefter.de
www.facebook.com/Praxisklinik.Dr.Hoefter

Antwort an Dr. med. Eugen Höfter

Paris  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 6 Antworten
Hallo Dr. Höfter
Heißt das jetzt wenn erforderlich, die Korrektur kosten würde der Operateur nicht übernehmen? Er hat sich geweigert mich weiter zubehandeln und noch dazu hat der mir abgeraten das ich ins Klinik gehe um mich weiter zubehandeln, es wäre nicht nötig und würde von alleine heilen. Das hat der mir per Mail geschrieben. Und vieles mehr noch
Lg

Antwort an Paris

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6485 Antworten
  • 1173 Gefällt mir
Paris vom  29.0... Nr. anzeigen 29.04.2013  Telefonnummer 20:35h

"...Er hat sich geweigert mich weiter zubehandeln und noch dazu hat der mir abgeraten das ich ins Klinik gehe um mich weiter zubehandeln, es wäre nicht nötig und würde von alleine heilen. Das hat der mir per Mail geschrieben. Und vieles mehr noch"

Wie ich in meiner Praxis von Patient/inn/en erfahre ist dies das übliche Verhalten von Ärzten im osteuropäischen Ausland. Auch hier im Forum warnen wir immer davor, sich im Ausland operieren zu lassen - helfen tut`s offenbar wenig, denn Erfahrungsberichte wie der Ihre werden mir immer wieder zugetragen.

Die Ärzte im osteuropäischen Ausland wissen sehr genau, dass eine deutsche Patientin kaum eine reale Chance hat, auf dem (tschechischen) Rechtsweg - mit vereidigten Übersetzern vor Gericht, mit ortsansässigen Rechtsanwälten etc. Schmerzensgeld, Schadensersatz, Fahrtkosten, Übernachtungskosten in Tschechien, Behandlungskosten in Deutschland u.s.w. einzufordern. Die Kosten hierfür sind geradezu unüberschaubar. Diesen beschwerlichen und langwierigen Rechtsweg bestreitet keine Patientin, die sich aus Kostengründen im Ausland operieren ließ.

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Nina  |  Visitor  |  Wien
  • 19 Antworten
  • 15 Gefällt mir
Man soll nicht alle über einen Kamm scheren denn Auch in Deutschland und Österreich gibt es genug schwarze Schafe. Ich bin auch in der CZ operiert worden, habe stätig Kontakt zu meiner Ärztin und Betreuerteam und bekomme jederzeit einen Nachsorgeterminen kostenlos. Sollten Komplikationen auftreten sind diese kostenlos im 1. Jahr abgedeckt durch eine Korrekturop. Ich würde jederzeit wieder dorthin gehen und die Entscheidung viel nicht wegen Kostengründen, obwohl ich mir bei dem was ich mir machen lies rund € 8000,— erspart habe.
Ich finde es nicht korrekt ständig schlecht über Kollegen zu sprechen die aus anderen Ländern kommen. Diese haben genauso einmalige Ausbildungen- man nehme z.B Budapest...da studieren sogar unsere.
Univ.-Prof. Dr. med. Horst Koch  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Graz
  • 38 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo Paris,

aus der Ferne ist es schwer, einen seriösen Rat zu geben.
Die Behandlung einer postoperativen Entzündung der Brust sollte in der Hand eines in der Brustchirurgie erfahrenen Chirurgen liegen. Nachdem es sich um die Folge eines ästhetischen Eingriffes handelt, würde ich einen Plastischen Chirurgen in Ihrer Nähe empfehlen.
Prinzipiell gibt es die Möglichkeit, eine solche Entzündung konservativ zu behandeln (z.B. mit Spülungen und Antibiotika), eventuell ist auch eine Operation erforderlich (Ausräumung eines Infektherdes). Eventuell wird vorher eine Untersuchung (Ultraschall oder Magnetresonanz) durchgeführt.

Mein Rat an Sie: wenden Sie sich möglichst rasch an einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Bei der Suche hilft Ihnen XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX.

Beste Grüße

Dr. Horst Koch
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Paris  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 6 Antworten
Vielen lieben Dank für die Antworten . Am Samstag war ich in der Klinik wo ich Op + Medikamentös behandelt worde. Ich bräuchte keine Ängste zuhaben , die Entzündung im Brust wäre geheilt . Per Ultraschall Untersuchung wurde das festgestellt. Was am Freitag Abend aus der Brustwarzenhof Narbe raus kam wäre Talg gewesen. Jetzt geht es um das aussehen der Brust , sie ist verformt , doppelt so groß wie die andere und der Brustwarzenhof ist insgesamt kleiner als ich es normal habe. Am 2.5.13 hab in diesem Klinik beim Prof . Einen Termin . Ich hoffe er kann mir meine fragen beantworten und mir weiterhelfen. Ich würde gerne Fotos von der Brust hochladen aber weiß nicht ob es jeder sehen kann oder beschränken wer es sehen kann.
Liebe Grüße an alle
Dr. med. Marwan Nuwayhid  |  Premium member  |  Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  |  Leipzig
  • 9 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Allgemein kann man sagen, dass die Komplikationen bei einer Bruststraffung nur sehr selten sind. Wie bei jeder Operation kann es jedoch nach einer Bruststraffung zu Nachblutungen, Entzündungen und Wundheilungsstörungen kommen. Weiter können auch Sensibilitätsstörungen in dem Bereich der Brustwarzen auftreten. In seltenen Fällen sprechen wir von einer schlechten Wundheilung.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bruststraffung (Mastopexie)

Weitere Bewertungen

Bruststraffung (Mastopexie) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe