Erfahrungen Bruststraffung und Vergrößerung mit Eigenfett od Implantat?

Erfahrungen Bruststraffung und Vergrößerung mit Eigenfett od Implantat?

diddy  |  Visitor  |  Hessen
Würde mich nach Meinungen/Erfahrungen erkundigen.
Bruststraffung mit Eigenfett oder Autoaugmentation, innere BH?! Oder lieber doch den Aufbau mit Implantat?
Bibi  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 10 Antworten
  • 9 Gefällt mir
Hallo diddy Ich würde dir mit Implantat empfehlen zumal ich das so habe und sehr zufrieden bin 👍
Dr. med. Jürgen Hermann Reus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Karlsruhe
  • 173 Antworten
  • 36 Gefällt mir
Eigenfett ist eine sehr natürliche Methode zur Brustvergrösserung und Formung. Kombinierbar ist auch eine Bruststraffung oder eine gleichzeitige Implantatversorgung „Hybrid OP“
Dabei lässt sich wahrscheinlich eine Straffung vermeiden und die Brust kann dort geformt werden, wo das Implantat nicht hinreicht. Dies ist zum einen hochmodern und stellt zugleich unseren Lieblingseingriff dar.
Grüße aus Karlsruhe
LadyLike  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 21 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Sind Sie generell pro Eigenfett?
Kikimam  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 2 Antworten
Kann die Methode mit Eigenfett nur empfehlen ! Bin sehr zufrieden 😊 Danke Dr.Reuss
Dr. Adelana Santos Stahl & Priv.-Doz. Dr. Stéphane Stahl  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Saarbrücken
  • 46 Antworten
  • 16 Gefällt mir
Eine Straffung empfielt sich bei einer Hängebrust, was auf den Fotos nur eingeschränkt zu beurteilen ist. In geringen Maß lässt sich eine Hängebrust mit mehr Volumen korrigieren. Bei moderater Hängebrust kann evtl. eine Straffung um den Warzenhof sinnvoll sein. Eigenfett, Implantate oder die Kombination der beiden Verfahren werden zur Brustvergrößerung eingesetzt. Sofern eine moderate Vergrößerung angestrebt wird und lässt sich das mit Eigenfett erreichen. Eine Eigenfettbehandlung kann auch wiederholt werden. Es ist daher entscheiden zu wissen was Ihre Ziele sind. Gerne berate ich Sie ausführlicher, hierfür ist jedoch eine Untersuchung erforderlich.
Mit freundlichen Grüßen,
Privatdozent Dr Stahl
CenterPlast
Saarbrücken
Prof. Dr. med. Peter Frank Werner  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 368 Antworten
  • 133 Gefällt mir
Guten Morgen Diddy:
Gerne antworte ich:
- Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine wunderbare Methode. Zwei Dinge müssen Sie wissen: 1. Sie müssen genügend Fett haben, das man übertragen kann. 2. Sie erreichen mit diesem Verfahren maximal eine Vergrößerung von einer Körbchengröße, eher eine knappe Körbchengröße.
Wenn Sie mehr als eine Körbchengröße an Vergrößerung möchten, sollten Sie ein Implantat wählen.
Schöne Grüsse
Prof. Dr. Frank-Werner Peter
www.beauty-pro.de
Dr. med. Necla Kirac  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 121 Antworten
  • 38 Gefällt mir
Hallo Diddy,
Ziel der Straffung oder Vergrößerung mittels Eigenfetttransfer oder mit Implantat ist Harmonisierung der Brustform. Bei Ihnen liegt eine Hängebrust Stadium 1-2 vor. Wahrscheinlich wird bei Ihnen ein Eigenfetttransfer zur Vergrößerung (in einer Sitzung maximal 200 cc und damit ca. 1/2-1 Cupgröße wäre möglich; ggf. können mehrere Sitzungen notwendig) und Harmonisierung der Brüste ausreichend sein. In diesem Stadium könnte auf eine versucht werden, auf eine Straffungsoperation zu verzichten, um Narben zu vermeiden. Implantateinsatz wäre von Ihrer Wunschgrößer der Brüste abhängig. Die Risiken mit Kapselfibrose wären dabei zu bedenken.

Eine verbindliche Empfehlung kann nur nach einem eingehenden individuellen Beratungsgespräch gemacht werden.
Beste Grüße,
Dr. med. Necla Kirac
Plastische und Ästhetische Chirurgie
Orthopädie & Unfallchirurgie, Allgemeine Chirurgie
Sport- & Ernährungsmedizin

Rothenbaumchaussee 119
20149 Hamburg

E-Mail: dr.kirac@kiracsthetik.de
Tel.: 040 /  450 ... Nr. anzeigen 450 00 891  Telefonnummer
Fax: 040 /  450 ... Nr. anzeigen 450 00 892  Telefonnummer
Dr. med. Sixtus Allert  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hameln, Hannover
  • 769 Antworten
  • 323 Gefällt mir
Hallo,
die Technik für den auf dem Photo gezeigten Befund ist auch abhängig von Ihren Wünschen. Eine Straffung mit Autoaugmentation ist bei Ihnen mangels Masse nicht wirklich hilfreich. Man kann eine Straffung mit Eigenfettaufbau kombinieren. Dabei sollte klar sein, dass - abhängig von Ihren Größenwünschen - ggf mehrere Eingriffe nötig sind, bis ein von Ihnen gewünschtes Volumen erreicht wird.
Auch ein Implantataufbau wird wohl mit einer Straffung zu kombinieren sein, da schon Dehnungsstreifen und ein Tiefstehen der Brustwarzen vorliegen. Diese Planungen sind aber nur nach ausführlicher Untersuchung sinnvoll zu machen.
Beste Grüße
Dr Sixtus Allert
Dr. med. Hans Bucher  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Nürnberg
  • 663 Antworten
  • 299 Gefällt mir
Auf jeden Fall Straffung. Da Sie anscheinend schlank sind, ist Eigenfett provblematisch, besser Implantat.
MUDr. Josef Kulhánek MBA  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Prag
  • 433 Antworten
  • 121 Gefällt mir
Hallo Diddy,

in Íhrem Fall wurde ich die Implantate mit hohem Profil ohne Straffung empfehlen. Sonst ist es nur nach diesem Foto und alles muss man beu der Besprechubg und untersuchung uberlegen.

Viekle Grusse

Kulhanek Prag
Kreisklinik Groß-Umstadt - Prof. Dr. med. Ralf Thomas Michel  |  Premium member  |  Groß-Umstadt, Frankfurt, Offenbach am Main, Erbach
  • 1006 Antworten
  • 434 Gefällt mir
Hallo diddy,
da Sie sehr schlank sind und dabei eine deutlich ptotische wenig gefüllte Brust haben wird wahrscheinlich (soweit auf dem Foto zu erkennen) eine Augmentation durch Implantate in Verbindung mit einer Straffung die beste Lösung sein,wobei dies allerdings erst definitiv im Rahmen einer direkten klinischen Untersuchung entschieden werden kann.
Freundliche Grüße
Prof.Dr.med.Ralf Thomas Michel
http://www.prof-dr-michel.com
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6157 Antworten
  • 1104 Gefällt mir
Meine Empfehlung, diddy:
Brustaugmentation mittels Implantateinlage. Je nach Ihrer Wunschgröße braucht keine Mastopexie (Straffung) mit zusätzliche äußerer Schnittführung vorgenommen zu werden.

Erste Informationen lesen Sie bitte hier:
https://www.praxis-edelmann.de/web/content/operationen/brustvergroesserung.html
und vereinbaren bei Interesse unter  069-... Nr. anzeigen 069-95992041  Telefonnummer einen Termin in meiner Sprechstund - auch Samstags. Hier bringen Sie bitte Bilder Ihrer Wunschgröße mit!

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
Leda  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 15 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Hallo diddy, ich hatte eine ähnliche Brust wie Du. Vor 5 Wochen wurde ich operiert. Schnittführung um die Brustwarzen, dabei wurde der Warzenhof ein wenig verkleinert und leicht nach oben versetzt. Zusätzlich habe ich anatomische Implantate mit hohem Profil bekommen. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden.
diddy  |  Visitor  |  Hessen
Hallo leda, könnte mir vorstellen das dies auch der richtige Weg für mich ist. Vielen Dank. Hättest du vielleicht ein Bildchen für mich? Gerne auch pn, wg der Implantate überlege ich noch ob rund oder anatomisch. Vielleicht auch die Motiva Ergnonomix?
Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
Hallo diddy, wie groß und wie schwer bist du und wie ist dein UBU? VG von Susanne
Dr.med. Rolf Bartsch  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 297 Antworten
  • 125 Gefällt mir
Liebe Diddy,
ohne einem Foto von der Seite, kann man nicht 100%ig sagen ob es sich mit einer Brust Auffüllung, einer Straffung nur um die Brustwarze oder einer kompletten Straffung ausgeht. Da dies vor allem von dem Abstand von der Brustwarze bis in die Unterbrustfalte abhängt und von der Größe der Implantate die man wählen kann. Es ist wie gesagt schwer zu sagen, jedoch denke ich, dass sich eine Straffung nur um den Brustwarzenhof ausgehen könnte. Das heißt Sie hätten nur eine Narbe um den Brustwarzenhof.

Liebe Grüße aus Wien

Dr. Rolf Bartsch
Plastischer Chirurg, 1190 Wien

Whatsapp: +  4369... Nr. anzeigen 4369911222000  Telefonnummer
web: www.theaesthetics.at
Facebook: https://m.facebook.com/bartsch.rolf
Instagram: https://www.instagram.com/drrolfbartsch/
Kikimam  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 2 Antworten
Hallo diddy ! Kann Dr.Reuss nur zustimmen ! Bei mir war der "Fall" ähnlich...die "Hülle" war da durch zwei Schwangerschaften mit extremer Brustzunahme und folgender nachlassender Elastizität und Fülle...hab mich für mehrere Methoden beraten lassen und mich für die Methode Eigenfett entschieden...Dr.Reuss konnte mich überzeugen! Anfang Juli wurde der Eingriff vorgenommen - Absaugzng an mehreren Stellen - mein "Rest-Babybauch" der mir nach 26 ! Jahren immer noch erhalten war , lieferte das stabilste Eigenfett, auch Innenschenkel, Knieinnenseite, Taille und "Liebeshenkel" am Rücken waren Lieferanten 😆...insgesamt wurden etwas mehr als 5 Liter Fett abgesaugt ,obwohl ich nicht wirklich dick oder total unförmig war und nicht mal eine Körpergröße ( 36 /38 ) weniger raus kam...aber viel schönere Konturen , die ich jetzt mit etwas Sport wieder gestrafft bekomme . Insgesamt wurden mir jeweils 720 ml ! pro Seite in die Brust eingebracht und Ungleichheiten "ausgebessert" , Asymmetrien behoben. Da ich doch schon 50 Jahre bin und dazu noch Raucherin, war diese Menge wohl erforderlich um das gewünschte Ergebnis zu erzielen...mir war klar und wurde auch darüber aufgeklärt, daß ein "Verlust" von 20 - 30 % der Fall sein wird ( anders wär mir es echt zu viel gewesen 😉 ) Stand heute nach guten 4 Monaten, hab ich eine gute Körbchengröße mehr...sprich von einer "schlappen" B auf ein voluminöse Körbchen C gekommen...und das ganze ohne Schnitte und Narben - ein sehr natürliches Ergebnis mit dem netten Nebeneffekt von schöneren Körperkonturen. Würde es jederzeit wieder tun und bin vollkommen zufrieden ! Ein 👍🏼 ganz großes Lob an Dr. Reuss der wirklich ein ganz netter und kompetenter Arzt ist der seine Sache versteht und ehrlich sagt was machbar ist 😚
Dr. med. Jürgen Hermann Reus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Karlsruhe
  • 173 Antworten
  • 36 Gefällt mir
Danke für die prima Stellungnahme.
Es ist für alle anderen Patienten und ggf. auch Ärzte wichtig zu wissen was die Methode zu leisten im Stande ist.
Zufriedenheit spricht daher Bände
Grüße aus Karlsruhe
stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
Hallo,
wenn Du 720 cc in jede Seite bekommen hast und jetzt eine Cup Größe mehr hast, hat sich doch aber mindestens 50 Prozent resorbiert?
Du sprachst von 20 bis 30 Prozent Abbau?
Eine Cup Größe sind ja 200 bis 250 cc. Dann wäre ja nur wenn überhaupt ein Drittel übrig geblieben?
Und wenn 720cc implantiert wird und über 400cc verloren geht, müsstest Du ja überdehntes Gewebe zurückbehalten haben? Bei mir war es so.
Die PCs, die ich kenne, reimplantieren bei Raucherinnen gar kein Eigenfett, weil die Chancen auf Anwachsraten sehr gering sind.
Warum also 720cc? So viel ich weiß, dürfen so große Mengen gar nicht implantiert werden. Hab mit mehreren Ärzten gesprochen.
Dr. Überreiter in Berlin sagt, nicht mehr wie 300, weil es nicht andocken kann. Man kann auch keinen großen Kartoffelhaufen auf den Acker schütten, da wachsen die Kartoffeln nicht, jede gehört in die Erde.
So sein Vergleich zum Eigenfett. Im Idealfall muss jede eingebrachte Fettzelle an die Blutversorgung andocken.

Antwort an stinkerle987654321

diddy  |  Visitor  |  Hessen
vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und Empfehlungen. Ich denke, dass die Eigenfett Methode nicht das richtige für mich ist. Ich glaube ich werde die Brüste mit einem anatomischen Impl aufbauen und zugleich eine Straffung vornehmen lassen. Ausserdem müssten sicher die Brustwarzen neu gesetzt werden, die sitzen momentan sehr weit unten, durch die schlaffe Brust und das sieht schrecklich aus 😢 Termin steht an, ich freue mich sehr und kann es kaum abwarten 😍
Birgitw  |  Visitor  |  Bremen
Guten Morgen, ich persönlich kann Ihnen die Methode des innerem Bh nur ans Herz legen, wenn sie ein natürliches Ergebnis anstreben. Ich war seinerzeit bei Herrn Pilka in Prag und bin immer nonch begeistert über diese OP Technik.
gustera  |  Visitor  |  Bremen
Ich hatte minimal mehr Hängebusen und bei mir konnte die Brust ohne Implantat wunderbar mit dem Eigengewebe gestrafft und modeliert werden. Es sieht super natürlich aus und die Brust wird nur minimal kleiner zu vorher.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bruststraffung (Mastopexie)

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe