Erhalten Sie bis zu 1.000€ für Ihre Behandlung zurück

Jeden Monat haben Sie die Chance, zu gewinnen.
Bewahren Sie die Rechnung und nehmen Sie kostenlos teil!

Teilnehmen

Nachkorrektur BV möglich?

Bibi213484
9.07.2014 · letzte Antwort: 31.07.2014

Ich hatte meine BV vor 8 Monaten. Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Die linke Seite ist toll geworden, nur leider sitzt die rechte Seite 1cm höher. Jetzt war ich wieder bei meinem PC und der meinte ich solle mich an diesen Unterschied gewöhnen, er würde so eine Lappalie nicht korrigieren, vor allem weil die Korrektur OP so aufwendig und riskant sei.

Mich stört dieser 1cm Unterschied aber massiv - man sieht es mit bloßem Auge, auch wenn ich die tiefere Seite mit BH "hochschnalle".

Stimmt es, dass ich die Korrektur OP so riskant und aufwendig ist? Was wird bei einer Korrektur (tiefersetzen um 1cm) genau gemacht? Sind das die Risiken der Wundheilungsstörung, etc tatsächlich so hoch? Muß ich wirklich damit leben? Oder kann ich meinen PC nochmal mit Nachdruck um eine Korrektur bitten?

LG, Bibi

Anzeige

Antworten (10)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Dr. med. Wolfgang Funk
München . 31.07.2014
Sehr geehrte Bibi,

Sie sollten wirklich nochmals in aller Ruhe und entspannt mit Ihrem Chirurgen über Ihre Situation sprechen.

Viele Grüße
Dr. Dr. Wolfgang Funk
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Dr n. med. Artur Śliwiński
flag Szczecin . 15.07.2014
Liebe Bibi.
Der Patient sollte zufrieden sein mit der Prozedur, deshalb ist es so wichtig, um alle Details vor der Operation zu besprechen. Kleine Asymmetrien können geschehen, wenn dies für Sie großes Unbehagen ist, dann werden Sie über eine Korrektur nach Ok denken können. ein Jahr nach der Operation. Diese Anpassung kann mit einer örtlicher Betäubung ambulant durchgeführt werden.

Mit freundlichen Grüßen

dr. med. Artur Śliwiński
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Dr. med. Gunther Arco
Dr. med. Gunther Arco
Noch keine Bewertungen
13.07.2014
Liebe Bibi,

einen cm zu korrigieren ist prinzipiell kein Problem für jemanden der geübt ist und viel Erfahrung mit Brustoperationen hat. Die Risiken sind gleich wie bei der ersten OP. Die Einschränkungen und Schmerzen normalerweise aber geringer.
Sie sollten Ihren Chirurgen aber nicht allzu sehr drängen, denn vielleicht bereitet ihm eine Korrekturoperation Schwierigkeiten. Dann riskieren Sie ein eventuell sogar ein schlechteres Ergebnis.

Bei einer persönlichen Untersuchung lässt sich das Problem sicherlich noch genauer analysieren. Gern stehe ich Ihnen dafür zur Verfügung - auch in Wien.

Beste Grüße

Ihr Dr. Arco

Besuchen Sie uns auch unter
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Hallo Bibi,

einen cm zu korrigieren ist kein großes medizinisches Risiko, viel eher liegt das Risiko im ästhetischen Bereich, weil es nicht wirklich leicht ist, genau 1cm-Korrekturen zu realisieren, es kann danach zu viel oder gar nicht korrigiert worden sein. Ich würde 4-6Monate warten; nicht weil sich noch viel ändern kann, sondern damit das Gewebe vollst. abgeschwollen und beruhigt ist. Grundsätzlich sollte das Ihr Operateur zum Selbstkostentarif (also Spesen ohne Honorar) durchführen, so eine Asymmetrie ist kein Behandlungsfehler.... viel Glück.
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Dr.med. Urs Guthauser
Noch keine Bewertungen
flag Bern . 10.07.2014
Guten Tag Bibi

Ein unbefriedigendes Resultat ist immer unangenehm - für die Patientin und den Operateur. Um eine falsche Erwartungshaltung zu vermeiden ist deshalb die präop Untersuchung und das Gespräch so wichtig, um auf körperliche Ungereimtheiten, welche das Resutat beeinflussen können, aufmerksam zu machen.
Eine perfekte Symmetrie der Brüste kommt aber in der Natur nur selten vor. Vorbestehende Asymmetrien können nach einer BV manchmal noch mehr, manchmal auch weniger zum Vorschein kommen, welches durch die standard BV in der Regel nicht vermeidbar ist.
Schauen Sie nochmals Ihre präop Fotos an. Sind die Inframammarfalten dort auf gleicher Höhe (bei gleich grossen Brüsten), liegt die Asymmetrie an der OP und eine Korektur (Versetzen der Inframammarfalte) ist nach etwa einem Jahr mit wenig Aufwand und sogar in Lokalanästhesie möglich.
Sollten Sie vor der OP schon höher gelegen haben, liegt es nicht an der OP und eine Korrektur wird schwierig, und nicht vollständig möglich - man sucht dann einen Kompromiss.
Reden Sie doch noch einmal mit Ihrem Chirurgen - er wird Ihnen mit Sicherheit helfen können. Ich würde jedoch zuerst ein Jahr vor einem erneuten Eingriff vergehen lassen.

ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und grüsse Sie freundlich

Dr.med. Urs Guthauser, Bern CH
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Premium
Liebe Bibi,

die Problematik, wie Sie sie schildern, ist nur dann wirklich nachvollziehbar, wenn sie die jetzige Situation mit den Bildern vor dem Eingriff zum Vergleich heranziehen. 98% aller weiblichen Brüste sind asymmetrisch, d.h. in Volumen, Brustwarzengröße und -position, Unterbrustfalte, Rippenbogenkrümmung etc..nicht einheitlich. Durch eine klassische Augmentation wird dieser Unterschied verringert aber nicht aufgehoben. Das bedeutet, dass diskrete Asymmetrien bleiben werden. Die absolute Symmetrie ist reines Wunschdenken und nicht realistisch. Es gibt den sehr weisen Spruch: "Das Bessere ist des Guten Feind". Manchmal klagt man wirklich auf hohem Niveau und fordert dadurch das Schicksal heraus. Lassen Sie erst die Narben reifen, die natürliche Schwerkraft wirken und nach 6 Monate gehen Sie nochmal zu Ihrem PC und reden mit ihm.

Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg

Dr.med. Marian S. Mackowski

Premium
Dr. med. Jürgen Hermann Reus
Karlsruhe . 10.07.2014
Hallo Bibi,
warten Sie ruhig noch ein paar Monate ab. Wenn das Gewebe schön locker ist korrigiert es sich besser.
Risiken sehe ich dann keine, ausser den üblichen Risiken bei BV und OP allgemein.

Bitte bedenken Sie, dass die Narbe nach der korrektur dann wieder erneut Ihre Zeit braucht.
Grüße Dr. Reus
Dr.med.univ. Sebastian Pilz btE
Dr.med.univ. Sebastian Pilz btE
Noch keine Bewertungen
10.07.2014
Liebe Bibi,
um ganz sicher zu gehen, sollte man mit einer nicht akut nötigen Revision bis ca ein Jahr nach der Operation warten. (- dann allerdings kann es nur mehr finanzielle Hindernisse geben...)
LG, Ihr Spezialist für Ästhetische Chirurgie in Linz
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Dr. med. Juan Maria Garcia
München . 10.07.2014
Hallo Bibi,

das ist bedauerlich, dass Sie mit dem Ergebnis Ihrer Brustvergrößerung nicht glücklich sind. Dabei sollten Sie es nicht belassen. Das Ziel, dass Sie sich gewünscht haben ist ja noch nicht erreicht...

Eine solche Senkung eines Implantates ist technisch nicht besonders aufwendig und beinhaltet nicht mehr Risiken als die Erstop.

Sprechen Sie noch einmal mit Ihrem Plastischen Chirurgen und schildern erneut Ihre Unzufriedenheit.

Viel Erfolg
mit herzlichem Gruß aus München
Ihr J.M.Garcia
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Praxis Dr. Edelmann
Praxis Dr. Edelmann
9.07.2014
Nach abgeschlossener Wundheilung sehe ich bei einem Korrektureingriff kein erhöhtes Operationsrisiko und auch kein erhöhtes Risiko einer Sekundärheilung o.ä..

In Ihrem Falle würde die rechte Inframammarfalte einen Zentimeter tiefer frei präpariert, so dass eine Symmetrie der Brüste erreicht wird. Ein solcher Korrektureingriff erfolgt in der Regel ambulant.

Wenn Sie unglücklich mit dem derzeitigen Zustand sind, der sich ohne Korrekturoperation nicht ändern wird, reden Sie nochmals mit Ihrem PC.

Viel Erfolg und beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.

Verwandte Fragen

Narben 11 Monate post Brustverkleinerung

Marie392976
Marie392976
12.07.2017 · letzte Antwort: 14.07.2017

Narben revidieren? Ich quäle mich jetzt seit 11 Monaten mit einem nicht zufrieden stellenden Ergebnis! Meint irgendjemand da tut sich noch was?

Antworten (6)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Beste Antwort
Hallo.
Es ist schwer aus der Ferne jetzt weiter ins Detail zu gehen, dennoch:
Fadenunverträglichkeiten äußern sich meist mit einer immunologischen Reaktion, d.h. Rötung und Nässen der Wunde; oft werden die Fäden vom Körper dann auch meist, mit Wundheilungsstörungen begleitet, nach außen geschafft, oft entstehen dabei kleine Pus-Bläschen im Bereich eines Knotens oder eines Faden-Endes.
Bei einer Operation wie bei Ihnen werden immer, also auch wenn Sie jetzt eine Korrektur machen, auch innere Fäden in der Unterhautschicht durchgeführt, da die Hautfäden alleine das Ergebnis nicht halten würden. Ob Sie dann die sog. Subkutan-Fäden vertragen, auch wenn die Hautfäden entfernt werden, weiß man nicht. Ich glaube aber ja weniger an eine Fadenunverträglichkeit, als an eine Neigung zur hypertrophen Narbenbildung. Haben Sie andere Narben am Körper ? Verletzungen in der Kindheit ? Wie sah es da mit der Heilung aus?
Jetzt überlegen Sie neue Narben durch eine Bauchdeckenstraffung zu riskieren !
Wie kommt Ihr PC nur auf die Idee, nach diesem Verlauf, Ihnen so etwas anzubieten ???
Für mich zeigt das nur das Interesse Ihres PC nochmals mit Ihnen eine Operation durchzuführen und zwar völlig egal, wie es für Sie dabei ausgeht; das ist dreist und skrupellos !!!
Gute Besserung.
www.steiert.berlin
PD Dr. A. Steiert
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Anzeige

Weitere Fragen suchen

Ähnliche Fragen

Bruststraffung
9 Antworten, letzte Antwort: 9.04.2014
Bauchdeckenstraffung
6 Antworten, letzte Antwort: 12.11.2013
Nasenkorrektur
3 Antworten, letzte Antwort: 11.01.2021
Fettabsaugen ohne OP
1 Antwort, letzte Antwort: 15.03.2022
Nasennachkorrektur
2 Antworten, letzte Antwort: 25.02.2021
Bruststraffung
6 Antworten, letzte Antwort: 18.07.2014
Augenlidstraffung
2 Antworten, letzte Antwort: 2.11.2020
Schamlippenverkleinerung
2 Antworten, letzte Antwort: 12.03.2021
Nasennachkorrektur
1 Antwort, letzte Antwort: 24.06.2021
Fettabsaugung
8 Antworten, letzte Antwort: 3.02.2014

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Beraten Sie den Patienten