Botox Kinn ist schief gegangen!

Botox Kinn ist schief gegangen!

Silke  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Zusammen,
ich war vor vier Wochen zum Lippen aufspritzen und hab mich dummerweise von meiner Ärztin überreden lassen, mein Kinn mit Botox zu behandeln. Einfach nur, weil sie der Meinung war, ich würde ein Pflastersteinkinn entwickeln. Recht hat sie, aber eig fand ich das nicht schlimm. Tja. Zwei Pikser Botox und jetzt hab ich das Dilemma.
Mein Problem sind eher die Dellen bzw Wülste und auch Furchen, welche sich rechts und links neben dem Kinn bilden, wenn ich rede, esse, lache oder sonst was. Wenn ich einen Kussmund mache, ist es ganz schlimm. Das sieht aus wie eine Wulst. Ich schick mal ein Foto mit, auf welchem ich einen Kussmund mache. Iwie ist auch die ganze Mundpartie drum herum erschlafft. Es ist sogar ein kleines Doppelkinn sichtbar, also die Haut unterm Kinn (Richtung Hals) hängt erschlafft herunter.
Hoffe nur, dass die Wirkung schnell nachlässt.
Kann mir bitte jemand sagen, was da schief gelaufen ist?
Meine Ärztin hat sowas noch nie gesehen und weiß auch nicht, was passiert ist.
Dr. med. Christina Irene Günter  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  München
  • 379 Antworten
  • 200 Gefällt mir
Hallo Silke, Schiefgegangen im eigentlichn Sinne ist da nix! Das ist die ganz normale Botox Wirkung! Botox blockiert die Übertragung vom Nerven auf den Muskel, als Resultat kontrahiert der Muskel im behandelten Bereich nicht. Der M. Mentalis ist ein relativ grosser Muskel, die zwei Piekser haben den Mukel nicht gleichmässig erreicht und jetzt gibt`s Bereiche die kontrahieren und Bereiche, die nix tun. Der schlaffe Eindruck kommt daher, dass sie offensichtlich normalerweise den Muskel immer etwas anspannen, das tun viele, jetzt fällt das weg und sie sehen die Schlaffheit.... Keine Sorgen geht alles wieder weg! Botox hält max 4 Monate, wahrscheinlich sind aber schon in 4 Wochen die meisten Effekte weg! Gute Besserung! Herzliche Grüsse aus München Dr Dr Christina Günter
Silke  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 3 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo Frau Dr. Günter,
vielen lieben Dank für die ausführliche Erläuterung und dass Sie sich die Zeit genommen haben, sich mit meinem Problem auseinander zu setzen.
Hätte meine Ärztin vorher nicht wissen müssen, was Sie zuvor geschildert haben?
Hätte ich vorher gewusst, dass meine komplette Kinnpartie erschlafft (vor allem das dadurch entstandene Doppelkinn), dann hätte ich diesen Eingriff selbstverständlich abgelehnt. Ein behandelnder Arzt muss doch über das Resultat Bescheid wissen, denke ich mir. Meine Ärztin hat mir nicht mitgeteilt, dass evtl. die ganze Haut unter dem Kinn hängen könne. Wer will schon freiwillig ein Doppelkinn haben!? Ehrlich gesagt, bin ich ein bisschen sauer.
Wurde vllt. nicht korrekt gespritzt? Weil sie erwähnt haben, dass das Botox den Muskel nicht richtig erreicht hat.
Können Sie mir Alternativen raten?
Morgen habe ich einen neuen Termin bei meiner Ärztin. Sie möchte mir meine Problemstellen mit Hyaluron unterspritzen.
Was halten Sie davon?
Viele liebe Grüße
Silke

Antwort an Silke

Dr. med. Christina Irene Günter  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  München
  • 379 Antworten
  • 200 Gefällt mir
Hallo Silke, S>e stellen schwierige Fragen, ich war ja bei der Behandlung nicht dabei.Grundsätzlich sind zwei Pikser für den Mentalis standard! Wie es sich dann verteilt ist auch für den erfahrenen Behandler nicht immer voraussehbar... Da kommen ja ganz viele Faktoren zusammen. Hyaluron ist im Kinn bei Retrognadie eine gute Option! Kann für Sie in den ersten Tagen unangenehm sein, da es drückt. Herzliche Grüsse aus München Dr Dr Christina Günter
Uli  |  Moderator
  • 930 Antworten
Hallo Silke!
Es tut uns leid, dass Du mit Deiner Behandlung nicht zufrieden bist. Glücklicherweise ist der Effekt von Botox nicht dauerhaft und die Wirkung wird sich allmählich lösen.
LG Uli und das Estheticon Team
LIPOCLINIC  |  Premium member  |  Zürich, St. Gallen
  • 257 Antworten
  • 106 Gefällt mir
Liebe Silke
alles halb so wild. Melden Sie sich schnell bei Ihrem behandelnden Arzt und mit einem weiteren PIEKS kann er das korrigieren. Gratis natürlich. Das ist ja so schön am Botox, dass man es immer korrigieren kann.
Ihr Dr. med. N. Linde, http://www.beautyclinic.ch

Weitere Bewertungen

Nichtchirurgische Faltenbehandlung - BOTOX® / DYSPORT® - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe