Autorin und Redakteurin mit Erfahrung in Journalismus und Kommunikation. Ihre Artikel drehen sich hauptsächlich um aktuelle Themen, Gesundheit und das Wohlbefinden.

Übersicht Inhaltsverzeichnis

  • Was sind Wassereinlagerungen?
  • Was sind die Symptome von Wassereinlagerungen?
  • Was sind die Ursachen für Wassereinlagerungen?
  • Wie kann man Wassereinlagerungen bekämpfen?
  • Behandlungen gegen Wassereinlagerungen
  • Literaturverzeichnis

Wenn unser Körper mit Flüssigkeit überladen ist, kommt es zu Wassereinlagerungen. Dieser Umstand kann körperlich und ästhetisch unangenehm sein, aber auch zu gesundheitlichen Komplikationen führen.

In den Beinen sammeln sich oft Wassereinlagerungen

In den Beinen sammeln sich oft Wassereinlagerungen

Was sind Wassereinlagerungen?

Flüssigkeitsretention ist ein häufiges Phänomen in den Geweben unseres Körpers, bei dem Wasser austritt und sich im Gewebe ansammelt und Schwellungen verursacht. Sie tritt in der Regel an den Beinen, Waden, Knöcheln und Füßen auf, kann aber auch den Bauch oder sogar das Gesicht und sogar innere Organe betreffen.

Was sind die Symptome von Wassereinlagerungen?

Symptome sind: schnelle Gewichtszunahme, Schweregefühl in den Beinen, sichtbare Schwellung, Verfärbung der Haut, Spannungsgefühl und Juckreiz.

Wassereinlagerungen betreffen Frauen stärker als Männer.

Ein Dermatologe wird ihre Flüssigkeitsretention untersuchen

Ein Dermatologe wird ihre Flüssigkeitsretention untersuchen

Was sind die Ursachen für Wassereinlagerungen?

Es gibt viele Ursachen, in der Tat können Wassereinlagerungen verursacht werden durch:

  • Klima: In einer zu heißen Umgebung kann die Hitze die Blutgefäße erweitern und Wassereinlagerungen verursachen.
  • Hormone: Die Antibabypille, Schwangerschaft, Menstruation oder Wechseljahre können Ursachen für dieses Problem sein.
  • Ernährung: Sowohl eine zu fette als auch eine zu arme Ernährung (Mangelernährung) kann zu übermäßigen Flüssigkeitseinlagerungen führen.
  • Pathologien: insbesondere Herz- oder kardiovaskuläre Erkrankungen, venöse oder Niereninsuffizienz, pulmonale Pathologien und mehr.
  • Medikamente: Einige Medikamente wie z. B. Kortikosteroide, Behandlungen gegen Bluthochdruck oder hormonhaltige Medikamente können die Flüssigkeitsansammlung begünstigen.
  • Lebensstil: Wenn Sie im Alltag viel Zeit in einer statischen Position verbringen, egal ob Sie stehen oder sitzen.
Ausgewogene Ernährung hilft gegen Wassereinlagerungen

Ausgewogene Ernährung hilft gegen Wassereinlagerungen

Wie kann man Wassereinlagerungen bekämpfen?

Hier sind einige Dinge, die gegen Wassereinlagerungen helfen können:

  • Nahrungsergänzungsmittel: z. B. auf Basis von entwässernden Pflanzen.
  • Ausgewogene Ernährung: Die Reduzierung von Salz und eine ausgewogene Ernährung helfen, Wassereinlagerungen zu reduzieren und zu verhindern.
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr: Regelmäßiges Trinken über den Tag verteilt ist der Schlüssel gegen Wassereinlagerungen, Sie können auch Grüntee-Aufgüsse trinken, die genau dem entgegenwirken.
  • Regelmäßige Bewegung: Sorgen Sie für körperliche Aktivität und vermeiden Sie zu langes Stillsitzen.
Lymphdrainage hilft um Wasserretention zu beheben

Lymphdrainage hilft um Wasserretention zu beheben

Behandlungen gegen Wassereinlagerungen

Die Lymphdrainage ist eine manuelle oder mechanische Massagetechnik zur Förderung des Lymphflusses. Sie wird eingesetzt, wenn es zu einer Flüssigkeitsansammlung im Bindegewebe (Ödem) kommt und das Lymphsystem beeinträchtigt ist. Der Zweck der Lymphdrainage ist die Beseitigung von Flüssigkeiten und Giftstoffen, die sich in bestimmten Bereichen unseres Körpers angesammelt haben. Die Massage wird in Richtung der Durchblutung mit mehr oder weniger starkem Druck durchgeführt. Die manuelle Lymphdrainage wird von Hand mit Massagen durchgeführt, kann aber auch durch den Einsatz spezieller Geräte, wie z.B. Leggings zur Drucktherapie, erfolgen. Eine Sitzung dauert etwa 1 bis 1,5 Stunden. Diese Methode hilft auch bei der Behandlung von Cellulite, lindert Müdigkeit in den Beinen, verbessert das Erscheinungsbild der Haut und von Krampfadern und kann auch die Genesung nach einer Operation beschleunigen. Es sind mehrere Sitzungen erforderlich, um Ergebnisse zu erzielen. Ihr medizinischer Betreuer wird die Anzahl der Sitzungen, die für Sie richtig sind, beurteilen.

Literaturverzeichnis

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."