Erleichtert nach Brustverkleinerung mit Formung der Brust und Brustwarzen

Erleichtert nach Brustverkleinerung mit Formung der Brust und Brustwarzen

Trems

Bei einer Größe von 170 cm und einem Gewicht v 77kg hatte die Kasse es für nicht notwendig gesehen und meine Kosten für die Brustverkleinerung leider nicht übernommen (85F) aber ich habe dann den Eingriff gerne aus meiner eigenen Tasche bezahlt.

Meine Brust wurde verkleinert und geformt, die Brustwarzen der Brustgröße angepasst (gegen Aufpreis nach Absprache) und neu platziert. Ich bin, nach dem alles so gut verheilt ist, unendlich dankbar und überglücklich. Es ist schwer vorstellbar was es für eine emotionale Belastung sein kann m it einem überdimensionalen großen und dazu noch unförmigen Busen zu leben, abgesehen von den Nackenschmerzen die ich schon im Teenialter hatte.

jetzt trage ich bei 170cm Größe und nach weiterer Gewichtsabnahme (70kg) ein 80C!

Beiträge anzeigen7 Beiträge ausblenden7
Ziska

Da kann ich dir nachfühlen....Hatte nach zwei Kindern eine 80 G (vorher 80C) bei einem Gewicht von 58kg und einer Körpergrösse von 164cm. Die Brüste hingen bis zum Bauchnabel und ich fühlte mich nur noch entstellt.Die KK hat damals den Eingriff übernommen und ich habe ihn noch keine Sekunde bereut. Wenn man nicht selber betroffen ist, kann man sich diese immense Belastung wirklich kaum vorstellen...Gottseidank gibt es diese Möglichkeit!

Katzenfreund

Hallo Trems,

es ist für nicht Betroffene schwer vorstellbar, wie man unter zu großen bzw. unförmigen Busen leidet. Ich hatte nicht soo große Brüste, aber dafür schwer und dadurch auch oft Nackenschmerzen, die jetzt wie weggeblasen sind. Auch wenn man sich im Lauf der Zeit an die neue tolle Situation gewöhnt, bleibt immer eine Dankbarkeit, dass es diese Möglichkeit der Verkleinerung gibt.
Bleibt noch zu bemerken, dass man nach dem Eingriff nicht mehr als 5 kg plus/minus Gewicht haben dürfte.

Gruß/GABY

Keks

Hallo, am Samstag hatte ich auch endlich meine Bruststraffung bei Dr. Pilka und bin bisher sehr zufrieden :) wie lange hat bei dir die Wundheilung gedauert und hat sich die Brust sehr abgesenkt? Viele liebe Grüße

Die Antwort anzeigen
Trems

Hi Keks, wie geht es Dir? Die ersten Tage waren bei mir die schlimmsten, so dachte ich am ersten Tag: wie soll ich die Klinik verlassen, wie soll das alles gehen? Es ging aber erstaunlich gut, mir ging es dann anch einer weiteren Nacht erheblich besser. Also keine Sorge die wissen was sie tun!
Nach ein paar weiteren Tagen fand ich mich ganz gut zurecht mit der Situation. Der Schorf ging nach 2 Wochen von alleine ab. Ich persönlich benutze eine Fettsalbe zur Pflege, plus weiche Kompresse, da ich die Pflaster nicht gut vertrage und die Narben bleiben erstmal sensibel, zumindest ist es bei mir so. lg

Angelina Patricia

hast du denn keinen guten arzt oder Fachmann dafür gehabt damit die Kasse die Kosten übernimmt? sowas finde ich sollten die Krankenkassen eher übernehmen wie manche Sachen die irgendwelche Leute ann auch noch bezahlt bekommen.

Ich wünsche weiterhin alles Gute sieht echt toll aus deine 80 c ;-)

LG von angelina

Die Antwort anzeigen 2
Trems

Mein Weg ging über meinen Hausarzt und der wiederum schickte mich zu meinem Gynäkologen und der schrieb dann Kostenpflichtig einen ausführlichen Bericht an meine Krankenkasse. Nach einiger Zeit wurde die Übernahme abgelehnt, hätte die Möglichkeit gehbat erneut die Sache anzugehen, das hatte ich dann aber gelassen und mich für den Weg entschieden. Ich finde es auch ungerecht, dass es Frauen gibt die sich erst einen dicken Bauch anfuttern und dann nach einer großen Gewichtsabnahme bekommen sie die Belohnung und eine Bauchstraffung + Strafffung der Brüste, damit dann alles wieder fein aussieht 🤷‍♀️

Antwort an Trems
Angelina Patricia

da bin ich ganz auf deiner seite kann ich mit gut vorstellen dass sich die Krankenkassen ( eigentlich gesundheitskassen) da sträuben zu bezahlen aber die Menschen die unaufhörlich alles in sich reinstopfen auch noch belohnt werden dafür. Tolles KH System.

Arztbewertung

Gesamtbewertung
Umgang mit dem Patienten
Meine Fragen wurden beantwortet
Für mich aufgewendete Zeit
Nachsorge
Reaktionsverhalten auf Telefonanruf oder E-Mail
Professionalität und Freundlichkeit des Personals
Wartezeiten

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe