Medizinische Peelings und ihre Vorteile

Medizinische Peelings und ihre Vorteile
Dr. med. Daniel Sattler ist Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie und leitet seit 2014 die Beta Aesthetic. Als internationales Mitglied in der ‚American Society of Plastic Surgeons‘ steht er für besonders hohe Standards bei operativen Behandlungen, Fortbildung, Ethik und Forschung.
Erstellt am 16.11.2017 · Update 23.12.2020
Fotolia 99021357 Subscription Monthly M

Wenn wir das Wort Peeling hören, denken wir meistens direkt an die körnigen Cremes, die man in gängigen Drogeriemärkten günstig kaufen kann und die wir somit beinahe alle in unserem Badezimmerschrank finden. Diese stellen einen guten und sinnvollen Teil der allgemeinen Hautpflege Routine dar, sind jedoch meistens darüber hinaus nicht stark wirkungsvoll gegen gröbere Hautprobleme. Medizinische Peelings hingegen sind deutlich effektiver und haben eine tiefere Wirkung. Dank des chemischen Mittels werden die oberen Schichten der Epidermis abgeschält. Hiermit wird die Haut gezwungen, verjüngt nachzuheilen. Die Behandlung sollte ausschließlich von einem erfahrenen Experten durchgeführt werden. Nur dieser kann über eine richtige Dosierung und Konzentration bestimmen. Die Durchführung eines medizinischen Peelings erfordert darüber hinaus auch ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl.

Medizinische Peelings als nicht-operative Eingriffe

Wie lassen sich die Medizinischen Peelings klassifizieren? Sie stehen irgendwo in der Mitte der sogenannten Einstiegsbehandlungen aus der Spritze (hier ist beispielsweise Botox oder auch die Nutzung von Hyaluronsäure zu erwähnen) und von der klassischen, operativen und umfassenden Gesichtschirurgie. Wann kommen die Medizinischen Peelings besonders zum Einsatz? Die Antwort klingt ziemlich einfach: Da, wo die Operationen nicht weiterhelfen und gegebenenfalls auch nicht nötig sind. Das ist auch der Fall bei den Barcode-Falten - hier stellt das Phenol-Peeling eine bessere Lösung dar, als ein Skalpell es wäre. Darüber hinaus eignet es sich sogar auch besser als die Behandlung mit einem Laser, welcher nur punktuell wirkt und daher kein so homogenes Ergebnis erzielen kann wie die chemische Verjüngungssubtanz.

866215
Dr. med. Daniel Sattler

Ergebnis: Schönere und straffere Haut

Ein wesentlicher Vorteil der Medizinischen Peelings ist auch die Tatsache, dass selbst die tiefen Peelings nicht in Vollnarkose durchgeführt werden. Es wird die örtliche Betäubung eingesetzt, wobei man ein leichtes Schlafmittel benutzt. Der Eingriff beansprucht etwa eine Stunde. Nach dem Eingriff sollten die Patienten noch einen Tag hospitalisiert bleiben. So kann das Personal den Patienten oder die Patientin optimal betreuen und die anfänglichen Schwellungen mit einer Kühl-Maske lindern. In der zweiwöchigen Heilungsphase bildet sich dann wie bei dem gewöhnlichen Wundheilungsprozess Schorf. Anschließend bildet sich neue, regenerierte Haut. In dieser Heilungsphase können Patienten gewöhnlich zu Hause sein. In ca. acht Wochen sollten die Rötungen völlig verschwinden und das neue, frische Hautbild zu sehen sein, das langfristig anhält. Sollte es nach einiger Zeit erneut zur Faltenbildung kommen, lässt sich ein medizinisches Peeling problemlos wiederholen – selbstverständlich erst, nachdem die Regenerationszeit abgeschlossen ist, damit das erzielte Hautbild bestmöglich beurteilt werden kann.

Die Rötungen kann man allerdings etwa eine Woche nach der Behandlung mit einem dezenten und hautschonenden Make-up kaschieren. Patienten sollten darüber hinaus in dieser Phase den Lichtschutzfaktor 50 benutzen - egal, ob die Behandlung im Sommer oder im Winter durchgeführt wurde und direkte Sonneneinstrahlung weitestgehend vermeiden. Auf Saune- oder Solarium Besuche sollte verzichtet werden und grundsätzlich sollte eine sanfte Pflege genutzt werden.

Grundsätzlich handelt es sich bei professioneller Durchführung um ein sehr risikoarmes Verfahren. Stärkere Begleiterscheinungen treten auf, wenn die Konzentration und Einwirkzeit überschritten wird. In dem Fall kann es zu Narbenbildung und Pigmentstörungen kommen. Daher ist es besonders wichtig, ein medizinisches Peeling nur bei einem erfahrenen Experten durchführen zu lassen.

Die von Estheticon.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.