Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt bei einer Bauchstraffung?

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt bei einer Bauchstraffung?

FAQ
FAQ
  • 120 Gefällt mir
Gerne würde ich mich einer Abdominoplastik unterziehen. Wegen der Kinder möchte ich nach der Operation so früh wie möglich zurück nach hause. Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt bei einer Abdominoplastik?
Arteo Privatklinik GmbH (Dr. Akbas & Dr. Alt)  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 189 Antworten
  • 40 Gefällt mir
In der Regel reichen 2 Tage aus ! Beste Grüße Dr. med. Mehmet Akbas XXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Dr. med. Axel Neuroth  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 194 Antworten
  • 18 Gefällt mir
BAUCHDECKEN-STRAFFUNG - ABDOMINOPLASTIK
KLINIK-MINDEST-AUFENTHALT
---------------------------------------------------------------------------------------
Moderne Bauchdecken-Straffungen an gesunden Menschen sind unter gewissen Sicherheits-Voraussetzungen je nach Eingriffsgröße mit nur 2 Tagen Klinikaufenthalt möglich. Als besonders schwierig bezüglich der Sicherheits-Voraussetzungen sind Mütter mit noch sehr kleinen Kindern ohne Kinderpflege-Hilfspersonal einzustufen. Es müsste sichergestellt sein, dass die Kinder auf keinen Fall gehoben werden müssen. Auch müssten Überforderungen der Mutter durch die Versorgung mehrerer Kinder nach der OP für 3 Wochen ausgeschlossen werden. Ansonsten drohen ernsthafte Komplikationen insbesondere durch Nachblutungen wie Nekrosen (Absterben von Bauchdecken-Gewebe) mit langwieriger Defektheilung !!! und Infektionen.
INFOS : XXXXXXXXXXXXXXXXXX
NAC-CLINIC - NEUROTH-AESTHETIC-CENTER - DÜSSELDORF
E-MAIL : XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
PHONE : + 49 (0) 211 - XXXXXXXXX
Georgios Hristopoulos  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Köln
  • 15 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Abhängig vom lokalen Befund, geplannten Op-Ausmaß, speziellen individuellen Risiken der Patientin und Klinikkonzept, muß man mindestens 2-3 Tagen Klinikaufenthalt rechnen. Dieses stellt auch den Durchschnitt aller Patientinnen dar. Es kann aber auch schon 7-10 Tagen werden. Die Entscheidung und auch Verantwortung trägt dabei allein der Operateur und muss auch vom unmittelbar postoperativen Verlauf abhängig gemacht werden. Sicherlich müssen aber anschließend die postoperativen Verhaltensweisen, die ich oben schon mal ausführlich erläutert habe, strikt befolgt werden.
Dr. med. Martin Pelle  |  Premium member  |  Phlebologie  |  Wohlen
  • 69 Antworten
  • 5 Gefällt mir
Dies ist abhängig von Ihrer körperlichen Verfassung und den Begleiterkrankungen. In der Regel 2 - 5 Tage
Dr. med. Stefan Schill  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bonn, Gießen, weilburg
  • 173 Antworten
  • 8 Gefällt mir
In der Regel reicht ein Krankenhausaufenthalt von ein bis zwei Tagen, es sollte aber auch danach zu Hause eine Schonung erfolgen. Insbesondere sollte für zwei Wochen eine leicht gebückte Körperhaltung eingenommen werden, damit die Narbe entlastet ist und somit die Wundheilung nicht gefährdet wird.
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6522 Antworten
  • 1209 Gefällt mir
Meine Patientinnen gehen alle am Tag nach der Operation wieder nach Hause, d.h. Sie bleiben lediglich eine Nacht in der Klinik.
Dr. med. Friedrich-W. von Hesler  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hannover
  • 97 Antworten
  • 9 Gefällt mir
Nach einer Bauchstraffung liegen meine Patienten in der Regel ein bis zwei Nächte im Krankenhaus. Danach sollten Sie aber die Kinder noch nicht tragen oder sie auf Ihrem Bauch turnen lassen.
Dr. med. Thomas Hartmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 118 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Die Patienten verweilen je nach Allgemeinzustand 2 oder 3 Nächte in unserer Klinik.
Dr. med. Holger Hofheinz  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf
  • 56 Antworten
  • 8 Gefällt mir
Nach einer fachgerechten Operation ist eine Entlassung aus der Klinik in den meisten Fällen nach 1-2 Tagen möglich.
Dr. med. Joachim Karl Grab  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Mannheim
  • 455 Antworten
  • 144 Gefällt mir
Der stationäre Aufenthalt wird beeinflusst von der Liegedauer der Drainagen. Man kann eine durchschnittliche Verweildauer im Krankenhaus von 2-5 Tagen annehmen. Sie sind dann aber noch nicht belastbar! Gerade mit Kindern sollte ausreichende Schonung sichergestellt werden, um das Ergebnis nicht zu gefährden.
Dr. med. Alexander Handschin  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 60 Antworten
  • 6 Gefällt mir
An unserer Klinik bleiben die Patienten in der Regel ca. 5 Tage stationär, in dieser Zeit kann eine engmaschige pflegerische Betreuung stattfinden, die von den Patienten als sehr angenehm empfunden wird. Nach langsamer Steigerung der Belastung und Mobilisation kann dann individuell eine Entlassung in die ambulante Weiterbehandlung erfolgen. Bitte bedenken Sie, dass für einen Zeitraum von etwa 6 Wochen eine körperliche Schonung erfolgen muss, bei Patienten mit Kleinkindern empfehlen wir im Vorfeld abzuklären inwieweit eine Entlastung im Alltag z.B. durch Familienangehörige oder Freunde erfolgen kann.
Dr. med. Mathew Muringaseril  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Reutlingen, Hannover
  • 706 Antworten
  • 19 Gefällt mir
Der Krankenhausaufenthalt beträgt bei uns im Schnitt ein bis zwei Tage. Dieser ist abhängig vom präoperativem Befund bzw. operativem Aufwand. Anschließend ist eine ca. sechswöchige körperliche Schonung notwendig.

Volkhart Krekel  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kelkheim
  • 218 Antworten
  • 30 Gefällt mir
SIn Abhängigkeit von der größe des befundes: 1-2 Übernachtungen im Krankenhaus.
Dr. med. Julia Berkei  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 74 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Wir können unsere Patienten meist nach einer Nacht stationärem Aufenthalt in der Klinik nach Hause entlassen. Der nächste Verbandswechsel ist dann am 2. postoperativen Tag in der Praxis.
Holger Fuchs  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 90 Antworten
  • 16 Gefällt mir
Da Sie nach einer Bauchdeckenstraffung ein großes Wundgebiet haben, auch wenn die Narbe klein ist, sollten Sie sich bitte min. 7 -14 Tage aus dem "Speil" nehmen. Ein Klinikaufenthalt von 2-4 Tagen um Ihre Darmtätigkeit sicher zu kontrollieren, halten wir für einen Sicherheitsstandart.Auch zu Hasue, bitte, nicht schwer heben, sich Auszeiten gönnen, nicht die Bauchmuskulatur belasten und die Miderfristen, Nachkontrollen und Anweisungen bitte Ernst nehmen. Es ist kein Spaziergang für Ihren Körper, egal wie gut der plastische Chirurg arbeitet...
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1666 Antworten
  • 262 Gefällt mir
bei uns eine nacht bis maximal zwei nächte
Nofretete Klinik GmbH & Co. KG  |  Basic member  |  Bonn, Gießen, weilburg
  • 80 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Im Regelfall zwei Übernachtungen, allerdings sollte man sich für mindestens zwei Wchen schonen. Allerdings ist das individuell verschieden.
Dr. med. Gunther Arco  |  Basic member  |  Facharzt für Chirurgie  |  Graz, Wien
  • 2836 Antworten
  • 483 Gefällt mir
Das kommt ganz auf die Technik an: Die Lipoabdominoplastik, die ich durchführe ist eine der effektivsten Techniken bei maximaler Patientensicherheit und Komfort. Ein Aufenthalt ist lediglich für 2 Nächte erforderlich

Ihr Dr. Arco

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bauchdeckenstraffung

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe