Anatomische und runde Implantate - Vorteile und Nachteile

Anatomische und runde Implantate - Vorteile und Nachteile

FAQ
FAQ
  • 152 Gefällt mir
Welche sind die Vorteile und Nachteile der anatomischen und runden Implantate und in welchen Fällen werden sie eingesetzt?
Dr. med. Mehmet Akbas  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf
  • 77 Antworten
  • 13 Gefällt mir
Ich setze in 50 % der Fälle die runden Implantate, in 50 % die tropfenförmigen Implantate ein. Der Vorteil der runden Implantate ist die Tatsache, dass das Risiko einer Rotation nicht vorhanden ist. Bei tropfenförmigen oder anatomischen Implantaten kann es zu einer Rotation kommen. Wenn die Brust leicht erschlafft ist, dann kann man sehr gut die Brust mit den tropfenförmigen Implantaten anheben, also ein kleines Lifting erzielen. Mit runden Implantaten geht das nicht so optimal, da muss man direkt straffen. Die Patientinnen haben eigene Vorstellungen, zeigen Bilder, sie äußern sich, ob sie viel Volumen haben wollen oder ob sie Natürlichkeit bevorzugen. Nach diesen Faktoren entscheiden wir uns, ob wir runde oder tropfenförmige Implantate einsetzen. Bei den beiden Möglichkeiten wird ein natürliches Ergebnis erzielt.
Dr. med. Mehmet Akbas
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Pipilangstrumpf  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 164 Antworten
  • 97 Gefällt mir
Können sich die anatomischen auch nach Monaten noch drehen? Oder ist das Risiko nur für die Anfangszeit?
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1567 Antworten
  • 234 Gefällt mir
Guten Tag,

ausser dem Thema Rotationsdeformität ist die Auswahl rund oder anatomisch eher eine Frage des persönlichen Geschmackes. Ihres Geschmackes, nicht dem eines Operateurs, wohlgemerkt.

alles Liebe und viel Erfolg

Dr Petra Berger
www.praxis-berger.com
Dr. med. Thomas Hartmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 118 Antworten
  • 10 Gefällt mir
Grundsätzlich kann man festhalten, dass anatomische Implantate eine eher natürliche Brustform mit einem weicheren Anstieg im Decolettee abbilden, wobei runde Implantate eher etwas prominenter erscheinen. Dies ist insbesondere bei sehr schlanken Patienten, bei denen wenig Eigengewebe das Implantat überdeckt, von Bedeutung. Die Entscheidung für ein rundes oder anatomisches Implantat hängt aber neben den Grundwünschen der Patientin zudem von den anatomischen Gegebenheiten ab. Wir achten bei der Voruntersuchung sehr auf die Ausgangsform des Brustkorbes, welche neben der Brustform stark variieren kann und bei der einen Patientin besser mit einem runden, als mit einem anatomischen Implantat harmoniert oder umgekehrt. Das Risiko einer Rotation anatomischer Implantate ist grundsätzlich gegeben. Wenn sich die Patienten jedoch an die empfohlenen Schonungszeiten halten und die Implantate in Ihrer Position einheilen können, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering und zu vernachlässigen. Wir hatten in den letzten 3 Jahren keine einzige Rotation anatomischer Implantate zu verzeichnen und verwenden sie in ca 70% der Fälle.
Als Resümee: Die Entscheidung rund vs anatomisch sollte zusammen mit einem erfahrenen Facharzt gefällt werden, der Ihre anatomischen Voraussetzungen richtig einschätzen kann.

Dr. Thomas Hartmann
Dr. med. Daniel Sattler  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bonn
  • 26 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Die Form der Implantate spielt bei dem gewünschten Ergebnis einer Brustvergrößerung eine entscheidende Rolle. Patientinnen können dabei zwischen den zwei Implantatformen rund und anatomisch wählen. Für eine volle Brust und die Anhebung des Dekolletés kommt eher ein rundes Implantat in Frage, da dieses die Brust optisch allgemein größer aussehen lässt und eine perfekt rundliche Form bewirkt. Allerdings können die Brüste schnell unnatürlich und aufgesetzt wirken, wenn das Volumen des Implantats zu groß ist. Mit den Implantaten in Tropfenform kann man ein sehr natürliches Ergebnis erzielen, da diese der natürlichen Form der weiblichen Brust sehr ähnlichsehen. Sie passen sich optimal der weiblichen Silhouette an und können bestehende Asymmetrien in Form und Größe besonders gut ausgleichen. Die Nachteile der anatomischen Implantate bestehen in einem erhöhten Risiko einer Implantatrotation, was zu einem unnatürlichen Aussehen führen kann und den höheren Kosten gegenüber den runden Implantaten.
In einem Gespräch mit den Patientinnen muss sichergestellt werden, ob die bestehenden Wünsche und Erwartungen mit den anatomischen Voraussetzungen zu vereinbaren sind. Mit einer umfassenden Voruntersuchung und einem ausführlichen Beratungsgespräch können wir optimale Ergebnisse erzielen und so die Wünsche der Patientinnen realisieren.

Dr. med. Daniel Sattler
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Motiva Switzerland  |  Basic member  |  Küssnacht am Rigi
  • 27 Antworten
  • 13 Gefällt mir
MotivaImplants® sind runde Implantate. Der weiche und elastische ProgressiveGel Ultima, mit welchem die Ergonomix Implantate gefüllt sind, hat eine spezielle Struktur, mithilfe derer die Implantate sich den natürlichen Bewegungen einer Frau anpassen: Sie behalten ihre runde Form beim Hinlegen, während sie beim Stehen eine natürlich, tränenförmige Form annehmen. Ergonomix ist ein erstklassiges Brustimplantat, das in seinem Aussehen, in seiner Haptik und in seiner Bewegung der natürlichen Brust gleicht.
Sie haben somit ein rundes Implantat beim Liegen und ein fast anatomisches, tränenförmiges Implantat beim Stehen - ohne die Gefahr einer Rotation!

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Website motivaimagine.ch oder kontaktieren Sie uns.

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Brustvergrößerung

Weitere Bewertungen

Brustvergrößerung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe