Volumenaufbau im kompletten Gesicht möglich?

Volumenaufbau im kompletten Gesicht möglich?

Onnelli  |  Visitor  |  Bayern
  • 5 Antworten
Guten Tag,
mich stört mein sehr starker Volumenverlust im Gesicht (wobei ich am Körper zugenommen habe). Anbei 2 Fotos, die mein Gesicht jetzt und vor 5 und vor 10 Jahren zeigen.
Ich habe vor einem halben Jahr mit Hualuron versucht. 3 Spritzen haben überhaupt keinen sichtbaren Erfolg gezeigt, da es wohl bei dem fehlenden Volumen nicht ausreicht.
- Welche Möglichkeiten gibt es sonst, das Volumen wieder herzustellen?
- Man hört oft von Eigenfett-Behandlungen. Gibt es dabei unterschiedliche Arten von Eigenfett-Behandlungen?
- Wodurch unterscheiden sie sich?
- Was wären Vor- und Nachteile?
- Wie groß ist die Gefahr, dass Eigenfett nicht gleichmäßig einwächst und das Gesicht danach buckelig aussieht?
Vielen Dank Voraus für Ihre Rückmeldungen
Dr. med. Stephan Günther  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf
  • 295 Antworten
  • 51 Gefällt mir
Hallo,

für einen größeren Volumenverlust sind 3ml vermutlich wirklich viel zu wenig.
Mit mehr Volumen erzielt man natürlich viel bessere Ergebnisse.
Hyaluron hat den Vorteil, dass man das einfach aus dem Schrank nehmen kann und keine OP braucht.
Nachteil ist, dass es nach 1 bis 1,5 Jahren wiederholt werden muss.
Vorteil beim Eigenfett ist, dass es sehr lange hält, also über Jahre. Nachteil: Man muss das Fett mittels OP gewinnen und man weiß nie, ob das Fett symmetrisch einheilt. Jede Korrektur ist wieder eine OP, die wieder viel Geld kostet.
Im Bereich Körper (Brust, Po, etc.) finde ich Fett super, weil es da nicht auf 1ml hin oder her ankommt. Im Gesicht fällt eine kleine Unregelmäßigkeit immer sofort auf und keiner kann Ihnen garantieren, dass es nicht nachgearbeitet werden muss, selbst der beste Eigenfett-Spezialist nicht.
Aus diesen Gründen bin ich persönlich für Gesichtsbehandlungen beim Hyaluron oder Radiesse geblieben ;)

Hoffe, das hilft Ihnen ;)

Liebe Grüße
Dr. Günther
Dr. med. Nikolaus Linde  |  Premium member  |  Zürich, St. Gallen
  • 762 Antworten
  • 297 Gefällt mir
Liebe Onelli
Ihr Problem ist, dass viel zu wenig Hyaluronsäure injiziert wurde im Verhältnis zu dem, was Sie benötigen. Gehen Sie auf mein INSTA Profil #dr.linde und scrollen Sie dort bis Sie meine Transformation mit Hyaluronsäure sehen. Bei mir haben wir 12 ! ml Hyaluronsäure benötigt - das Ergebnis ist sensationell ABER es braucht Volumen.
So ist das bei Ihnen auch. Man könnte das mit Hyaluronsäure lösen aber sicher mit mehr als 3 ml oder alternativ Eigenfett wählen. Allerdings muss man Eigenfett oftmals mehrfach durchführen, weil es unterschiedlich stark einwächst.
Eine Behandlung bei mir mit sicherlich 6 - 8 ml Hyaluronsäure (8 Punkte Facelift XXL) kostet zur Zeit ca. CHF 1000, bzw, Euro 900, Eigenfett CHF 1500 (Euro 1400) per session, obwohl in der Regel fast immer schon eine einzige Behandlung sensationelle bleibende Ergebnisse ergibt.
Auch auf Facebook unter Nikolaus Linde finden Sie die Ergebnisse.
Herzlichst Ihr Dr. med. N. Linde, http://www.faltenclinic.ch
Dr.med. Daniel Bas Orth  |  Basic member  |  Spezielle HNO-Chirurgie  |  Weinheim
  • 742 Antworten
  • 330 Gefällt mir
Hallo Onnelli, Sie hatten ja auch wegen Ihren Augen angefragt. Also der Vorteil von Hyaluron gegenüber Eigenfett liegt in seiner Konsistenz. Da es deutlich fester ist, kann man damit, an den richtigen Stellen platziert, einen deutlichen Liftingeffekt erzielen. Bei größeren Volumendefiziten kombiniere ich gerne Hyaluron mit PRF. Was ist PRF? Die neue Generation PRP, bei dem auch Blut entnommen wird, allerdings ohne jeden Zusatz. Dieses wird in einem speziellen Zentrifugationsverfahren zubereitet und enthält anders als PRP echte Stammzellen und vor Allem Fibrin. Fibrin wird direkt nach der Injektion zu einem Gel, welches nicht nur für Volumen sorgt sondern die darin befindlichen Wachstumsfaktoren über mehrere Tag abgibt. Kombiniert / mischt man das PRF mit einem Hyaluron, sorgt es dafür, dass dieses länger hält und das Ergebnis geschmeidiger wird. In Deutschland ist PRF in der Ästhetik noch weitgehend unbekannt, daher sollten Sie bei Google die Begriffe „PRF“ „eyes“ „hollow“ eingeben. Ich habe zusammen mit einem Hersteller ein eigenes Herstellungsprotokoll für PRF entwickelt. Um Ihnen genau sagen zu können, was für Sie optimal wäre, müsste ich Sie dennoch persönlich kennenlernen. Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Daniel Bas Orth
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1666 Antworten
  • 261 Gefällt mir
Guten Tag,

Es gibt eine Menge interessanter Hyaluronsäureprodukte, ebenso langanhaltende andere Materialien, mit denen das Gesicht sehr schön behandelt werden kann. Sollten Sie genügend Eigenfett am Körper zur Verfügung haben, wäre das natürlich die ideale Lösung. Eigenfett wächst im Gesicht sehr gut an, sodass kein weiterer Zusatz wie PRP und Co erforderlich ist. Allerdings ist die Fettransplantation im Gesicht eher etwas für Spezialisten, die das oft machen, da es bei ungleicher Applikation in der Tat zu Problemen kommen kann.

Alles Liebe

Dr Petra Berger
Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Starnberg, München
  • 270 Antworten
  • 205 Gefällt mir
Hallo
Sie haben eine klassische Indikation, Ihr Gesicht mit Eigenfett behandeln zu lassen. Ich teile die Angaben von Herrn Dr Günther nicht, da es sich überhaupt nicht mit meinen Erfahrungen deckt, ich kenne jedenfalls diese Nebenwirkung bei keinen Gesichtern, die bislang so behandelt wurden. Mit der richtigen Technik sollte so etwas nicht vorkommen. Die einzige Stelle, wo so etwas im Gesicht vorkommen kann, ist im Bereich der Unterlider, die bei Ihnen ja nicht zur Debatte stehen.
Gerne können Sie zu uns zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch kommen, da können wir Ihnen auch Bilder von Patienten zeigen, die sich einer solchen Behandlung unterzogen haben.
mfg
Dr. med. von Finckenstein, Starnberg
www.finckenstein.de
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6485 Antworten
  • 1193 Gefällt mir
Ich rate von sämtlichen injizierbaren Fremdfillern ab, Onnelli, sowohl von permanenten als auch von resorbierbaren Materialien.

Die hiermit verbundenen, vielfältigen Risiken mute ich meinen Patient/inn/en nicht zu.
Abschreckende Problemberichte von Betroffenen finden Sie auch hier im Forum.

Zum Auffüllen von Falten, Lippen oder zum Volumenauffüllen des Mittelgesichts (Wangenpartie, Nasolabialfalten, Unterlidbereich), der Brust, des Gesäßes oder der Waden verwende ich seit jeher aus Überzeugung ausschließlich Eigenfettgewebe. Hierbei haben wir den großen Vorteil, dass wir zu keinem Zeitpunkt Fremdkörperreaktionen (z.B. Rötung, Schwellung, Verhärtung, rheumatische Erkrankungen, allergische Reaktion - auch noch Jahre nach der Behandlung) zu befürchten haben.
Auch gibt es Beobachtungen, dass nach Schwangerschaften vermehrt Autoimmunerkrankungen bei Frauen auftreten, die zuvor mit Fremdfillern behandelt worden sind.

Selbst Hyaluronsäure verursacht histologisch nachgewiesen eine sehr starke Fremdkörperreaktion. Unmittelbar nach der Injektion transportiert der Körper zum Implantationsort u.a. Phargozyten, Makrophagen, Lympozyten etc. Dies sind Zellen, die Fremdkörpern entgegen wirken.

Transplantierte Eigenfettzellen, die eingeheilt sind, verbleiben permanent, d.h. lebenslang an den implantierten Arealen.
Der Anteil der transplantierten Fettzellen, der pro Transplantationssitzung einheilt, liegt bei 70-80%. Das eingeheilte Fettgewebe verbleibt dauerhaft.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
Volkhart Krekel  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kelkheim
  • 218 Antworten
  • 30 Gefällt mir
Hallo Onnelli,

hier die Antworten:
mich stört mein sehr starker Volumenverlust im Gesicht (wobei ich am Körper zugenommen habe). Anbei 2 Fotos, die mein Gesicht jetzt und vor 5 und vor 10 Jahren zeigen.
Ich habe vor einem halben Jahr mit Hualuron versucht. 3 Spritzen haben überhaupt keinen sichtbaren Erfolg gezeigt, da es wohl bei dem fehlenden Volumen nicht ausreicht.
Richtig.
- Welche Möglichkeiten gibt es sonst, das Volumen wieder herzustellen? Eigenfett oder Hyaluronsäure sind die Möglichkeiten mit den geringsten Risiken.
- Man hört oft von Eigenfett-Behandlungen. Gibt es dabei unterschiedliche Arten von Eigenfett-Behandlungen?
- Wodurch unterscheiden sie sich?
unterschiedliche Aufbereitung des Fettes und andere Einbringung des selbigen.
- Was wären Vor- und Nachteile?
Eigenfett hält länge als Hyaluronsäure.
- Wie groß ist die Gefahr, dass Eigenfett nicht gleichmäßig einwächst und das Gesicht danach buckelig aussieht?
Die Gefahr ist geringer, wenn Sie zu jemandem gehen, der regelmäßig mit Eigenfett/Hyaluronsäure arbeitet.
Ich für meinen Teil arbeite seit über 15 Jahren mit beiden Werkstoffen.

VG

V Krekel
www.taunus-aesthetics.com
Dr. med. Dagmar Arco  |  Premium member  |  Facharzt für Allgemeinmedizin der Erwachsenen  |  Wien, Klagenfurt
  • 452 Antworten
  • 99 Gefällt mir
Hallo
Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit Hyaluronsäure gemacht da man exakt und ohne Operation und Ausfallszeit sehr gute Ergebnisse erzielt. Gerade im Gesicht.
Mehr erfahren: https://www.arco-aesthetik.at
Estetik International Health Group  |  Premium member  |  Istanbul
  • 234 Antworten
  • 35 Gefällt mir
Guten tag,

Ich danke Ihnen für Ihre nachricht.
Hualuron oder ein Fett transfer kann viele malen nicht ausreichend sein, weil das problem ist ncht nur in der Volume von Ihre Gesicht aber meinstes ist auch der Haut was schwacher ist und vitalitat verliert.
Damit ist es für Ihnen besser um das Gesicht zu heben oder vielleicht zu straffen.
Straffen und heben können Sie ganz gut kombinieren mit oder ein Fett transfer oder mit Fillers.
Der Spinnennetz lifting kann perfekt sein damit bekommen Sie gar keine Narben und muss der Arzt nicht schneiden.
Info über der Spinnennetz lifting : https://www.youtube.com/watch?v=PXnyVULmqoQ
KaterNeo  |  Visitor  |  Rheinland-Pfalz
  • 332 Antworten
  • 236 Gefällt mir
gibt es auch zu dieser Technik vorher-nachher Bilder?

Antwort an KaterNeo

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 4005 Antworten
  • 1990 Gefällt mir
Also das , was da bei YouTube gezeigt wird möchte ich zu gerne mal an einer echten Person sehen 😬 Solche Animation überzeugen mich überhaupt nicht 🤷🏽‍♀️
Dr.med. Daniel Bas Orth  |  Basic member  |  Spezielle HNO-Chirurgie  |  Weinheim
  • 742 Antworten
  • 330 Gefällt mir
Hallo Onnelli, Konnten Sie sich mittlerweile für ein Verfahren entscheiden? Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Daniel Bas Orth

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Faltenbehandlung (Faltenunterspritzung)

Alexander Eisenbrand
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Schweinfurt, 13 Jahre Erfahrung
36 Berichte

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe