Wann werden Kosten einer Beratung abgezogen?

Wann werden Kosten einer Beratung abgezogen?

Linda  |  Visitor  |  Bayern
  • 145 Antworten
  • 79 Gefällt mir
Hallo an alle Ärzte, habe heute ein Beratungsgespräch bei einer PC in München gehabt, für einen sehr staatlichen Preis. War teuer als beim Expräsident der DGÄPC Herr Dr. von Finckenstein. So viel wie ich weiß, werden, wenn man sich für eine Operation entscheidet, die Beratungskosten abgezogen. Fr. Dr. meinte wohl - nein, dies gilt nur für Unterspritzungen. Ist das korrekt?

Danke für Ihre Antworten.
Dr. med. Michaela Montanari  |  Premium member  |  Bochum
  • 246 Antworten
  • 50 Gefällt mir
Liebe Linda,
aufgrund der aktuellen Gesetzgebung (Verstoss gegen das Heilmittelwerbegesetz) ist ein Abzug oder eine Verrechnungen einer Beratungsgebühr nicht zulässig. Es ist dabei unabhängig, ob es eine Unterspritzung oder ein operativer Eingriff ist.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Michaela Montanari
Linda  |  Visitor  |  Bayern
  • 145 Antworten
  • 79 Gefällt mir
Hallo Frau Dr. Montanari, vielen Dank für Ihre Information. Diese Ärztin meinte wohl, dass dies bei Unterspritzungen gewährt wird, da diese mehrfach wiederholt werden. Eine OP in der Regel eine einmalige Sache sei. Gruß Linda

Antwort an Linda

Linda  |  Visitor  |  Bayern
  • 145 Antworten
  • 79 Gefällt mir
Ich möchte noch hinzufügen, dass es hier in München so schwer ist, einen PC zu finden, den man vertrauen kann. Der größte Teil ist überheblich, hat horrende Preise, um die Mieten für ihre Praxen mit abdecken zu können. Annähernd 80 Euro für ein 15 minütiges Beratungsgespräch.
OptoCentrum Jihlava  |  Basic member  |  Jihlava
  • 68 Antworten
  • 12 Gefällt mir
Hallo Linda, Abstehende Ohren Korrektur kostet in OptoCentrum Jihlava 799,- EUR. Besuchen Sie ubsere Webseiten in deutscher Sprache.

HG

Dr. T.Hubík
OptoCentrum Jihlava
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kassel
  • 700 Antworten
  • 309 Gefällt mir
Hallo,
Ist die Untersuchung und Beratung nach GOÄ beziffert worden? Dann liegt die Gebühr zwischen 50 und 150€.
Eine Verrechnung ist nur dann möglich wenn unmittelbar die Behandlung erfolgt und die Beratung somit die Aufklärung wurde.
Aber auch hier muss nach der Gebührenordnung ein Betrag erhoben werden.
So ist die Rechtssprechung, denn egal was wir machen, es ist eine medizinische Behandlung!
Die GOÄ ist total veraltet mit einigen Modifikationen von 1968 bis 1996. bei einer Neufassung wird sicher der Teil Gespräch nach oben reguliert ,
In der Summe sind wir, verglichen mit anderen Serviceleistungen, echt preiswert, da gesetzlich beschränkt.
Nicht ärgern, wenn Sie eine ausführliche Beratung und Untersuchung hatten, die Ihnen bei der Entscheidung zur oder auch gegen eine Operation geholfen hat, ist das soo viel mehr wert und sicherlich nachhaltig.
Wenn Sie natürlich nur Beratungen suchen um Preise zu vergleichen, kann es unbefriedigend sein.
Das Verhalten derÄrzte ist korrekt.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. E.M. Noah
Linda  |  Visitor  |  Bayern
  • 145 Antworten
  • 79 Gefällt mir
Hallo Herr Prof. Noah, vielen Dank für die ausführliche Information. Ich bin hier im falschen Thema gelandet, da es nicht um abstehende Ohren geht, sondern um Malar Bags. Da gehen die Meinungen der Ärzte sehr weit auseinander. Von daher ist es schwer, eine optimale Behandlung zu finden. Es wäre leichter für den Interessenten, wenn die Ärzte zumindest wage Preise von- bis angeben könnten. Leider gibt‘s das nur im Ausland. Offensichtlich wird das in D auch wieder durch ein Gesetz untersagt.
Freundliche Grüße aus München Linda
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6448 Antworten
  • 1164 Gefällt mir
Herrn Prof. Dr. Noahs Ausführungen ist nichts hinzuzufügen.
Bei Selbstzahlern berechne ich eine Gebühr zwischen € 35,00 - € 50,00 (gemäß der GOÄ).

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
Dr. med. Olaf Kauder  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 226 Antworten
  • 72 Gefällt mir
Grundsätzlich sind alle ärztlichen Leistungen gebührenpflichtig nach der Gebührenordnung.
Eine Beratung muss also etwas kosten.
Die meisten Plastischen Chirurgen haben ihre Preise für bestimmte Leistungen, die aus verschiedenen Leistungen zusammen gesetzt sind auf einen Gesamtpreis , den ja jeder Patient vorher gerne wissen möchte, kalkuliert.
Ob in diesem Gesamtpreis die Beratung enthalten ist, die dann ggf bei Durchführung der Gesamtleistung( z.B. Unterspritzung mit Präparat XY) berechnet wird, und dann erstattet wird, hängt vom jeweiligen Preispaket ab und ist völlig frei handhabbar.
Eine kostenlose ärztliche Beratung, ohne triftigen Grund ( soziale Notlage des Patienten) ist gesetzeswidrig.
Es ist also Beides möglich.


Ich hoffe, das war verständlich?
Dr. med. Joachim Dodenhöft  |  Basic member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Karlsruhe
  • 267 Antworten
  • 107 Gefällt mir
Sehr geehrte Linda,
die Höhe einer Beratungsgebühr ist bei den verschiedenen Ärzten sicher etwas unterschiedlich, liegt aber in der Regel bei 50€, max. 100€ - je nach Befund/Sachlage/Dauer. Eine "Vergütung" der Beratungsgebühr im Falle einer darauffolgenden Behandlung wird meistens gemacht, ist aber keine Verpflichtung/Standard!
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Joachim Dodenhöft,
Facharzt für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Plastische Operationen
Parkklinik, Karlsruhe
Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Starnberg, München
  • 259 Antworten
  • 197 Gefällt mir
Hallo Linda !

Ärzte dürfe nach dem Standesrecht für Ärzte nicht umsonst beraten und untersuchen, unabhängig wofür. Die Preise die ich für die Behandlung einer Körperpartie (z.B. Brustvergrößerung) angebe, sind nach der GOÄ aufgeschlüsselt und darin sind auch die Beratung und Nachsorge enthalten.
Sollten Sie nur einen Teil des genanten Preises in Anspruch nehmen (ausschließlich die Beratung und die Untersuchung), wird nur diese Leistung verrechnet.
Entscheidet sich der/die Patient(-in) Sie dann im Nachhinein für die Op, wird diese Leistung vom genannten Gesamtpreis abgezogen, weil schon entrichtet.
Nicht jeder Doktor macht das so, es gibt auch die Möglichkeit, die Beratung und Untersuchung separat zu berechnen und die Gesamtleistung ohne diese Beratungskosten in Rechnung zu stellen.
Ich hoffe, etwas Klarheit in die unterschiedlichen Vorgehensweisen gebracht zu haben.
Gruß

Dr. von Finckenstein

Weitere Bewertungen

Zufrieden

Ich habe mir im Dezember 2015 beim Dr. Senska in Gelsenkirchen die Ohren anlegen lassen und bin super zufrieden! Nachdem ich mir bereits als Kind die Ohren hab anlegen lassen habe, das Ergebnis allerdings alles andere a... Mehr 

Otoplastik (Ohrenkorrektur) - Videos zum Thema

Ähnliche Eingriffe

Relevanter Befund

Otoplastik (Ohrenkorrektur)

96% Zufriedenheit. Insgesamt 516 Erfahrungen.

Spezialist in Ihrer Nähe