Möglichkeiten der Faltenbehandlungen

Autor:

Die Behandlung von Falten im Gesicht gehört zu den klassischen Gebieten der ästhetischen Chirurgie und blickt auf eine lange Tradition zurück. Lange Zeit waren eigentliche Liftings oder Straffungsoperationen die einzige Möglichkeit zur dauerhaften Beseitigung von Falten. In den letzten Jahren haben sich aber durch den technischen Fortschritt in der Medizin neue Behandlungsmöglichkeiten ergeben. In einem ersten Teil wenden wir uns der Behandlung von einzelnen störenden Fältchen zu.

Die Behandlung von Falten mit Botox

Zur Therapie und Prophylaxe von mimischen Gesichtsfalten hat sich in den letzten Jahren der Einsatz von Botulinumtoxin etabliert. Botox wird in der Neurologie seit über 20 Jahren zur Behandlung einer Vielzahl von Muskelerkrankungen eingesetzt. Auf den dort gewonnenen Erfahrungen beruht die Erkenntnis, dass dieses Neurotoxin erfolgreich zur Behandlung von mimischen Falten eingesetzt werden kann. Bei der Entstehung von mimischen Falten ist es wichtig zu wissen, dass diese durch den Zug der mimischen Muskulatur an der Haut hervorgerufen werden. Diese Faltenbildung ist bei der jungen Haut anfänglich reversibel, man spricht von dynamischen Falten. Mit der Zeit führt aber die immer wiederkehrende Aktion dieser Gesichtsmuskeln zu einer dauerhaften Ausbildung dieser Falten, man spricht dann von fixierten Falten.

botox

Die Wirkung von Botox – in der Schweiz unter dem Produktnamen Vistabel®‚ bekannt – beruht auf einer reversiblen Lähmung der mimischen Gesichtsmuskulatur, so dass der Zug der Muskulatur an der Haut nachlässt und die Faltenbildung aufgehoben wird. Dynamische Falten können mit Vistabel® vollständig zum Verschwinden gebracht werden. Bereits fixierte Falten bessern durch die Anwendung von Vistabel®‚ sichtbar, eventuell muss die Behandlung aber mit einer Unterspritzung der Falte kombiniert werden. Vistabel®‚ eignet sich also sowohl zur Prophylaxe, als auch zur Therapie von bereits bestehenden Falten. In der Hand des geübten Anwenders bleibt bei einer Vistabel®-Behandlung eine Restbeweglichkeit der mimischen Muskulatur erhalten, so dass kein unnatürlicher, maskenhafter Gesichtsausdruck entsteht, die Falten aber dennoch wirkungsvoll beseitigt werden. Die Wirkung von Vistabel®‚ ist bei einer Erstanwendung auf eine Wirkungsdauer von 4 – 5 Monate und bei wiederholter Anwendung auf 6 Monate begrenzt. Idealerweise erfolgt also zweimal im Jahr eine Behandlung mit Vistabel®‚ um einen bestmöglichen Effekt bei der Faltenbehandlung zu erzielen.

Unterspritzung von Falten

Die Unterspritzung von Falten (http://www.kliniktiefenbrunnen.ch/faltenbehandlung.html) mit verschiedenen therapeutischen Substanzen, so genannten «Fillers» dient einerseits zur Behandlung von fixierten mimischen Falten, andererseits können auch konstitutionell bedingte Falten, z. B. tief ausgeprägte Nasolabialfalten, verändert werden. Zusätzlich lässt sich im Zuge der Alterung verloren gegangenes Volumen durch Unterspritzung wieder ersetzen. Dies ist der typische Fall beim Auffüllen von Lippen bei Patientinnen mittleren und höheren Alters. Von der Vielzahl der therapeutischen Substanzen möchte ich die wichtigsten herausgreifen, welche für eine langfristige Zufriedenheit und Sicherheit einer Faltenbehandlung durch Unterspritzung sorgen.

botox2

Man unterscheidet heute so genannte permanente, nicht resorbierbare Filler von resorbierbaren Fillern. Nicht resorbierbare Filler werden vom Körper nicht abgebaut und verbleiben im Wesentlichen unverändert im Gewebe. Sie haben in den letzten Jahren immer wieder für meist negative Schlagzeilen gesorgt. Zu den prominentesten Vertretern dieser Art gehört sicher das Silikonöl, welches vor allem in Asien und den USA, aber auch in Europa eingesetzt wurde. Permanente Filler können das körpereigene Immunsystem zu einer Fremdkörperreaktion anregen, welche noch Jahre nach der Implantation auftreten kann. Aufgrund der gemachten Erfahrungen gilt heute sowohl in der Schweizerischen Gesellschaft für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie, als auch in der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie der Grundsatz, dass nur noch resorbierbare Substanzen zur Faltenbehandlung eingesetzt werden sollen.

Bei den resorbierbaren Fillern handelt es sich meist um körperverwandte oder körpereigene Substanzen, die vom Körper mehr oder weniger schnell abgebaut und vom Immunsystem gut toleriert werden. Die heute am Markt gängigen Produkte enthalten zumeist Hyaluronsäure, entweder in reiner Form oder in Kombination mit weiteren Komponenten, welche die Verweildauer des Produktes im Körper etwas verlängern sollen. Allen Produkten gemeinsam ist dabei, dass ihre Wirkung nach 4 – 6 Monaten nachlässt. Dies je nach Dosierung und Ort der Unterspritzung. Hyaluronsäure ist als therapeutische Substanz absolut unbedenklich, da es ein körpereigener Bestandteil des Bindegewebes ist. Allergische Reaktionen sind äusserst selten.

Durch Unterspritzung der Haut mit Hyaluronsäure wird die körpereigene Interzellularsubstanz wieder regeneriert, bzw. aufgefüllt, was zu einer Glättung der Haut und im optimalen Fall zum Verschwinden der Falte führt. Als körpereigene Substanz unterliegt das Implantat aber dem natürlichen Stoffwechsel und wird langsam abgebaut. Dies mag auf den ersten Blick als Nachteil erscheinen, bei näherer Betrachtung liegt aber genau dort der Vorteil dieser Substanzen. Fremdkörperreaktionen sind nahezu ausgeschlossen und bei Nichtgefallen ist die Wirkung spätestens nach ein paar Monaten verschwunden. Dafür kann die Dosierung immer wieder individuell angepasst werden, so dass Sie nach einer Auffrischung immer wieder so gut wie möglich aussehen.

Lipo-Filling

Eine weitere, gute Möglichkeit einer permanenten Beseitigung von Falten und zum Ersatz von verloren gegangenem Volumen ist die Unterspritzung von Falten mit Eigenfett, das so genannte «Lipo-Filling» oder Lipostructure®. Dieses Verfahren kommt vor allem bei der Unterfütterung von tiefen Nasolabialfalten oder bei der Lippenaugmentation zur Anwendung. Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass körpereigenes Fettgewebe transplantiert wird, welches später nicht wieder abgebaut wird. Es handelt sich aber um eine eigentliche Operation und der Eingriff hat eine relativ lange Erholungszeit mit Schwellung und Verfärbung des behandelten Areals zur Folge.

Aktualisiert: 01.12.2013

Nichtchirurgische Faltenbehandlung - BOTOX® / DYSPORT® - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen