Verbessertes Körpergefühl dank Brustverkleinerung

Autor: Hybner

Eine zu große Oberweite ist oft sehr belastend und eine Verkleinerung deshalb oft medizinisch notwendig. Wir haben Herrn Dr. Joachim Karl Grab gefragt, wie er seine Patientinnen auf den Eingriff vorbereitet, worauf nach der Operation zu achten ist und wodurch das Op-Ergebnis der sog. Mammareduktion unterstützt wird. In seiner Praxis in Mannheim findet er eine optimale individuelle Lösung für Sie!

Herr Dr. Grab, welche Behandlungsmöglichkeiten kommen bei einer zu großen Brust in Frage und welche unterschiedlichen Schnittführungen gibt es?

Die weibliche Brust besteht zu einem sehr individuellen Anteil im Wesentlichen aus Drüsengewebe und Fettgewebe. Damit hat natürlich die Ernährungssituation immer auch Einfluss auf Brustgröße und -gewicht. Frauen, die über eine zu große oder hängende Brust klagen, sollten deshalb zunächst ihr Zielgewicht (idealerweise im Normbereich) anstreben.

Zur Durchführung einer operativen Brustverkleinerung gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Techniken und Schnittführungen, die der Ausgangssituation und den Wünschen der Patientin angepasst werden können. Allen gemeinsam ist eine straffende Entfernung des überschüssigen Hautmantels, kombiniert mit einer variabel ausgeprägten, Form korrigierenden Reduktion der Brustgewebes und einer Verlagerung des Brustwarzenhofes.

Dr. Grab

Was kann man sich unter der Methode des inneren BH‘s vorstellen und kann diese bei jeder Brustreduktion angewendet werden? Kann das Ergebnis der Brustverkleinerung durch eine (weitere) Schwangerschaft gefährdet werden?

Häufig wird der Hautmantel einer zu großen Brust sehr stark belastet und überdehnt. Es kommt dann zu einem störenden Hängen der Brüste. Im Rahmen einer Brustverkleinerung oder Bruststraffung kann der überschüssige Hautanteil, der bei herkömmlichen Techniken entfernt wird, nach Abtragung der obersten Hautschicht als Verstärkung über der unteren Hälfte des Brusthügels aufgespannt werden. Man kann sich diesen "inneren BH" wie ein Körbchen vorstellen, das hilft, die neu geformte Brust zu stabilisieren und Spannung vom gestrafften Hautmantel zu nehmen. Diese Methode lässt sich bei nahezu jeder Brustreduktion anwenden.

Bei einer nachfolgenden Schwangerschaft vermindert der "innere BH" die Gefahr eines erneuten Formverlustes.

Worauf müssen die Patientinnen nach dem Eingriff achten, damit ein erneutes Hängen der Brüste vermieden wird?

prsa1
Durch jede Form der Brustverkleinerung und Bruststraffung wird das Gefüge der Brust sehr stark verändert und in neuer, strafferer Form wieder rekonstruiert. Die entstandenen Wundflächen – nicht nur an der Haut, sondern auch im Brusthügel – brauchen Zeit und Ruhe, um stabil zu verheilen. Meist wird der Operateur deshalb einen Spezial-BH für 6 Wochen empfehlen, der dann auch konsequent getragen werden sollte. Alles, "was die Brust in Wallung bringt", also körperliche und sportliche Aktivitäten, Bouncing etc. sollten ebenso vermieden werden, wie Sonnenbäder, Sauna und vor Abschluss der Wundheilung Schwimmen oder Baden. Wenngleich nach einer Straffung oder Verkleinerung durchaus einmal auf einen BH verzichtet werden kann (Trägertop, schulterfreie Kleidung), so rate ich doch dazu, meist einen gut sitzenden BH zu tragen. Nur so kann die Freude an der neuen Brustform möglichst lange anhalten.

Welche Chancen auf die Kostenübernahme durch die Krankenkasse haben die Frauen?

Leider wird von den meisten Kostenträgern die Existenz einer "krankhaft zu großen Brust" ebenso verneint, wie der Zusammenhang von Schulter-, Nacken- und Rückenschmerzen mit einer großen oder hängenden Brust. Die Erfahrung zeigt aber, dass in nahezu allen Fällen sehr wohl durch eine Reduktionsplastik eine wesentliche Besserung der Beschwerden eintritt. Zusammen mit dem verbesserten Körpergefühl ist eine Brustverkleinerung deshalb eine der dankbarsten Maßnahmen der plastischen Chirurgie.

Wenn Beschwerden körperlicher Art bestehen, lohnt sich immer der Antrag bei der Krankenkasse auf Kostenübernahme. Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit Kassenzulassung stehen dabei beratend und unterstützend bereit. Über den Erfolg des Antrages kann leider in den seltensten Fällen eine Prognose abgegeben werden.

Danke für das nette Gespräch!

Über Dr. med. Joachim Grab

Der Facharzt für Chirurgie sowie für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist in seiner Praxis in Mannheim niedergelassen, in der er ein großes Spektrum von ästhetischen Behandlungen für den ganzen Körper anbietet, unter anderem Lasertherapien, Brustoperationen oder Faltenunterspritzungen.

Mehr Informationen zum Thema Brustverkleinerung finden Sie unter www.dr-grab.de.

Aktualisiert: 20.11.2020

Beitrag über:
Autor
Hybner

Diskussion zum Thema

Brustverkleinerung - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen