Wie kann das Problem der tubulären Brust gelöst werden?

Autor:

Wahrschneinlich haben Sie schon die Wörter wie „Rüsselbrust“ oder „Snoopy Brust“ gehört. Worüber wird die Rede gehalten? Es geht um die tubuläre Brust. Erfahren Sie in dem Interview mit Herrn Dr. Pejman Boorboor, wie eine tubuläre Brust aussieht und wie man die beste Lösung dieses Problems findet.

Herr Dr. Boorboor, was versteht man eigentlich unter dem Begriff tubuläre Brust?

Unter tubulärer Brust versteht man eine angeborene Fehlbildung der weiblichen Brust, die sich erst nach Pubertät zeigt. Dabei kommt es typischerweise zu geringeren Ausprägungen der unteren Quadranten der Brust. In fortgeschrittenen Stadien ist die gesamte Brustbasis deutlich verkleinert, und die Drüse tritt deshalb durch den Brustvorhof durch. Es entsteht dann das Bild, das auch unter "Rüsselbrust" oder "Snoopy Brust" bekannt ist.

Fotolia 141713480 Subscription Monthly M


Welche sind die Gründe der tubulären Brust und wie sieht solche Brust aus?

Die Gründe hierfür sind genetischer Natur. Die Brust entwickelt sich nicht so, wie dies unter normalen Umständen ist. Die Basis ist ringförmig verkleinert, die Unterbrustfalte hoch und die Drüse schiebt sich in den Vorhof hinein.

Wie kann das Problem der tubulären Brust gelöst werden?

Es kommt für eine Formkorrektur nur eine Operation in Frage. In frühen Stadien (1 und 2) reicht eine einfache Vergrößerung mit tropfenförmigen Implantaten aus. Bei Stadium 3 und 4, wo der Vorhof vergrößert und mit Drüse ausgefüllt ist, müssen noch zusätzlich eine Drüsenkorrektur und zirkuläre Straffung durchgeführt werden.

Welche sind die Kosten solches Eingriffes? Können die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden?

Die Kosten belaufen sich je nach Aufwand zwischen 5.500 bis 7.000 €. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Korrektur sehr selten. Dafür müssen Gutachten erstellt werden und die Patientinnen in Krankenhäusern operiert werden, die mit Kassen abrechnen können.

schoenheitschirurg hannover dr pejman boorboor
Dr. med. Pejman Boorboor

Gibt es irgenwelche Komplikationen nach der Behandlung der tubulären Brust?

Die Risiken dieser OP sind ähnlich wie die Risiken anderer chirurgischen Brusteingriffe. So kann es zu Nachblutungen oder Implantatverlagerungen kommen. Langfristig ist eine Verkapselung möglich. Und bei aufwändigen Aufbauoperationen können häufiger als sonst Sensibilitätsprobleme bzw. Abnahme der Stillfähigkeit auftreten

Mehr über tubuläre Brust finden Sie auf der Webseite von Dr. Boorboor.

Aktualisiert: 06.02.2018

Autor

Dr. P. Boorboor ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. In 2018 gründete er zusammen mit seinem Kollegen Dr. Christian Kerpen die Privat-Praxisklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie Cosmopolitan Aesthetics in Hamburg, wo er als Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter tätig ist.

Diskussion zum Thema

Bruststraffung (Mastopexie) - Neuigkeiten

Aktuelles zur Bruststraffung

Dr. med. Ramin Khorram

Mit über 25 Jahren Erfahrung in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie gehört Dr. Khorram zu den erfahrensten Chirurgen...

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen